GG-Test: Lightning Returns - Final Fantasy 13

360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 433092 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

11. Februar 2014 - 15:00 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Lightning Returns - Final Fantasy 13 ab 19,70 € bei Amazon.de kaufen.

Dreimal Final Fantasy 13, dreimal Lightning als zumeist tragende, nun sogar alleinige Heldin: In unserem ausführlichen Test verraten euch Karsten Scholz und Jörg Langer, wie gut ihnen der Abschluss der Trilogie gefallen hat, und wie viel anders sich der neueste Teil tatsächlich spielt als der Vorgänger. Denn wie bei jedem Final Fantasy haben die Entwickler von Square einiges umgekrempelt, wenngleich die Engine und das Szenario im Großen und Ganzen gleich geblieben sind.

Wichtigste neue Zutat ist der Zeitdruck: Anfangs sieben, maximal aber 13 Tage (zu je 24 Ingame-Stunden) bleiben euch, um genügend Seelen von einer dem Untergang geweihten Welt zu retten. Alles Weitere – selbstverständlich ohne Story-Spoiler! – verrät euch der Test.

Viel Spaß beim Lesen!