GG-Test: Neverwinter

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 174835 EXP - 29 Meinungsführer,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtXbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

30. April 2013 - 9:44 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Seit Jahren müssen Fans der Fantasy-Stadt Neverwinter auf einen dritten Teil zum Rollenspiel Neverwinter Nights warten. In Neverwinter, das gestern den Open-Beta-Status erreicht hat, kehren sie immerhin an viele bekannte Orte der Schwertküste zurück. Doch handelt es sich bei dem Titel nicht um ein klassisches RPG mit pausierbaren Kämpfen, sondern um ein actionorientiertes Free-to-play-MMO. In unserem Test erfahrt ihr, ob sich der Titel trotz aller Vorurteile lohnt und wie "free" das Bezahlmodell am Ende umgesetzt wurde.

Viel Spaß beim Lesen!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9372 - 2. Mai 2013 - 17:00 #

"Doch handelt es sich bei dem Titel nicht um ein klassisches RPG mit pausierbaren Kämpfen, sondern um ein actionorientiertes Free-to-play-MMO."

Weiß ich bescheid ^^

Zille 20 Gold-Gamer - - 21449 - 2. Mai 2013 - 19:55 #

Dachte ich auch gerade ;-)

"Oh interessant... Neverwinter..."

dann

"MMO - oh naja, dann viel Spaß" :-)