E3: Far Cry 3 angeschaut (Update)

PC 360 PS3
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 14707 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A10
Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 10000 GGG gespendet.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 5000 GGG gespendet.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

12. Juni 2011 - 17:17 — vor 11 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Far Cry 3 ab 3,06 € bei Green Man Gaming kaufen.
Far Cry 3 ab 24,90 € bei Amazon.de kaufen.
Update: Wir haben noch einige Eindrücke und Infos aus einer zweiten Präsentation hinzugefügt.

Seid ihr reif für die Insel? Jamie Keen, der als Spieldesigner für Far Cry 3 verantwortlich ist, zeigte uns auf der E3 einen kurzen Ausschnitt des Abenteuers rund um Jason Brody, das Ubisoft als First Person Adventure statt als Shooter bezeichnet.

Story oder Open World?

Brody strandet, ähnlich wie Hauptfigur Jack Carver im ersten Far Cry, auf einer bildhübschen Tropeninsel. Urlaubsstimmung will trotz der fantastischen Grafik nicht aufkommen, wimmelt es doch nur so vor Mitgliedern einer verrückten Bande, die nichts besseres zu tun hat, als die anderen Einwohner des Eilands reihenweise abzuschlachten. Das Szenario erinnert an Lord of the Flies -- wo es keine Normen und kein Gesetz gibt, geht jegliche Moral und Menschlichkeit vor die Hunde.

Wir erwachen nach der Notlandung unserers Flugzeugs im dichten Dschungel. Als wir aus der Ferne die Exekution einer Frau beobachten, geraten wir selbst in die Fänge der brutalen Vereinigung. Einer von ihnen, Vaz, faselt in scönster Colonel-Kurtz-Manier (Apokalypse Now) über das Wesen des Wahnsinns. Mehrmals bedroht er uns, lacht dann, war doch nur Spaß! Schließlich tritt er gegen einen Betonklotz, an dem ein Seil befestigt ist, das an unserem Bein hängt. Der Klotz stürzt in ein tiefes, tiefes Loch...

Uns gelingt die Flucht, und wir finden uns in einer Situation wieder, die laut Ubisoft-Mann Jason Brodey typisch für das ganze Spiel ist: Wir haben kein klares Ziel im Sinne von "Mission 1: Finde Y". Vielmehr sehen wir nach kurzem Marsch durchs Unterholz der dichten Dschungelvegetation etwas entfernt ein Lager, und in dem Lager einen Hubschrauber. Klar, dort müssen wir hin! Wir wollen wieder runter von der Insel. So sollen wir im Spiel immer wieder Spannendes gezeigt bekommen, etwa auch einen Tempel. Die Entscheidung, was und in welcher Reihenfolge wir anschauen wollen, kommt von uns. Brodey bestätigt auch unsere Nachfrage, dass es sich bei Far Cry 3 um ein echtes Open-World-Spiel handeln soll: Wir können alles, was wir sehen, erkunden, und auch von Anfang an (prinzipiell) überall hin gelangen.



Angriff aufs Lager der Irren


Wieso sind praktisch alle auf der Inse, die Waffen tragen, durchgeknallt? Wir wissen es nicht zu Beginn des Spiels. Was wir aber wissen: Wir wollen zu diesem Hubschrauber! Da er in der Mitte des Lagers steht, werden wir vermutlich nicht hinschleichen können. Also greifen wir von einer Anhöhe aus das Lager an, sprengen per Beschuss einige Munitionskisten, sausen dann per Haken an einem vom Lager bis zu unserem Hügel gespannten Drahtseil hinab. Alternativ hätten wir abseits des Pfades auch ein Snipergewehr finden können, und länger auf Distanz kämpfen können. So aber kauern wir nun am einen Ende des Stützpunkts und feuern ohne genaues Zielen über die Deckung hinweg. Dann ein Kämpfer von links, wir drehen uns, visieren ihn an, er fällt.

Die restlichen Gegner sind zu zahlreich, als dass wir sie mit unserer Maschinenpistole erledigen könnten. Deshalb springen wir auch in den Fluss, an dem das Lager liegt, und tauchen eine Weile -- so verlieren die aufgescheuchten Gegner kurzzeitig unsere Spur, und wir kommen bis zur Mitte des Lagers. Als wir endlich den Helikopter erreichen, springen wir via Cutscene hinein, bringen die Pistole des Piloten an uns und zwingen ihn, zu starten. Komisch, ist das Spiel nach 20 Minuten schon vorbei? Natürlich nicht: Kurz nach dem Start holt uns eine Boden-Luft-Rakete wieder vom Himmel. Wir wachen auch kurzzeitigem K.O. wieder auf und blicken auf ein Paar Stiefel. Das Paar Stiefel gehören zu Vaz. Zurück auf Anfang...

Mehr wie Teil 1 als wie Teil 2


Positiv überrascht hat uns, dass Far Cry 3 viel näher an Teil 1 (dem Erstlingswerk von Crytek) zu sein scheint als am zwar guten, aber auch schnell repetitiv  werdenden Teil 2 von Ubisoft. Das liegt einerseits an der typischen Kulisse aus Palmen, Dschungel und azurblauem Wasser. Aber auch daran, dass allen Verlautbarungen der Entwickler das freie Erkunden mehr im Vordergrund stehen soll als das Abklappern von Missionszielen und Abspulen generischer Minimissionen (Stichwort Kontrollpunkte...) in Teil 2.

Grafisch ist Far Cry 3 eine Augenweide. Protagonist Brody scheint -- der Demo nach zu urteilen -- kein schweigsamer, gesichtsloser Held zu sein, sondern bekommt auch mal den Mund auf und kommentiert entsetzt das Geschehen. Was es mit den durchgeknallten Kämpfern auf sich hat, wollte Ubisoft sich nicht entlocken lassen. Viel mehr als dass die Insel ein furchtbares Geheimnis birgt, wurde uns nicht verraten. Wir hoffen sehr, dass der Spagat aus freiem Erkunden und Story gelingt. Far Cry 3 soll 2012 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Unser Reporter vor Ort: Florian Pfeffer

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 155575 - 11. Juni 2011 - 10:31 #

Alles irgendwie schon mal gehört aber könnte trotzdem interessant werden.

Kanonengießer 15 Kenner - 2946 - 11. Juni 2011 - 11:00 #

Ich freu mich drauf! Teil 2 war gut und schlecht zugleich. Hoffe mit dem 3. werden die schwächen aus Teil behoben und eine vernünftige Story erzählt.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 109818 - 11. Juni 2011 - 11:26 #

Wenn's back to the roots Richtung Far Cry 1 geht, kann's nur besser als Teil 2 werden und hört sich schon vielversprechend und interessant an. Hauen die das Teil aber mit dem Always-On-Kopierschutz raus, kann Ubisoft es behalten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7253 - 12. Juni 2011 - 18:46 #

Wenn ich den FarCry 3 Trailer bei YT suche, ist das dritte Video im Suchergebnis von dir =D

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 109818 - 12. Juni 2011 - 22:09 #

Echt? Hm, das erklärt vielleicht, warum die Tage so viele beim Walkthrough des ersten Teils bei mir kommentieren :).

Sciron 20 Gold-Gamer - 24105 - 11. Juni 2011 - 11:58 #

Ich bin so semi-gehypet für das Teil. Wenn die nervige Über-KI, die respawnenden Kontrollposten und das uninspirierte Welten-Design ordentlich ersetzt bzw. überarbeitet werden, könnte es ein richtig gutes Spiel werden.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74132 - 11. Juni 2011 - 14:56 #

Ein FarCry, das endlich wieder nach FarCry aussieht... Könnte was werden.

K-Oz 14 Komm-Experte - P - 2354 - 12. Juni 2011 - 17:25 #

"als wie Teil 2" ist keine angenehme Formulierung

Jörg Langer Chefredakteur - P - 452447 - 12. Juni 2011 - 20:33 #

Wenn du es so zitierst, nicht. So wie's im Text steht, ist es aber nun mal richtig.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 13. Juni 2011 - 0:00 #

Nein. ;-) Die Kombination "als wie" ist generell falsch.

Punisher 22 Motivator - P - 31209 - 13. Juni 2011 - 10:54 #

"Mehr wie Teil 1 als Teil 2" - Übersetzung: Teil 3 ist näher am 1. Teil, als es Teil 2 war.

"Mehr wie Teil 1 als wie Teil 2" - Übersetzung: Teil 3 ist eher so wie Teil 1 und weniger so wie Teil 2.

Macht beides Sinn, sind aber letztlich zwei verschiedene Aussagen. Auch wenn ich "als wie" absolut grausig finde, in dem Fall kann man es glaub ich wirklich mal verwenden. ;-)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 13. Juni 2011 - 11:16 #

Auch hier ein "Nein!" ;P
"als wie" gibt es nicht und ist ein, leider immer häufiger auftretender, Sprachfehler. Nur weil KiK damit wirbt wird es nicht richtig. ;-)

Zu deiner Liste würde ich noch: "Mehr Teil 1 als Teil 2" hinzufügen, wobei dein erster Vorschlag auch funktionieren würde.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 452447 - 13. Juni 2011 - 15:02 #

Da kannst du noch so sehr "Nein" schreiben: Die ZÜ ist korrekt. Es ist die Kurzform von "Spiel eins ist mehr wie Teil 1 als dass es mehr wie Teil 2 ist". Das mag dir stilistisch nicht gefallen (schön ist es auch nicht, gebe ich sofort zu), aber es bleibt dennoch korrekt. Du verwechselt das mit einer Aussage wie "Ich bin größer als wie du", die natürlich nicht grammatisch ist.

Bernd der Kot (unregistriert) 12. Juni 2011 - 18:20 #

ich will wieder Monster haben!

Nokrahs 16 Übertalent - 5921 - 12. Juni 2011 - 18:33 #

Also mir hat Far Cry 2 abgesehen vom etwas schlauchigen Finale ausgesprochen gut gefallen. Mehr erwarte ich eigentlich gar nicht von einem Shooter. Das Afrika Setting war jedenfalls sehr liebevoll in Szene gesetzt.

Jetzt ein Teil 3 und wieder Insel...schmeckt ein wenig nach FC 1 Remake.
Davon abgesehen...wieviele Inseln müssen noch dran glauben?

Den meisten Spaß hatte ich unlängst mit Rico auf Panau in Just Cause 2. Wenn FC 3 das toppen kann...fein :)

Lord Lava 19 Megatalent - 14371 - 15. Juni 2011 - 8:27 #

Ich bin gespannt, wie stark sich Ubisoft wieder an den ersten Teil annähert (z.B. ob es evt. doch wieder irgendwelche Monster o.ä. geben wird) und ob dieses Mal trotz open world die repetitiven Elemente des zweiten Teils wegfallen.

Noch zum Text:

"Einer von ihnen, Vaz, faselt in scönster Colonel-Kurtz-Manier..."

--> schönster

"Aber auch daran, dass allen Verlautbarungen der Entwickler das freie Erkunden mehr im Vordergrund stehen soll"

Da fehlt was. (allen Verlautbarungen der Entwickler nach o.ä.)

Tassadar 17 Shapeshifter - 8161 - 19. Juni 2011 - 23:08 #

"Das Paar Stiefel gehören zu Vaz." -> "gehört" statt "gehören"

Mitarbeit