Divinity - Original Sin: Kickstarter-Kampagne erfolgreich

PC andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 441338 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Sport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtHow-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

9. April 2013 - 16:56 — vor 11 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Divinity - Original Sin ab 39,95 € bei Amazon.de kaufen.

Ende März hatten die Larian Studios die Kickstarter-Kampagne zu ihrem Rollenspiel Divinity - Original Sin gestartet (wir berichteten). Nun, rund 17 Tage vor dem Ende des Crowdfundings haben die belgischen Entwickler das Finanzierungsziel von 400.000 Dollar erreicht, knapp 9.000 Backer haben sich bislang bei Kickstarter beteiligt. Ziel des Crowdfundings ist es, das Entwicklerteam zu erweitern, um die Spielwelt von Original Sin bis zum geplanten Release im Herbst dieses Jahres mit mehr Feinheiten auszustatten. Mit dem zusätzlichen Geld sollen unter anderem weitere Gebiete und Quests ins Spiel integriert und vielfältigere Interaktionen mit den NPCs ermöglicht werden.

In den kommenden Tagen hofft Larian, noch mehr Geld zusammenzukriegen, um die noch unerfüllten Stretch Goals zu erreichen. Ab einem Betrag von 650.000 Dollar etwa sollen weitere Charaktereigenschaften und Talente umgesetzt werden, die sowohl in den Kämpfen oder auch den Dialogen von Nutzen sein und die klassenfreie Charakterentwicklung abrunden sollen. Ab 1.000.000 Dollar verspricht Larian einen größeren Einfluss von Tag-Nacht-Wechsel und Wetter, die sich dann stärker auf das Auftreten und Verhalten von Monstern und NPCs auswirken soll. Auch manche der magischen Fähigkeiten sollen von den äußeren Umständen stärker abhängig sein.

Unterstützer der Kickstarter-Kampagne erhalten bereits ab einem Betrag von 25 Dollar Zugriff auf eine DRM-freie Downloadversion, die ab dem 10. April auch bei GoG vorbestellt werden kann. Ab 15:00 Uhr an diesem Tag wollen sich die Entwickler bei Google+ den Spielern für eine offene Fragerunde zur Verfügung stellen. Fest steht nun auch, dass Divinity - Orginal Sin neben dem PC auch für Mac und Linux erscheinen wird.

Ramireza (unregistriert) 9. April 2013 - 17:00 #

Und noch ein cRPG :)

Die Wiedergeburt des klassischen Rollenspiels *tränewegwisch*

Hach ist das schön :)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21191 - 9. April 2013 - 17:01 #

Ging schnell mit den anvisierten 400k. Vor allem ich fand die Vorführung gelungen und das Spiel schon sehr weit fortgeschritten in der Entwicklung.
Freu mich drauf als early Bird ^^

volcatius (unregistriert) 9. April 2013 - 17:51 #

Wenn DOS das Stretch-Goal 800.000$ schafft und es statt der seelenlosen Handlager tatsächliche Charaktere gibt, werde ich wohl spenden.

Name (unregistriert) 9. April 2013 - 18:10 #

Was soll man von einem Entwickler erwarten, der NPC-Tagesabläufe und das, was gemeinhin als atmosphärestiftend gilt, auf die hinteren stretchgoal-Ränge verweist? Da wissen wir doch, wo die Prioritäten liegen, bei der Spielmechanik. So wirklich umwerfend waren deren Storys bislang auch nicht, eher besseres Mittelmaß, die Dialoge auch eher hölzern.

Refar (unregistriert) 9. April 2013 - 21:48 #

Besser als die ewig gleiche Masche die man bei Bioware abspult.

Mr. Tchijf 17 Shapeshifter - - 6440 - 10. April 2013 - 0:03 #

Bin normalerweise recht spendabel zuletzt gewesen, aber hier waren mir die Aussagen wirklich etwas zu schwammig und die Preise für die einzelnen Pledge-Schritte zu hoch (wollte gerne eine Retail-Version)inkl. der VSK. Habe demnach erst einmal Zurückhaltung walten lassen.

Ich warte auf das fertige Spiel. Interessant ist es durchaus.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1708 - 11. April 2013 - 10:54 #

Du solltest es wohl eher umgekehrt halten, nämlich jetzt spenden und wenn das Ziel von USD 800.000,- nicht erreicht wird, dann deine Spende zurück ziehen. Denn wenn du (und wahrscheinlich andere auch) erst einmal abwarten, kommt das Ziel mit wachsender Wahrscheinlichkeit nicht zu Stande, da ja alle warten. Hast ja nichts verloren, wenn du jetzt was in den Pott wirfst und bei nicht erreichen wieder rausziehst.

phas0r 11 Forenversteher - 695 - 9. April 2013 - 21:14 #

Ich freu mich auf das Spiel und werde es Koop durchzocken. Danach werde ich dann meine eigene kleine Story mit dem Editor umsetzen. :)

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2357 - 10. April 2013 - 7:45 #

Das sind die Games, für die ich in die Tasche greife:
Für 65$ die Dragon Commander Edition, wo ich beide Games bekomme. Für rund 50 € ein fairer Deal für 2 wahrscheinlicvh aussergewöhnliche Spiele in meinen Lieblingsgenres Strategie und RPG !

Elton1977 21 AAA-Gamer - - 28999 - 10. April 2013 - 9:58 #

Cool, dann hat mein erstes gebacktes Spiel sein Ziel erreicht!

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 10. April 2013 - 13:31 #

Project Eternity sieht besser aus, finde ich.
Bei einer Iso-Darstellung sehe ich den Vorteil einer 3D-Engine nicht.