GG-Test: Quantum Conundrum

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 402921 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

27. Juni 2012 - 0:41 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Quantum Conundrum ab 8,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Nachdem wir Quantum Conundrum, das neue Werk von Kim Swift nach Portal, bereits in der aktuellen Stunde der Kritiker vorstellen, kommt nun auch noch der Test heranteleportiert. Er verrät euch, was das Spiel alles richtig macht. Und was falsch.

Viel Spaß beim Lesen!

Mitarbeit
Puzzle/Logik
7
Airtight Games
Square Enix
21.06.2012 (PC) • 09.07.2012 (Playstation 3) • 11.07.2012 (Xbox 360) • 18.07.2017 (Xbox One (Xbox 360 Backward Compatibility))
Link
7.0
7.1
PCPS3360XOne
GMG (€): 8,99 (STEAM), 8,09 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium)