Diablo 2 Resurrected

Diablo 2 Resurrected Preview

Ein Noob auf einem Höllentrip

Hagen Gehritz / 14. August 2021 - 21:25 — vor 22 Wochen aktualisiert

Teaser

Ohne Vorkenntnisse und rosarote Brille hat sich Hagen auf Xbox Series X in die geschlossene Multiplayer-Beta vom aufpolierten Diablo 2 gestürzt. War es Liebe auf den ersten Klick?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Im Jahr 2000 bescherte Blizzard der Welt Diablo 2, das zusammen mit dem Add-On Lords of Destruction bis heute von Fans in höchsten Ehren gehalten wird – wenn nicht manche es verdammen, weil sie so lange nicht von dem teuflischen Sog aus Looten und Leveln wegkamen. Nicht so der Autor dieser Zeilen, der zwar so einige von Diablo geprägte Hack and Slays wie Titan Quest spielte, aber nie das berühmte Diablo 2 – weil er schon im ersten Diablo nicht lang genug durchhielt, um das Ende zu sehen.

Im Februar dieses Jahres kündigte Blizzard erst das grafisch auf aktuellen Stand gebrachte Remaster Diablo 2 Resurrected an, das bereits am 23. September 2021 erscheinen wird. Einen Monat vorher startet nun die geschlossene Multiplayer-Beta (die offene Beta folgt vom 20. bis 23. August). Die perfekte Gelegenheit für mich also, 21 Jahre zu spät auf der Diablo-Party aufzuschlagen. Dank der Modernisierung des Schnetzel-Klassikers und der tatkräftigen Unterstützung anderer Mitschlächter wird es doch sicher ein leichtes, heute ins Spiel zu finden, oder?
In der Beta waren anders als in der Technical Alpha auch der Druide und der Paladin verfügbar.
 

Eine Klasse für sich

Ich erlebte die Beta-Fassung mit Controller auf Xbox Series X. In der Vorabfassung sind fünf von insgesamt sieben Klassen spielbar: Amazone, Barbar, Magierin, Druide und Paladin. Die ersten drei waren bereits bei der technischen Alpha (in der Viertelstunde) spielbar, daher habe ich mich mit dem buffenden Paladin und dem naturverbundenen Druiden ins Abenteuer begeben. Die beiden Klassen, die außen vor blieben, waren Nekromant und Assassine.

Ich erstellte mir also erstmal einen Naturburschen, wählte für die Einfindungsphase die Option privates Spiel und fand mich unzeremoniell im Basislager von Akt I wieder. Das sorgte direkt für erste Verwirrung. Wo ist denn die überarbeitete Cutscene abgeblieben? Lange wartete ich vergebens auf sie, bis ich bei einer späteren Sitzung merkte, dass sie beim Spielstart läuft und ich sie abgewürgt hatte, weil ich sie für einen weiteren Splash-Screen hielt...

Die zweite Verwirrung folgte auf dem Fuße, erwartete ich doch irgendeine Art neues Tutorial, weil mir doch im Hauptmenü die Bedeutung jedes einzelnen mehr als eindeutig beschrifteten Buttons vorgebetet wurde, doch Spiel-Tutorials sind des Teufels! Nun gut, es ist nicht mein erstes Hack and Slay und am Anfang sterben in dem Genre die Monster sowieso schon beim Anblick der Ausholbewegung mit meiner Keule. Schnell habe ich erste Levelaufstiege zu verzeichnen und kann mich mit den Skilltrees des Druiden vertraut machen. Der vielseitige Kerl kann in einem Fähigkeiten-Set selbst Tiergestalt annehmen oder mit den anderen beiden Tiergeister beschwören oder Elementmagie wirken. Durch die Level-Begrenzungen der fortgeschrittenen Techniken schalte ich erstmal einen Mix von allem frei, ich könnte aber genauso gut schon einen der frühen Skills durch zusätzliche Punkte noch stärker machen. Das ist auch heute noch klasse gelöst.
Die Bosse hauchen stets spektakulär ihren letzten Atemzug aus.
 

Welt im Wandel

Meine erste Quest ist es, die Höhle des Bösen zu finden. Ich durchkämme die Landschaft voller sich hübsch wiegendem Gras und grässlicher Monster, die ich niederknüpple oder als Werwolf zerreiße. Wobei mein Druide in Wolfsform regelmäßig den Hang zeigt, daneben zu schlagen. Es mag aber auch an der “Zielhilfe” mit der Controllersteuerung liegen. Halte ich den Angriffsknopf gedrückt und es fehlen nur ein paar Schritte zum nächsten Feind, überbrückt mein Recke die fehlende Distanz automatisch, um einen gemischten Salat mit Ohrfeigen und Kopfnüssen anzurichten.

Allerdings ist diese Komfort-Funktion noch nicht ganz austariert. Das zeigte sich vor allem an weglaufenden Feinden. Da läuft mein Druide gerne mit, bleibt stehen, holt aus und trifft die Luft, weil der Feind nicht stehen bleibt, sondern weiter flieht. Oder das System wählt eine der besagten feigen Ratten als primäres Ziel und nicht etwa den dicken Kampfkoloss direkt neben mir, der mir beim Laufen schön noch zwei Treffer mitgibt. Auch bleibt die Figur manchmal schräg stehen und haut die Luft neben dem Feind. Bei dieser Aufzählung klingt das vielleicht katastrophal, doch in der Regel funktionierte das System. Doch da ich ständig auf irgendetwas eindresche, erlebe ich doch immer mal wieder diese kurzen, nervigen Aussetzer.

Inzwischen bin ich schon auf Stufe 4 und knüpple auch das Rudel Feinde am Übergang zum benachbarten Gebiet einfach weg, obwohl ein NPC mir sagt, dort sei es zu gefährlich. Tatsächlich habe ich es bei der Erkundung des ersten Stücks stets aufs Neue geschafft, so am Fleckchen mit dem Höhleneingang vorbeizulaufen, dass er nicht aus dem Kriegsnebel auftaucht. Da ich ihn nun entdeckt habe, will ich die Höhle mit Gesellschaft angehen. Es ist immerhin die Multiplayer-Beta. Ich gehe ins Menü, lade Akt I als Online-Partie. Als ich dann mit dem Mitabenteurer Barbie dem Barbaren aus dem Lager laufe, verstehe ich die Welt nicht mehr: Wo ist die Höhle? Und wieso ist die Wiese nun ganz anders? Zufallsgenerierte Dungeons sind heute überall, doch mit seiner zufallsgenerierten Oberwelt hat mich Diablo 2 kalt erwischt.
Beim Tod verliert der Held seine Ausrüstung? Damit rechnet heute doch keiner!
 

Dann verschwand die Ausrüstung

Die Höhle ist diesmal rascher wiedergefunden und schnell fachmännisch von dämonischen Schädlingen befreit. Danach geht es auf den Friedhof, um den ersten Mini-Boss Blutrabe zur Ruhe zu betten. Ich lerne, mir das Inventar nicht mit dem Kroppzeug vollzumüllen, das die Feinde wie Loot-Piñatas beim Ableben verteilen. Mit Wolfsklauen sowie beschworenem Giftefeu und Geisterraben räumen Barbie und ich richtig auf, doch dann werde ich unvorsichtig, schaue länger nicht auf meine Lebensanzeige und bleibe zu lange neben einer geöffneten Truhe stehen, die nach der Beute auch eine Explosion aushustet. Mein erster Bildschirmtod in Diablo 2 ist gekommen. Der Tod raubt mir etwas meines Goldes. Na ja, es gibt Schlimmeres. Apropos: Warum zum Teufel bin ich nackt?

Ganz als hätte mein Druide nach einer Nacht mit zu viel Met einen Filmriss, stehe ich nackt und verwirrt da. Zuerst vermute ich einen Bug bei der Synchronisierung des Online-Spiels. Da bin ich nun, ohne Ersatzausrüstung und ohne einen müden Taler. Sogar Barbar Barbie ist weg, hat wohl das Spiel verlassen. Die Soulsborne-Instinkte melden sich und ich spurte zum Schauplatz meiner fatalen Zerstäubung. Ich renne vor den Mobs weg, für die ich sonst nur noch Lacher übrig hatte. Allerdings sind bereits erlegte Feinde weiterhin tot. So komme ich schließlich an und finde zu meiner großen Erleichterung meine Ausrüstung. In Diablo 2 geht es ja schlimmer zu als in Dark Souls! Der Schreckmoment und der Verlust von Barbie markierten einen guten Punkt, um mir einen Paladin zu erschaffen, mit dem ich meine Mitspieler und mich tatkräftig buffen kann. Mit ihm sollte ich auch Akt II erreichen – allerdings nicht problemlos.
Anzeige
Nach den Wiesen und Wäldern von Akt I gibt es in Akt II das Kontrastprogramm in der Wüste.
Hagen Gehritz Redakteur - P - 83696 - 14. August 2021 - 21:22 #

Ich wünsche viel Freude mit der Preview!

Und ja, ich weiß, dass man anders als in Dark Souls bei Diablo 2 nicht alles verliert, wenn man auf dem Weg zum letzten Todesort nochmal stirbt. ;-]

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26743 - 14. August 2021 - 21:36 #

Ohhhh, wie ich mich freue :D

Claus 31 Gamer-Veteran - - 336570 - 14. August 2021 - 21:53 #

Danke Hagen!

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 14. August 2021 - 21:58 #

Ich muss gestehen, mich hat Diablo 2 damals nicht abgeholt. Diese Open World war nicht meins. Noch dazu empfand ich das Spiel als hässlich. Der Vorgänger mit seinem Dungeon und seiner Musik hat imho so ziemlich alles besser gemacht. Vielleicht mochte ich auch desbalb den grandiosen Dungeon mit seinen Storys in PoE1 auch so sehr.

In Teil 3 fand ich die Welt auch nicht gut (ich hatte mehr Spaß in dem Diablo 1 Event) und der extrem niedrige Schwierigkeitsgrad war eine Frechheit.

Ich bin fertig mit Diablo. Außer, ich spiele mal die GOG Version von Teil 1 durch.

Zille 20 Gold-Gamer - - 24501 - 14. August 2021 - 22:49 #

Ich war auch mitten in Teil 2 fertig mit Diablo. Und irgendwie auch mit allen anderen Spielen, die dieses Rezept nutzen. Teil 1 hatte ich mehrmals durchgespielt - aber irgendwie war hier die Luft raus.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20703 - 14. August 2021 - 22:55 #

Diablo 2 fährt erst im MP zu großer Form auf. Der Flow, der da entsteht ist unerreicht.

Im Solo fand ich alle Diablo mäßigen Soiele immer schon wie Erdnussflips essen. Man kann zwar irgendwie ewig weitermachen, aber bleibt stets unbefriedigt.

maddccat 19 Megatalent - 13542 - 14. August 2021 - 23:27 #

Bei mir hat es auch erst Jahre gedauert, bevor D2 nach dem grandiosen ersten Teil zünden konnte. Hab ich manchmal, war z.B. bei FF7 auch so.^^

Doch bei D3 ist leider Hopfen und Malz verloren...

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 15. August 2021 - 6:23 #

Niedriger Schwierigkeitsgrad in D3? Hast du nur ganz zu Anfang mal reingeschaut, wo es noch keine Wahl gab? Oder war dir auch die höchste Qual-Stufe noch zu leicht? Oder meinst du, die Skills der Gegner waren keine Herausforderung?

Aber ja, in D2 ist man noch durch die Welt gestreift und hat erkundet, in D3 spielt man ja eigentlich nur ein Portal nach dem anderen, bestehend aus zufällig aneinandergewürfelten Dungeons und Monstern. Wobei es glaub ich auch Weltquests gibt, die einen wieder in die "echte" Welt ziehen. (Ist schon etwas her, dass ich es zuletzt angeworfen hatte.)

eksirf 18 Doppel-Voter - P - 11595 - 15. August 2021 - 10:26 #

Mit dem Schwierigkeitsgrad stimme ich zu - der ließ sich in D3 recht angenehm skalieren.

Bezüglich der Erkundung: In D2 ist man auch nur von einem Baal run zum nächsten (oder dem anderen run, dessen Name mir jetzt entfallen ist).
Insofern fand ich das Endgame von D3 tatsächlich besser (nicht gut).

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 15. August 2021 - 18:02 #

Na gut ich habe es anders gespielt - offline, alleine, im players-8-Modus. Glaub mein höchster Char war eine Assassine, Level knapp 80, Akt 2 Hölle oder so. Durch das Nicht-Umskillen-Können (das wurde erst nach meiner Zeit reingepatched) und halt das fehlende Gear (man konnte ja solo nichts tauschen) habe ich immer viele neue Chars gemacht, statt die alten lange weiterzuspielen.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 15. August 2021 - 13:25 #

Ich hab Diablo 3 2016 durchgespielt, also einige Jahre nach Release und da durfte ich für das erste Durchspielen als höchsten Schwierigkeitsgrad Profi auswählen (mit dem Addon Meister). Und selbst der war sowas von einfach. Bin im ganzen Spiel zweimal gestorben, es war überhaupt keine Herausforderung und dadurch leicht öde. Und ich bin halt jemand, der solche Hack&Slays einmal durchspielt, um die Story erlebt und die Welt gesehen zu haben, das reicht mir, will da nicht zig Charaktere stundenlang hochziehen und ewig nach besserem Loot farmen. Und darum find ich es eine schwachsinnige Entscheidung, die höheren Schwierigkeitsgrade für das erste Durchspielen zu sperren, wenn die unteren so leicht sind.

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 15. August 2021 - 17:59 #

Ich weiß gar nicht wie es heute ganz genau ist - kann sein dass du erst einmal die Story durch haben musst, keine Ahnung auf welcher maximalen Schwierigkeit, ehe sich die ganzen Optionen auftun. Aber wenn ist das einmal pro Account, auch wenn das dir für nur einmal Durchspielen dann nichts bringt.

eksirf 18 Doppel-Voter - P - 11595 - 15. August 2021 - 19:52 #

Ja, wenn man das Spiel und/oder Grundmechaniken kennt, kann man recht problemlos auch die höheren Schwierigkeitsgrade spielen - zumal man dort ja durch die Boni dann auch das bessere equip bekommt. Spätestens bei Qual, der sich ja noch weiter Stufen lässt, hättest du deinen Spaß. Ich bin mir aber nicht sicher, ob der von Anfang an verfügbar ist.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67469 - 15. August 2021 - 21:46 #

Ich hab doch geschrieben, dass Qual nicht von Anfang an verfügbar ist, sondern nur maximal Profi (und mit Addon Meister).

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 16. August 2021 - 9:11 #

Bei mir war es, puh, 2016 oder 2017 glaube ich. Habe auch das höchstmögliche gemacjt, ka wie das hieß, immer wieder nachgeschaut ob es nicht doch noch höher geht, ganz am Anfang hatten wir es von normal oder so auch einmal hochgesetxt. Meine Recherche hatte dann ergeben, dass man es durchspielen muss, um höhere Schwierigkeitsgrade freizuschalten. Imho eine Frechheit, wenn das Gebotene absolut anspruchslos ist.

Und ich persönlich fand D3 auch so schlecht, dass ich es nicht nochmal durchspielen wollte.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 16. August 2021 - 9:14 #

Nein, ich konnte und habe das kurz nach Spielstart erhöht. Aufs Maximum. Recherche hat dann ergeben, dass man es für höhere SG durchspielen musst. Ein Witz. Bin ohne zu sterben mühelos und gelangweilt durchspaziert. Mit dem Magier. Es war letztlich gar nichts eine Herausforderung. Habe auch keine Build guides oder so benutzt.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 16. August 2021 - 11:39 #

Total dumme Sitte solche Beschränkungen. Division 2 macht das auch, und hat mir deshalb deutlich weniger Spaß gemacht als Division 1 - dabei ist es auf dem Papier eigentlich das deutlich bessere Spiel. Aber wenn man einfach immer alles in Sekunden wegballert, wird es einfach langweilig. Das ist mal für ein paar Minuten lustig, aber nicht für 20 Stunden Kampagne. Und ja, bei Diablo war meine Erfahrung wie deine.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 16. August 2021 - 12:52 #

Hi, danke für das Teilen deiner Erfahrung! Ich kann es halt auch echt 0 verstehen. Soll mich das animieren, das langweilige Spiel mit viel zu viel Loot nochmal zu spielen, nur damit es mich (vielleicht) endlich mal wenigstens ein bisschen fordert? Alleine schon diese Entscheidung sollte dem Spiel imho einer 80er-Wertung verwehren.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 19. August 2021 - 13:16 #

Ich glaube das ist einfach eine Design-Haltung, die meint zu wissen, was neue Spieler:innen wollen, nämlich eine einfache Hauptstory zum schnellen Durchspielen. Wahrscheinlich ist den Leuten schon klar, dass es auch Menschen gibt, die es schwerer mögen - aber weil der höhere Schwierigkeitsgrad für die nicht angepasst wird, sondern nur für "nach der Hauptstory nochmal spielen" gedacht ist, hat man Angst, dass Frust entsteht, wenn "aus Versehen" auf schwer gespielt wird.

Diese Logik ist zumindest sehr verbreitet, wenn es darum geht, Optionsvielfalt abzuschaffen, nicht nur in Spielen (sieht man ja bei Android und iOS auch sehr stark)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 21. August 2021 - 12:19 #

Ja, das denke ich auch. Wobei ich finde die Story ist nicht sooo schnell. Wenn das ein Roguelite wäre mit 4, 5 Stundrn pro Run, ok.

Denke auch, denen wqr die "Frustgefahr" zu hoch. Für mündige Spieler ist das natürlich eine Frechheit, weil das Gebotene absurd leicht ist. Das lösen Spiele wie Solasta, Battle Brothers, RimWorld viel besser.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - 6444 - 16. August 2021 - 13:16 #

Dabei hatte man das erste Division seinerseits schon etwa ein Jahr nach der Veröffentlichung mit der 1.4er-Version kaputtgepatcht. Die Schwierigkeit wurde drastisch heruntergeschraubt, z.B. im Untergrund, wo man seitdem dann ohne jede Koordination mit zufälligen Mitspielern geradezu durchspazieren kann. Zur Not auch alleine. Mit neu eingeführten Checkpoints, durch ein Meer aus Loot, wo man sich vorher über jeden Waffenfund noch wie ein Kind gefreut hat.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 19. August 2021 - 13:18 #

Mh, interessant. Ich weiß gar nicht mehr, welcher Patch es damals war, als ich es im Koop mit festem Partner gespielt habe. Aber wir hatten schon sehr stark den Eindruck, dass die ersten Level sehr viel schwerer waren, da mussten wir gerade die Endkämpfe oft 3 mal oder öfter spielen, bis es geklappt hat. Aber wir haben das damals einfach auf ein Missverhältnis bei der Item-Progression geschoben, sodass es später leichter wurde - aber es kann natürlich auch gut sein, dass da ein Patch rumgepfuscht hat. Achso, und wir haben nur die Kampagne einmal durchgespielt, am Endgame hatten wir kein Interesse.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - 6444 - 15. August 2021 - 13:46 #

Mir fällt wirklich nichts ein, was bei Diablo besser wäre als bei Diablo 2.

eksirf 18 Doppel-Voter - P - 11595 - 15. August 2021 - 20:01 #

Die Musik, die Atmosphäre (noch düsterer, hoffnungsloser), in DII hat mich der Dschungel angenervt und die Wüste gelangweilt. Da wäre ich lieber noch einen dunklen Keller hinabgestiegen. Ich mochte das Skillen mit den Büchern (ja, objektiv doof, weil stark glücksabhängig). Größter Pluspunkt: Es war damals auch einfach etwas neues - zumindest für mich. DII war "nur" mehr vom Alten - in Summe aber natürlich besser.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - 6444 - 16. August 2021 - 10:34 #

Habe nie einen Unterschied in der Art der Musik-Untermalung und in der Qualität der Soundeffekte ausmachen können. Selbst Grim Dawn klingt 15, 20 Jahre authentisch wie Diablo.

Aber natürlich gibt es einen Unterschied, an den ich gar nicht gedacht hatte: die Mobs sind bei Diablo ungleich gefährlicher als die Schnetzelmassen von Diablo 2.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 16. August 2021 - 9:02 #

Dungeon, Musik, Kompaktheit, Atmosphäre, imho sogar der ganze Look/Grafik (D1 fand ich damals hübsch, D2 fand ich damals hässlich. Das sind die Punkte, die ich spontan besser finde.

Der Marian 21 AAA-Gamer - - 27252 - 15. August 2021 - 14:37 #

Da bin ich bei dir. Fand das Original auch besser als Teil 2. Das war einfach besser auf den Punkt gebracht mit seiner dichten, dunklen Dungeonatmosphäre.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 16. August 2021 - 9:00 #

Genau das :)

AahhhFreshMeat 04 Talent - 27 - 24. August 2021 - 20:24 #

Mit Diablo 2 wurde ich auch nie richtig warm. Ich hab den ständigen Monsterrespawn gehasst (was ich bei aktuellen Spielen immer noch immens hasse, da es nur negativ spielverlängernd ist), besonders wenn man irgendwas gesucht hat und umhergeirrt ist. Diablo 1 hab ich hingegen mehrmals durchgesuchtet. Grossartig!

TheRaffer 22 Motivator - P - 32706 - 26. August 2021 - 8:25 #

Ich habe Diablo 1 nur im Multiplayer gespielt, die Charaktere waren ja strikt getrennt. Deswegen war der Monsterrespawn aber auch kein Problem.

Die Monster, die andere Wiederbeleben, haben mich in Diablo 2 allerdings extrem genervt. :P

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20703 - 26. August 2021 - 8:29 #

Die muss man halt als erstes machen. Wäre ja auch nicht fair, wenn die anderen keine Nekros haben dürfen ;)

TheRaffer 22 Motivator - P - 32706 - 26. August 2021 - 21:27 #

Akt 2, die engen Gänge in den Wüstenlöchern und ganz hinten steht so einer dieser Würmer... *grml*

Was habe ich in dem Spiel geflucht ;)

Necromanus 19 Megatalent - - 16917 - 14. August 2021 - 22:06 #

Danke Hagen. Ich fand Diablo 2 gigantisch und auch mit Teil 3 hatte ich viel Spaß. Jetzt freue ich mich sehr auf diesen Teil :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434850 - 14. August 2021 - 23:36 #

Schöner Text :-)

Gorkon 19 Megatalent - P - 14281 - 14. August 2021 - 23:57 #

Also ich verzichte ob der ganzen Negativschlagzeilen dieser Firma dankend, obwohl ich mich drauf gefreut habe D2 nachzuholen.

Francis 17 Shapeshifter - P - 7872 - 15. August 2021 - 6:14 #

Meine Finger jucken ein bisschen, aber ich werde standhaft bleiben und mir das Spiel nicht holen. Hatte es Ende der 2000er nachgeholt, mehr als einmal durchspielen war aber nicht drin. Die Grafik war damals wirklich ein Graus!

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 15. August 2021 - 6:18 #

Danke für die Preview!

Im MP habe ich Diablo (2 oder 3) nie wirklich gespielt, außer vielleicht mal kurz auf einer LAN. Für mich hat es lange genug auch als SP-Spiel funktioniert. Die Gründe hat Hagen ja kennen gelernt: Leute laufen kreuz und quer, es wird nicht gewartet, das Spiel ist auch so noch einfach genug - schließlich war ich im SP auch immer im 8-Spieler-Modus unterwegs.

Ich weiß noch nicht, ob D2R am Ende das bessere Diablo 4 wird, mal abwarten...

Danywilde 29 Meinungsführer - - 122370 - 15. August 2021 - 9:19 #

Danke für die späte Preview. Nachdem Diablo sich für mich noch interessant anfühlte und auch durchgespielt wurde, habe ich den zweiten Teil nach wenigen Stunden abgebrochen und seitdem auch nicht mehr angefasst. Ob das Remaster daran etwas ändern wird, ich glaube es nicht.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 150538 - 15. August 2021 - 9:50 #

Schöne Preview. Hab damals hunderte Stunden drin versenkt, aber ob ich das nochmal spielen möchte, weiß ich nicht. Deshalb werde ich nächstes Wochenende in die offene Beta reinschnuppern und dann entscheiden.

MiLe84 11 Forenversteher - P - 664 - 15. August 2021 - 10:00 #

Mir hat Spaß gemacht was ich bisher gesehen habe. Die neue Grafik gefällt mir sehr.

Damals habe ich Diablo 2 einmal durchgespielt und ich glaube in den letzten 20 Jahren irgendwann ein zweites Mal, habe jedoch nicht so viel Zeit investiert.

Ich freue mich auf den Release, die alte Grafik war wirklich nur noch schwer anzusehen.

onli 16 Übertalent - P - 5532 - 15. August 2021 - 10:07 #

> Durch die Level-Begrenzungen der fortgeschrittenen Techniken schalte ich erstmal einen Mix von allem frei, ich könnte aber genauso gut schon einen der frühen Skills durch zusätzliche Punkte noch stärker machen. Das ist auch heute noch klasse gelöst.

Schlimme Falle. Fühlt sich anfangs cool an, und dann sitzt man in Akt 4 mit einem Allrounder und hat kaum eine Chance, in Akt 5 schon gar nicht mehr. Immerhin, D2 hat mir so damals beigebracht, dass man Charaktere spezialisieren muss - aber moderne Spiele machen das oft besser.

Übrigens etwas was ich klasse fände, wenn es in einem Test berücksichtigt wird. Das ist doch nicht mehr okay heute, oder?

Ansonsten, D2 muss man einmal erst im Singpleplayer durchspielen bevor man in den Multiplayer geht, das Leveldesign funktioniert einfach nicht ordentlich wenn man nicht weiß, an welcher Stelle ein Wegpunkt zu erwarten ist. Außerdem scheiß-nervig das Loot schnellzuklicken, oder haben sie da zwischendurch was dran gemacht? Wenn dann noch die anderen nicht erkunden wollen und nur zum nächsten Boss sprinten, oder andersrum wenn es mal angebracht wäre... Ne, D2 im MP muss echt nicht mehr sein.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 15. August 2021 - 19:17 #

Im normalen D2 kann man ja mittlerweile umskillen, das wird hier sicher auch gehen

onli 16 Übertalent - P - 5532 - 15. August 2021 - 22:22 #

Na immerhin :)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 83696 - 16. August 2021 - 9:33 #

Ich konnte meinen Paladin einmal im Lager in Akt 1 zurücksetzen lassen und alle Punkte für Skills und Charakterwerte neu verteilen. Danach war allerdings die Option bei dem NPC nicht mehr verfügbar. Evtl. war das also an ein bestimmtes Item oder eine andere Bedingung geknüpft.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31225 - 16. August 2021 - 10:43 #

Das geht 1x je Schwierigkeitsgrad (Normal->Albtraum->Hölle). Gibt es als "Belohnung" für die erste Quest iirc.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 83696 - 16. August 2021 - 10:55 #

Und natürlich fühlt sich das Spiel nicht danach, das mal zu erwähnen... Und natürlich als Belohnung für die erste Quest, wo der Charakterreset am meisten Sinn macht...

RyuDrake 13 Koop-Gamer - P - 1455 - 16. August 2021 - 11:14 #

Am besten bis nach der Level Phase aufbewahren.
Gibt ja einige Builds die zum Leveln besser gegeignet sind als dann im Endgame.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 16. August 2021 - 11:43 #

Das haben sie sehr viel später mal mit einem Patch eingebaut, 2010 oder so. Wahrscheinlich hat da niemand auch nur 5 Minuten drüber nachgedacht, man wollte es einfach so schnell wie möglich erledigt haben.

zombi 18 Doppel-Voter - - 10656 - 15. August 2021 - 10:54 #

Am D2 kann man nichts kritisieren. Ist Gesetz. Aber nur für die Leute die es damals gespielt haben.

Danywilde 29 Meinungsführer - - 122370 - 15. August 2021 - 11:00 #

Ich hab’s damals gespielt und fand es ziemlich schnell langweilig. Ich habe aber nur den Single Player Modus gespielt.

Maestro84 19 Megatalent - - 15133 - 15. August 2021 - 11:51 #

Allen voran die starren Talentbäume, die spät im Spiel in einer Sackgasse führen konnten, waren schon 2000 echt nicht gut und später bei WoW nicht zeitgemäß. Dort wurde das System mit Erweiterungen dann aber besser.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20703 - 15. August 2021 - 19:08 #

Ich hab keinen je erlebt, der je an diesen Talentbäumen gescheitert wäre. War mir gar nicht bewusst, dass da Intelligenz gefordert wäre.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 15. August 2021 - 19:21 #

Musste man nicht immer Punkte für später sparen, weil man sich sonst verskillen würde, wenn man am Anfang die ganzen Sachen hochlevelt, die später schlecht werden (bzw. dann keine Punkte mehr hat, um die starken Sachen zu leveln)? Gescheitert bin ich daran zwar nicht, aber cool war das auch nicht gerade.

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 15. August 2021 - 19:51 #

Ja ich erinnere mich auch so daran. Später hatten sie dazu Synergien eingefügt, damit die frühen Punkte nicht ganz sinnlos waren.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20703 - 15. August 2021 - 20:34 #

Gut möglich, dass ich das etwas gelassener sehen konnte. D2 habe ich erst mit LoD und 1.13 er Patch gespielt.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 15. August 2021 - 19:20 #

Bei WoW sind sie qualitativ ganz anders gelagert als bei Diablo, und Umskillen ist auch viel weniger restriktiv (gab es bei Diablo am Anfang immerhin gar nicht). Der Vergleich ist daher nicht gut. Auch dass die zunehmenden Einschränkungen mit den Erweiterungen eine Verbesserung gewesen sei, ziehe ich in Zweifel.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 65183 - 15. August 2021 - 18:38 #

Ist eines meiner Lieblingsspiele. Aber die Gegner im Dschungel sind beim besten Willen nur nervig.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26743 - 15. August 2021 - 18:52 #

Es sei denn man ist eine Amazone (Java oder Bowie) :-).

Die zwei gefährlichsten Gegner: In Baals Trohnsaal
- Stygische Puppen, extrafast und Manaburn
- Bitzgeister, extrafast und Manaburn
:D

Hyperlord 18 Doppel-Voter - P - 11965 - 15. August 2021 - 10:55 #

War voll schön zu lesen, wie so oft ein Dankeschön, Hagen!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20703 - 15. August 2021 - 11:59 #

Sehr schöne Preview, Hagen. Bin voll gehypt ... ;)

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 65183 - 15. August 2021 - 18:39 #

Sehr schöner Text, danke! Ich werde mir das Spiel auf jeden Fall mal für schmales Geld mitnehmen. Denn das AddOn von Diablo 2 war mein vorletzter Day-1-Kauf. Und der letzte, bei dem ich nicht enttäuscht war :)

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12732 - 15. August 2021 - 21:31 #

Ich bin schon zu Multiplayer-Abenden verabredet und freue mich drauf :)

Pitzilla 20 Gold-Gamer - P - 22054 - 15. August 2021 - 22:00 #

Hat das Game einen Offline Multiplayer an einer Konsole? Das war Diablo III das Geniale…

Hagen Gehritz Redakteur - P - 83696 - 16. August 2021 - 9:34 #

Blizzard hat Offline-Multiplayer gestrichen, der Multiplayer wird nur online über Battlenet spielbar sein.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70065 - 16. August 2021 - 11:03 #

Das ist ja bitter.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 16. August 2021 - 11:44 #

Ah, ein typisches Blizzard-Remaster also: Jetzt nur echt mit weniger Funktionsumfang als beim Original :]

RyuDrake 13 Koop-Gamer - P - 1455 - 16. August 2021 - 9:20 #

Ich für meinen teil kann nur sagen die die Controller steuerung bei Looten misserabel ist.

Man muss ich exakt positionieren damit man auch ja nur das eine Item lootet das man möchte und nicht alles andere drum herum.

Es fühlt sich für mich einfach immernoch noch alt an, als ob sie einfach nur eine neue Grafik Engine drauf geklatscht haben.

Viele alte "bugs" sind immernoch drin, wie zb. wenn man von gegner umzingelt ist und man doch noch schafft zu entkommen und dann wird man immer wieder zu den gegner reingezogen wie lags eben.

Das mein Charakter dumm stehen bleibt beim Nahkampf anstelle zum gegner zu laufen (teilweise gehts).

Oder das man für seinen gespielten Char (Sorc, hauptsächlich) kaum besseres Gear findet war früher auch schon.

Einen Optionalen Lootfilter vermisse ich auch sehr. Das haben PoE und Grim Dawn viel besser im Griff, oft übersieht man die Edelsteine oder die Schädel die für den Cube benötigt werden.

Und ja ich habe Vorabbestellt den ich werde es dennoch zocken :P

TheRaffer 22 Motivator - P - 32706 - 16. August 2021 - 18:24 #

Matchmaking egal, weil Freunde.
Controller egal, weil M&T.
Grafikabwechslung egal, weil war schon vorher so.

Kurzum: Läuft :)

paschalis 30 Pro-Gamer - - 196821 - 19. August 2021 - 16:33 #

So ist es.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 20628 - 16. August 2021 - 20:11 #

Interessant zu lesen wie ein kompletter Neuling, der an die Komfort-Funktionen modernen Action-RPGs gewohnt ist. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf meinen ersten Bildschirm-Tod in D2 reagiert habe. Evtl. wusste ich das mit dem die Leiche aufsuchen von Freunden.
Ich werde dieses Wochenende in die Open Beta reinschauen. Aber kaufen werde ich es mir nicht, zum einen war ich nie der größte Diablo Fan und brauche es nicht unbedingt, zum anderen ist es mir schlicht zu teuer. 40€ für ein nicht überragendes Remaster ist mir eindeutig zu viel. Schon WarCraft 3 Reforged fand ich, speziell für das was geliefert wurde mit 30€ schon höchst grenzwertig, aber für ein weniger ambitioniertes noch mehr zu verlangen ist einfach nur dreist.

TheRaffer 22 Motivator - P - 32706 - 17. August 2021 - 3:54 #

Die Mechanik mit der liegen gebliebenen Ausrüstung war aus D1 ja bekannt.

Deswegen lag in Tristram immer eine Ersatzausrüstung, mit deren Hilfe die Primärgarnitur gerettet werden konnte. Half das nicht, musste halt der Kumpel mit seinem PC anrücken, in die Partie einsteigen und bergen. :)

Truffe 17 Shapeshifter - - 6667 - 19. August 2021 - 13:37 #

Ich freue mich drauf habe früher sehr viel D2 gespielt aber ohne die Erweiterung. Damals hatte ich kein Geld dafür. So kann ich es jetzt nachholen, wenn es rauskommt.

hex00 18 Doppel-Voter - 10128 - 19. August 2021 - 13:40 #

Toller Artikel, danke dafür. Mit der neuen Aufsetzung schaue ich mal, ob ich ebenfalls die 10 000 Spielstunden knacke.
Ich sag nur: "Offer IST Rune Need ENI!" ;-D

Maverick 32 User-Veteran - - 719510 - 22. August 2021 - 7:25 #

Danke für die lesenswerte Preview. ;) Vielleicht schaue ich heute selbst noch in die Open Beta von D2R auf der Xbox Series X rein.