Endless Dungeon

Endless Dungeon Preview+

Motivierender Shooter-Tower-Defense-Mix

Hagen Gehritz / 27. Juni 2022 - 22:45 — vor 5 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5SwitchXOneXbox X
Action-RPG
Amplitude Studios
Sega
2022
Link

Teaser

Amplitude Studios arbeitet an einem indirekten Nachfolger zu Dungeon of the Endless, der schon in einer sehr frühen Version durch einen motivierenden Flow beim Ballern auf einer Raumstation punktet.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

 
Amplitude Studios und Sega luden uns zum digitalen Preview-Event, bei dem ich eine frühe PC-Version von Endless Dungeon spielen konnten. Das Roguelite mischt Tower Defense und Twin-Stick-Shooter und schickt euch auf eine Raumstation, die von der weit fortgeschrittenen verschollenen Zivilisation der Endless stammt – der Titel reiht sich also ins selbe Universum wie Endless Space 2 und viele anderer Endless-Spiele des französischen Entwicklers ein. Beim Erkunden der Station platziert ihr Geschütze, erbeutet Ressourcen, verbessert eure Heldinnen und Helden und beschützt vor allem euren Kristallroboter vor anrückenden Feinden. Wer jetzt denkt: Moment, das Spiel hat Amplitude doch schon vor langer Zeit herausgebracht? Fast: Es handelt sich um eine indirekte Fortsetzung zum Dungeoncrawl-Tower-Defense-Mix Dungeon of the Endless – die Verwirrung aufgrund der Namensgebung ist aber nicht unbegründet.

Die Vorab-Version enthielt noch keine Meta-Progression zwischen Runs und es fehlten auch einige andere geplante Features, wie etwa bereits gebaute Türme auf andere Slots zu versetzen. Auch an der Optimierung wird noch fleißig gearbeitet. Nichtsdestotrotz machte mich Endless Dungeon schon in dieser frühen Fassung neugierig auf mehr.
In der Alpha hatte ich die Wahl zwischen drei Figuren, die sich hinsichtlich Schusswaffe und Fähigkeiten deutlich unterschieden.
 

Einer für alle

Um mehr über die Station zu erfahren und einen Ausweg zu finden, unternehmt ihr Roguelite-Expeditionen. Euer Ziel ist es, den Ausgang eines Bioms zu erreichen. Dazu müsst ihr in Zwischenschritten die Zugangstür zum jeweils nächsten Abschnitt erreichen und dann euren Kristallbot dahin eskortieren, der stets an einem besonderen Knotenpunkt im ersten Raum eines Abschnitts zurückbleibt und vor anrückenden Feinden beschützt werden muss.

Eure drei regulären Ressourcen sind Industriepunkte, mit denen ihr Türme baut, Wissenschaftspunkte, mit denen ihr eure Türme verbessert oder neue erforscht sowie Nahrungspunkte, mit denen ihr Helden verbessert oder Nützliches bei Händlern kauft. Diese werden immer aufgestockt, wenn ihr eine Tür öffnet. Hinter den Türen können Stationen sein, mit denen ihr die Produktion einer Ressource pro geöffneter Tür aufstockt. Aber ebenso können Upgrade-Terminals für Helden und Türme dahinter liegen, oder Truhen mit Waffen oder Monster-Nester (oder eine Kombination daraus). Daneben gibt es außerdem den Kristallstaub als seltene Ressource, mit der ihr dunkle Räume mit Stationen ohne Strom wieder mit Energie versorgt oder euren Kristallbot verbessert.
Anders als das pixelige Dungeons of the Endless setzt Endless Dungeon auf eine Cartoon-Ästhetik.
 

Alarmstufe rot

Regelmäßig warnt euch ein Timer vor der nächsten Welle. Die schienen in gewissen Echtzeit-Intervallen unabhängig von Türöffnungen ausgelöst zu werden. Sobald sich der Feind ankündigt, müsst ihr eure Helden schnell in Stellung bringen und die immer größer werdenden Horden abwehren, die euren Kristall zerstören wollen. Ihr steuert stets eine Figur aktiv, könnt aber durchschalten, wen ihr spielt und an Engstellen den KI-gesteuerten Begleitern befehlen, am aktuellen Ort zu warten, wo er automatisch auf nahende Feinde feuert. In der Vollversion sollt ihr dazu im Koop losziehen können.

An überall auf dem Boden verteilten Slots könnt ihr Türme mit Gewehren oder (wenn ihr sie erforscht habt) Elektroblitzen und Flammenwerfern platzieren, ebenso wie Feinde verlangsamende und eure Verteidigung buffende Apparaturen.
Bei den Wellen müsst ihr euch jedoch nicht nur auf die vorher strategisch platzierten Türme und eure Wummen verlassen, eure Helden haben je zwei Spezialaktionen, von denen eine schnell und eine langsam wieder auflädt. Von denen machte ich fleißig Gebrauch, denn Endless Dungeon wird schnell recht knackig und wie schon bei Dungeon of the Endless soll das auch in der fertigen Fassung so bleiben, wie die Entwickler verraten.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

Ich spielte noch eine frühe PC-Alpha von Endless Dungeon. Ab und zu ruckelte es noch, Amplitude möchte die Tower-Defense-Mechaniken noch weiter ausbauen und es fehlten einige Features, vor allem die Meta-Progression zwischen Runs. Dennoch ließ Endless Dungeon bereits in diesem Zustand einiges Potential durchblicken, da der Flow beim Vorrücken auf der Karte clever gestaltet ist. Weil jede geöffnete Tür mir Ressourcen einbringt, muss ich abwägen, ob ich bei Kreuzungen auf Material verzichte, da ich die Routen der Gegner besser steuern kann, wenn ich alternative Türen zu schon aufgedeckten Räumen nicht öffne (aufgesperrte Türen lassen sich nicht wieder schließen).

Die Feindwellen wiederum starten unabhängig vom Öffnen der Türen. So habe ich Anreiz vorzupreschen, will aber gleichzeitig die Karte methodisch abarbeiten. Hinter einem Durchgang könnte schließlich die Upgrade-Station liegen, die ich gut gebrauchen könnte, vielleicht befindet sich neben der Station aber auch ein Nest und durch die von mir geöffnete Tür strömen bei der nächsten Welle noch mehr Gegner. Gleichzeitig kann ich nicht einfach alles abgrasen und mich bei der Basis einigeln, weil die Feinde dann meine Produktionsstationen oder auch entdeckte Händler auseinandernehmen.

Beim Vorantasten in den Abschnitten wirken also viele Elemente zusammen, die für interessante Entscheidungen sorgen. Doch dabei gilt auch: Der Zufallsfaktor macht sich dadurch, wie früh ihr Upgrade- und Produktionsterminals findet, stärker bemerkbar. Neben der motivierenden Erkundungsmechanik machte es zudem schon Spaß, taktisch Türme zu platzieren und die Massen an Gegnern zu zerschießen.
ENDLESS DUNGEON
Vorläufiges Pro & Contra
  • Mit Öffnen von Türen verknüpfte Mechaniken machen Erkundung spannend
  • Spaßiges Ballern auf wachsende Gegnerhorden inklusive Super-Fähigkeiten
  • Aufrüstung von Türmen/ Helden deutlich von Glück beim Aufdecken der Räume abhängig
  • Reiz der Meta-Progression noch nicht einschätzbar
Aktuelle Einschätzung
Obwohl der Alpha noch Teile der Tower-Defense-Mechanik und die Roguelite-Progression fehlten, machte das taktische Erschließen der Station und die Abwehr der Feindhorden schon viel Spaß.
Gut
Aktueller Stand
  • Alpha
Hagen Gehritz 27. Juni 2022 - 22:45 — vor 5 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 105595 - 27. Juni 2022 - 22:35 #

Viel Spaß!

v3to 17 Shapeshifter - P - 7456 - 27. Juni 2022 - 23:07 #

Die Mischung aus Twinstick-Shooter und Tower Defense finde ich eigentlich sehr spannend - der Roguelite-Unterbau zieht meine Neugier allerdings direkt in den Keller...

Goremageddon 15 Kenner - 3832 - 28. Juni 2022 - 5:13 #

So unterschiedlich kann es sein. Bei mir ist es genau umgekehrt. Allerdings gefällt mir auch die Optik nicht. Mit Comiclook kann ich gar nichts anfangen so das ich hier wohl passen werde.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16359 - 28. Juni 2022 - 11:23 #

Für mich passt beides. ;)

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 28. Juni 2022 - 8:22 #

Das sieht nach einem spannenden Mix aus und dürfte auch "klein" genug für eine Veröffentlichung auf GOG sein.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 19127 - 28. Juni 2022 - 9:28 #

Finde ich spannend. Könnte mir das gut für die ein oder andere Runde Koop vorstellen.
Ich versuche mir das mal zu merken.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16359 - 28. Juni 2022 - 11:22 #

Klingt gut, ich mochte schon Dungeon of the Endless.

maddccat 19 Megatalent - 13715 - 4. Juli 2022 - 9:48 #

Ich auch und war wegen des Namens kurz verwirrt.^^

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 37611 - 28. Juni 2022 - 11:33 #

Hmm der Pixelstil des Vorgängers gefiel mir besser, das Spiel hatte ich auch nochmal für die Switch gekauft. Ich befasse mich dann näher mit dem fertigem Produkt.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26848 - 28. Juni 2022 - 12:38 #

Amplitude Studios sind immer für eine Überraschung gut, ein sehr vielfältiger Entwickler, wie ich finde.

rexcel 12 Trollwächter - - 898 - 28. Juni 2022 - 17:02 #

Ist da auch ne Priese "Diablo" im Gameplay?
Endless Dungeon sieht für mich sehr spannend aus.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27318 - 28. Juni 2022 - 22:08 #

Das wird so was von gespielt. Schon Dungeon of the Endless hat mich schwer begeistert: https://www.gamersglobal.de/user-artikel/dungeon-of-the-endless-die-lernkurve-des-genremix
;)

Maverick 33 AAA-Veteran - - 828716 - 29. Juni 2022 - 10:33 #

Klingt durchaus interessant vom Gameplay-Mix.

TheRaffer 22 Motivator - - 34446 - 29. Juni 2022 - 19:15 #

Ähm...nein. Zu hektisch ;)

Maverick 33 AAA-Veteran - - 828716 - 30. Juni 2022 - 11:30 #

Gelegentlich verkrafte ich das. ;-)

TheRaffer 22 Motivator - - 34446 - 30. Juni 2022 - 14:45 #

Glückwunsch :)

Maverick 33 AAA-Veteran - - 828716 - 1. Juli 2022 - 0:00 #

Danke. ;)

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 30. Juni 2022 - 0:47 #

Steht schon viel zu lange auf meiner Wunschliste, die sollen mal in die Puschen kommen und fertigwerden!

Danke für die Preview, wobei mir wegen dem Entwicklungs-Zustand des Titels noch zu viele Inhalte fehlen.