Elden Ring: Shadow of the Erdtree

Elden Ring: Shadow of the Erdtree Preview+

Drei Stunden im Schattenreich

Hagen Gehritz / 4. Juni 2024 - 16:00 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5XOneXbox X
Action-RPG
16
FromSoftware
Bandai Namco
21.06.2024
Link

Teaser

Wir bekamen die Gelegenheit, drei Stunden erste Erkenntnisse aus der großen Erweiterung für Elden Ring zu sammeln, die ein brandneues Gebiet und natürlich ganz neue Bosse bietet.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Publisher Bandai Namco und FromSoftware luden uns ein, in einer Pariser Kirche die ersten Stunden von Shadow of the Erdtree zu erleben, dem großen DLC für Elden Ring, der über zwei Jahre auf sich warten ließ.
 
Schon bei meinen ersten Schritten im Schattenreich zeigte sich wieder die Meisterschaft von FromSoftware in Sachen Art Design. Geisterhafte Grabsteine pflastern die Gräser und auch wenn ich den abgestorbenen Baum nun schon vom Artwork kenne, macht er doch Eindruck, wie er den Horizont dominiert und seltsame schwarze Schleier sich von seinen Ästen über den Himmel spannen. Was ich dort erlebte, lest ihr in den folgenden Zeilen – oder ihr schaut das 4K-Video, das mit Spielszenen vom Hersteller unterlegt ist.
Der dunkle Baum im Schattenreich ist ähnlich beeindruckend wie sein goldenes Gegenstück im Hauptspiel.
 

Mehr Waffentypen und Ausrüstung

In besagtes Schattenreich verschlägt es euch, weil ihr den Spuren von Miquella folgt, dem Bruder von Malenia, der schwersten Gegnerin im ganzen Spiel. Das neue Gebiet ist für Endgame-Charaktere gedacht. Die vorgefertigten Charaktere, mit denen ich spielte, waren auf Stufe 150, doch FromSoftware will das explizit nicht als Mindeststufe für das Schattenreich verstanden wissen – allgemein war mein Eindruck, dass man es uns mit den bereitgestellten Charakteren nicht zu schwer machen wollte. So starb ich zwar oft nach wenigen Treffern, aber teilte selbst ordentlich aus mit Waffen und Geistern, die auf Stufe 10 verbessert worden waren (und die zum guten Teil aus dem DLC selbst stammten). Um Zugang zum Gebiet zu erhalten, müsst ihr von den Halbgöttern im Hauptspiel zwei spezifische im Bosskampf besiegt haben. Wo sich der Zugang zum DLC befindet, wird all jene unter euch, die in die Lore von Elden Ring eingetaucht sind, nicht überraschen: Es ist das Ei mit dem herausragenden Arm in der Arena, in der ihr gegen den optionalen Boss Mohg kämpft. Der andere zu besiegende Boss ist daher Radahn, da nur durch seinen Tod der Weg zu Mohg frei wird. Am besagten Ei werdet ihr in eine düstere, komplett von der restlichen Spielwelt losgelöste Welt teleportiert.
 
Leichte Großschwerter bieten ähnliche große Reichweite wie Zweihänder, doch die schmalen Klingen lassen sich sehr schnell führen.
Zehn neue einzigartige Bosse und über 100 neue Ausrüstungsstücke wie Waffen, Rüstungen und Geisteraschen sollen in Shadow of the Erdtree auf euch warten. Eine Reihe davon konnte ich von Beginn der Demo-Spielstände an benutzen: Sehr spektakulär sind Handschuhe, die ein Martial-Arts-Moveset freischalten – da kämpft ihr effektiv mit bloßen Fäusten und Spinning Kicks. Die legten einen Kampfmönch Build nahe, denn die Stärke der Martial-Arts-Handschuhe skalierte vor allem mit dem Glauben-Attribut. Die Attacken waren schön anzusehen, doch ich sah damit keinen Stich: ohne Schild und nur mit dem Stoffgewand eines Magiers ausgestattet war sehr präzises Ausweichen gefragt. Der Krieger punktete mit Bärenkrallen als exotische Waffe. Am besten kam ich jedoch mit einem auf Geschicklichkeit setzenden Ritter zurecht. Der bot einmal zwei Langmesser mit der Kriegsaschenfähigkeit Blindside. Damit springt ihr (mit Unverwundbarkeits-Frames) im Halbkreis um den Gegner und schlagt dabei direkt zu. Diese Ausweich-Fähigkeit macht das Leben deutlich leichter, ähnlich wie Bloodhound’s Step im Hauptspiel. Der Ritter hatte dazu noch eine mächtige Waffe im Gepäck: Ein Schwert des neuen Typs Light Greatsword. Wie der Name andeutet, haben diese schmalen Klingen die Länge eines Großschwerts, werden aber fast so schnell geschwungen wie ein normaler Einhänder.
Das verwinkelte Belurat wirkt teils wie eine deutlich kleinere Variante der Hauptstadt Leyndell. In der Ortschaft trefft ihr häufiger auf Gegner mit verdrehten Hörnern, die sie als verfluchte Omen (wie Mohg und Morgott) brandmarken.


Neue Dungeons

Wenn ich mich nicht beim Erkunden abseits des Weges verzettelte (so stolperte ich früh auf ein Mausoleum mit einem generischen Krieger als Boss, der eine automatische Armbrust und ein Großschwert ins Feld führte), konnte ich zwei Legacy Dungeons und noch ein paar kleinere Orte erkunden. Die Welt bietet zwar weitere Katakomben, aber nicht einfach mehr Minen und mindere Erdenbäume, sondern variiert die Erkundung mit neuen besonderen Orten, die es mehrfach auf der Karte gibt. So fand ich in einer verlassenen Schmiede massenweise Steine zur Waffenverbesserung. Durch bestimmte Sammelgegenstände könnt ihr dabei dauerhaft an Orten der Gnade zwei neue Buffs aktivieren und verbessern. Einer stärkt in mehreren Stufen alle eure Geisteraschen, während ein anderer eure Abwehr und gleichzeitig den ausgeteilten Schaden verstärkt. Es fehlte allerdings ein bisschen im Gameplay das Gefühl dafür, wie viel stärker die Geister und man selbst mit jeder Stufe wird. Deaktivieren ließ sich die Verstärkung offenbar nicht, um die Statuswerte im Nachhinein nochmal zu vergleichen. Diese Buffs wirken indes nur im Schattenreich und nicht in der Welt des Hauptspiels. Sie sind letztlich ein weiteres Mittel, um sich optional den herausfordernden DLC leichter zu machen. Wer gerade die größte Herausforderung sucht, der wird dieses neue Feature ignorieren können.
 
Die beiden erwähnten Legacy Dungeons waren wieder sehr atmosphärisch und dazu wunderbar verwinkelt gestaltet. Allerlei Türen mit den altbekannten Worten „öffnet sich nur von der anderen Seite“ versprachen Erkundungsspaß und in der Tat war die Freude groß, wenn sich ein Kreis schloss und ich so von der anderen Seite eine Abkürzung öffnete. Und dazu kommen andere bewährte Aha-Momente in diesen Gebieten mit dem motivierenden FromSoft-Level-Design: Als ich in der Stadt Belurat nach mehreren Toden einmal an einer Kreuzung rechts statt links abbog, fand ich mich unerwartet in einem viel tiefer gelegenen Teil des Orts wieder, in dem ein Gegnertyp lauerte, den ich vorher gar nicht über den Weg gelaufen bin. Bei all den Wegen, die ich in meinen drei Stunden nicht ausführlich erkundet habe (auch, weil ich teils Schlüssel für Türen nicht finden konnte), stellt sich wieder das Gefühl ein, dass ich noch sehr, sehr viel in meinen drei Stunden übersehen habe.
 
Dazu konnte ich mich mit zwei der neuen einzigartigen Bosse messen. Macht euch schonmal gefasst auf mehr Großgegner, die wie wild herumwirbeln – da wird es auch schonmal Teil der Herausforderung, im Kampf den Überblick zu behalten.
Einen davon konnte man schon in Trailern sehen, sein Design erinnert an Drachenpuppen aus dem chinesischen Drachentanz, die vorne einen großen Kopf besitzen, während die Tänzer unter dem Stoff verborgen sind, der den Körper des Biests darstellt. Dieses Monster erlegte ich schon beim zweiten Versuch mit Hilfe eines Geistes (der sowohl auf Stufe 10 verbessert als auch zwei mal durch den neuen Buff gestärkt war). Bei einem anderen Boss, einer magischen Ritterin mit zwei Schwertern, musste ich dagegen zähneknirschend erstmal das Handtuch werfen – trotz zwei NPCs und einem Geist als Verstärkung! Das war allerdings gut so, sonst hätte ich zu viel meiner drei Stunden damit zugebracht, mich an diesem Boss festzubeißen.
 
Zum ganzen Bild, das ich mir von Shadow of the Erdtree machen konnte, gehört aber auch: ich bekam nicht nur neues zu Gesicht. In Schloss Ensis, dem Legacy-Areal mit magischen Ritter-Boss, werden überwiegend Standard-Gegner wiederverwendet, die ihr unter anderem aus der magischen Akademie Raya Lucaria kennt. Auch wenn FromSoft dabei neue Varianten mit anderer Bewaffnung einstreut: Zwei Jahre sind seit dem Release von Elden Ring vergangen, da hätte das Studio auf Recycling gerne ganz verzichten können.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)
 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

In nur drei Stunden habe ich schon so einige unterschiedliche Ecken der Erweiterung Shadow of the Erdtree sehen können. Mir gefällt sehr gut, wie das Schattenreich wieder eine ganze Wagenladung interessanter Dinge über den Horizont verteilt, die mich einladen sie zu entdecken – dieser Entdeckungsreiz wurde nun aber in einem kleineren, überschaubaren Gebiet verdichtet.

Die Movesets der neuen Waffentypen bieten neuen Raum für Experimente und Lore-Fans wie ich freuen sich auf über 100 mal neue Item-Texte, die das Puzzle der Geschichte von Elden Ring erweitern. Von der eigentlichen DLC-Story um die Getreuen von Miquella habe ich dagegen noch nicht viel mitbekommen.

In den ersten Stunden wirkt Shadow of the Erdtree im positiven Sinne vertraut – allerdings vielleicht schon zu vertraut, weil ich noch keinen Wow-Moment hatte, der mich richtig überrascht hätte. Wobei das anders ausgesehen hätte, wenn die Trailer nicht schon einen riesigen, flammenden Oberwelt-Boss gezeigt hätten, der mal wieder wirkt, als wäre er aus den Seiten des Mangas Berserk entsprungen. Aber etwas anderes Vertrautes und Wichtiges ist definitiv wieder da: Die große Motivation, die fernen Orte am Horizont zu entdecken und die Ungewissheit, wie groß die Karte des Schattenreichs am Ende wirklich ist.
 
 ER: SHADOW OF THE ERDTREE
Vorläufiges Pro & Contra
  • Starke neue Bosskämpfe
  • Andere Points of Interest als im Hauptspiel
  • Bewährt starkes Level-Design
  • Teils werden Gegner aus Hauptspiel wiederverwendet
  • Noch kein großer Überraschungsmoment in meinen ersten Stunden
Aktuelle Einschätzung
Elden Ring: Shadow of the Erdtree wagt in den ersten Stunden nichts Unerwartetes, sondern bietet das, was sich viele Fans wohl auch wünschen: Einfach mehr Elden Ring – mit interessanten neuen Waffentypen, bewährt gutem Level-Design in den Dungeon-Arealen und natürlich neuen Bossgegnern.
Gut
Aktueller Stand
  • Beta
Hagen Gehritz 4. Juni 2024 - 16:00 — vor 2 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 182195 - 4. Juni 2024 - 12:25 #

Viel Spaß mit der Preview!

JackoBoxo 20 Gold-Gamer - P - 21093 - 4. Juni 2024 - 17:36 #

Verrätst Du uns noch, auf welcher Platform Du gespielt hast?

Sokar 24 Trolljäger - - 53732 - 4. Juni 2024 - 21:55 #

Auf der Footage von RBTV sieht man PS5 Controller, denke deshalb PS5.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 182195 - 4. Juni 2024 - 22:25 #

Es war PC, die Rechner hatten abwechselnd Xbox- und PS-Controller.

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 4. Juni 2024 - 16:17 #

Wenn diese Einschätzung von Hagen zutrifft...

"Elden Ring: Shadow of the Erdtree wagt in den ersten Stunden nichts unerwartetes, sondern bietet das, was sich viele Fans wohl auch wünschen: Einfach mehr Elden Ring – mit interessanten neuen Waffentypen, bewährt gutem Level-Design in den Dungeon-Arealen und natürlich neuen Bossgegnern."

... dann freue ich mich auf mein Spielerlebnis 2024!

Oh ja, ein Light Greatsword könnte was für mich sein!

Sir MacRand 19 Megatalent - - 18476 - 4. Juni 2024 - 16:18 #

„More of the same“ ist genau das was ich auch erwarte und haben möchte. Das Hauptspiel war so grandios das man eigentlich, außer mehr Content, nichts hinzufügen muss.

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 4. Juni 2024 - 18:53 #

So ist es. Und die Ankündigung mit mindestens 10 Bossen und weiteren Legacy Dungeons ist genau das, auf was ich mich am meisten freue. Und die News mit den mehreren „Biomen“ in der neuen Welt find ich auch super. Ich hoffe da auf eine „kleine“ neue Open World mit hoher Abwechslung. Und als Wiedereinsteiger seit damals passt die abgetrennte Open World perfekt für die Rückkehr in die Zwischenlande.

Timberwolf76 19 Megatalent - - 18315 - 5. Juni 2024 - 19:59 #

Ich seh die 8.0 von Hagen schon vor mir….und die Diskussion auf dem Grillfest ;-)

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 5. Juni 2024 - 20:31 #

Ich wäre zumindest nicht darüber überrascht, wenn der Elden Ring DLC ein Gesprächsthema beim Grillfest ist. Wertung hin oder her, aber auch hierüber diskutiere ich gerne :)

Dre 16 Übertalent - - 4190 - 5. Juni 2024 - 20:51 #

Elden Ring ohne DLC hätte eine 10.0 verdient gehabt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43282 - 4. Juni 2024 - 16:16 #

Ich bin schon etwas neidisch :)
Naja, kommt ja bald raus und vorbestellt ist es auch schon.

nasagoal 07 Dual-Talent - 135 - 4. Juni 2024 - 16:45 #

naja, wenns nicjts besonderes ist sondern einfach nur noch mehr warte ich auf nen Sale, imo hätte dem Hauptspiel schon mehr Klasse statt Masse gutgetan

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4260 - 4. Juni 2024 - 17:58 #

Eines der überhyptesten Games aller Zeiten kriegt nen Dlc? Don't count me in :). Aktuell habe ich mit Lords of the Fallen sehr viel Spaß. Für mich funktioniert es einfach besser.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130766 - 4. Juni 2024 - 18:21 #

Warum überhypt, nur weil es dir nicht gefallen hat?

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4260 - 4. Juni 2024 - 18:25 #

Ok, dann ist es einfach nur für mich überhyped. Hätte ich dazuschreiben müssen. Mein Fehler.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 4. Juni 2024 - 18:52 #

Passt hier Hype überhaupt? Die Leute haben das doch richtig gerne gespielt. Also wenn, dann würde ich meinen das Spiel hat seinen Hype wohlverdient eingelöst?

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4260 - 4. Juni 2024 - 19:06 #

Geht. Klar, der Massenmarkt wurde erreicht, das stimmt schon. Aber persönlich kaufe ich von denen nichts mehr. Die Richtung gefällt mir absolut nicht.

duchess 10 Kommunikator - 517 - 5. Juni 2024 - 9:10 #

Du hattest bestimmt auch schon deine Freude an Ware für den Massenmarkt. Und der Strom an Soulslikes für PuristInnen reißt in absehbarer Zeit nicht ab. Kennst du Lunacid? Das ist was für Fans, die From schon seit Demon Souls enttäuscht.

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4260 - 5. Juni 2024 - 9:33 #

Schon, aber meist enttäuschen mich Massenmarktprodukte. Danke für den Spieletipp :).

Edit: Das sieht ja fast wie ein Kings Field mit besserer Grafik aus. Sehr nice.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162325 - 4. Juni 2024 - 17:32 #

Gibt es diesmal in den Optionen einen Schalter "Godmode"? Ich frage für einen Freund. ;) Ja, ich nerve, ich weiß. Soll auch mein letzter Kommentar zu der Thematik sein (ich versuche es zumindest). Aber glaubt mir, obwohl ich das Hauptspiel mit einer Easy-Mod durchgespielt habe, hatte ich 150 Stunden mächtigen Spaß und ist mein Spiel des Jahres gewesen. Ohne diese Mod wäre mir das verwehrt geblieben. Denkt mal drüber nach, bevor Ihr die Steine werft. :)

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 4. Juni 2024 - 17:39 #

Dass du Elden Ring mit Easy-Mode Mod durchgespielt hast ist ein so gut gehütetes Geheimnis wie Heiko Klinge, der Stronghold entdeckt und im deutschen Markt über die GameStar groß gemacht hat ;)

Sir MacRand 19 Megatalent - - 18476 - 4. Juni 2024 - 18:08 #

Interessant. Für mich hat der hohe Schwierigkeitsgrad stark zur bedrohlichen Atmosphäre beigetragen. Ich weiß nicht ob ohne diese Gnadenlosigkeit der Rest das Spiel getragen hätte. So unterschiedlich können Geschmäcker sein.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 62247 - 4. Juni 2024 - 18:10 #

"Steeeiiine... frische Steeeeiiine... Kilo 1 Euro! Steeeeiiine... frische Steeeeiiine!"

euph 30 Pro-Gamer - P - 130766 - 4. Juni 2024 - 18:24 #

Souls-Spiele liegen mir auch nicht wirklich und trotz vieler Versuche komme ich da regelmäßig nicht so besonders weit. Bei Elden Ring war das ganz anders, da man hier durch die offene Welt so viele Möglichkeiten hatte. Trotzdem hätte ich auch nichts dagegen einzuwenden, wenn man diese OPtion einbauen würde.

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1588 - 4. Juni 2024 - 18:27 #

Dann spiel doch den DLC genauso mit Mod und alle sind zufrieden?

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162325 - 4. Juni 2024 - 18:51 #

Ich hoffe, dass meine verwendete Mod entsprechend angepasst wird, da ich nicht weiß, inwieweit mein Spielstand kompatibel ist. Das ist der Nachteil, wenn man betuppt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43282 - 4. Juni 2024 - 19:05 #

Ich nutze ab und zu "wemod" als Trainer, der wird idR schnell aktualisiert.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162325 - 4. Juni 2024 - 19:11 #

Da hab ich auch schon von gehört. Ist aber mittlerweile kostenpflichtig, meine ich, und ich bin mir unsicher, was die für Daten abgreifen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43282 - 4. Juni 2024 - 19:16 #

Daten weiß ich grad nicht. Ist eben in der FW geblockt, wenns installiert ist. Nur einige Komfortfunktionen sind Account-/kostenpflichtig.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162325 - 4. Juni 2024 - 20:02 #

Ah, ok. Dann schau ich mal bei Gelegenheit. Danke!

Ups 09 Triple-Talent - 268 - 5. Juni 2024 - 20:06 #

Nein ist kostenlos.
Man kann ein Abo abschließen, damit Einstellungen etc gespeichert werden, aber ist kein Muss...
Und was greift heutzutage schon nix ab, da ist es auch schon wurscht :-D
Ich nutze Wemod nicht oft, aber ab und zu schon...

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 5. Juni 2024 - 19:12 #

Hauptsache du hattest deinen Spaß.

Timberwolf76 19 Megatalent - - 18315 - 5. Juni 2024 - 20:04 #

Meine Antwort hat nen genauso langen Bart…also sorry. Aber Elden Ring gibt Dir echt soooo viele Möglichkeiten ein leichtes Spiel zu erleben dass so eine Mod eigentlich gar nicht nötig ist. Aber ich hab auch überhaupt gar nix dagegen wenn man sowas trotzdem nutzt wenn man sich diese wunderbare Entdeckungsreise dadurch erschließt.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130766 - 4. Juni 2024 - 18:25 #

Wie, nur "gut"?

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 29066 - 4. Juni 2024 - 18:29 #

Schöner Parry bei 1:13 :)
Wow, das sieht wieder alles so richtig gut aus.

Sokar 24 Trolljäger - - 53732 - 4. Juni 2024 - 21:56 #

Bei RBTV meinten sie, dass die Footage vom Publisher kommt, sie durften nicht selber capturen. Hat wohl einer der Tester gemacht ;)

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1588 - 4. Juni 2024 - 18:38 #

Klingt ja so weit so „gut“, ich freu mich auf jeden Fall drauf - derzeit spiele ich Dark Souls 3 und hab gestern abend bei den zwei Prinzen abgebrochen, ich sollte also pünktlich zum Erdtree-Release fertig sein!

Aber hieß es nicht, dass es so ein neuartiges Progressions-System geben soll, damit es selbst für „überlevelte“ Charaktere aus dem Hauptspiel eine interessante Balance bleiben soll? Oder war das nur ein Gerücht? Hagen, hast du dazu was entdecken können?

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 4. Juni 2024 - 18:43 #

Wird es geben!

rammmses 22 Motivator - - 32786 - 4. Juni 2024 - 19:18 #

Das Hauptspiel schon nicht beendet, brauch ich nicht. :)

andima 16 Übertalent - P - 5297 - 4. Juni 2024 - 19:38 #

Mich würde eine Statistik interessieren, welcher Anteil der Käufer das Spiel über den ersten Boss hinaus, oder gar bis zum Ende gespielt haben.

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 4. Juni 2024 - 19:47 #

Hier ein paar Steam Achievements:

Margit besiegt - 73%
Hoarah Loux besiegt - 40%
Age of Stars Ending - 28%
Alle Achievements - 9.5%

Höher als ich es vermutet hätte. Insbesondere 40% Hoarah Loux überrascht mich.

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1588 - 4. Juni 2024 - 20:18 #

Bei DS3 zeigt sich ein ähnliches Bild, vielleicht etwas niedriger in den Zahlen. Aber gerade vor dem Hintergrund dass mit Elden Ring ein breiteres Publikum angesprochen wurde und >20 Millionen Verkäufen, zeigt das doch stark dass die ganze Schwierigkeitsdiskussion stark aufgebläht wird. Reine Folklore.

Es ist ja nicht so, dass 60% an Hoarah Loux gescheitert sind, Spiele werden aus verschiedensten Gründen abgebrochen. Viele "einfachere", sehr gute Spiele haben nicht so hohe Zahlen. Blödes Beispiel vielleicht, aber "Mission erfüllt" bei Mass Effect 2 in der ME Legendary Edition hat 27.7%. Das ist weniger als die zitierten 28% des Elden Ring-Endes und Elden Ring hat mehrere Enden.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25428 - 5. Juni 2024 - 9:12 #

Wenn einer ein Spiel zu schwer findet ist es unredlich dem Folklore zu unterstellen. Ich spiele Ghosts 'n Goblins Resurrection ruhig durch, der Standard Mario Spieler würde das Spiel nach spätestens 5 Minuten in die Ecke werfen. Außerdem wurden die 20 Millionen Verkäufe auf Konsole und PC (es gibt auch noch andere Plattformen als Steam) erreicht. Du beziehst dich lediglich auf die Steamkäufer. Auch der Vergleich zwischen einem Remaster und einem neuen Spiel ist gewagt, wenn man vergleichen will. Dann müsstest du Cyperpunk mit Elden Ring vergleichen, sonst Äpfel und Birnen.

duchess 10 Kommunikator - 517 - 5. Juni 2024 - 9:22 #

Ich glaub das Zauberwort war hier "aufgebläht". Diese Sache mit dem einstellbaren Schwierigkeitsgrad gehört bei jedem Release von From Software mittlerweile dazu, wie ein Meme, irgendwer kramt es raus und es wird zu 100% Engagement ernten (also das, was Zankhähne gerne sehen). Besonders bei Elden Ring, weil es in aller Munde war und jetzt wieder ist. Aufgebläht wirkt es dann, wenn Elden Ring gleichzeitig aber auch der zugänglichste von Froms Titeln mit dieser Grundformel ist.

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1588 - 7. Juni 2024 - 10:16 #

Ich spreche individuellen Spielern ja gar nicht ab, dass ihnen das Spiel zu schwer sein kann oder sonstwie nicht den Geschmack trifft. Das hast du aber bei jedem Spiel. In der Masse widersprechen die Zahlen aber dem ständigen Narrativ, dass Elden Ring (bzw. From Software-Spiele generell) einen Einzelfall mit erheblichem Skill-Gatekeeping darstellt, der einen Großteil der Spieler vom Genuss ausschließen würde. Das hat nichts mit unredlich zu tun, das ist angesichts der Prozentzahlen einfach objektiver Fakt.

Warum es einen Unterschied zwischen Konsolenspielern und Steamkäufern geben soll und die Steam-Achievement-Zahlen deshalb nicht repräsentativ sein sollen, erschließt sich mir nicht. Es ist doch auf allen Plattformen exakt dasselbe Spiel.

Okay, dann eben Cyberpunk: „Schließe die Hauptgeschichte ab“ = 37.4% auf Steam. Ja, das ist höher als das eine Ende bei Elden Ring mit 28%, aber Welten liegen da jetzt auch nicht zwischen, vor allem wenn man berücksichtigt, dass es mehrere Enden bei ER gibt.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 7. Juni 2024 - 10:23 #

Versteh ich ncht 100%ig. Ist Drappi nun als indivdueller Spieler oder als Teil des Narrativs zu betrachten? Irgendwie scheinen die Diskussionen da immer duchzumäandern.

duchess 10 Kommunikator - 517 - 7. Juni 2024 - 10:50 #

Wer ist Drappi?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 7. Juni 2024 - 11:23 #

Sorry Drapondur ;) Gelegentlicher Startpunkt für ebensolche Diskussionen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162325 - 7. Juni 2024 - 12:29 #

*flöt* ;) Ich versuch mich zu bessern.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 7. Juni 2024 - 13:07 #

Nein, ich bin da voll auf deinem Standpunkt ;)
Ich finde es bloß ineressant wie diese Diskussion immer wieder vom Besonderen zum Allgemeinen und zurück oszilliert.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29002 - 7. Juni 2024 - 14:10 #

Also genau wie mein Schokoladenkonsum: Der oszilliert zwischen Kinderriegel und weißen Duplo hin und her. Also eigentlich vom Besonderen zum Besonderen. Also eigentlich gar nicht wie diese Diskussion. Vergiss was ich gesagt habe.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 62247 - 7. Juni 2024 - 14:09 #

"Wurfstein-Branche erwartet massiven Umsatzeinbruch!"

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1588 - 7. Juni 2024 - 17:19 #

Ich musste erstmal verstehen, dass „Drappi“ der Kollege mit dem Easy Mod ist.

Was ich sagen will: Die Spiele von From Software (hier: Elden Ring) unterliegen ständig der Diskussion, dass sie einen Schwierigkeitsgrad bräuchten, dass aktiv Leute ausgeschlossen werden, die die Atmosphäre eigentlich mögen würden, etc. Die Komplettierungs-Zahlen, sowohl bei wichtigen Meilensteinen im Spiel (Bossgegner besiegt), als auch dem Spiel im Ganzen, geben in der Masse aber dieses Bild nicht her. Sie unterscheiden sich nicht wesentlich von anderen Spielen, die dieser Diskussion nicht unterliegen und nicht diesen Hardcore-Nimbus haben. Sowas ist doch bemerkenswert, wie kann man das nicht anerkennen?

Kann Drapondur das Spiel as-is trotzdem nicht liegen? - Ja, natürlich! Wie jedes andere Spiel auch.
Geben Steam Achievements das Bild 100% inkl. Konsolenspielern korrekt wieder? - Nein, aber es ist signifikant. Bei PS5 liegen die Zahlen knapp darunter, aber gleicher Ballpark.
Verfälschen Easy Mod-User das Bild um den einen oder anderen Prozentpunkt? Ja, mit Sicherheit, aber das ändert nichts an der wesentlichen Aussage.

Als Vergleich: das Konzept Wahlprognose müsste hier ja den einen oder anderen Kopf platzen lassen. „Wie - Grüne 20% und AfD 15%? Die haben doch gar nicht JEDEN gefragt! Also, ich habe ja CDU gewählt. Unredlich sowas!“

euph 30 Pro-Gamer - P - 130766 - 4. Juni 2024 - 20:00 #

Bis zum Ende nicht, aber rund 70 Stunden hat mich ER sehr gut unterhalten

misc 18 Doppel-Voter - 11089 - 4. Juni 2024 - 20:15 #

Oder auch, welcher Anteil der Spieler den DLC überhaupt betreten kann, weil er die notwendigen Bosse gelegt hat.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 62247 - 4. Juni 2024 - 20:15 #

Platiniert - und dabei fast dem Wahnsinn verfallen...

misc 18 Doppel-Voter - 11089 - 4. Juni 2024 - 20:22 #

Im Prinzip, das was ich erwartet und vorbestellt habe. Aber dennoch fühlt es sich gerade so an, als hätte es auch mehr sein können. Was mich wundert ist, dass Radahn im Hauptspiel ein optionaler Boss war. Das ist mir neu.

Frage: gibt es Infos zur Spielzeit/Größe des DLC? Z.B. in Relation zum Hauptspiel?

viamala 15 Kenner - 3331 - 4. Juni 2024 - 20:41 #

Ich spiele gerade Elden Ring und eine offene Welt ist für mich immer ein Nachteil in einem Spiel.

Die Interpretation der Open World ist zwar wirklich gut geworden. Trotzdem nervt sie mich manchmal. Vor allem, weil sie immer größer wird, damit kann ich nicht so gut umgehen. Trotzdem erkunde ich die Karte, und das muss ein Openworld-Spiel bei meiner Ablehnung erst mal schaffen.

Ich vermisse aber immer wieder mal das Leveldesign von DS3 und von Dark Souls 1 will ich gar nicht erst anfangen. Eigentlich stecken hier 2,5 Souls-Games drinnen, übertrieben umfangreich alles. Aber es ist so ein tolles Spiel und es ist genau so wie ich es erwartet habe.
Was ich auch gut finde ist, dass es seinem Schwierigkeitsgrad treu geblieben ist.

Die Erweiterung kommt für mich genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich werde wahrscheinlich direkt weitermachen.

Sokar 24 Trolljäger - - 53732 - 4. Juni 2024 - 21:57 #

Schicker Schaal Hagen. https://youtu.be/ltVsuaweXJU?si=zEgbsooYhSdSNWOW&t=1051

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 4. Juni 2024 - 22:29 #

Geilo. Hagen auch direkt neben Gregott platziert beim Anspielevent. Sieht man bei 15:30.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 182195 - 5. Juni 2024 - 13:41 #

Irgendwie haben sie genau die Szenen genommen, bei denen ich gerade an meinem Platz rede oder Notizen mache, statt zu spielen. ^^; Gibt ja dann aber noch den O-Ton von mir.

Selo 14 Komm-Experte - 1944 - 4. Juni 2024 - 22:17 #

Wahrscheinlich das letzte AAA-Highlight für PS4 und Xbox One. Außer Black Ops 6 erscheint auch noch für die letzte Konsolengeneration.

Sokar 24 Trolljäger - - 53732 - 4. Juni 2024 - 22:25 #

Ist ja so gesehen "nur" ein DLC. BL6 und das nächste Fifa/EAFC dürften auch noch für die alten Konsolen kommen, dann könnte Schluss sein.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 270621 - 4. Juni 2024 - 22:51 #

Ich freu mich einfach nur.

Berndor 19 Megatalent - - 17456 - 4. Juni 2024 - 23:00 #

Ich habe Elden Ring 150h gezockt und auch durchgespielt und natürlich ist der DLC vorbestellt. Ich frage mich nur, wann ich es spielen soll. Elden Ring selbst erschien 2022 und war in der Corona-Pandemie ein Segen, weil man endlich einmal genug Zeit für solche Mammut-Titel hatte. Dem ist 2024 aber nicht mehr so. Ähnliches gilt für andere Games wie BG3.

rammmses 22 Motivator - - 32786 - 5. Juni 2024 - 7:33 #

Elden Ring und erst recht Baldurs Gate 3 erschienen allerdings nach Corona. Der Effekt mit Lockdowns usw war 2020/21

Berndor 19 Megatalent - - 17456 - 5. Juni 2024 - 13:27 #

Ich war dennoch in diesem Jahr viel zuhause, sonst wäre ich wahrscheinlich heute noch nicht durch. ;-)

Gekko Goodkat 21 AAA-Gamer - - 25730 - 5. Juni 2024 - 6:46 #

Das war also das Event, sehr schön. Sieht ja nach einer grandiosen Location aus. Freue mich auch sehr auf das Spiel und bin gespannt, wie schnell ich da wieder so richtig in den Flow reinkomme.
Danke für Deine Eindrücke.

B.Nutza 10 Kommunikator - 356 - 5. Juni 2024 - 14:13 #

Super Spiel, ohne Frage eines der Besten aller Zeiten. Aber so monströs und gigantisch und dabei gleichzietig verschlossen und mysteriös das ich es ständig mit dem Gefühl spiele, irgendetwas übersehen zu haben. Die Story checke ich bis heute nicht. Und teilweise raffe ich noch nicht mal wen ich da umlege. Ein Spiel wie ein Drogenrausch. Nach Level 180 und dem Feuerriesen war bei mir die Luft raus.
Das DLC reizt mich dennoch. FromSoft hat bisher bei jedem DLC geliefert. Eigentlich sind die Souls DLCS pflichtkäufe, da sie die Spiele immer immens erweitert haben.

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 29066 - 5. Juni 2024 - 15:14 #

Inhaltlich checke ich da auch immer nie was. Hab das mittlerweile einfach so akzeptiert und gehört für mich schon fast zur geheimnisvollen Atmosphäre dazu. :D Wer da was ist und gegen wen gekämpft hat und wessen Tochter ist, keine Ahnung. Hinzu kommt noch dass alle Namen irgendwie auch noch gleich klingen..

duchess 10 Kommunikator - 517 - 5. Juni 2024 - 15:34 #

Den Comic hab ich gefühlt: https://www.reddit.com/r/gaming/comments/1d5w86h/i_think_i_may_be_too_dumb_for_elden_ring_oc/

Hagen Gehritz Redakteur - P - 182195 - 5. Juni 2024 - 16:03 #

"Are these supposed to be different people?" - "Some of them are."
So wahr! =D

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 29066 - 6. Juni 2024 - 8:40 #

Haha, super. Ja, voll..

misc 18 Doppel-Voter - 11089 - 6. Juni 2024 - 19:57 #

Na bei dem Level und Feuerriesen erledigt, fehlt doch fast nichts mehr. Die paar Stunden kann man dann noch investieren.

Kendrick 11 Forenversteher - 619 - 5. Juni 2024 - 16:23 #

Also ich find das extrem übertrieben, wie viel Preview- und Trailer-Gedöns es für ein DLC seit einem Jahr oder so gibt. Und das Ding ist immer noch nicht da. Vielleicht haben sie vergessen wir ihr Level-Editor funktioniert? Außerdem haben wir schon ein paar Millionen Soulslikes, die alle zwei Millionen Stunden brauchen.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 270621 - 5. Juni 2024 - 18:35 #

Aber nur sehr wenig gute.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 5. Juni 2024 - 19:10 #

So was lässt nur einer raus, der Elden Ring nicht gespielt hat.
Oder bist ein neuer Troll Account?

Robokopp 19 Megatalent - - 19000 - 5. Juni 2024 - 16:42 #

Schönes Preview. Das Video schaue ich mir aber vorsichtshalber nicht an, um mir keine Überraschung zu verderben.

Mit Elden Ring habe ich bisher knapp 300 Stunden verbracht. Es ist definitiv eines meiner Lieblingsspiele der letzten Jahre. Die Spielwelt ist fantastisch und der Schwierigkeitsgrad ist genau auf meiner Linie. Auf den DLC und das neue Spielgebiet freue ich mich schon seit Monaten.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 5. Juni 2024 - 19:08 #

Mir stellts sich die Frage, spiele ich es?
Mein NG+++ Charakter wird doch doch zum Daueropfer wenn das AddOn in NG+++ startet ;-) Oder?
@Hagen Fängt man das AddOn mit der selben Spielstufe wie das Hauptspiel an?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 182195 - 5. Juni 2024 - 20:55 #

Ja, du musst ja wie in den Dark-Souls-Spielen oder Bloodborne in einen laufenden Durchgang den Zugang zum DLC finden und schiebst das neue Gebiet dann quasi ein.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 6. Juni 2024 - 11:14 #

Danke dir.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30392 - 6. Juni 2024 - 13:24 #

Das nenne ich mal eine dämliche Design Entscheidung. Und jemand der das Spiel schon durch hat lädt man irgendeinen Speicherstand und hofft, dass man den Eingang findet oder wie? Sehr unsympathisch.

duchess 10 Kommunikator - 517 - 6. Juni 2024 - 14:48 #

In alter From-Tradition ist der Eingang auch gut genug versteckt, dass man in einem Spieldurchlauf auch dran vorbeirennen könnte. Wie bei den obskuren Quests gehört's quasi zum Spiel dazu, in der Community nach Antworten zu suchen.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 6. Juni 2024 - 14:57 #

Ohne Guide rennst du an 90% der Quests (geschätzt) vorbei.
Wie es mit den Hinweisen im Spiel aussieht den Eingang zum DLC selbst zu finden, kann ich nicht beurteilen.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30392 - 6. Juni 2024 - 14:57 #

Na grossartig.

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 5. Juni 2024 - 21:12 #

Im NG+++ in den DLC zu starten ist nicht ideal würde ich sagen. Habe ich einmal bei Bloodborne gemacht (da war es ebenso NG+++) und das war dadurch deutlich härter als sonst. Würde ich beim ersten Mal DLC spielen nicht mehr machen wollen.

Allerdings hast du ggf. gar keine andere Wahl. Weiß ja nicht, ob du nochmal einen separaten Charakter hochleveln möchtest. Du musst ja recht weit spielen, um überhaupt in den DLC kommen zu können.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 6. Juni 2024 - 11:16 #

Alles noch mal von vorne?
Habe ER auf Steam und XBOX S/X Platin. Das waren so viele hunderte von Stunden bester Unterhaltung. Aber noch mal von vorne, neee.

Moe90 22 Motivator - - 35449 - 6. Juni 2024 - 11:59 #

Kann ich verstehen!

Ich bin glücklicherweise im NG geblieben, und werde entspannt mit meinem SL150 Charakter (höher wollte ich nicht gehen) in den DLC gehen.

Platiniert habe ich ER auch; die Enden habe ich über Save-Scumming freigespielt :D

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 6. Juni 2024 - 12:14 #

Jo, hätte vor dem Wechsel einen Save machen sollen.
Meine Stamm Skillung/Ausrüstung ging aber nur als NG++
Das Scavenger curved Dingens bluten Schwert gab es nur einmal pro Durchgang.
Habe die Sprung Damage Ausrüstung benutzt. Das war schon der Burner.

HYPNOSEKRÖTE 12 Trollwächter - P - 881 - 6. Juni 2024 - 9:52 #

Kann mir jemand verraten wo man sieht, ob man im New Game plus ist? Hab vergessen was ich da für einen Spielstand habe. Also steht da beim Speicherstand irgendwas?

Dre 16 Übertalent - - 4190 - 6. Juni 2024 - 10:02 #

New Gameplus musstest du selbst in der Tafelrunde starten (oder ging es am jeden „Lagerfeuer“ zu starten?).

Wenn du das Elden Biest besiegt hast, dann schaue mal ob du in der Tafelrunde im Menü (wo man die Auswahl zum aufleveln auswählen kann) deine zweite Reise starten könntest.

HYPNOSEKRÖTE 12 Trollwächter - P - 881 - 6. Juni 2024 - 10:28 #

Ah ja. Guter Tip. Hab paar mal angefangen aber weiss nicht mehr ob ich dann drin geblieben bin oder doch den alten Spielstand geladen hatte.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 8. Juni 2024 - 14:49 #

Als ich mal reinschauen wollte, stellte ich fest das mein 325er Chara in NG++++
steckt.
Naja, dann dachte ich mir, schau mal wie sich so ein neuer anfühlt...
Verdammt, volles Rohr wieder angefixt. Diese Atmosphäre ist einzigartig.
Naja, und man kennt ja vieles schon was einem den optimierten schnellen Start ermöglicht.