E3 2012: The Last of Us angeschaut

PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 405012 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

7. Juni 2012 - 10:04 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
The Last of Us ab 44,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Last of Us ab 25,90 € bei Amazon.de kaufen.
Bei Naughty Dogs neuem Spiel erwarten wahrscheinlich viele Spieler nichts weiter als ein neues Uncharted mit neuem Helden und Setting. Völlig falsch, wie wir nach recht ausführlicher Beschäftigung mit The Last of Us auf der E3 sagen können! Der Überlebenskampf von Hauptfigur Joel und seiner Begleiterin Ellie, die beide Überlebende einer schrecklichen Pandemie sind, setzt kaum auf geskriptete Ereignisse und Zwischensequenzen, um die Story voranzutreiben. In The Last of Us findet vielmehr fast die komplette Handlung direkt in der Spielwelt statt. Letztere ist dynamisch, erlaubt also unterschiedliche Herangehensweisen.


Ellie ist mehr als nur unsere Schutzbefohlene: Je nach Situation hilft sie uns auch aktiv.

Verdeutlicht hat Sony uns das anhand desselben Spielabschnitts, der schon auf der Pressekonferenz des Publishers zu sehen war. Was dort allerdings nach typischem Scripting aussah, erwies sich bei näherer Betrachtung als dynamisches Geschehen: Statt die direkte Konfrontation zu suchen, wie in der PK, bewegen sich Joel und Ellie heimlich durch das verfallene Gebäude. Den dort patrouillierenden Feinden (Angehörige von einer der Fraktionen im Spiel) gehen sie dabei größtenteils aus dem Weg. 

Naughty Dog überlässt es zudem dem Spieler, wie er die knappen Ressourcen in der rauhen Spielwelt nutzt. Während Joel in der PK ein Leintuch zur Herstellung eines Molotowcocktails nutzte, kann er es genauso gut als Verband verwenden, um einige Hitpoints zu regenerieren. Und anstatt direkt durch ein Fenster von der zerstörten Straße ins bewachte Gebäude einzusteigen, kann er auch indirekt vorgehen: Er hilft Ellie im Erdgeschoss auf eine Empore, woraufhin sie ihm anschließend eine Leiter nach unten schiebt. 


Screenshots wie diese wirken gestellt, doch wir empfanden die tatsächlichen Kämpfe als dynamisch.

Im Kampf wirft Joel mit Flaschen, um Gegner wegzulocken, oder schleicht sich von hinten an, um sie zu erwürgen. Theoretisch kann er aber auch alle Feinde eines Schauplatzes am Leben lassen. Wenn er zu viel Lärm macht, ruft er alle Gegner in der Nähe auf den Plan. Diese arbeiten sichtlich zusammen und rufen einander zu Hilfe, ähnlich wie in Batman - Arkham City. Wie wir vorgehen, hat jedoch keinen Einfluss auf den Fortgang der linearen Story – lediglich unser Spielerlebnis ändert sich. Dennoch fühlt sich das Spiel, von unseren Eindrücken aus zu schließen, keinesfalls "wie auf Schienen" an. So wird ein guter Teil der Geschichte "nebenbei" erzählt, statt Cutscenes "erspielen" wir uns die Fortentwicklung der Beziehung von Joel und Ellie. So erleben wir, wie Joel vor einem Filmplakat stehenbleibt, natürlich aus der Zeit vor der Pandemie. Das bringt ihn dazu, über seinen letzten Kinobesuch zu sprechen. Durch solche kleinen Gespräche und Situationen wachsen uns die Charaktere langsam ans Herz – vermuten wir mal, natürlich haben wir bislang nur einen Bruchteil des Spiels gesehen.

Nach diesen frischen Eindrücken erwarten wir uns von The Last of Us noch mehr als zuvor. Das Spiel sieht klasse aus, ist definitiv kein "Uncharted 3,5". Wenn die Kombination aus dichter Story, großer spielerischer Freiheit und Top-Technik aufgeht, erwartet uns irgendwann 2013 ein Mega-Hit.
Dragor 14 Komm-Experte - 2170 - 7. Juni 2012 - 11:03 #

Wird auf jeden Fall gekauft. Das was ich in dem Gameplay-Video gesehen habe macht jedenfalls Lust auf mehr :D

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 7. Juni 2012 - 11:54 #

Na ja was heisst schon "Top Technik" - das Spiel ist doch wie Uncharted nicht Open-World sondern man läuft durch kleinere Abschnitte und im Hintergrund gibt es dann halt sensationelle Artworks zu sehen. Ich find es ja immer viel beeindruckender wenn ein Spiel eine total offene Welt hat und ich auch überall hingegen kann und es trotzdem nett aussieht, z.B. die Assasins Creed Reihe oder auch das jetzt angekündigte Watch Dogs. Naughty Dog kann sicherlich mit Technik umgehen aber dafür nutzen sie auch jeden Trick und optische Täuschungen.

Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2012 - 16:43 #

Ich hatte mir auch ein stärkeren Open World Aspekt erhofft. Keine Frage - Das Spiel wird super inszeniert sein, aber freie Erkundung ist ein Spielgefühl das besonders in so einem Setting richtig gut sein würde.

Ramireza (unregistriert) 7. Juni 2012 - 12:12 #

Die Waage hat recht, allerdings wäre eine "tote", offene Welt in der Qualität sicherlich schon machbar, da man diese ja nicht mit Leben füllen müsste, solch eine Welt erhält ihre bedrückende Stimmung ja gerade durch diese Trostlosigkeit. Nur so funktioniert ja zb DayZ.

Leider bremst die aktuelle Konsolengeneration solche Entwicklungen derzeit noch auch...

WarBeginsWithYou 03 Kontributor - 12 - 7. Juni 2012 - 12:49 #

Ich hoffe das so ein richtiges Survival Gefühl aufkommt.
Also Munitionsknappheit und fordernde Kämpfe, das würde das Spiel richtig gut machen. Aber denk mal so wirds auch werden. Ist ja kein Uncharted :D

Janno 15 Kenner - 3716 - 7. Juni 2012 - 12:58 #

Heißt der Kerl im Spiel nicht "Joel"???

Stuessy 14 Komm-Experte - 2520 - 7. Juni 2012 - 14:44 #

Ja und das Mädchen schreibt sich Ellie. Zwei von zwei Namen falsch geschrieben - auch 'ne Leistung. :)

Christoph Vent Community-Event-Team - P - 174709 - 7. Juni 2012 - 16:14 #

Ich habe es mal ausgebessert.
Als Erklärung: Auf einer Messe erfährst du Details wie Namen meistens nur durch Gespräche mit den Entwicklern. In den sowieso schon nicht leisen Hallen müssen diese nur leicht nuscheln und schon wird aus einem Joel ein Joe.

Dr. Garry 11 Forenversteher - 755 - 7. Juni 2012 - 16:24 #

So wie ich das Spiel gesehen hab, bekommt ja man direkt lust weiter zu spielen.

Jan Schnitzler (unregistriert) 7. Juni 2012 - 17:48 #

Ich muss mir langsam wirklich eine Playstation 3 zulegen... Sony hat eindeutig die besseren Exklusiv-Titel :/

Tritokx 17 Shapeshifter - 6532 - 7. Juni 2012 - 22:21 #

Das mit den Exklusivtiteln sehe ich genau so. Ich hab eine 360 und keiner der dafür erhältlichen Exklusivtitel gefällt mir. Hätte die PS3 nur nicht diesen grauenhaften Controller (meine ganz persönliche Meinung)...

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 12625 - 7. Juni 2012 - 20:14 #

Hat direkt seinen Weg auf meine Warteliste gefunden. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass das Spiel am Ende auch genauso genial wird, wie der erste Eindruck aussieht.

Pitzilla 19 Megatalent - P - 19339 - 7. Juni 2012 - 22:13 #

Ich freue mich drauf und bin mir sicher, dass Naughty Dog wieder großartiges abliefern wird.

Kantiran 13 Koop-Gamer - 1509 - 8. Juni 2012 - 8:22 #

Wow, im Gameplay-Video sah das für mich ebenfalls nach "alles gescriptet" aus, wenn sich das Spielerlebnis nun allerdings wie versprochen dynamisch an das eigene Vorgehen anpasst dann bin ich jetzt erst recht auf das Game gespannt. Das hört sich unglaublich interessant an.

wolverine 16 Übertalent - P - 4833 - 8. Juni 2012 - 13:16 #

Das wird ein Pflichtkauf. Nach den drei Uncharted Teilen, die mich alle extrem begeistert haben, wird das blind bestellt sobald es fertig ist.

Guldan 17 Shapeshifter - F - 8554 - 8. Juni 2012 - 18:21 #

War seit Ankündigung eins meiner Must Haves,schade da sie Ellie weniger wie Ellen nun designt haben aber wegen Beyond besser so. Das Spiel wird was ganz großes und spricht mich mehr an als ein Uncharted. Definitiv mein Highlight mit Beyond und Tomb Raider und normalerweise steh ich auf japanische Games.

Die Demo war jedenfalls klasse.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53359 - 12. Juni 2012 - 15:02 #

Mal wieder typisch: In den PK-Trailern wird nur Action und Gewalt gezeigt. Dasse in Spiel auch mehr zu bieten hat, kriegt man da gar nicht mit. Dass manch einer dadurch eher weniger Interesse am Spiel bekommt als mehr, fällt den Entwicklern wohl nicht ein. ;-)
Ich hab ja nach Ansehen des Videos auch gemeckert, dass das doch alles gespriptet sein muss und garantiert immer gleich abläuft. Aber wenn ich hier lese, dass man freie Wahl hat, wie man vorgeht, finde ich das doch gleich viel spannender.
Nun ja, ich hab keine PS3 und selbst wenn ich mir mal eine kaufen sollte, spiele ich "Shooter" (also alles wo man von Hand zielen muss) ungern mit Gamepad. Vielleicht würde ich mir sowas dann mal als Budget ansehen. theoretich müsste man ja auch ohne Schießen auskommen können. ;-)

Mitarbeit