E3 2016: Auf dem Weg zur Spitze

FIFA 17 Preview

Benjamin Braun 12. Juni 2016 - 22:00 — vor 5 Jahren aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
James Rodriguez führt eine Ecke aus.
Anzeige
 

Abschirmen leicht gemacht

Stark erweitert werden für FIFA 17 die Taktiken, den Ball auch in der Bewegung und während eines Zweikampfs abzuschirmen. Das gilt sogar für die Ballannahme in der Luft. Das Ganze funktioniert standardmäßig überaus simpel durch Gedrückthalten des linken Triggers – und funktionierte deshalb bei uns schon nach wenigen Partien ziemlich gut. Übermächtig wirken sich die Abschirmmöglichkeiten des Balls aber nicht aus. Das gilt auch für das im Konkurrenten PES etwas zu leichte Dribbeln auf engstem Raum. Dribblings während des Ballabschirmens beziehungsweise ein direkter Übergang in ein Tempodribbling sind in FIFA 17 ebenfalls möglich und viel flüssiger als in beim rudimentären System der Vorgänger.
 

Alles anders macht der September

Walker und Hunter im Büro des Trainers. Geht die Freundschaft im Wettstreit auseinander?
Die Designer von EA Canada haben wie fast jedes Jahr viele größere und kleinere Veränderungen vorgenommen. So ist die Dosierung von Pässen beim Vortreiben der Bälle beim Gegenstoß anspruchsvoller geworden. Es ist also nicht so, dass das simple Ballabschirmen FIFA 17 insgesamt einfacher machen würde. Die Torhüter fallen unseren Anspiel-Eindrücken nach in der aktuellen Version etwas stärker aus als im Vorgänger: Sie reagieren auf einfache Bälle nicht mehr unangemessen schwach. Die Schiedsrichter pfeifen Partien nicht mehr übertrieben schnell mitten in einer Torgelegenheit ab, greifen dafür aber recht selten zur gelben oder gar roten Karte. Aber, wir bitten um Vorsicht, das kann auch bloß eine Momentaufnahme sein, die Ende September bei Release so nicht mehr zutreffen muss.
 

Männer, Frauen und Jürgen Klopp

Die realistische Nachbildung der Topstars aus allen wichtigen Ligen ist nichts Neues für die FIFA-Reihe. Wie so oft spiegelt sich die Wichtigkeit der Reihe im Vereinigten Königreich wider, denn in keiner anderen Liga wie der Premiere League gibt es so viele virtuelle Kicker, die ihrem realen Vorbild wie aus dem Gesicht geschnitten sind. Als "Schirmherren", wie EA sie nennt, hat Electronics Arts diesmal James Rodriguez (Real Madrid), Anthony Martial (Manchester United), Eden Hazard (FC Chelsea) und Marco "spielt nicht bei der EM" Reus eingekauft. Deren virtuelle Abbilder entsprechen besonders genau ihren Vorbildern.
 
Eindeutig ein britischer Trainer...
In FIFA 17 gibt es jedoch auch abseits des Platzes Personen, die ihren realen Vorbildern stark ähneln. Trainer wie José Mourinho, Jürgen Klopp (ob mitsamt Live-Bartwuchs, wissen wir nicht) oder Bundestrainer Joachim Löw sind nun ebenfalls nahe am Original. Für die Schiedsrichter oder andere Persönlichkeiten abseits des Platzes dieser Welt gilt das allerdings nicht. In der Allianz-Arena bekommt also nicht etwa ein virtueller Uli Hoeneß seine hochrote Birne, wenn der FC Bayern zurückliegt. Und auf dem Platz taucht nicht Wolfgang Stark auf, um wie so oft im echten Leben seinem arbeitsrelevanten Tonerzeuger alle Ehre zu machen.

Frauenfußball-Mannschaften dürfte es ebenfalls wieder geben. Schon im vergangenen Jahr hat sich EA ja von einigen Schreihälsen nicht von dieser Neuerung abbringen lassen.

The Journey: erstmals echter Storymodus

Einen Karriere-Modus als Spieler oder Spielertrainer gab es bereits in der Vergangenheit der FIFA-Serie. Ein richtiger Storymodus hat es bislang aber noch in kein FIFA geschafft. Mit FIFA 17 ändert sich das! "The Journey" nennt EA den Modus, in dem wir in die Rolle eines jungen Talents namens Alex Hunter schlüpfen. Der wohnt mit seinen Eltern und Großeltern in einer Arbeitersiedlung von Manchester und will genauso wie sein Freund Walker in die Profiliga der Fußballer aufsteigen.

Viel über den Verlauf der Handlung wissen wir zwar noch nicht, aber die Freundschaft von Alex und Walker wird wohl unter dem Erfolgsdruck und der Missgunst dem anderen gegenüber nicht unbedingt gefestigt werden. Es bleibt abzuwarten, wie klischeehaft die Geschichte am Ende ausfallen wird. Im Moment sieht es uns aber zumindest danach aus, als wenn FIFA 17 hier kein so schlimmes Verbrechen an der Spielerschaft begehen wird, wie Take Two im vergangenen Jahr in NBA 2K16 (Test: Note 9.5).
Der Storymodus wirkt vielversprechend: Wir sehen endlich mal die Katakomben des Stadions oder die Umkleidekabine.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 12. Juni 2016 - 22:06 #

Viel Spaß beim Lesen!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 12. Juni 2016 - 22:07 #

The same procedure as every year, James.

Mit Freunden im gleichem Raum recht lustig. Macht mir online oder allein weniger Spaß.

Crizzo 19 Megatalent - P - 15347 - 12. Juni 2016 - 22:09 #

I'll do my very best! :)

Also ich verspreche mir bei einem Engine-Wechsel schon einen guten Satz Veränderungen...da sollte man vielleicht nicht schon wieder die Standard-Pauschal-Keule auspacken. ;)
--
Ist Story-Modus nicht eben doch mal Innovation? ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 12. Juni 2016 - 22:23 #

Ja, es klingt vielversprechend. Vllt Motte ich die 12er Ausgabe ja doch mal ein.

Übrigens wieder sehr unterhaltsam geschrieben.

Sierra 27 Spiele-Experte - 84457 - 12. Juni 2016 - 22:12 #

Liest sich so gut, dass es für mich tatsächlich Ein Releasetag-Kauf werden könnte. Neben der verbesserten grafikpracht bin ich auf den Storymode gespannt. Würde mein erstes FIFA seit seeehr langer Zeit werden.

Vidar 19 Megatalent - - 15011 - 12. Juni 2016 - 22:16 #

Warum muss man denn einen storymode einbauen?
Die Idee ansich ist ja gut aber mit einem festen Charakter bei dem auch der Verein vorgegeben ist? Und dann auch noch ernsthaft ManU *urgh*

Warum baut man denn nich den eigentlich schon vorhanden "Be a Pro" Modus dementsprechend aus, kann man sich auch ne höchstwahrscheinlich klischeehafte Story sparen.
Oder fällt der Be a Pro Modus dafür weg? würde mich irgendwie nicht wunder wenn es so wäre ^^

Deepstar 16 Übertalent - 4230 - 13. Juni 2016 - 10:36 #

Das du das Team so hasst, dass du ManU schreibst... was liegt denn da im Argen?

Wäre auch nicht begeistert, dass das nur auf eine Mannschaft fixiert ist, welches anstatt dann nur eine wählbare Kulisse ist. Aber einen Hass auf die Mannschaft um sie zu beleidigen und die Opfer von München zu verhöhnen habe ich jetzt aber echt nicht.

Vidar 19 Megatalent - - 15011 - 13. Juni 2016 - 10:47 #

Was interpretierst du bitte für einen BS in meinen Kommentar hinein?

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30261 - 13. Juni 2016 - 13:26 #

Es geht darum:
http://www.focus.de/sport/experten/andreas_cina/manu-ist-eigentlich-eine-beleidigung-warum-sie-niemals-sagen-sollten-dass-schweinsteiger-bei-manu-spielt_id_4889786.html

Deepstar 16 Übertalent - 4230 - 13. Juni 2016 - 14:34 #

ManU ist halt eine Beleidigung und Verhöhnung der Opfer von München. Ist einfach so.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 13. Juni 2016 - 17:39 #

Was? Davon habe ich noch nie gehört, ich kenne ManU nur in Verbindung mit Manchester United.

//edit: Ich sehe gerade Wunderheilers Link, trotzdem total an mir vorbeigegangen.

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 12. Juni 2016 - 22:16 #

Momentan bin ich fast beim Day One Kauf. Klingt viel zu gut um wahr zu sein.

zfpru 18 Doppel-Voter - 10841 - 12. Juni 2016 - 22:26 #

Der Ball bleibt auch mit der neuen Engine Rund.

Vidar 19 Megatalent - - 15011 - 12. Juni 2016 - 22:29 #

Er ist nun aber Runder!

Green Yoshi 22 Motivator - - 31843 - 12. Juni 2016 - 23:07 #

Der Story-Modus klingt witzig, aber beim Rest bin ich noch skeptisch. Mir gefällt PES spielerisch einfach besser als FIFA. Und selbst die FIFA-Fans waren ja mit den letztjährigen Ablegern nicht zufrieden. FIFA 16 hat 619 1-Sterne-Rezensionen auf Amazon (PS4), obwohl es in der Presse abgefeiert wurde:

http://tinyurl.com/zfmzpzf

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 13. Juni 2016 - 7:00 #

Amazon Rezessionen gerade bei Medien haben halt bis auf einige ausführliche Top-Leute genau null Aussagekraft. Da hat selbst ein Witcher 3 noch 1-Sterne Bewertungen. Les dir einfach mal ein paar der 1-Sterne Bewertungen durch. Ein Stern, weil der Schwierigkeitsgrad auf Profi+ für den Spieler zu hoch ist etc.

Bei mir im Bekanntenkreis spielen extrem viele Leute Fifa und Fifa 16 wird bis heute aktiv gespielt.

Green Yoshi 22 Motivator - - 31843 - 13. Juni 2016 - 15:19 #

Sicher hat jedes Spiel 1-Sterne-Rezensionen, aber 619 von 1140 Rezensenten haben nur einen Stern vergeben. Bei FIFA 12 für PS3 haben nur 142 von 800 Kunden einen Stern vergeben.

In den Foren, die ich besuche, wurde FIFA 16 in Grund und Boden geredet, aber die sind null repräsentativ.

Deepstar 16 Übertalent - 4230 - 13. Juni 2016 - 0:50 #

Der Storymodus klingt witzig. Könnte sogar was sein. Gerade weil ich FIFA im Gegensatz zu NBA2K sogar spielen kann... auch wenn ich diese Spielersteuerung ehrlich gesagt seit jeher zum Kotzen finde. Da hat man einfach kein Gefühl für den Spieler und spiele daher eigentlich lieber im Team.

Da frage mich allerdings, wieso die Teamstory aus den drei Champions League Ablegern von EA niemals den Weg in FIFA gefunden hat. Die finde ich nämlich nach wie vor sehr gut gemacht und hat kein anderes Fußballspiel.
Da hat EA für jedes der Champions League Teams, die man im Spiel hatte, teilweise eigene Storys entworfen. Wenn die Hauptreihe das immerhin mal gehabt hätte. Wäre sicherlich auch was gewesen.

Timmäää 14 Komm-Experte - 1864 - 13. Juni 2016 - 7:40 #

Nachdem ich letztes Jahr pausiert habe könnte ich mich dieses Jahr mal wieder überzeugen lassen, FIFA17 zu kaufen

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21792 - 13. Juni 2016 - 7:44 #

The journey könnte für mich echt das entscheidende Argument für den Kauf sein, aber nur wenn der Modus funktioniert und auch hoffentlich nicht nur bei Manchester United.

Aixtreme2K 14 Komm-Experte - 2060 - 13. Juni 2016 - 9:34 #

Ich freue mich sehr auf den neuen FIFA Teil.
Eigentlich erwische ich mich jedes Jahr dabei, 90% meiner Konsolenspielzeit nur mit FIFA zu verbringen.
FIFA 16 hat mir immer viel Spaß gemacht jedoch waren die Verbesserungen nicht so berauschend. Die Frauenfussball Erweiterung war für mich nicht interessant.
Grafik und Sound stimmte bei FIFA 16 allerdings und ich erhoffe mir von FIFA 17 noch eine deutliche Steigerung. Hoffentlich sind auch einige Stadien mehr authentisch eingebaut worden. Auf Bundesliga 3 werden wir wohl auch weiterhin verzichten müssen.
Schade.

rsommerer 12 Trollwächter - 1198 - 17. Juni 2016 - 9:18 #

Zur großen Überraschung wird es auch für die neue Saison einen neuen Teil der FIFA-Serie geben! Weil es jedes Jahr ein neues Spiel gibt, fallen technische Änderungen natürlich nicht gar so sehr auf, wie bei anderen Titel, die nur alle paar Jahre fortgesetzt werden. Der Story-Modus ist aber durchaus eine gelungene, emotionale Thematik.