GG-Test: Tales of Monkey Island (Special #3)

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 412191 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

7. Juli 2009 - 0:28 — vor 11 Jahren zuletzt aktualisiert
Tales of Monkey Island - Chapter 1 - Launch of the Screaming Narwhal ab 59,95 € bei Amazon.de kaufen.
Gerade hat Teil 3 unseres Monkey-Island-Specials das Licht der Welt erblickt. Tim Groß hat (keine Kunst!) bereits vor einigen Tagen Tales of Monkey Island durchgespielt und berichtet euch von seinen insgesamt sehr positiven, aber doch auch nicht nur tollen Erfahrungen. Entwarnung für Fans: Niemand muss sich für diese späte Wiederbelebung der wohl ruhmreichsten Adventure-Serie überhaupt schämen -- aber es gibt noch den sprichwörtlichen "Room for Improvement". Freut euch auf viele Bilder und mehrere Videos. Viel Spaß beim Lesen!

Im nächsten und letzten Teil unseres Specials, der morgen, 8.7., gegen Mittag online geht, widmen wir uns dem Emulator ScummVM, der wohl insgesamt den größten Verdienst daran hat, dass die Serie nicht in Vergessenheit geraten ist. Heute noch Monkey Island 1 auf dem PC spielen, oder auf einem Smartphone, oder unter MacOS? Alles kein Problem.