Battleforge: Renegade Edition erschienen

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
1. September 2009 - 18:39 — vor 12 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

EA Phenomics MMO-Strategie Hit Battleforge bekam heute sein erstes großes Update spendiert, nachdem schon in den Wochen zu vor das Spiel mit neuen PvE- und PvP-Maps versorgt wurde.

Nach einem knapp 3 Wochen langem Beta-Test kam heute die Renegade Edition auf die Server. Und diese bringt die Renegade Kartenedition mit 60 Karten mit, darunter neue Monster, Zauber und Gebäude. Unter anderem gibt es nun auch Karten, die 2 verschiedene Elementar-Orbs benötigen. Beispielsweise muss man erst einen Schatten- und einen Feuerorb haben um eine bestimmte Karte ausspielen zu können. Auch neu hinzugekommen sind Monster mit verschiedenen Kartenaffinitäten, z.B. kann eine Karte eine Feuerausrichtung haben oder eine Frostausrichtung.

Kleinere Änderungen am Balancing und anderen allgemeinen Sachen sind natürlich auch dabei, alles weitere findet man in den Patchnotes.

Den offiziellen Battleforge Renegade Launch-Trailer zur neuen Edition gibt es ebenfalls und ist hier zu finden. Die Renegade Edition ist genauso kostenlos wie das Hauptspiel, allerdings braucht ihr Battleforge Punkte um neue Karten auf dem Marktplatz zu kaufen.

derDomino 12 Trollwächter - 1137 - 1. September 2009 - 20:10 #

Schön, dass mal was neues für BF kommt - Schade nur, dass EA viel zu wenig Werbung für das Spiel macht :(
Freue mich schon drauf, die neuen Karten auszuprobieren (dass es ne freie Beta gab, hab ich erst vor drei Tagen bemerkt^^)
Momentan sind die Server ja brechend voll, was dem Spiel sicher auch mal gut tut.

GamingHorror Game Designer - 968 - 2. September 2009 - 1:15 #

>> Schade nur, dass EA viel zu wenig Werbung für das Spiel macht :( <<

Yup, das war und ist mehr als schade.

SynTetic (unregistriert) 2. September 2009 - 10:37 #

Das liegt, glaube ich, daran, dass Battleforge einfach nicht so der Knaller geworden ist, wie man sich vielleicht erhofft hatte.

GamingHorror Game Designer - 968 - 2. September 2009 - 11:00 #

Was wiederum daran liegt das es schlecht vermarktet wurde. Katze-in-den-Schwanz-beiss. ;)

Mitarbeit