GC14: 101 Ways To Die: neuer Puzzle-Platformer vorgestellt

PC
Bild von Bad Wolf
Bad Wolf 40856 EXP - 23 Langzeituser,R7,S1,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

13. August 2014 - 11:20
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
101 Ways to Die ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Das in Yorkshire ansässige Entwicklerteam Four Door Lemon wird auf der gamescom 2014 in Köln den mit Strategieelementen angereicherten Puzzle-Platformer 101 Ways To Die vorstellen. Bisher war das Indie-Studie vornehmlich an Auftragsarbeiten beteiligt. Laut Pressemitteilung soll das Spiel jedoch der erste Schritt in Richtung vollständig allein entwickelter Titel sein.

Hinsichtlich des Gameplays ist bisher soviel bekannt, daß ihr die Rolle des exzentrischen Wissenschaftlers Professor Splatunfuder übernehmt. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Buch mit dem Titel "101 Ways To Die" zu restaurieren und den Inhalt zu rekonstruieren. Mit jedem Fortschritt in der Wiederherstellung des Buches erlernt euer Protagonist immer mehr Methoden, Gegner unschädlich zu machen. Und da die Szenerie in einem Labor angesiedelt ist, hat der Profossor sogar die Möglichkeit, eigene Kreaturen als Testobjekte für seine Liquidierungswut zu erschaffen. Diverse Hilfsmittel und die Umgebung können ebenfalls in eure Pläne einbezogen werden. So ermöglicht die Kombination aller Faktoren besonders skurrile Wege, die Gegner ins Gras beißen zu lassen. Für Combos und besonders ausgefallene Anwendungen der erlernten Methoden gibt es Extrapunkte. Ist eines der insgesamt 30 Level zu eurer Zufriedenheit abgeschlossen, könnt ihr euer Werk mit Hilfe des integrierten Replay-Moduls beliebig oft anschauen.

Four Door Lemon wird in Halle 4.2 am Stand von UK Interactive Entertainment (UKIE) vetreten sein. Dort werdet ihr Gelegenheit erhalten, euch das Spiel näher anzuschauen und mit den Entwicklern in Kontakt zu treten. Weitere Informationen zum Titel und dem Studio findet ihr in den Quellen unter der News.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 22775 - 13. August 2014 - 12:11 #

Könnte ganz witzig sein wenn es gut gemacht ist

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74110 - 13. August 2014 - 13:27 #

Klingt wie eine makabre Version von Incredible Machine. :-)

Bad Wolf 23 Langzeituser - 40856 - 13. August 2014 - 13:33 #

Genau das war auch mein erster Gedanke! :-D

ganga 20 Gold-Gamer - P - 22775 - 14. August 2014 - 7:08 #

Meiner auch :)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 72225 - 13. August 2014 - 13:41 #

Klingt ganz lustig, werde ich morgen wohl mal am Stand vorbeischauen. :)

Mitarbeit
Action
Puzzle-Action
12
Four Door Lemon
Four Door Lemon
22.03.2016
Link
7.0
5.3
PCPS4XOne
GMG (€): 9,99 (STEAM)