GC09: Mafia 2 - Eindrücke von der gamescom

PC 360 PS3
Bild von Armanuki
Armanuki 2631 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

21. August 2009 - 20:32 — vor 10 Jahren zuletzt aktualisiert
Mafia 2 ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Mafia 2 ab 35,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der Gamescom gibt es neue Spielszenen zu Mafia 2 zu bewundern - leider konnten wir das Spiel bisher nicht selber anspielen. Im Fokus der gezeigten Spielszenen stehen dieses Mal die Nebenquests. Unser Held Vito Scaletta soll für einen Freund der Schutzgeld erpresst, die Autos eines säumigen Zahlers in die Luft jagen.

Vorher besucht er aber noch kurz einen anderen Freund und deckt sich mit dem notwendigen Equipment ein: Molotovcocktails, eine Pistole und ein gefälschter Waffenschein könnten gute Dienste leisten.

Interessant ist die neue KI der Gegner. Vito kann z.B. Schlägertypen mit einer Pistole bedrohen - da sie nichts entgegenzusetzen haben versuchen sie, den Helden zu beschwichtigen und treten den Rückzug an. Leider hat ein Polizist Vito mit der Pistole gesehen und nun ist es an ihm, das Weite zu suchen (bzw. eine Option wäre wohl gewesen, dem Polizisten den Waffenschein zu zeigen). Da Vito jetzt gesucht wird, geht er in ein Bekleidungsgeschäft und kleidet sich anders ein, schon sinkt der Fahndungslevel wieder.

Auch beim Stehlen eines Autos hat der Spieler verschiedene Optionen. Vito kann z.B. die Scheibe einschlagen, was aber die Aufmerksamkeit der Gesetzeshüter auf ihn lenken könnte. Viel diskreter lässt sich mit einem Minispiel das Schloss knacken - ein Cop müsste schon direkt neben Vito stehen, um das zu bemerken.

Am Ziel angekommen schaltet Vito einige Wachen mit bloßen Händen aus. Die Entwickler legen bei solchen Prügeleien Wert darauf, wie intuitiv und doch vielseitig ihr Kampfsystem sei, einige starke Gegner würden sogar individuelle Spezialmanöver einsetzen. Nachdem die Wachen schlafen, werden die Autos per Molotovcocktail in Brand gesetzt. Das Letzte klaut Vito für sich selber, bevor er wieder mal vor der Polizei flüchten muss.

Aber auch für die Flucht im Auto gibt es Hilfe. Bei einer befreundeten Autowerkstatt wird der Wagen umlackiert, bekommt neue Felgen und ein anderes Nummernschild - schon steht der Wagen nicht mehr auf der Fahndungsliste. Auch Tuning der Leistungsdaten ist laut Aussage der Entwickler möglich.

Beim ersten Mafia fand ich die Autofahrten, die Atmosphäre und die Story sehr gelungen - und nach allem, was man bisher sehen kann, wird der Nachfolger diese Stärken erben. Die Schwäche von Mafia 1 waren meiner Ansicht nach die Kämpfe. Es ist positiv, dass die Entwickler von 2K Czech diese überarbeitet haben, doch ohne sie selber zu spielen ist nicht abzuschätzen, ob diese jetzt wirklich gut sind.

Eine andere Frage ist, ob es nicht auf die Dauer nervig ist, mitten in einer Mission auf der Flucht vor der Polizei im Klamottenladen zu stehen und ein zum Anzug passendes Hemd auszusuchen. Auch das wird erst ein ausführlicher Test zeigen können.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 30739 - 21. August 2009 - 22:09 #

Mafia2 ist auf jeden Fall einer der Titel, die ich extrem sehnsüchtig erwarte. Vielleicht sollte ich den ersten Teil noch einmal durchspielen vorher. Verfolgungs"rennen" mit 30kmh sind nett :D ..

Mitarbeit