TGS13: Max – The Curse of Brotherhood angespielt

360 XOne
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 418406 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

21. September 2013 - 3:19 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Max - The Curse of Brotherhood ab 23,95 € bei Amazon.de kaufen.
Falls euch dieses Spiel nichts sagt: Es ist der „spirituelle, nur der spirituelle“ Nachfolger von Max and the Magic Marker, sagt uns gleich zu Beginn der Präsentation Mikkel Thorsted vom dänischen Studio Pressplay. Das wiederum war ein herzallerliebstes Geschicklichkeits-/Puzzlespiel für diverse Plattformen, bei dem ihr eurer Figur Max Wege, Treppen und Plattformen zeichnen musstet, um durch die Levels zu kommen. Sonderlich schwer oder sonderlich lang war es nicht, aber die Kombination von Hüpfen und Malen war relativ einzigartig. Einen User-Artikel darüber findet ihr hier.
 
Auf der Tokyo Game Show konnten wir uns den Nachfolger ansehen, auch Selberspielen war möglich. Max – The Curse of Brotherhood bohrt das Prinzip kräftig auf und fügt Physik als wichtiges Element zum Hüpfen und Rätsellösen hinzu. Der bisherige Markerstift ist quasi nur noch eines von fünf Werkzeugen, nennt sich nun aber „Branch Tool“, man malt also (auch grafisch) Äste damit. So baut ihr eine Brücke über einen Fluss, beispielsweise. Was aber, wenn der Fluss in eine Höhle fließt, wo ihr nicht hinkommt mit dem Marker, oder euch schlicht die Tinte zum Malen ausgeht? Dann schneidet doch einfach den eben gemalten Ast ab, stürzt mit diesem nach unten – und nutzt ihn als Floß! Ihr könnt auch Lianen malen und euch an diesen über Abgründe schwingen. Ihr könnt aber auch zwei Lianen und einen Ast kombinieren, um eine horizontal schwingende Schaukel zu basteln (horizontal deshalb, weil Max – The Curse of Brotherhood zwar eine 3D-Engine verwendet, spielmechanisch aber auf 2D setzt).
 

6 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 418406 - 21. September 2013 - 3:21 #

Das Ding macht wirklich Spaß!

Olphas 24 Trolljäger - - 59885 - 21. September 2013 - 6:03 #

Der Vorgänger war schon sehr charmant(wenn ich auch etwas Probleme mit der Präzision beim Zeichnen hatte in der PC-Version) und das hier sieht nach einer schönen und sinnvollen Weiterentwicklung aus. Ich hoffe nur, dass irgendwann noch mal mehr Plattformen angesteuert werden.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 12390 - 21. September 2013 - 9:05 #

Naja nicht wenn Microsoft finanziell dafür gesorgt hat das es nicht passiert.

. 21 Motivator - 27978 - 21. September 2013 - 7:48 #

Liest sich sehr gut. Da werde ich das Spiel für die One mal im Auge behalten. Hoffentlich gibt es noch ein Preview von Crimson Dragon.

Iceblueeye 15 Kenner - 3085 - 21. September 2013 - 12:09 #

Hmm...klingt jetzt aber nicht wirklich anspruchsvoll wenn ich das, mit dem physikalischen Gesetzen widersprechenden Wasser, so lese.

Orschler77 16 Übertalent - P - 4934 - 21. September 2013 - 14:15 #

Sieht auf den ersten Blick recht ordentlich aus.

Mitarbeit