F1 2018 Preview+

Christoph Vent / 25. Juli 2018 - 11:31 — vor 16 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Sport
Rennspiel
3
Codemasters
Koch Media
24.08.2018
Link
Amazon (€): 46,97 (Xbox One), 46,97 (PlayStation 4), 32,97 ()
GMG (€): 5,00 (STEAM), 4,50 (Premium), 8,75 (STEAM), 7,88 (Premium), 12,50 (STEAM), 11,25 (Premium), 3,25 (STEAM), 2,93 (Premium), 43,97 (STEAM), 39,57 (Premium)
Anstatt ihrer F1-Reihe nur ein Lizenz-Update zu spendieren, baut Codemasters erneut den Karrieremodus aus. Wir haben uns Reporterin Claire gestellt und sind erste Runden in Melbourne und Spa gefahren.
F1 2018 ab 43,97 € bei Green Man Gaming kaufen.
F1 2018 ab 32,97 € bei Amazon.de kaufen.
Die Formel-1-Saison 2018 ist so spannend wie schon lange nicht mehr. Zum ersten Mal seit gefühlt einem Jahrzehnt rasen die Mercedes nicht mehr ihrer gesammelten Konkurrenz davon, denn zumindest die Ferrari können dieses Jahr sehr gut mithalten. Hätte Sebastian Vettel seinen roten Flitzer am vergangenen Wochenende nicht durch einen Fahrfehler ins Aus befördert, hätte er seinen Vorsprung zu Lewis Hamilton in der Meisterschaft sogar ausbauen können.

In F1 2018 von Codemasters hingegen könnt ihr den aktuellen Zweikampf zu einem Dreikampf erweitern und es den Haudegen der Königsklasse des Motorsports mal so richtig zeigen. Wie auch in den Vorjahren erwartet euch das volle Lizenzpaket inklusive sämtlicher Fahrer, Rennställe und Strecken. Eine Sache ist allerdings neu: Zwischen den einzelnen Trainingssessions und nach dem Rennen wird regelmäßig von Reporterin Claire zu Interviews gebeten. Ein ähnliches Element gab es bereits 2010, in F1 2018 haben eure Antworten allerdings Auswirkungen auf den weiteren Verlauf eurer Karriere.
 

Showman oder Sportsmann?

Im Regen von Spa darf man auch mal von der Strecke abkommen.
Beklagt ihr euch bei Claire nach einem Ausritt ins Kiesbett etwa über den allgemein schlechten Zustand eures Wagens, stoßt ihr damit natürlich auf wenig Gegenliebe bei eurer Ingenieurscrew. Verscherzt ihr es euch mit euren Mechanikern komplett, führt das dann unter Umständen sogar dazu, dass sie euch irgendwann deutlich schlechter als euren Teamkollegen unterstützen. Generell könnt ihr in F1 2018 zwei "Karrierewege" einschlagen: den des Showman oder den des Sportsman.

Als Showman seid ihr eher die Rampensau, die jedoch auch schnell bei anderen Fahrern, Teams oder den eigenen Kollegen aneckt. Als Sportsmann hingegen werdet ihr vor allem für eure Fairness geachtet. Letzteres sollte euch spätestens dann zugutekommen, wenn ihr nach einem Platz in einem anderen Team Ausschau haltet.
Da sieht man durch den Regen eh schon nicht viel von der Strecke, und dann gibt es ab diesem Jahr auch noch den Halo-Cockpitschutz. Die Mittelstrebe soll sich auf Wunsch aber ausblenden lassen.


Umstrittener Halo und neue Classic Cars

Wie auch in der echten Formel 1 werdet ihr auch in F1 2018 nicht um den Halo-Cockpitschutz herumkommen. Nutzt ihr die beliebte Kameraperspektive etwas oberhalb der Fahrerposition oder gar eine der Außenperspektiven, wird euch dieser jedoch kaum auffallen. Und für den Fall, dass ihr die echte Cockpitsicht bevorzugt, hat sich Codemasters einen Kompromiss einfallen lassen: Die störende Strebe genau in der Mitte eures Blickfelds lässt sich auf Wunsch nämlich deaktivieren.

Nachdem die Classic Cars in den letzten Jahren schon viel Zuspruch gefunden haben, dürfen diese natürlich auch nicht in F1 2018 fehlen. Insgesamt acht Neuzugänge gibt es zu verzeichnen, darunter der Lotus 72D (1972) und der Ferrari 312T2 (1976). In unserer Video- und Audiopreview stellen wir euch alle wichtigen Neuerungen von F1 2018 im Detail vor.

Autor: Christoph Vent (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Christoph Vent

Während anderen Entwicklern bei jährlich erscheinenden Neuauflagen gerne vorgeworfen wird, dass sie kaum um Neuerungen bemüht sind, beweist Codemasters mit ihrer F1-Serie seit Jahren das Gegenteil. Im letzten Jahr wurde beispielsweise das Upgrade-System eingeführt. Anstatt dieses aber in F1 2018 nur zu verfeinern, fügen sie mit der Reporterin Claire gleich eine komplett neue Karriere-Komponente hinzu. Wie sehr sich meine Antworten auf ihre Fragen in der Praxis tatsächlich auswirken werden, konnte ich natürlich noch nicht abschließend klären. Aber das ganze System macht definitiv schon einen vielversprechenden Eindruck.

Hinter dem Steuer konnte ich abseits des Halo bisher kaum Änderungen ausmachen. Wobei gerade diesen Punkt viele Spieler sicher auch begrüßen werden – schließlich steuerten sich die F1-Autos schon in den letzten Jahren sehr gut und vor allem nachvollziehbar. Bemerkenswert finde ich außerdem, dass die Technik noch mal einen Schritt nach vorne gemacht hat. Ob bei leichter Bewölkung mit dem 72er-Lotus durch die Eau Rouge oder bei australischem Starkregen im Positionskampf – F1 2018 sieht einfach enorm gut aus.
 
F1 2018
Vorläufiges Pro & Contra
  • Überzeugendes Fahrmodell
  • Tolles Geschwindigkeitsgefühl
  • Interviews wirken sich auf unseren Ruf aus
  • Volles Lizenzpaket plus 20 Classic Cars und zusätzliche Streckenvarianten
  • Hübsche, überarbeitete Grafik
  • KI hat uns zweimal ohne erkennbaren Grund von der Strecke geschubst
Aktuelle Einschätzung
F1 2018 liefert nicht einfach nur ein Update der 2017er-Fassung, sondern hat mit den Interviews, der verbesserten Technik und den neuen Classic Cars einige Neuerungen an Bord. Unsere ersten Runden in Melbourne und Spa lassen uns kaum noch daran zweifeln, dass die diesjährige Version nochmals eine Besserung zum Vorjahr darstellen wird.
Sehr Gut
Aktueller Stand
  • Aktuelle Preview-Version (PS4 Pro)
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 46,97 (Xbox One), 46,97 (PlayStation 4), 32,97 ()
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 5,00 (STEAM), 4,50 (Premium), 8,75 (STEAM), 7,88 (Premium), 12,50 (STEAM), 11,25 (Premium), 3,25 (STEAM), 2,93 (Premium), 43,97 (STEAM), 39,57 (Premium)
Christoph Vent Redakteur - P - 163904 - 25. Juli 2018 - 11:30 #

Viel Spaß beim Anschauen, Anhören und/oder Lesen!

Aladan 24 Trolljäger - P - 49461 - 25. Juli 2018 - 11:40 #

Das sieht schon echt gut aus. Freue mich, dass sie keine Gummiband-KI nutzen und auch weiterhin tatsächlich Fehler passieren können. Beim Halo kann ich mich nur anschließen. Mich persönlich stört er auch nicht mehr, ist alles Gewohnheit.

Im Spiel hat das ganze bisschen was von "Raumschiff". :-D

Christoph Vent Redakteur - P - 163904 - 25. Juli 2018 - 11:48 #

Mal abgesehen davon, dass ich ihn hässlich finde, macht der Halo aber auch wirklich Sinn. Man denke etwa nur an den Start in Spa von 2012 zurück, als Grosjean mit seinem Wagen fast Alonso geköpft hätte. Und wer weiß, ob der Unfall von Jules Bianchi nicht glimpflicher verlaufen wäre.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9751 - 25. Juli 2018 - 12:05 #

Man darf halt vor lauter Sicherheitsdenken und Übervorsicht nicht den Rennsport vergessen.
Sonst fährt die Formel 1 bald nur noch mit Tempo 120 und überholen geht nur mit Blinker auf dafür vorgesehenen, überbreiten 2 km Geraden.
Ein bisschen Risiko und Gänsehaut gehört für mich einfach dazu. Die Fahrer wissen ja schließlich auch was sie erwartet, wenn sie in einen Formel Wagen steigen.
Das soll nicht heißen, das mir Sicherheit egal ist! Man soll es halt eben nur nicht übertreiben.
Cliff diving wird sonst demnächst auch nur noch mit Fallschirm und Bungeeseil gemacht...

Mal davon ab, ich freu mich richtig auf das Spiel! Codemasters macht da seit Jahren einen richtig guten Job.

Tasmanius 19 Megatalent - - 18346 - 25. Juli 2018 - 13:21 #

Aber der Halo senkt ja weniger das Unfallrisiko als vielmehr das Verletzungsrisiko im Falle ein Unfalls. Gegen solche Maßnahmen ist mMn schlecht zu argumentieren.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1754 - 25. Juli 2018 - 22:29 #

Naja, aus ethischer Sicht natürlich nicht. Aber Rennfahrer sollten eigentlich sowas wie mutige Helden sein, für die man sich begeistert. Das macht bei Rally oder MotoGP noch heute viel der Faszination aus. Ich bin großer Fan, muss aber sagen, dass diese Wagen heute, mit endlos Anpressdruck und einer Motorentechnik, die nur Hardcorefans begreifen, mit künstlich unterstütztem Überholen und asphaltierten Auslaufzonen, einfach wenig beeindrucken. Wenn dann Max Verstappen im Regen von Brasilien plötzlich den Großteil des Feldes außen überholt, merkt man auf einmal, wie toll die F1 auch sein könnte.

knusperzwieback 12 Trollwächter - 956 - 29. Juli 2018 - 15:45 #

Jo, das unterschreibe ich. :-)

andreas1806 17 Shapeshifter - 6930 - 25. Juli 2018 - 12:13 #

Jules hätte es aber wohl kaum geholfen. So stark Halo auch sein mag, ich glaube kaum, dass Halo den "Last-/Krahnwagen oder Radlader" ausgehalten hätte... man will sich gar nicht vorstellen wie der Unfall mit Halo ausgegangen wäre...

Aladan 24 Trolljäger - P - 49461 - 25. Juli 2018 - 12:20 #

Laut Mercedes und anderen ist der Halo stark genug, um das Gewicht eines englischen Doppeldecker Buses (ca. 12 Tonnen) zu halten.

andreas1806 17 Shapeshifter - 6930 - 25. Juli 2018 - 12:25 #

So kantig wie der Schlepper da war wo er aufgetroffen/untergefahren ist wäre ich mir nicht sicher ob das so halten würde. Auch der Aufprallwinkel usw... Probieren möchte ich es nicht...

Aladan 24 Trolljäger - P - 49461 - 25. Juli 2018 - 12:28 #

Das Problem bei dem Unfall war wohl eh die Geschwindigkeit. Da hilft wohl nichts mehr, egal wie stark es ist. Allein das Trauma, was der Körper bei dem Aufschlag erleidet, reicht da wahrscheinlich schon..

PeterPan (unregistriert) 25. Juli 2018 - 12:00 #

Glaubwürdige Steuerung? (Im gleichen Video wird F1 2018 eine Simulation genannt - dies ist also der Anspruch) Eher aus der Sicht eines 10 Jährigen?

Probiert mal Automobilista. Klar das bringt nicht so viele Klicks, würde euren Horizont aber erweitern und schlagkräftige Aussagen wie "glaubwürdige Simulation" würden dann deutlich weniger fallen.

Schade.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9845 - 25. Juli 2018 - 14:34 #

Bist du ein 10jähriger?:-)

Tasmanius 19 Megatalent - - 18346 - 25. Juli 2018 - 14:51 #

Peter Pan altert ja nicht :-)

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9845 - 25. Juli 2018 - 20:47 #

Ach stimmt, deswegen also :-)

roxl 13 Koop-Gamer - P - 1686 - 25. Juli 2018 - 16:26 #

Klar ist F1 2018 eine Simulation, genau so wie Pitstop auf dem C64 von anno dazumals.
Im Test kommen 'glaubwürdige Steuerung' oder 'glaubwürdige Simulation' i.ü. gar nicht vor.
Ist dieses Automobilista eigentlich PC only?

revo 14 Komm-Experte - P - 2578 - 25. Juli 2018 - 21:18 #

Ja ist es.
Aber auch wenn das eine realistischere Simulation in Sachen Fahrverhalten sein mag (ich kenne es nicht), verliert es dann grafisch und (mehr oder weniger als Folge) auch atmosphärisch gegen F1 2018.
es wirkt irgendwie... klinisch rein... selbst die Rallye Szenen.
Und dadurch auch relativ altbacken. Natürlich, das ist rein die Optik und Eiters das gut aussieht muss nicht zwangsläufig Spaß machen oder anders herum. Dennoch spricht es (mich) nicht so sehr an.

Abgesehen davon ist der Vergleich aber trotzdem nicht ganz fair. Keinem von beiden Spielen gegenüber. Beide sind etwas anderes und wollen etwas anderes sein.

revo 14 Komm-Experte - P - 2578 - 25. Juli 2018 - 13:03 #

Das sieht sehr gut aus. Könnte evtl. das erste F1-Spiel seit mindestens einem Jahrzehnt für mich werden - wenn es denn mit dem Gamepad anständig steuerbar ist. Aber ich habe keinen Zeitdruck und kann den Test und weitere Eindrücke in Ruhe abwarten.
Grafisch ist das Ganze auch sehr ansehnlich. Im Detail sieht man in den Seitenspiegeln zwarwo gespart wurde um Performance rauszuholen, aber im Eifer des Gefechts dürfte das wohl kaum einem auffallen oder gar stören.

xan 17 Shapeshifter - P - 8435 - 25. Juli 2018 - 13:10 #

Sieht ja wirklich gut aus mittlerweile, aber weder Rennspiele noch Formel 1 ziehen mich. Als Rennspielvertreter macht es aber einen sehr überzeugenden Eindruck.

tidus1979 12 Trollwächter - P - 999 - 25. Juli 2018 - 13:35 #

Habe mir mal eine der ersten Ausprägungen der Reihe gekauft, aber das hat mir einfach keinen Spaß gemacht. Ich warte auf Forza Horizon und vertreibe mir bis dahin mit Wreckfest die Zeit.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 6971 - 25. Juli 2018 - 14:09 #

Hallo Christoph,

haben die bei Codemasters was zum Safety-Car-Bug gesagt, der nicht nur mich bei F1 2017 in den Wahnsinn getrieben hat?

Viele Grüße!

roxl 13 Koop-Gamer - P - 1686 - 25. Juli 2018 - 16:03 #

Eine begleitende Reporterin, Interviews unter Zeitdruck? Schreckt mich eher ab.

roxl 13 Koop-Gamer - P - 1686 - 25. Juli 2018 - 16:42 #

Könnt ihr ein Rennspiel empfehlen, bei welchem man nicht erst alles freischalten muss? Ein Spiel möglichst frei von Karrieren, Events und dem ganzen Brim­bo­ri­um? Ich und mein Kollege suchen danach.Konsole an und ready to go. Am besten auf xbox.thx

makroni 14 Komm-Experte - P - 2120 - 26. Juli 2018 - 9:58 #

Projekt Cars, Projekt Cars 2.
Ich persönlich finde das freischalten von Autos und Strecken ja immer ganz reizvoll. Das stört mich auch an vielen aktuellen Rennspielen. Es fehlt eine klassische Karriere (GT Sport ich schau dich an;)). Die muss gar nicht so komplex sein wie in F1 2017 oder jetzt 18. So eine Kampagne wie bei DTM Race Driver 2 fände ich mal wieder nett.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24413 - 26. Juli 2018 - 10:56 #

Konnte man bei Project Cars alle Events von Beginn an spielen?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20852 - 26. Juli 2018 - 13:12 #

Nein

Pzyco 08 Versteher - 155 - 26. Juli 2018 - 11:41 #

Assetto Corsa könnte man auch noch nennen. Nur muss dir bewusst sein das dies eine reinrassige Simulation ist und viel Einarbeitung braucht bis man da richtig klarkommt. Mfg

roxl 13 Koop-Gamer - P - 1686 - 26. Juli 2018 - 11:57 #

Ok. Danke euch.

sue181 07 Dual-Talent - 108 - 29. Juli 2018 - 12:26 #

also ich finde assetto corsa durchaus sogar mit dem controller handlebar - aber es ist nunmal ein schlechtes "spiel" auch wenn die fahrphysik gut ist. kann ich definitiv nicht empfehlen, zumal mit den ganzen car-packs die sehr "reizvoll" platziert sind und dementsprechend teuer...

Janosch 23 Langzeituser - - 38062 - 26. Juli 2018 - 17:49 #

Brumm Brumm... Und weg...

jguillemont 22 AAA-Gamer - P - 33503 - 27. Juli 2018 - 4:00 #

Guten Morgen und danke für den Test!

Ganon 24 Trolljäger - P - 46806 - 27. Juli 2018 - 18:20 #

Ok, ich verfolge die F1 schon länger nicht mehr und war beim Lesen der Überschrift etwas verwirrt, wie die Sci-Fi-Shooter-Serie von Microsoft da reinpasst... ;-)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15813 - 29. Juli 2018 - 1:46 #

Ich hätte gerne ein rein klassisches F1 Spiel.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12684 - 29. Juli 2018 - 9:09 #

Heißt nur alte Autos?

knusperzwieback 12 Trollwächter - 956 - 29. Juli 2018 - 15:44 #

Finde dieses Halo Teil einfach lächerlich. Klar, dient der Sicherheit. Aber wieso dann nicht gleich die F1 abschaffen, oder ihnen gleich Autos mit Dach und 10 Airbags geben. Wenn ich einen Job will, der sicher ist, kann man ggf ja auch auf Regaleinräumer umschulen, oder fängt erst gar nicht damit an.

Ich hoffe Boxer bekommen demnächst Ritterrüstungen verpasst und man darf sich nur noch schubsen. Nicht dass sich noch einer aua macht.
Die ganzen anderen Sportarten sollten auch mal ganz genau unter die Lupe genommen werden. Da ist noch viel Luft nach oben was die Sicherheit angeht. ;-)

F1Christoph (unregistriert) 31. Juli 2018 - 15:07 #

Werden bei F1 2018 auch in diesem Jahr wieder nur 3-4 Plätze links oben im Display angezeigt?
Im Mulitplayer Review Mode in F1 2017 ging es doch auch, dass alle Fahrer mit den Platzierungen angezeigt werden.
Ich verstehe das absolut nicht, warum es nicht im Singleplayer-Modus auch so geht.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30697 - 1. August 2018 - 10:38 #

Meine bisher einzige Erfahrung mit Formel-1-Spielen ist das Spiel von 1998 gewesen. Hatte mir damals außerordentlich gut gefallen, vielleicht steige ich mal wieder mit ein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)