Kings and Castles: Monatliche Download-Inhalte geplant

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 189594 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

16. November 2010 - 8:29 — vor 10 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die wöchentliche Videoblog-Serie zur Entstehung des kommenden Kings and Castles ruht seit einiger Zeit, so dass neue Informationen zum Titel momentan rar sind. In einem kürzlich erschienenen Interview – siehe PDF in der Quellenangabe; ab Seite 22 – rund um das Entwicklungsstudio Gas Powered Games, gab CEO Chris Taylor preis, dass für das Strategiespiel monatliche Download-Inhalte geplant sind und zudem auch der Bereich der Mikrotransaktionen eine Rolle spielen könnte:

Kings and Castles ist eine Gelegenheit, um ein neues Geschäftsmodell auszuprobieren. Zuerst werden wir das Spiel an sich veröffentlichen und anschließend jeden Monat neue Inhalte oder neue Herrscher. Der herunterladbare Inhalt wird dadurch auf eine ganz neue Ebene gehoben – darüber hinaus wird es möglicherweise auch Mikrotransaktionen geben.

Im restlichen, durchaus interessanten Interview geht es hauptsächlich um das Unternehmen Gas Powered Games, das in der Vergangenheit beispielsweise für die Dungeon Siege- und Supreme Commander-Serien verantwortlich war. Neben allgemeinen Informationen sowie Fragen zur Zukunft des Studios oder den generellen Herausforderungen, erwähnt Taylor unter anderem, dass neben Kings and Castles auch an anderen Titeln gearbeitet wird, zu denen derzeit jedoch noch keine näheren Informationen veröffentlicht werden können.

Wunderheiler 21 Motivator - 28817 - 16. November 2010 - 11:06 #

Das erleichtert mir die (Nicht-)Kaufentscheidung ungemein...

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33239 - 16. November 2010 - 15:03 #

Recht hast du - kann ich mir alles weitere "würde mir das gefallen?" sparen :)

volcatius (unregistriert) 16. November 2010 - 12:03 #

Spiel zum Vollpreis + monatliche DLC + Mikrotransaktionen.

Kling ja toll.

Dieses Konzept dürfte für den Multiplayer auch gewaltige Probleme bringen.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 2005 - 18. November 2010 - 11:45 #

Ich habe alle Video-Bloggs mit Spannung verfolgt und bin richtig heiß auf das Spiel. Durch diese Ankündigung wurde alles auf einen Schlag zunichte gemacht.

Sehr sehr schade - das Spiel klang vielversprechend (Stronghold meets WC3).