F1 2020

F1 2020 Preview+

Gewohnt stark

Benjamin Braun / 14. Mai 2020 - 16:19 — vor 48 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Sport
Rennspiel
3
Codemasters
Koch Media
10.07.2020
Link
Amazon (€): 17,98 (PlayStation 4), 29,95 (PEGI-AT)
GMG (€): 19,99 (STEAM)

Teaser

Bei Fahrgefühl und Technik halten die Briten von Codemasters die hohe Klasse, eine Revolution aber bleibt aus. Dafür gibt es zahlreiche kleine Anpassungen im Komfort-Bereich.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
F1 2020 ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
F1 2020 ab 17,98 € bei Amazon.de kaufen.
Das Testvideo steht nicht mehr zur Verfügung.

Erstmals in seiner Historie erscheint Codemasters' Formel-1-Simulation in diesem Jahr praktisch parallel zum regulären Saisonstart der Weltmeisterschaft. Die Nähe von F1 2020 an der reellen Version des Motorsports hat natürlich vor allem mit der Corona-Pandemie zu tun. Für Fans ist das sicherlich eine tolle Neuigkeit, da sie ihre virtuelle Saison so nah wie noch nie an den Geschehnissen auf den echten Rennstrecken anpassen können. Fraglich ist hingegen, ob die aktuelle Situation sogar noch für ein erhöhtes Interesse der Spieler sorgt oder doch eher das Gegenteil. Für mich als Konsument spielt das am Ende allerdings keine wirkliche Rolle. Ich will geile Rennaction mit hohem Simulationsanspruch. Genau das liefern die Briten auch in der neuesten Iteration der Reihe.

Dabei sparen sie nicht an Neuerungen und erfüllen etwa den lang gehegten Wunsch vieler Spieler, ihr komplett eigenes F1-Team aufzubauen. Auch einige Komfortfeatures wurden verbessert oder neu eingeführt und auf Wunsch dürft ihr sogar im Splitscreen über diverse reale Strecken flitzen. Kurz gesagt macht Codemasters das Gute vor allem in Details besser, scheut aber die Revolution. Ob diese nötig war ist natürlich fraglich, schließlich stand schon F1 2019 (im Test, Note: 9.0) für realistische und grafisch eindrucksvolle Rennen, die den Motorsport so originalgetreu abbilden wie nur möglich. Für diese Preview jedenfalls konnte ich einige Runden über die Kurse von F1 2020 drehen.
Auch wenn in der diejährigen F1-Saison in der Realität einige Rennen komplett ausfallen werden, dürft ihr auf allen 22 Strecken und mit allen 10 Teams antreten. Im neuen "My Team"-Modus sogar mit eurem eigenen, 11. Rennstall.
 

Alles Bewährte, viel Neues

In F1 2020 bietet Codemasters zunächst einmal all das, was auch die Vorgänger ausmachte: ein starkes Fahrmodell, sehr gute Grafik sowie eine Reihe von Extras wie die im vergangenen Jahr erstmals integrierte der Formel 2. Wie in F1 2019 ist zunächst nur die Vorjahressaison der F2 enthalten, die 2020er-Auflage wird später via kostenlosem Update nachgereicht.

Neben den bekannten Stärken ist es für einen neuen Serienteil aber natürlich auch Pflicht, frische Inhalte einzufügen. Die umfassen neben einem lokalen Splitscreen-Multiplayer auch den neuen "My Team"-Modus, der Karriemodus (bis zu 10 Saisons) und reguläre Saison ergänzt. Innerhalb dessen gründet ihr euer eigenes F1-Team, bestimmt Design und Farbgebung der Boliden mit, habt Einfluss darauf, wer als zweiter Fahrer angeheuert wird, und müsst euch zudem um Verträge, Fahrzeugentwicklung und vieles mehr kümmern. Bislang kenne ich den neuen Modus nur aus einer eher knappen Präsentation. Ich bin aber bereits jetzt davon überzeugt, dass er Immersion und Langzeitmotivation erhöhen wird.
Die Boliden sind üblich detailliert modelliert. Beim Anblick des aktuellen Ferrari fragt sich nur: Kann Vettel Hamilton 2020 schlagen?
 

Erhöhter Komfort

Eine große Stärke hatte die F1-Reihe schon immer: Man konnte die Spiele durch Einstellungen zu allem machen, was das Rennspielerherz begehrt. Vom Casual-Racer mit leichten Siegen bis hin zur hardcorigen Rennsimulation. Daran ändert sich zunächst einmal nichts, wobei insbesondere die mit ERS und Bezinmanagement erhöhte Komplexität entkräftet werden kann. Denn DRS- und ERS-Management könnt ihr teils komplett automatisieren und nun auch auf Konsole das nicht immer optimale HUD stärker an eure Bedürfnisse anpassen.

Darüber hinaus erwarten euch Verbesserungen der KI, obgleich diese nach meinen bisherigen Eindrücken wesentlich dezenter ausfallen, als Codemasters verspricht. Noch etwas weniger als im vergangenen Jahr bleiben die Computerfahrer stur auf der Ideallinie, sondern machen auch mal bereitwillig Platz, wenn ich sie auf der Strecke bereits klar geschlagen habe. Kommt es dennoch zu einer Berührung, wird nicht mehr ständig mir die Schuld dafür zugeschrieben, obgleich selbst rüde Manöver wie gehabt nicht automatisch zu einer Zeitstrafe führen. Überhaupt scheinen Vergehen besser erkannt zu werden. Gibt es eine Verwarnung fürs Abkürzen oder ähnliches, trifft der Vorwurf auch fast immer zu und wirkt nicht wie früher manchmal an den Haaren herbei gezogen. Dabei scheint insbesondere auch eine Rolle zu spielen, ob ich nun wirklich Zeit gewonnen oder beim "Abkürzen" nach einem Fahrfehler tatsächlich Zeit verloren habe.
Seit 1950 wird die Formel-1-Meisterschaft jährlich ausgetragen. Zum 70. Jahr des Bestehens darf eine Jubiläumskarre nicht fehlen.
 

Die komplette Saison

An sich ist es nicht weiter überraschend, dass F1 2020 alle Strecken, Fahrer und Teams der aktuellen Formel-1-Saison mitbringt. Da aufgrund der Corona-Pandemie jedoch von den ersten zehn Rennen bislang nicht eines stattgefunden hat und die Saison voraussichtlich ab Juli mit einem Notkalender gestartet wird, hätte Codemasters im Zuge des Authentizitätsanspruchs den Umfang wohl auch deutlich reduzieren können. Tatsächlich aber werdet ihr auf nichts verzichten müssen. Ihr beginnt die Saison also im australischen Melbourne und beendet sie mit dem Großen Preis von Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit.

Natürlich macht ihr auf dem Weg dorthin auch Station beim erstmals in der F1 vertretenen Grand Prix von Vietnam in Hanoi und dem dieses Jahr nach langer Pause wieder in den Kalender aufgenommenen Rennen im niederländischen Zandvoort. Auch die bereits endgültig abgesagten Rennen, darunter der seit den 50er Jahren bislang jedes Jahr veranstaltete Grand Prix von Monaco, werden dabei sein. Los geht es derweil nach aktuellem Plan am 10. Juli auf PC, PS4, Xbox One und via Google Stadia. Käufer der Deluxe Edition dürfen bereits drei Tage früher losspielen.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

F1 2020 verbessert sich technisch nur wenig im Vergleich zur Vorjahresversion. Die KI legt in Teilbereichen minimal zu, stellt mit ihren teils sonderbaren Schwankungen aber weiterhin eine der größten Baustellen dar. Codemasters gelingt aber dennoch einmal mehr eine Wertsteigerung. Gerade der erhöhte Komfort kommt Gelegenheitsracern stärker entgegen. F1-Profis erwarten weitreichendere Anpassungsoptionen sowie mit „My Team“ ein Modus, der potenziell eine noch stärkere Immersion erlaubt als die weiterhin verfügbare reguläre Karriere.

Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass Codemasters wieder etwas mehr bei den Elementen abseits der Strecke tut. Klar habe ich das beim Fahren nie so richtig im Blick. Aber gerade auf den Bühnen dürfte doch mehr passieren. Doch das wäre eher ein Bonus, denn das Fahrgefühl ist stark, die Grafik erstklassig. Und zudem ermöglicht mir das Spiel jede Menge Abstufungen zwischen höchst anspruchsvoller Renn-Simulation und einem einsteigerfreundlichem Rennerlebnis, wenn ich gerade vielleicht einfach mal zum Sieg rasen will.

Ob Käufer der letztjährigen Auflage aufgrund der Neuerungen unbedingt zugreifen müssen, kann nur ein Test der finalen Fassung zeigen. Klar ist jedenfalls schon jetzt: Wer Rennspiele und die Formel 1 liebt, der wird Anfang Juli ruhigen Gewissens zugreifen können und diese Entscheidung nicht bereuen!


 
F1 2020
Vorläufiges Pro & Contra
  • Sehr gutes Fahr- und Geschwindigkeitsgefühl
  • Starke Grafik und fetter Sound
  • Viele kleine Detailverbesserungen bei KI, Komfort und Strafensystem
  • Vielversprechender "My Team"-Modus mit Gründung eines eigenen F1-Teams
  • Wenig los abseits der Strecke
  • Keine Revolution im Vergleich zum Vorjahr
Aktuelle Einschätzung
F1 2020 wird die Reihe trotz einiger Neuerungen nicht revolutionieren. Gerade mit dem "My Team"-Modus aber könnte die diesjährige Simulation dennoch auch Käufern der letztjährigen Fassung einen besonderen Anreiz zur Anschaffung liefern. In Kombination mit den weiteren Modi und der Formula 2 bekommen sie nämlich abermals ein großes Paket geschnürt.
Sehr Gut
Aktueller Stand
  • Preview-Beta (PC)
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 17,98 (PlayStation 4), 29,95 (PEGI-AT)
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 19,99 (STEAM)
Benjamin Braun 14. Mai 2020 - 16:19 — vor 48 Wochen aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 151523 - 12. Mai 2020 - 16:25 #

Viel Spaß beim Sehen/Schauen/Hören!

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25399 - 13. Mai 2020 - 9:16 #

Ich spiele die Reihe wirklich gern. Codemasters sollte aber vielleicht einmal darüber nachdenken nur alle 2-3 Jahre eine komplett neue Version zu bringen und die Jahre dazwischen ein Saison Update per DLC. Ich bin dieses nicht schon wieder bereit 60 € auszugeben. 15-20 € für die aktuellen Saisondaten würde ich hingegen schon ausgeben.

euph 29 Meinungsführer - - 112025 - 13. Mai 2020 - 9:20 #

Das FIFA des Motorsports, so wie sich das liest :-)

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108019 - 13. Mai 2020 - 10:30 #

Also kann man kaufen, muß man aber nicht und getrost bei den Vorgängern bleiben.

Der Marian 21 AAA-Gamer - - 27250 - 13. Mai 2020 - 10:45 #

Hm, fast einziger USP wäre wohl der neue Kurs in Zandvoort.

malkovic 15 Kenner - P - 3157 - 13. Mai 2020 - 10:56 #

Bin gespannt, was der Test bringt. Solche Titel müssen sich m.E. immer die Frage gefallen lassen, wie sie eine alljährlich neue Vollpreisversion rechtfertigen. Und wenn "die Revolution" tatsächlich "ausbleibt", wie Benjamin vermutet, gibt es hier keine Rechtfertigung ...

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108019 - 13. Mai 2020 - 11:00 #

Wird sich auf jedenfall im Bereich der Vorgängerbewertungen bewegen.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25399 - 13. Mai 2020 - 11:06 #

Na jetzt lehnst Du dich aber ganz schön weit aus dem Fenster! ;)

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108019 - 13. Mai 2020 - 11:14 #

Ach, ist Erfahrungssache. Mark my words ;).

malkovic 15 Kenner - P - 3157 - 13. Mai 2020 - 11:36 #

Wäre mal ne spannende Frage, ob man da vielleicht ein Kriterium für eine Abwertung hätte. Ich kenne es ja von FIFA, bei dem sich im offline-Bereich prinzipiell seit Jahren nichts ändert, außer paar Lizenzen mehr da und dort, bisschen bessere Grafik, paar neue Skills ...

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108019 - 13. Mai 2020 - 13:20 #

Glaube nicht an Änderungen, da ja a) subjektive Tests und b) primärer Wert auf Spielspaß gelegt wird. Die Diskussion hatte man auf GG schon öfter, gerade bei solchen Jahr-für-Jahr-Fließband-Spielen.

yankman 17 Shapeshifter - P - 6215 - 13. Mai 2020 - 11:04 #

In F1 2019 kann man sich an den DRS Punkten ein akustisches Signal ausgeben lassen, damit man nicht verpasst DRS auslösen.
Was mir persönlich in F1 2019 missfällt sind die Fahrzeug Einstellungen.
Egal auf welcher Strecke ich fahre im Standardsetup sind die Flügel immer auf 6 gestellt (was immer das auch heißt). Nur fahre ich damit in Monaco 280 und in Monza 340.
Klassisch würde man in Monaco alles drauf schrauben was geht und ins Monza so wenig, dass das Fahrzeug noch beherrschbar ist.
Ich hätte da lieber pro Fahrzeug absolute Einstellungen, statt pro Strecke relative.

Renatus Cartesius 18 Doppel-Voter - P - 9175 - 13. Mai 2020 - 11:34 #

Wenn ich mir etwas wünschen könnte, wäre es ein Spiel mit vielen Rennserien alá DTM Race Driver und der Fahrphysik von Grand Prix Legends...

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20686 - 13. Mai 2020 - 14:02 #

Heutige Rennspiele, zumindest die oberhalb von Project Cars 2, sind da doch schon lange.

schneckal 16 Übertalent - - 4621 - 13. Mai 2020 - 16:37 #

Das kauft man sich alle paar Jahre einmal, bis der Unterschied gross genug ist. Ich werde mit meinem F1 2019 samt Lenkrad noch lange Spass haben, bis F1 2022 oder so....

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 27439 - 14. Mai 2020 - 14:03 #

Hab F1 2018 im Steam Sale mal geholt vor dreiviertel Jahr oder so. Wird sich wohl nicht viel ändern aber haja.

VIPERIOUS TV 07 Dual-Talent - 147 - 14. Mai 2020 - 5:51 #

Gibt es, wie damals bei Geoff Crammonds Spielen, die Möglichkeit ein Rennen rein von der KI gesteuert zu betrachten? Oder muss man wieder irgend einen Fahrer zu Beginn eines Rennens in die Mauer lenken um einfach ein CPU-Rennen zu verfolgen?

TheRaffer 22 Motivator - P - 32672 - 14. Mai 2020 - 16:41 #

Nanu, wo ist denn das Video hin? Naja, wird es dann später die Audioversion :)

Crizzo 19 Megatalent - P - 15075 - 15. Mai 2020 - 16:06 #

Auf YT auch weg.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25441 - 17. Mai 2020 - 21:16 #

WAs ist denn damit passiert?

TheRaffer 22 Motivator - P - 32672 - 20. Mai 2020 - 8:32 #

*schulterzuck*

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434724 - 20. Mai 2020 - 11:52 #

Wir hatten mehrere Szenen im Video gezeigt, die wir nicht hätten zeigen dürfen. Die Audioversion ist unverändert abrufbar, weil man da nichts sehen kann. Der Text und die Screenshots stellen auch kein Problem dar.

TheRaffer 22 Motivator - P - 32672 - 20. Mai 2020 - 12:06 #

Danke für die Erklärung :)