GG-Test: Game of Thrones

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 468237 EXP - Chefredakteur,R10,S10,A10,J9
Dieser User hat uns bei der Japan 2022 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2022 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

5. Juni 2012 - 21:54
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Game of Thrones ab 29,95 € bei Amazon.de kaufen.

Game of Thrones ist so ein typisches Beispiel. "Für was?", werdet ihr fragen. Für so einiges. Dafür, dass eine Buchumsetzung nicht automatisch kompletter Mist oder fantastisch sein muss. Dass eine namhafte Engine allein noch keine gute Grafik macht. Und dafür, dass es sich beim Testen lohnt, nicht nach ein paar wenigen Stunden zum Urteil zu kommen – das Rollenspiel nimmt erst in der zweiten Storyhälfte merklich Fahrt auf, vorher ist es stellenweise richtig dröge. Heinrich Lenhardt seziert für euch das Cyanide-Spiel.

Viel Spaß beim Lesen!

SolarStriker (unregistriert) 5. Juni 2012 - 22:04 #

Dazu das es am Anfang ziemlich Dröge ist, ist es auch nicht anders wie bei der Fernsehserie. Erst nach 3,4 Folgen ist man in den Bann gezogen und möchte nicht aufhören es anzuschauen. So ging es mir zumindest. Und dazu sollte man sagen das an dem Spiel der Buchautor persönlich mitgeholfen hat.
Ich weis manchmal echt nicht was heutzutage die Leute alles für Ansprüche an Grafik haben. Wo doch das Gegenteil der Beweis ist; Minecraft wie erfolgreich scheiss Grafik sein kann. ;-)

Somit denke ich das das Spiel GoT überzeugen kann.

Gorny1 16 Übertalent - 4991 - 5. Juni 2012 - 23:24 #

Im Test sind die größten Kritikpunkte aber auch unter nicht-Grafik-spezifischen-Kriterien zu finden...
Zudem ist die Grafik von Minecraft nicht schei** per se, sondern gewollt klotzartig und oldschool. Im Gegensatz dazu wollte der Entwickler hier, hätte er es gekonnt oder das Geld dazu gehabt, eine moderne Grafik bringen, was wohl nicht so gelungen ist.
Zudem hat mich und viele andere die ich kenne vor allem Folge 1 der Fernsehserie in ihren Bann gezogen. Was hier aber beim Spiel wohl nicht so passieren wird, wie man unter den Kritikpunkten bei Einstieg/Bedienung lesen kann. Bzw. halt im Test selbst.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1479 - 7. Juni 2012 - 1:47 #

Ich werde wohl ein Blick riskieren und das was ich bis jetzt gesehen habe fand ich klasse! Für mich muss die Geschichte passen und dann bin ich zufrieden :) Ich liebe Game of Thrones!