Bundesnetzagentur senkt Kosten für "letzte Meile"

Bild von Vollmeise
Vollmeise 24142 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

19. Juni 2013 - 17:30 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

In jüngster Vergangenheit gab es hitzige Diskussionen um die Drosselung des Datentransfers bei Telekomkunden, wenn ein bestimmter Grenzwert der Transfer-Rate überschritten war (GG berichtete). Die Thematik wurde alsbald zum Gegenstand heftiger Diskussionen nicht nur unter den betroffenen Verbrauchern, sondern auch innerhalb der deutschen Medienpolitk. Jetzt hat die Bundesnetzagentur einen ersten Schritt zur Problembewältigung unternommen, der von etlichen Mitbewerbern gefordert wurde. Ab dem 1. Juli wird die Miete der "letzten Meile" zum Endkunden für die anderen Marktbegleiter der Telekom um 0,30 Euro – also von 8,01 auf 7,71 Euro – gesenkt. Die Bundesnetzagentur erhofft sich im Zuge dieser Maßnahme eine bessere Situation in ländlichen Gebieten, wie Präsident Jochen Homann erklärte:

"Unter dem Strich bleibt der Zugang zur letzten Meile an Schaltverteilern für Wettbewerber, die tatsächlich in eigene Infrastruktur investieren, attraktiv. Die Entgeltentscheidung bietet eine gute Voraussetzung dafür, dass die Anzahl mittlerweile aufgebauter Schaltverteiler weiter ansteigen kann. Davon profitiert vor allem die Breitbandversorgung in den ländlichen Gebieten."

Es steht fest, dass dieses Thema sowohl die Medien als auch alle Betroffenen unter euch noch eine längere Zeit beschäftigen wird. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Barkeeper 16 Übertalent - 4295 - 19. Juni 2013 - 17:44 #

Mir hat "Bundesnetzagentur senkt Kosten für Marktgemüse" besser gefallen als Titel :-P

Old Lion 27 Spiele-Experte - 77353 - 19. Juni 2013 - 17:57 #

Hätte man auch schon mit kostengünstigen Einkaufsnetzen verbin können. Oder das man jetzt keine Mark mehr in den Einkaufswagen schieben muss!

Freylis 20 Gold-Gamer - 23124 - 19. Juni 2013 - 18:36 #

Insiderjokes bitte nur in der Matrix.
PS: Welcher Affe wuerde denn so einen Newstitel verwenden?! ;)

motherlode (unregistriert) 19. Juni 2013 - 18:55 #

Das sind gigantische Glasfaser, die die ländlichen Gebiete da gleich einnehmen werden.

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 19. Juni 2013 - 19:18 #

Weil die Telekom für 2016 angekündigt eine Drosselung angekündigt hat, schreitet jetzt, (ziemlich schnell meiner Meinung nach) die Bundesnetzagentur ein und senkt die Miete der "letzten Meile" um 30 Cent.
Verstehe ich nicht. Kann mir jemand den Zusammenhang und Sinn erklären?

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - - 31120 - 19. Juni 2013 - 21:45 #

Obacht. Es geht nicht um die kompette letzte Meile, sondern nur um das letzte Stück.

Gisli 14 Komm-Experte - 2187 - 20. Juni 2013 - 3:13 #

7,71 pro was? Stunde? Ich lese in der Quelle was vom monatlichen Überlassungsentgelt. Finde ich keine unwichtige Information, auch wenn ich sonst nur Bahnhof verstehe, was diese Senkung genau für Auswirkungen hat.

Mitarbeit
FreylisBenjamin Urban
News-Vorschlag: