Call of Duty 4: Star Wars: Galactic Warfare Mod sorgt für Aufsehen (Update)

PC 360 PS3
Bild von icezolation
icezolation 19280 EXP - 19 Megatalent,R8,C1,A6,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Top-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

27. August 2009 - 15:03 — vor 11 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty 4 - Modern Warfare ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Call of Duty 4 - Modern Warfare ab 26,41 € bei Amazon.de kaufen.

Es gibt viele Mods für Call of Duty 4 - Modern Warfare, wenige die sich in der Community durchgesetzt haben und noch weniger, bei denen es sich um mehr als Änderungen der Spielmechanik dreht. Umso erfreulicher ist der Fortschritt, den die blackMonkeys bei ihrer Arbeit an der Star Wars: Galactic Warfare Mod zu verzeichnen haben.

Die "schwarzen Affen" haben aus Enttäuschung über Call of Duty: World at War und der ausstehenden Erscheinung von Modern Warfare 2 die Idee zu der Total Conversion entwickelt. Als Fans der alten Star Wars-Filmtrilogie wollten sie eine Mod in diesem Universum umsetzen.  Am 16. Juli 2009 wurde das Projekt zum ersten Mal auf der Seite der (sich selbst als "Stammtisch" bezeichnenden) blackMonkeys vorgestellt, dazu zwei Screenshots, die imperiale Truppen auf den Planeten Endor und Tatooine zeigen. Neues Bildmaterial mit sichtbaren Fortschritten folgte im August, ebenso ein 2,5minütiges Gameplay-Video.

Mittlerweile ist das Feedback der internationalen CoD-Community groß, und das Projekt wurde auf BASHandSlash.com vorgestellt. Dem dortigen Artikel folgt am 29. August um 16:00 Uhr ein Interview mit Xiao, einem der Verantwortlichen der Mod. Die Mod wird zwar für Call of Duty 4 entwickelt, jedoch halten die Macher eine spätere Portierung auf Modern Warfare 2 für möglich.

Update
Wer das Interview auf BASHandSlash.com am vergangenen Samstag verpasst hat wird nun die Möglichkeit geboten dies nachzuholen. So hat JockYitch nun das 69-minütige Interview im BASH Webcast zur Verfügung gestellt - direkt zum anhören im Flashplayer sowie zum herunterladen. Im Interview wird nebst der Mod auch über Modern Warfare 2 diskutiert.

Video:

GamingHorror Game Designer - 968 - 27. August 2009 - 16:45 #

Wie ist denn die rechtliche Situation bei sowas? Wird das nur geduldet, oder ist Star Wars mittlerweile als Kulturgut allgemeinverwertbar geworden?

icezolation 19 Megatalent - 19280 - 27. August 2009 - 16:58 #

Ist natürlich eine berechtigte Frage, die mir auch in den Sinn kam - zumal LucasArts in der Hinsicht ja schon öfters mal den Zeigefinger erhoben hat. Leider kam ich noch nicht dazu Xiao darüber auszufragen, werde dass aber heute Abend versuchen und ggf. nachtragen.

i.d.R. kommt sowas dann urplötzlich und spätestens dann weiß man Bescheid ;)

raumich 16 Übertalent - 4673 - 27. August 2009 - 17:04 #

Sicher nur ersteres. Und das auch nur, solange dadurch kein Profit entsteht.

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1534 - 27. August 2009 - 16:47 #

Wow, das sieht echt besser aus als Battlefront I + II.
Bin mal gespannt wie es wird!

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4790 - 27. August 2009 - 21:38 #

Freu mich schon drauf, wenn es endlich Final geht

Liam 13 Koop-Gamer - 1268 - 28. August 2009 - 8:01 #

Wenn ich mich nicht ganz irre, darfst du als Modder es nicht frei benutzen und es kann dir jederzeit passieren, dass du ein Schreiben mit Unterlassungsaufforderung bekommst.
Dieses Recht machen die meißten IP Inhaber aber erst geltend, wenn ein Mod etc soweit fortgeschritten ist, dass auch die Chance besteht zu einer realen Veröffentlichung.

Manche IP Inhaber sind da natürlich flexibler oder gestatten dann das ganze unter gewissen Auflagen.

Bestes Beispiel "Kings Quest 9 : The Silver Lining" eine Gruppe von Fans hatte beschloßen in Eigenregie einen weiteren Teil der Serie zu programmieren und kostenlos zu veröffentlichen.
Relativ weit in der Entwicklung als abzusehen war, dass es real fertig werden wird, bekamen sie einen Brief von Vivendi/Sierra der ihnen die Nutzung der IP Verbot und sie zu einem Halt der Entwicklung aufforderte.
Dem sind sie dann nachgekommen und nach mehreren Gesprächen mit Vivendi und mit Hilfe vieler Fans, die das ganze mit Briefen und bekanntmachen der Situation im Inet etc unterstützt haben, bekamen sie das oki die IP zu nutzen.
Jedoch unter der Bedingung, dass es kein komerzielles Produkt wird, sie den Titel ohne Kings Quest 9 angeben damit zu keiner Verwirrung kommen kann falls Vivendi die Serie selber fortsetzen will und sie sich einer Qualitätsprüfung von Vivendi unterziehen.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17995 - 28. August 2009 - 19:46 #

Wenn ich so etwas sehe, werde ich als Konsolero verdammt neidisch auf die PC Fraktion.