E3 2013: Quantum Break angeschaut

XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 174734 EXP - 29 Meinungsführer,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtXbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

12. Juni 2013 - 9:26 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Quantum Break ab 36,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Quantum Break ab 24,90 € bei Amazon.de kaufen.

Erstmals vorgestellt wurde Quantum Break, das neueste Werk von Remedy, auf dem Enthüllungsevent der Xbox One, tatsächliche Rückschlüsse auf die Story ließ der dort gezeigte Trailer aber nicht zu. Auch die Szenen auf der gestern abgehaltenen Microsoft-Pressekonferenz im Rahmen der E3 lieferten hier nur bedingt Klarheit, etwa dass der Spieler die Zeit manipulieren kann. Ein wenig mehr Infos erhielten wir heute direkt von Remedys Creative Producer Sam Lake und Oskari Häkkinen.

Demnach handelt es sich bei Quantum Break um einen "intensiven, cineastischen Actionshooter" in der Third-Person-Perspektive. An einer Universität, die an der Beeinflussung der Zeit forscht, gerät ein entsprechendes Experiment außer Kontrolle – fortan kommt es immer wieder zu unkontrollierten Sprüngen der Zeit. Wir übernehmen im Spiel den Hauptdarsteller Jack, der einer der wenigen "Zeitbeeinflusser" ist.

Die Geschichte von Max Payne wurde durch kurze Comicschnipsel vorangetrieben, erinnert uns Sam Lake. In Alan Wake (GG-Test: 8.5) ging man einen Schritt weiter und wechselte auf ein Episodenformat. Zudem enthielt das Spiel eine eigene TV-Serie, die auf den überall verteilten Fernsehgeräten angeschaut werden konnte. Mit Bright Falls gab es sogar eine Live-Action-Miniserie zu Alan Wake. In Quantum Break will man nun einen "logischen Schritt" weitergehen: Gleichzeitig mit dem Spiel erscheint im Bundle eine TV-Serie, deren Episoden ihr euch an vorgegebenen Stellen anschaut. Diese nehmen direkten Bezug auf das Spielgeschehen, ihr Verlauf hängt zudem von euren ...

19 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 19 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.