E3 2012: Injustice angeschaut

360 PS3 WiiU
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 30091 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
Casual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

8. Juni 2012 - 16:59 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Injustice - Götter unter uns ab 10,00 € bei Amazon.de kaufen.
Im neuesten Werk von Netherrealm (Mortal Kombat), dem Prügelspiel Injustice - Gods among us, weilen zwar keine echten Götter unter uns, aber eine beachtliche Zahl von spielbaren Superhelden (und -schurken) aus dem DC-Universum. Wir erlebten zwei Kämpfe, von denen der erste zwischen Superman und The Flash ausgetragen wurde, mit der Bathöhle als Kulisse. Die Umgebung spielt nach Aussage der Entwickler eine ganze wesentliche Rolle, da so gut wie alle Elemente darin nicht nur zerstörbar seien, sondern von den Helden auch aktiv im Kampf eingesetzt werden könnten. Und zwar je nach Held ganz unterschiedlich: Während The Flash seinen Opponenten in das herumstehende Batmobil schleudern kann (in dem dann witzigerweise gleich der Airbag auslöst), darf Superman ein paar Batgranaten aus dem Wandfach nehmen und damit die Aufladung einer starken Spezialattacke des Gegners unterbrechen. Ölfässer werden beispielsweise von The Flash auf den Kontrahenten zugerollt, während Superman sie werfen kann.

Auch der olle Superman gehört zu den spielbaren Superhelden und -bösewichten.
 
Jede Arena besteht nicht nur aus einem einzigen Hintergrund, sonst gliedert sich in drei oder mehr Bereiche auf, zwischen denen ihr wechseln dürft. In der Bathöhle könnt ihr zum Beispiel bis auf den Grund des Tropfsteingewölbes fallen und von dort aus dann wieder mit dem Aufzug nach oben fahren. Während der Fahrt geht der Kampf weiter, wodurch der Fahrstuhl ziemlich verbeult wird. Die Finishing Moves der einzelnen Charaktere sind superheldengerecht bombastisch. So rammt The Flash nicht einfach nur seine Fäuste in die Magengrube des Gegners, sondern sammelt dafür Kraft, indem er zweimal um die komplette Erde sprintet. Die Kamera zoomt dabei entsprechend weit heraus, sodass ihr die ...

11 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 11 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.
Mitarbeit