E3 2016: Lustiges Zombie-Gemetzel

Dead Rising 4 Preview

Benjamin Braun 21. Juni 2016 - 11:00 — vor 5 Jahren aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Nach dem Metallrohr durchtrennt die Säge nicht nur die Tomate, sondern auch den Kollegen im Holzfäller-Hemd.
Anzeige
 

Davon krieg‘ ich nicht genug

Die Missionsziele sind simpel gehalten, spätestens aber, wenn es gegen einen der Bosse geht, ist das unaufhörliche Töten auf Knopfdruck nicht mehr ganz so leicht durchzuhalten. Zumindest deutet das unserer erster Bosskampf in Dead Rising 4 an, der noch relativ früh im finalen Spiel auftauchen dürfte. Aber falls man stirbt, darf man eh gleich mehr oder weniger direkt weitermachen. Hier geht es schließlich um den Spaß am virtuellen Töten, ihr habt ja wohl nichts anderes erwartet!

Schärfer als die Realität

Grün ist die Hoffnung, nur nicht für die Zombie-Horden.
Klar verbessert hat sich Dead Rising 4 in technischer Hinsicht. Dass sich erheblich mehr Zombies auf dem Bildschirm tummeln als im Vorgänger, hatten wir bereits erwähnt. Aber auch der Detailgrad der Umgebungen hat sich erhöht. Dead Rising 4 läuft dennoch spürbar flüssiger als zuletzt. Das gilt in jedem Fall für die von uns gespielte Xbox-One-Version, aber wir gehen stark davon aus, dass die parallel erscheinende Windows-10-Fassung hier nicht abfällt.

Eine Umsetzung für die PS4 zu einem späteren Zeitpunkt scheint indes so gut wie sicher zu sein. Der Entwickler am Microsoft-Stand wollte sich zu einer „Kommt auch für PS4“-Aussage zwar nicht hinreißen lassen, bestätigte auf mehrfache Nachfrage jedoch, dass es nur „zunächst“ ausschließlich als Windows-10-App und für Xbox One verfügbar ist. In welchem zeitlichen Abstand die PS4-Fassung folgt, bleibt aber unklar. Mit bis zu sechs Monaten später ist allerdings zu rechnen.

Autor: Benjamin Braun (GamersGlobal)



Meinung: Benjamin Braun

Der spielerische Wert hält sich genauso wie die erzählerischen Qualitäten bei Dead Rising 4 in Grenzen. Aber hier geht es sowieso nur ums Metzeln und das macht einen Heidenspaß, besonders aufgrund der vielen verrückten Ideen der Entwickler. Die größte Steigerung zum Vorgänger ist aber technischer Natur, denn Dead Rising 4 läuft deutlich flüssiger und sieht klar besser aus als der Vorgänger aus dem Jahr 2013. Das klingt nach einer Selbstverständlichkeit, aber wer die Reihe kennt, weiß genau, dass die Reihe ansonsten nicht gerade dafür bekannt ist, besonders viel aus der Zielplattform herauszuholen. Bei Dead Rising 4 ist das anders. Hier wird blutige Action mit guter Technik zu einem äußerst unterhaltsamen Splatter-Fest kombiniert.

Dead Rising 4
Vorläufiges Pro & Contra
  • Unterhaltsam-vielfältige Splatter-Action
  • Üppiges Waffencrafting
  • Allgegenwärtiger Humor
  • Deutlich verbesserte Technik
  • Spielerisch an sich mau
Aktuelle Einschätzung
Dead Rising bleibt Dead Rising, aber mit sinnvollen Detailverbesserungen und deutlich ausgereifterer Technik.
Gut
Aktueller Stand
  • Aktuell Beta-Version (Xbox One)
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 19,90 (Xbox One), 29,90 ()
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 18,99 (STEAM), 9,99 (STEAM), 29,99 (STEAM)
Benjamin Braun 21. Juni 2016 - 11:00 — vor 5 Jahren aktualisiert
Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 20. Juni 2016 - 20:26 #

Viel Spaß beim Lesen!

NichtMehrDa 21 AAA-Gamer - 29356 - 21. Juni 2016 - 11:15 #

Die wichtigste Frage:
Gibt es ein Zeitlimit? Gab es dazu irgendwelche Anzeichen?

Nudeldampfhirn 15 Kenner - 3935 - 21. Juni 2016 - 11:18 #

Unabhängig davon denke ich, dass es geil wird :D

Sp00kyFox (unregistriert) 21. Juni 2016 - 11:37 #

na hoffentlich, noch ein DR3 brauchen wir nicht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 423451 - 21. Juni 2016 - 11:40 #

Kann ich Dir leider nicht sagen, aber ich denke nicht, dass es eins geben wird.

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 21. Juni 2016 - 11:45 #

Ich wundere mich immer noch, dass das Frank West sein soll. Der hat mal so gar nichts mit dem Original Frank West des Franchises zu tun, hat nicht mal die gleiche Synchronstimme.

Nokrahs 16 Übertalent - 5821 - 21. Juni 2016 - 16:22 #

Laut der Produktbeschreibung im Amazon Link hat dieses Spiel eine "USK 16" Einstufung. Ernsthaft?

Mal davon abgesehen, ich freue mich auf den Titel. Weniger freue ich mich über die W10 APP Geschichte.

So viele Details, kleine und große "Lacher" am Rande. Klasse Franchise für Leute die abgedrehte Sachen mögen. Im Grunde das Gegenstück zu Capcom's "Resident Evil", welches ja einen eher ernsten Ton anschlägt.

Dead Rising könnte man gut auch als "Saints Row" mit Zombies beschreiben. Wobei...nein, Saints Row ist noch kapputer.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67458 - 21. Juni 2016 - 16:29 #

Die Windows-10-Exklusivität gilt nur 90 Tage, danach kommt es dann bestimmt auch auf Steam.

Taris 16 Übertalent - - 4765 - 21. Juni 2016 - 17:17 #

Ich hoffe mal, dass der PC Port diesmal besser wird.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7432 - 21. Juni 2016 - 21:38 #

Ich freue mich auf die Rundum-Sorglos-Version für die One. Wird ohne Hardwareprobleme laufen, kein VPN zur Aktivierung nötig & lässt sich wieder verkaufen, wenn man sich daran sattgesehen hat. Die Steamversion kommt dann irgendwann mal zum Schnäppchenpreis in die Bibliothek :D

Kleine Anmerkung zum letzten Absatz, waren die zwölf Monate Zeitexklusivität für Konsole nicht bereits in einer anderen News bestätigt?

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 67458 - 21. Juni 2016 - 22:35 #

Ja, in dieser: http://www.gamersglobal.de/news/115164/dead-rising-4-xone-und-win10-exklusivitaet-zeitlich-begrenzt-steam-und-ps4-version-doch-

Jadiger 16 Übertalent - 5509 - 21. Juni 2016 - 23:13 #

Rundum Sorglos packt der X1 Version von DR3, ja wenn man 720p und teilweise unter 20 Fps als Sorglos packt empfindet. 30 Fps war eine Seltenheit bei der X1 Version und das wird sich auch nicht großartig ändern.
Weiter verkaufen bei Spielen wo man das doppelte bezahlt als auf dem Pc ist ja der Vorteil schlecht hin. Selbst wenn du es Verkaufst kommst aufs gleiche wie auf dem PC wo du das Spiel noch hast. VPN hat man schon bei Teil 3 nicht mehr gebraucht außerdem ist das Idioten sicher zum Einrichten und man bekommt bei Keystores sogar noch VPN Server dazu. Wer zum Beispiel keine Lust hat Hearts of Iron 4 geschnitten zuspielen, das sind auch schon die einzigen Gründe wo VPN gebraucht wird.

Es gibt keine X1 exclusiven Spiele mehr alles kommt auch für den PC.

NichtMehrDa 21 AAA-Gamer - 29356 - 22. Juni 2016 - 5:29 #

Was meckerst du eigentlich über die One? Sie ist ein Windows 10 PC für ungefähr 200€, auf dem Spiele zwischen 720p und 1080p, bei 30/60 FPS laufen. Oder existieren solche PCs in deiner Welt nicht?

Mirrors Edge Catalyst kostet bei Origin übrigens 60€, auf der Xbox One habe ich nun 63€ bezahlt. Wegen den 3€ machst du also so einen Aufriss oder kaufst du lieber Keys? Da kostet das Spiel 43€, auf dem ungarischen Xbox Marktplatz 47€.

Hat dein PC dich wirklich so arm gemacht, dass 3 bis 4€ so viel Geld für dich sind, dass du diese als großen Vorteil nennen musst?

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 22. Juni 2016 - 5:46 #

Don't feed the trolls.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23792 - 21. Juni 2016 - 23:27 #

Hoffentlich tut sich auch was beim Weltdesign. Im Vorgänger musste man oft ewig lange Wege zurücklegen, was durch die teils abgesperrten Hochstraßen schnell zur Qual wurde. Etwas mehr Herausforderung wäre auch nett. Glaube im 3er bin ich kein einziges mal verreckt.

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27515 - 23. Juni 2016 - 6:06 #

Schade, dass es wohl wieder wie DR3 wird. Teil 1 und teilweise auch der zweie hatten schon starke survival elemente und haben mit zeitdruck und seltenem speichern schon ordentlich druck aufgebaut. Das hier klingt wieder nach anspruchslosem gemetzel, schade drum, denn das nutzt sich schnell ab.

Dawn7 (unregistriert) 29. September 2016 - 6:41 #

Irgendwie klingt das Preview nach nicht einer einzigen neuen Gameplay Neuerung. Survival wird auch nicht gefördert, wieder son Arcade Kram.

Ich persönlich Fand den ersten und Teil 2 sehr gut. Teil 3 war mir persönlich zu schräg. Und es klingt kein bisschen anders , grmpf...