Nicht mehr "Day One" für alle

Game Pass: Preise werden angehoben und Abo-Stufen umgekrempelt

PC Xbox X
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 184968 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Dieser User hat uns bei der Lords of the Fallen Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Ishin Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

10. Juli 2024 - 11:04 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Xbox Series X ab 499,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Microsoft bekannt gibt, ändern sich die Preise beim Spiele-Abo Game Pass – für Neukunden ab dem heutigen 10. Juli 2024, für Bestandskunden ab dem 18. September 2024.

Auch bei der Auswahl an angebotenen Tarifen gibt es Bewegung. So wird die Option "Xbox Game Pass für Konsole" im Verlauf des heutigen Tages eingestellt (Bestandskunden können ihr Abo weiterlaufen lassen, Gutscheine bleiben bis auf Weiteres gültig). Für Konsoleros bleiben also zunächst nur noch zwei Optionen verfügbar: "Core" (Nachfolger von Xbox Live Gold, also nur Multiplayer-Funktion und ein paar monatliche Spiele) und "Ultimate" (alle Features auf PC und Xbox-Konsolen).

In den kommenden Monaten soll dafür noch eine neue Abo-Stufe namens "Standard" dazukommen. Der wichtigste Unterschied bei der neuen Option: Ein Kernmerkmal des Game Pass fehlt, nämlich dass sämtliche Neuerscheinungen der Xbox Game Studios ab Release im Abo enthalten sind. Ebenso haben Abonnenten der neuen "Standard"-Stufe keinen Zugriff auf Xbox Cloud Gaming, EA Play sowie weitere Features wie die Game-Pass-Quests. Es bleiben also als Vorteile Online-Funktionalität, Rabatte im Microsoft Store und der Rest vom umfangreichen Katalog des Game Pass.

Die neuen Preise sehen wie folgt aus:

  • Core: 69,99 Euro im Jahr (vorher 59,99 Euro)
  • PC: 11,99 Euro im Monat (vorher 9,99 Euro)
  • Standard: voraussichtlich 14,99 Euro im Monat (Einführung erst später)
  • Ultimate: 17,99 Euro im Monat (vorher 14,99 Euro)                                           
Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 46082 - 10. Juli 2024 - 11:29 #

Die 3€ Mehrpreis für GPU kann ich durchaus verschmerzen, für mich noch immer genug Gegenwert.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 67000 - 10. Juli 2024 - 15:49 #

Ja, für das was man geboten bekommt und was ich durchaus auch Nutze, gehe ich das noch mit.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33752 - 10. Juli 2024 - 11:38 #

Das wäre in meiner großen Abokündigungswelle dann wohl der nächste Kandidat. V.a. da ich ohne Ultimate dann wohl nicht mehr in diesem Jahr mit Call of Duty rechnen kann. Die Singleplayer-Kampagne wäre noch ein schlagkräftiges Argument gewesen, es bis Anfang nächsten Jahres weiterlaufen zu lassen.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84485 - 10. Juli 2024 - 11:54 #

Man kan ja bei Release von CoD einen Monat Ultimate buchen, da kommt man immer noch recht günstig für ein brandneues Spiel weg (und schafft in der Zeit vielleicht noch weitere kurze Singleplayer-Spiele).

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19120 - 10. Juli 2024 - 12:36 #

Ich habe auch gerade eine grosse Kündigungswelle hinter mir. Habe mich von Disney, Prime, Netflix, Apple Music, Apple Arcade, Game Pass,PSN+ und weiterem getrennt. Habe immer noch mehr zu gucken/lesen/hören/zocken, als verfügbare Zeit. Irgendwie befreiend, von dem freigwordenen dreistelligen Monatsbetrag ganz zu schweigen.

Lorin 17 Shapeshifter - P - 8508 - 10. Juli 2024 - 13:29 #

Das würde ich durchaus auch gerne machen, aber meine Familie hindert mich mit "wir brauchen das". Und die Komfortfunktionen von zB Apple auf dem lokalen NAS umzusetzen und dann auch noch gegenüber Frau und Kindern zu Supporten... puh.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33752 - 10. Juli 2024 - 13:58 #

Ja, im Moment ist es dafür noch zu früh. Aber zur Zeit tut sich im Bereich Selfhosting sehr viel, da der Leidensdruck, von Anbietern wegzukommen, immer stärker wird. Und sich entsprechend immer mehr Leute engagieren und alles benutzerfreundlicher machen. Ich hab bestimmt seit 15 Jahren oder länger Homeserver und zu Beginn musste man dafür Unix-Admin sein, dann hat Docker (mit Dockerhub als eine Art Serverappstore) alles zumindest beschleunigt (kompliziert war es aber weiterhin) und momentan kommen immer mehr Homeserversysteme auf, wo man sich fast alles in einer WebGUI zusammenklicken kann. In fünf Jahren ist dann wohl alles so simpel, dass es jeder hinbekommt. Inkl. vieler Vorteile für den Endanwender.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33752 - 10. Juli 2024 - 14:11 #

Ein Befreiungsgefühl hab ich dabei auch verspürt. :-) Ziemlich irrational, aber wenn man für etwas monatlich zahlt und dann mal zwei Monate gar nicht nutzt (was bei mir in allen Abomodellen regelmäßig passiert ist), baut sich ein gewisser Druck auf, es zu nutzen. Das hat man mit gekauften Inhalten überhaupt nicht.

Solange es noch möglich ist, werde ich Netflix, Disney & Co nur noch bei konkretem Bedarf buchen. Aber ich schätze mal, dass der nächste Gängelungsschritt sein wird, dass es entweder nur noch Jahresabos gibt oder dass Einzelmonate erheblich teurer werden. Ich prophezeie mal, dass der erste Anbieter das 2025 macht. Und wenn er nicht zurückrudert, ziehen alle anderen schnell nach.

Microsoft tastet sich mit dem reinen Multiplayer-Account ja auch schon ran…

euph 30 Pro-Gamer - P - 130962 - 10. Juli 2024 - 14:23 #

Wenn Einzelmonate im Verhältnis deutlich teurer werden sollten, macht es das für mich noch einfacher, darauf zu verzichten.

Maestro84 19 Megatalent - - 18697 - 10. Juli 2024 - 14:50 #

Im Serienbereich wechselt mein Haushalt alle zwei Monate durch. Aktuell läuft noch Crunchyroll, in der zweiten Jahreshälfte sind dann noch abwechselnd WoW (ein Monat), Netflix und Disney zum Jahresende geplant.

Maestro84 19 Megatalent - - 18697 - 10. Juli 2024 - 11:48 #

Ich nutze den Spielepass nicht, aber die Jahrespreise sehen so aus wie bei Streamingdiensten. Die guten Jahre für Kunden sind leider vorbei

Future_Bratwurst 09 Triple-Talent - 307 - 10. Juli 2024 - 12:29 #

Ein Jahr lang hunderte Spiele für den Preis von einem regulären AAA-Neuspiel. Da von "Die guten Jahre sind vorbei" erzählen, ist mehr als vermessen. Beim feinen Herrn Kunden muss auch mal ankommen, dass Spiele GELD kosten. Sehr sehr viel Geld sogar.
Was wäre denn angemessen für 12 Monate? 20€? 10? Am besten direkt gratis alles, richtig? Wie soll sich das alles denn bitte finanzieren?

Bei diesem Gebaren der Wohlstandsverwahrlosung heutzutage platzt mir langsam echt der Sack, sorry.

Klar nagt MS nicht am Hungertuch, aber dass sie ihre Games schon in den Playstation Store verfrachten müssen, spricht doch Bände. Eine Preiserhöhung ist nur der nächste logische Schritt.

"Die guten Jahre für die Kunden sind vorbei" - deutsche Kundschaft in a nutshell.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33752 - 10. Juli 2024 - 12:45 #

Deine Rechnung passt irgendwie nicht. Ich glaube du schaust den reinen Multiplayer-Preis mit ab und an ein paar wenigen Spielen an.

Der Jahrespreis für das Paket mit neuen Spielen ist jetzt 180 Euro und dafür bekommt man neue Spiele erst verzögert. Der bisherige Deal mit neuen MS-Titeln direkt zum Start kostet jetzt 216 Euro pro Jahr. Bisher kostete es 132 Euro. Das ist dann doch ein ziemlicher Unterschied.

Und wie immer bei Abomodellen verliert man halt mit einem Schlag alles, wenn man nicht mehr zahlt. Nach fünf Jahren mit Ultimate kommt man auf über 1000 Euro und hat nach der Kündigung gar nichts mehr. Ob man das als guten Deal ansieht, bleibt jedem selbst überlassen, aber wenn man nur die Spiele, die man wirklich will, in Sales kauft, wird man wohl nicht viel mehr zahlen und hat sie dauerhaft.

Wie man bei Forza Horizon 4 sehen kann, ist der Kauf auch bei Spielen von MS beständiger (wer es nicht mitbekommen hat: das Spiel verschwindet Ende des Jahres für immer aus den Stores und dem Gamepass, als gekaufter Download bleibt es aber dem User erhalten).

Maestro84 19 Megatalent - - 18697 - 10. Juli 2024 - 12:45 #

Es ist ja nicht nur ein Abo. Streamingdienst 15 Euro hier, Spieleseite 18 Euro da, Spieleabo dort. Man muss mittlerweile echt aufpassen bei all den Abos, um nicht zu hohe Beträge anzusammeln.

Sokar 24 Trolljäger - - 53808 - 10. Juli 2024 - 13:38 #

Und was haben andere Abos damit zu tun?
Selbst im korrigierten Preis von ~200€ pro Jahr sind das knapp mehr als drei Spiele pro Jahr. Ergo: Wenn du dir min. drei AAA-Spiele pro Jahr kaufst, kommst du damit schon günstiger weg, weil du auch noch einen Berg anderer Spiele bekommst. Ja der Preis ist nicht mehr ganz so gut wie vorher, aber du bekommst immer noch einen enormen Gegenwert.

Henmann 17 Shapeshifter - P - 8211 - 10. Juli 2024 - 13:55 #

Tatsächlich kaufe ich keine 3 Vollpreisspiele pro Jahr. Von daher habe ich auch keinen GP. Oder maximal für einen Monat zwischendurch. Aber natürlich wird sich auch der neue Preis rechnerisch für einige Nutzer lohnen.
Von daher ist es doch voll in Ordnung wenn jemand das Geld ausgeben möchte und andere nicht. In der heutigen Zeit und den ganzen Angeboten (Stichwort andere Abos) muss jeder für sich selber abwägen was er sich (noch) leisten möchte und was nicht.

Selo 14 Komm-Experte - 1956 - 10. Juli 2024 - 14:29 #

Ich verkaufe Spiele in der Regel nach dem Durchspielen wieder via eBay Kleinanzeigen. Ob es sich lohnt hängt ganz stark von eigenen Zeitbudget ab. Als Student hätte es sich damals für mich absolut gelohnt, jetzt mit Vollzeitjob und zwei kleinen Kindern eher weniger.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36569 - 10. Juli 2024 - 13:18 #

In welcher Welt kostet ein AAA-Neuspiel 12*17,99€ (216€)? Microsoft hat doch die Kunden erst mit den günstigen Preisen geködert, diese Anspruchshaltung bei den Kunden haben sie ganz alleine geschaffen. Niemand erwartet, dass Nintendo ihr neues Zelda gratis allen NSO-Abonnenten zur Verfügung stellt. Weil die sowas noch nie gemacht haben. Dieses Kundenbashing ist einfach nur dumm. Ist ja auch nicht so, dass durch Pandemie, Krieg, Inflation und Wohnungskrise nicht alles teurer geworden wäre. Verständlich, dass man dann eine Preiserhöhung um 20% nicht so toll findet als Kunde.

TheEdge 16 Übertalent - 4440 - 11. Juli 2024 - 7:29 #

So sieht es aus. Zumal ich mir im GP nicht mal aussuchen kann, welches Spiel ich gerne spielen möchte. Man ist sehr auf den EA und MS kram beschränkt. Klar gibt es da auch andere Sachen aber nur für x-Monate und wenn ich in der Zeit gerade nicht spielen kann, hat es null Mehrwert für mich. Nutze den GP oft nur um im Streaming zu schauen ob das Spiel gut ist und dann kaufe ich es mir für das Steamdeck.
Zu Nintendo: Da bekomme ich das Spiel sogar komplett auf einem Modul und kann es ohne Updates die nächsten Jahre spielen wann ich will.

Audhumbla 20 Gold-Gamer - - 23288 - 10. Juli 2024 - 17:02 #

Da wird bestimmt immer noch ein VPN Trick funzen, wenn du sparen möchtest.

Hermann Nasenweier 21 AAA-Gamer - P - 26471 - 10. Juli 2024 - 12:40 #

Ich hab eh schon lange kein Abo mehr, da ich auch viel zu wenig online spiele und mit den Gratisspielen nichts anfangen kann. Die neuen Preise sorgen jetzt auch nicht dafür dass sich das ändern wird.

Aktuell steht bei mir PsN auf dem Prüfstand, das bin ich eigentlich auch nicht mehr bereit dafür zu zahlen. Dann bleibt nur noch Prime, mal,sehen wie lange ich das noch behalte.

Leider hat sich meine Befürchtung bestätigt dass die Anbieter immer mehr unnötiges Zeugs in ihre Abos stopfen um dann die Preise zu erhöhen. Mag toll sein für jemanden der das alles nutzt, aber ich bin da raus.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33752 - 10. Juli 2024 - 13:01 #

Ich denke, wir befinden uns gerade eh auf dem Enshitification-Weg, wo die Spiele immer mehr über Abos laufen werden und sich am Ende alles auf ein paar wenige Anbieter limitiert, die dann machen können, was sie wollen. Sowohl bei Preis als auch Angebot.

Ich für meinen Teil fahre privat gerade die Strategie mich langsam von allem abzukapseln. Zuerst hab ich meine Applikationen nach und nach auf Open-Source-Lösungen und selbstgehostete Webapps umgestellt, auch bei Onlinediensten bin ich mittlerweile zu 80% auf Lösungen gewechselt, die ich selbst auf meinem Homeserver hoste und die restlichen 20% sind schon in Arbeit. Windows hab ich auch weitestgehend durch Linux ersetzt.

An sich hab ich in den letzten 30 Jahren so viele Medien angehäuft, dass die eh bis zum Lebensende reichen, nach zehn Jahren hat man ja eh alles vergessen und kann wieder altes Material konsumieren. :-) Netterweise kann man seine alten Medien heute auch alle modernisiert genießen, z.B. gerippte Discs via Plex oder Jellyfin (ist wie Netflix) und gerippte alte Konsolenspiele in Emulation auf PC-Handhelds wie Steam Deck und ROG Ally oder in einer Art Spiele-Mediacenter in Retroarch.

Ich spiele gerade Twilight Princess HD von meiner Wii U auf dem ROG Ally. Und das tolle Display des Ally bringt die übertriebenen Kontraste und Bloomeffekte des Spiels viel besser rüber als mein damaliger Fernseher. Wenn man will, kann man sich sogar User-Mods installieren, die feinere Modelle und Texturen bieten.

Das Schöne ist, dass diese Lösungen "dank" der grasierenden Enshitification immer besser werden. Früher war alles eher rudimentär, aber mittlerweile wollen wohl so viele Leute aussteigen, dass gerade ein Boom in dem Bereich stattfindet.

duchess 11 Forenversteher - 597 - 10. Juli 2024 - 14:31 #

Vielleicht sollte ich mich bei der hiesigen Bibliothek anmelden.

TheEdge 16 Übertalent - 4440 - 11. Juli 2024 - 7:54 #

Für Bücher ist das wirklich eine gute Alternative. 30 Euro im Jahr für das Gemeinwohl. So schlecht ist das Spiele Gebot für Playstation und Nintendospieler in der Bibliothek auch nicht.

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 11. Juli 2024 - 7:57 #

Bei uns sogar nur 10. Dazu gibt es auch Xbox Spiele und 2 wurden auf meinen Vorschlag schon gekauft. Außerdem ein riesiges Online-Angebot.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130962 - 12. Juli 2024 - 6:35 #

Für Bücher, Filme und Zeitschriften ist unsere Bücherei eine toller Anlaufpunkt. Was Software anbetrifft gibt es bei uns da leider überhaupt nichts.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 12. Juli 2024 - 14:44 #

Ist natürlich sehr schade und von eurer Bib aber auch nicht so ganz zeitgemäß.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130962 - 12. Juli 2024 - 17:12 #

Ich würde mal sagen, das dort vorhandene Budget verwendet die Leiterin lieber für Bücher, da sind sie sehr aktuell. In Sachen Brettspiele kommt auch immer mal was neues dazu. Aber bei den sonstigen Medien wird aktuell nicht viel erneuert. DVD und Musik ist auch im Wesentlichen immer das gleiche. Eigentlich wirklich schade, ja.

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 12. Juli 2024 - 16:14 #

Das ist schade, kannst du vllt mal anregen?

Hermann Nasenweier 21 AAA-Gamer - P - 26471 - 10. Juli 2024 - 14:49 #

Ich habe zum Glück auf genug Spiele und DVDs gebunkert, somit bin cih auch auf Streaming nicht angewiesen. Ich stelle auch fest, dass ich mittlerweile deutlich weniger kaufe als früher. Hab halt viele Spiele gekauft weil ich sie mal spielen will. Bei Download fällt das komplett weg, da warte ich immer auf einen Sale und denke mir dann: ach. warte ich halt auf den nächsten, hab ja eh grad kaum Zeit. Und am Ende kaufe ichs nie. Von daher spare ich dank Gamepass und Co mittlerweile viel Geld )

euph 30 Pro-Gamer - P - 130962 - 10. Juli 2024 - 13:25 #

GP und PSN habe ich jetzt auch schon seit mehr als einem Jahr nicht mehr und vermisse es eigentlich auch nicht, da ich sowieso immer nur ein-zwei Spiele gleichzeitig spielen kann. Da kommt das Modell "kaufen/verkaufen bzw. im Sale als Download" am Ende fast günstiger und ich habe auch nicht so das Gefühl, etwas zu verpassen.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 271545 - 10. Juli 2024 - 12:51 #

Was genau bedeutet das für den PC Game Pass? Ich hab nämlich mein Ultimate Abo erst Ende Juni auf PC Game Pass umstellen lassen, da ich die ganzen Funktionen nicht mehr brauche. Gibts da dann wohl Einschränkungen? Also Multiplayer brauch ich eigentlich nicht, aber der Zugriff auf alle Spiele wäre schon noch nett...

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 46082 - 10. Juli 2024 - 12:52 #

Einschränkungen soll es da keine geben. Nur eine Preiserhöhung um 2€ auf 11,99€/Monat.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36569 - 10. Juli 2024 - 13:09 #

Es sind nicht mehr sämtliche Neuerscheinungen Day One im Gamepass und du kannst nicht via Cloud spielen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 46082 - 10. Juli 2024 - 13:18 #

Auf Gamepass PC trifft das nicht zu. (Streaming war eh nie Inhalt des GP PC)

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36569 - 10. Juli 2024 - 13:07 #

Mein Gamepass Ultimate läuft am Sonntag aus. Was ist die günstigste Möglichkeit um ihn nach Ablauf um ein Jahr zu verlängern?

Sciron 20 Gold-Gamer - 24186 - 10. Juli 2024 - 13:22 #

Der alte Conversion-Trick sollte noch funktionieren. Also bei nem "seriösen" Keyseller 24 Monate Gamepass Core kaufen und dann mit einem Ultimate Code in eben Ultimate umwandeln. Das gibt dann eine Rate von 2/3. Von den 24 Monaten Core bleiben dann also noch 16 Monate Ultimate (plus dem einen Monat für den Ultimate-Code) übrig.

Macht glaube ich so ziemlich jeder, der sich halbwegs intensiv mit dem Thema Gamepass beschäftigt so.

rammmses 22 Motivator - - 32819 - 10. Juli 2024 - 13:36 #

Genau. Wichtig ist aber, dass alle Abos wirklich komplett abgelaufen sind. Man bekommt dann 17 Monate für gut 80-90€, also 5-6€ im Monat. Früher gab es sogar eine 1:1 Umwandlung.

paule99 16 Übertalent - P - 5301 - 10. Juli 2024 - 14:43 #

Um das einzuschränken verkürzt Microsoft den Zeitraum den man vorab abonnieren kann auf 13Monate. Das soll ab den 18.September eingeführt werden, wer kann und möchte sollte daher noch vor den 18.September verlängern.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 10. Juli 2024 - 21:46 #

Nur für folgende Länder "Game Pass Core, Game Pass für Konsole- und PC-Game Pass können in allen Ländern, in denen sie verfügbar sind, auf maximal 36 Monate verlängert werden, mit Ausnahme der folgenden, wobei der Grenzwert 13 Monate beträgt: Argentinien, Brasilien, Chile, Argentinien, Mexiko, Singapur, Taiwan und Türkei."

Dann kostet eben 5€ pro Monat mit EU Keys, statt 3€. Davon ab ist Indien nicht ausgeschlossen und darüber derzeit am billigsten (gilt ebenso für Spotify). Und die Keys kann man sogar direkt bei Amazon Indien kaufen. Da werden zwar die Preise auch demnächst angehoben, aber bisher noch nicht (lohnt dann darüber nicht mehr, aber ggf. gibts andere Länder wo es billiger als 5€/Monat ist).

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 10. Juli 2024 - 21:28 #

Man kauft 36 Monate und wandelt die 3:2 um, damit man 2 Jahre ruhe hat.

Gorkon 21 AAA-Gamer - P - 30525 - 10. Juli 2024 - 13:22 #

Standard ist ja mal ne Mogelpackung. Ich wäre davon ausgegangen, dass einfach die PC Funktionalität weg fällt. DAS hätte bei den Preis sinn gemacht.

Sciron 20 Gold-Gamer - 24186 - 10. Juli 2024 - 13:30 #

Schon gewagt, die Day 1-Titel jetzt komplett hinter Ultimate zu verschanzen. Das war doch vorher immer das große Argument, dass man mit Gamepass eben bedingungslos alle First Party-Titel zum Launch zocken konnte. Wird wieder für ordentlich Verwirrung unter den "Casuals" sorgen.

Man kann jetzt natürlich wieder die Strategie fahren, sich 1-2 Monate im Jahr Ultimate zu besorgen um dann alle relevanten Titel durchzubingen, wie es ja viele schon bei Streaming-Anbietern machen.

Hier kommt halt das Problem dazu, dass man ohne den Basic-Gamepass nichtmal Multiplayer spielen kann, was natürlich bei Netflix & Co irrelevant ist.

Mal sehen wie es sich entwickelt. Wer auch gerne mal kleinere Titel zockt (wie ich diesen Monat Case of the Golden Idol und Neon White), dürfte wohl immer noch auf seine Kosten kommen.

rammmses 22 Motivator - - 32819 - 10. Juli 2024 - 13:31 #

Hab noch 2 Jahre günstig Ultimate (6€ im Monat) durch die Gold Tausch Aktion. Aber fur 17,99 würde ich glaube nur noch sporadisch buchen, wenn ein spannender Titel erscheint, aber nicht durchweg, denn das sind ja locker 4 AAA Neukäufe im Jahr, nur dass einem nix gehört. Das lohnt sich für mich nicht, da ich eher ausgewählt spiele.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105698 - 10. Juli 2024 - 14:03 #

Noch bin ich ja günstig dabei durch Tausch. Aber jetzt lasse ich das dann auslaufen. Ist vielleicht gar nicht schlecht von den Verlockungen wegzukommen, und sich mal auf eigenes zu konzentrieren.

Selo 14 Komm-Experte - 1956 - 10. Juli 2024 - 14:34 #

Das dürfte die Call of Duty Steuer sein, die viele prognostiziert haben. Am Ende sind 36€ pro Jahr mehr für Ultimate aber immer noch günstiger als 70€ für ein Call of Duty im Laden. Ich finde es allerdings extrem verwirrend, dass nicht nur bei Gamepass Core (ehemaliges Xbox Live Gold) Neuerscheinungen fehlen werden in Zukunft.

Spielosoph 12 Trollwächter - P - 942 - 10. Juli 2024 - 17:08 #

Dachte ich mir auch.

alexwild 18 Doppel-Voter - - 11799 - 10. Juli 2024 - 15:51 #

Habe erst mein PS Plus Abo auf Essential runtergestuft, vorher hatte ich mir noch 2 Jahre günstiges PS Now (60 Euro pro Jahr) gesichert.
Und GPU hab ich seit dem ich die XBOX Series X habe, damals 3 Jahre für 100 Euro mit Xbox Live Umwandlung und dann nochmal günstig mit Core umwandlung bis Anfang 2025 verlängert.

Ich muss aber feststellen, dass ich die Spiele in den Services so gut wie gar nicht nutze. Die Spiele auf die ich gerade Lust habe sind nicht in den Services oder dann wenn ich Lust habe schon wieder raus.

Ich konnte sowohl Starfield als auch Cities Skyline 2 anspielen und war froh die nicht gekauft zu haben.

Als Kind kriegte ich leuchtende Augen wenn ich eine volle Diskettenbox unbekannten Inhalts bekam und jedes Spiel durchtesten konnte. Aber aus dem alter bin ich heute raus, dass ich mir jeden Schund antun muss, nur weil er "gratis" dabei ist.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33752 - 10. Juli 2024 - 15:57 #

Damals war halt Geld der limitierende Faktor und Zeit war genug da, heute ist es genau anders herum.

Spielosoph 12 Trollwächter - P - 942 - 10. Juli 2024 - 17:09 #

stimmt

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 10. Juli 2024 - 15:54 #

Für 17.99 werde ich nicht verlängern. Sehr schade.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 11. Juli 2024 - 15:25 #

18€ find ich auch zu teuer. Da kauf ich mir die Spiele die ich direkt spielen will lieber direkt.

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 11. Juli 2024 - 15:48 #

So werde ich das auch machen, oder halt in Bundles usw. Online spiele ich dann halt nur noch am PC.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 11. Juli 2024 - 16:11 #

Ja, das mach ich eh schon. Seit Jahren spiel ich Online nur aufn PC. Und Spiele die man nicht direkt haben will, gibts dann günstig in Sales oder Bundles. Gibt kaum Spiele die dauerhaft teuer sind. Mir fällt da nur Sekiro (30€ im Sale) oder das FF7 Remake (40€ im Sale) ein. Letzteres gibts für die Konsole deutlich billiger.

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 11. Juli 2024 - 17:10 #

This is the way :)

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83555 - 10. Juli 2024 - 16:31 #

2021 war mein bestes Gamepass-Jahr, danach war leider immer weniger für mich dabei. Habe zwar noch das Standard-Konsolen-Abo laufen, aber damit wird demnächst wohl auch Schluss sein.

Audhumbla 20 Gold-Gamer - - 23288 - 10. Juli 2024 - 17:05 #

Ich finde es im Moment gut, liegt aber an zB Still wakes the deep und kleineren Entdeckungen

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40565 - 10. Juli 2024 - 17:22 #

Mir ist immer noch nicht klar, warum Konsoleros für ihren Multiplayer zahlen müssen bzw. das mitmachen.

Aber für den Preis steige ich eh nicht ein. Mein Konsum an Spielen im Monat ist zu gering.

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 10. Juli 2024 - 20:45 #

Das wird gemacht, weil man sonst nicht online spielen kann. Es gab inmer goodies, die dann regelmäßig reduziert werden, Preise hingegen erhöht. Argumente (ob wahr oder nicht) wie "zugänglicher", "will auf dem Sofa spielen" und vor allem und imho extrem falsch) "ist immer noch billiger als ein PC" werden vorgebracht.

Für mich bedeutet der Bezahlonlinedienst, dass Sony mich komplett als Kunde verloren hat ab der PS5 (Hauptgrund bei mir gegen zwei Konsolen sind die teuren Services, da ich den Xbox Controller besser finde und schon die PS4 im Vergleich kaum nutzte, dazu Synergien mit dem PC und den Vorgängerkonsolen, wurde es die Series X. Stand jetzt werde ich keine neue Konsolengeneration mehr kaufen.

Hermann Nasenweier 21 AAA-Gamer - P - 26471 - 12. Juli 2024 - 10:10 #

An der PS3 z.B. wars halt noch gratis. Und als die PS4 kam, hatte man einen Menge Freunde die nur Konsole spielen und es ist ja unrealistisch die alle zum PC zu bekommen. Also hat mans halt notgedrungen bezahlt um weiter mit denen Spielen zu können. Am Anfang wars ja auch noch halbwegs ok. Mittlerweile ists aber so teuer geworden und die Qualität des PSN sowas von mies, dass es echt ne Frechheit ist. Trotzdem kennne ich genug Leite die halt aus oben genannten Punkt immer noch bezahlen.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 12. Juli 2024 - 14:43 #

Der Preis den sie verlangen, nur fürs Onlinespielen, ist schon lächerlich hoch. Die Sachen die sie noch extra reinstecken um den Preis irgendwie zu rechtfertigen machts auch nicht besser, besonders weil du die Games nicht mehr spielen kannst, nachdem das Abo ausgelaufen ist.

Deepstar 16 Übertalent - 4969 - 10. Juli 2024 - 18:08 #

Damit war zu rechnen, gerade nachdem die Zeiten des Wachstums vorbei sind und man mit dem Game Pass noch weniger Geld macht als schon im schwächeren Jahr 2023.

Da ich Spiele sehr ausführlich zocke, lohnt sich das bei mir ehrlich gesagt auch nicht. Ich schaffe es in 30 Tagen oft nicht einmal 1 Spiel durchzuspielen, weil das halt für mich kein Wegwerfprodukt ist.
Habe noch Ultimate bis irgendwann 2025... ich denke ich lasse das dann auch total auslaufen.

PlayStation Plus werde ich wohl auch nur noch für die Gratisgames auf Essentials runterstufen lassen. Lohnt sich einfach nicht. Bin wohl auch allgemein jemand, der ab und zu mal ein Spiel kauft, wenn er eins bestimmtes spielen will.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30633 - 10. Juli 2024 - 18:29 #

Ich bin dann wahrscheinlich raus (außer der Umwandeltrick funktioniert weiterhin). Ich spiele zwar gerne auf der Xbox (der Controller taugt mir einfach mehr als auf der PlayStation), aber ich nutze die dann doch zu wenig. Und das ändert sich auch mit weiteren Publisher-Käufen nicht, weil mein Zeitbudget der limitierende Faktor ist und nicht die Spieleauswahl.

Ähnliches gilt auch für die ganzen Streaming-Dienste. Für ein paar Euro (in der Gruppe) hat man die einfach „mitlaufen“ lassen, bei 15+€ jeweils ist es das für mich einfach nicht wert. Zur Not halt mal einen Monat, wenn sich ein paar Must-Watch angesammelt haben. Aber regulär lohnt für mich einfach bei keinen Dienst…

Lustigerweise wäre der Gamepass Standard fast perfekt für mich, aber doch nicht für 15€ und damit 50% Aufpreis zum (in meinen Augen vergleichbaren) Angebot von vor ein paar Jahren (kein Cloud, weniger (Day one) Spiele, ohne EA Play etc)…

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105698 - 10. Juli 2024 - 18:47 #

Der Umwandeltrick geht dann nicht mehr.

Sonyboy 14 Komm-Experte - 2118 - 10. Juli 2024 - 19:18 #

Day One nur noch für Ultimate? Jetzt wird es teuer. Diese Unterschiede im Abo sind mal wieder sehr Kundenfreundlich.

Dre 16 Übertalent - - 4218 - 10. Juli 2024 - 20:25 #

Gamepass ist immer noch das beste Abomodell in der Branche :)

joker0222 29 Meinungsführer - 114753 - 10. Juli 2024 - 20:58 #

Ich habe seit Februar kein Abo mehr und habe es bisher nicht vermisst. Sogar division2 kann ich weiterspielen. Zu den Preisen kommt das überhaupt nicht mehr infrage. Habe ja auch noch PSPlus Premium bis glaube ich 2026.
Generell ist es aber so, das ich sowieso nicht mehr so viel spiele (aka kaum) und da fühle ich mich bei Abos zu sehr gehetzt. Ich gehe dann lieber wieder dazu über mir ein Spiel zu kaufen, wenn ich es spielen will als einen Haufen Zeug in einem Abo zu mieten, die mich überwiegend gar nicht interessieren.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 10. Juli 2024 - 21:24 #

Schon wieder die Preise erhöht?

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4349 - 10. Juli 2024 - 22:52 #

Ich schätze bis 20€ werden die meisten noch mitgehen. Danach muss Microsoft ausloten, wie die Abozahlen nach den Preiserhöhungen aussehen, und welche Anpassungen vorgenommen werden müssen. Aktuell gäbe es für mich einige interessante Titel im Gamepass. Allerdings habe ich gerade bei Gog reingeshoppt. Das reicht erstmal.

NickL 15 Kenner - 2845 - 11. Juli 2024 - 0:36 #

Der Core Tarif mit 69,99 Euro im Jahr kann nicht stimmen.

Ich habe bisher immer nur mit PrepaidCode bezahlt. Nun dachte ich aktiviere ich das automatische Abo. Ich habe nun für Core nur die Auswahl Monatlich für 6,99€ (83,88€ im Jahr) und 3 Monatlich für 19,99€ (79,96€ im Jahr). Ein Jährlich Abo wird mir gar nicht angeboten.
Ich habe keine Ahnung ob es der neue oder der alte Tarif ist. Was ich aber sehe ist, das es teurer ist als das was Ihr in der News als neuen Core Tarif beschreibt.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 11. Juli 2024 - 0:48 #

Wieso kann der nicht stimmen? Nur weil Microsoft selber keine 12 Monate anbietet? Die 12 Monatscodes kriegst z.B. bei Amazon.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 11. Juli 2024 - 7:15 #

Ich verstehe diesen ellenlangen Kommentarbereich mal wieder nicht. Wem irgendein Service zu teuer ist (ob Netflix oder Gamepass) der muss den auch nicht buchen, auch ich überprüfte regelmäßig meine Dienste. Das alles teurer wird, liegt in der Natur der Dinge, erinnert mich an die alten Leute, welche erzählen das damals die Brezn auf der Wiesn (so ungefähr 1705 :)) nur 3 Mark gekostet hat.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 11. Juli 2024 - 15:21 #

Der Bäcker erhöht die Preise aber nicht alle 6 Monate.

goldetter 16 Übertalent - P - 5827 - 11. Juli 2024 - 15:24 #

Bei meinem wird aber das Baguette kürzer.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105698 - 11. Juli 2024 - 15:35 #

Hast du n guten Bäcker. Bei meinem gab es innerhalb des letzten Jahres drei Erhöhungen.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 12. Juli 2024 - 11:14 #

Meiner hat das schon gemacht und essen muss ich, zocken nicht:)

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 12. Juli 2024 - 14:42 #

Je nachdem wieviel Brot man isst, merkst die Preissteigerungen auch mehr oder weniger. Bei mir würds quasi gar nicht ins Gewicht fallen.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30633 - 12. Juli 2024 - 20:31 #

Das ist auch das “Problem” was ich mit den Abo-Angeboten habe. Mir hilft es nichts, wenn der All-you-can-eat Bäcker auf einmal sein Sortiment auf 100+ verschiedene Sorten Brot und Brötchen erhöht, wenn ich maximal 1-2x am Tag 1-2 Stück oder Scheiben essen kann.

Gorkon 21 AAA-Gamer - P - 30525 - 12. Juli 2024 - 8:08 #

Na ja, wer sucht, der findet. Den Game Pass gibt es in irgendeiner Region sicher für 5 - 6 € monatlich. Da muss keiner auf das teure Angebot von MS zurückgreifen. :-P

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 12. Juli 2024 - 14:38 #

Günstiger Preis aktuell in der Türkei 5, 82 Euro. Aber wenn ein Großteil der Kunden dann lieber „digitale“ Güter für 17,99 kauft, was soll’s;)

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29043 - 12. Juli 2024 - 15:59 #

Stimmt, in der Türkei 3 kostet es 103 Euro, in der Türkei 6 satte 120 Euro. Die Türkei 4 gibt es seit dem großen Krieg 1896 ja nicht mehr.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 12. Juli 2024 - 18:46 #

Weis nicht was dein Problem ist, aber der Besuch eines Facharztes kann helfen

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29043 - 12. Juli 2024 - 21:11 #

Du hast echt immer so eine gute Laune!

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 13. Juli 2024 - 17:49 #

Ich hab den Witz wohl nicht verstanden, tut mir leid. Dann such ich mal lieber einen Facharzt für Humor auf.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29043 - 13. Juli 2024 - 21:49 #

Der Arztbesuch ist bestimmt nicht nötig, war ja nicht gerade der Schenkelklopfer vor dem Herrn :-)
Fand nur deine Antwort unnötig pampig und aggressiv.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105698 - 13. Juli 2024 - 7:21 #

Ein wenig Spaß tut gut! ;)
Lies dein Post nochmal, und dann fällt dir eventuell auf wie Tasmanius auf ihren kommt. :D

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 13. Juli 2024 - 10:32 #

Witzig find ichs jetzt auch nicht, eher unnötig, aber ds1979 muss auch nicht direkt beleidigend werden.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84485 - 13. Juli 2024 - 13:24 #

Oh Mann, hab ich aber auch erst jetzt durch deine Erklärung kapiert. ;-)

Vampiro Freier Redakteur - - 127640 - 12. Juli 2024 - 16:14 #

Ist der Game Pass eigentlich Region Locked, sprich muss dein Accounteintrag zum Kaufland passen?

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 12. Juli 2024 - 16:39 #

Nö. Hab meinen mit Indischen Core Abo die Tage um 19 Monate verlängert. Musste nur kurz über VPN die Keys aktivieren, aber danach ists egal. Account stand durchgehend auf DE und Keys waren von Amazon.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105698 - 13. Juli 2024 - 7:24 #

Du solltest aufpassen wenn du nur via Vpn einkaufen kannst. Argentinien und Türkei zb. Ms haben ihre Richtlinien angepasst, wenn du dort kaufst könnten sie die jetzt den Acc sperren. Werden sie wohl nicht machen, aber laut AGB könnten sie.

Weryx 19 Megatalent - 15483 - 13. Juli 2024 - 10:34 #

Ist eher überraschend das es bisher nicht drin war.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 13. Juli 2024 - 13:49 #

Ich kaufe deswegen nur innerhalb der EU da können dir wegen dem Freihandel einen Scheiss sperren, einzig wenn du den Eu Jugendchutz umgehst. Selbst MS knickt vor dem Freihandel ein;) und in vielen EU Ländern ist der GP halt deutlich billiger. Schön wenn das Recht mal auf Seiten der kleinen Leute ist.

Gorkon 21 AAA-Gamer - P - 30525 - 15. Juli 2024 - 15:38 #

Sie könnten es ja wie Sony machen. Frage mich ja warum man dort mit vpn in Mesopotamien den GP und auch allerhand Spiele kaufen kann.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25528 - 13. Juli 2024 - 13:51 #

Innerhalb der EU sind Regionlocks außer aus Gründen des Jugendschutzes verboten und wer als Konzern dagegen verstößt zahlt schneller Millionen Bußgelder als er von der Leyen buchstabieren kann;)

Holzkerbe 15 Kenner - - 2812 - 14. Juli 2024 - 16:37 #

Hab den GP schon lange nicht mehr abonniert. Kein Bedarf. Mein Stapel der Vorfreude auf Steam beschäftigt mich locker die nächste Dekade und das ganz ohne monatliche Gebühren ;o)

Und auch sonst gehen mir die ganzen Abodienste langsam auf den Zeiger (und Kontostand). Netflix und Spotify sind bei mir bzw. uns als Familie nach wie vor gesetzt, alles andere habe ich aber gekündigt.