GC12: Telekom und SEE Games arbeiten an Asterix-Spiel

Bild von ChrisL
ChrisL 199512 EXP - 30 Pro-Gamer,R12,S11,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

16. August 2012 - 13:51 — vor 11 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Neben Spielen für mobile Geräte stellt zum Beispiel auch der Bereich der Browserspiele einen der Trends der vergangenen Monate dar, der auch auf der diesjährigen gamescom durch zahlreiche Präsentationen und Neu-Ankündigungen behandelt wird. Kein Wunder also, dass auch eher branchenfremde Unternehmen in den Browserspiele-Markt einsteigen und ein (möglichst großes) Stück vom Kuchen für sich beanspruchen wollen.

Mit der Deutschen Telekom AG wird zukünftig ein Unternehmen Browserspiele vermarkten, das weltweit zu den führenden Telekommunikationsunternehmen zählt und im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro erzielen konnte. Im Rahmen der gamescom wurde nun bekanntgegeben, dass man mit dem US-Publisher SEE Games kooperieren und gemeinsam ein Browserspiel zur sehr bekannten und erfolgreichen Astérix-Marke herausgeben wird. Entwickelt wird der Titel beim österreichischen Studio Sproing Interactive Media, nähere Details zum Spiel selbst wurden bislang nicht veröffentlicht.

Marko Hein, Vice President Games bei der Deutschen Telekom, beschreibt den kommenden Astérix-Titel als „Flaggschiff einer Reihe von Produkten, die die Deutsche Telekom im wachsenden Bereich des Game Publishing an den Start bringt“. Der CEO bei SEE Games, Martin Biallas, hebt hervor, dass durch „die Reichweite und Vermarktungskompetenz auf weltweitem Niveau garantiert ist, dass dieses neue Astérix-Abenteuers bei seinen Anhängern in aller Welt ein Riesenerfolg wird.“

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83494 - 16. August 2012 - 13:59 #

Na da bin ich mal gespannt. Das klingt momentan leider irgendwie nach Römer-Kloppen in Moorhuhn-Manier...

Weryx 19 Megatalent - 15461 - 16. August 2012 - 14:51 #

Das kann ja nichts werden..

volcatius (unregistriert) 16. August 2012 - 16:42 #

"Gallien in Gefahr" als adäquates Spiel?

Barkeeper 16 Übertalent - 4420 - 16. August 2012 - 17:27 #

Telekom? Computerspiele?
DO! NOT! WANT!

IsiPrimax 10 Kommunikator - 511 - 16. August 2012 - 18:08 #

Die sollen erstmal für Entertain Reciver mal anständige Firmeware rausbringen. Bevor sie sich an Spiele wagen.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22556 - 16. August 2012 - 23:00 #

Asterix als Browser Spiel. Nein Danke. Bei aller Liebe zu Browser aber wie will das funzen?

Macht lieber nen Nachfolger zu Axterix XXL. Die beiden Teile waren Klasse:

http://www.youtube.com/watch?v=pzBOKH0HUbE