GG-Angetestet: Hunted - Schmiede der Finsternis

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 424209 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

1. März 2011 - 1:05 — vor 10 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Hunted - Die Schmiede der Finsternis ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Obwohl der Titel von Brian Fargos neuer Spielefirma stammt, der mit Klassikern wie Bard's Tale und Wasteland berühmt wurde, also mit knüppelharten RPGs, handelt es bei Hunted - Schmiede der Finsternis um einen Shooter. Aber um was für einen! Fantasy- statt Kriegsszenario, Koop-Modus auch für Solospieler, ein Heldenduo aus wehrhafter Elfe und hart dreinschlagendem Menschenmann -- das sich überdies ständig bissige Kommentare zuwirft. Kevin Stich hat den Titel für euch angespielt.

Viel Spaß beim Lesen!