Was sagen die deutschen Magazine?

Senua's Saga - Hellblade 2: Testvergleich deutscher Magazine [5/5]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC Xbox X
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 184416 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Dieser User hat uns bei der Lords of the Fallen Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Ishin Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

23. Mai 2024 - 14:51 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

In unserem Noten-Vergleich zu Senua's Saga - Hellblade 2 führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: Eurogamer.de, GameStar.de, GamePro.de, PCGames.de (& Videogameszone.de) und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.

Wertungs-Vergleich: Senua's Saga - Hellblade 2

Review von Note/Link Zitat aus dem Testbericht
Eurogamer 4
v. 5 Sternen

Sofern ihr eure Games nicht maximal interaktiv wollt und euch auch mal auf der Welle sensorischer Erfahrungen treiben lassen könnt, verlebt ihr an Senuas Seite ein paar intensive Stunden. Volles Verständnis für jeden, dem das nicht reicht. Ich für meinen Teil bin froh, dass es Spiele wie Hellblade 2 in der heutigen Gaming-Landschaft geben kann.

GameStar 81
v. 100
Der schönste Albtraum des Jahres, der ein mittelmäßiges Spielkonzept mit Grafik-Wucht und unvergleichlichem Sounddesign kaschiert. [Ganzer Test hinter der Paywall]
GamePro 78
v. 100

Hellblade 2 ordnet insgesamt zu viel seiner Inszenierungswucht unter, es kaschiert. Und das wird vielen aus nachvollziehbaren Gründen sauer aufstoßen. Ich kann euch trotzdem nur empfehlen, euch das Action-Adventure mal genauer anzuschauen – denn alleine die starke Heldin Senua ist es wert.

PC Games /
Videogameszone.de

 
9
v.10

Hellblade 2 ist grafisch und inszenatorisch eine neue Referenz, muss dafür aber Abstriche in der Gameplay-Note hinnehmen.

GamersGlobal 7.0
v. 10
Die Story setzt neue, interessante Akzente, verwischt wie im Vorgänger die Grenzen der Realitäten. ... Kein Wunder, dass mir bei all der Doppelbödigkeit die Kämpfe so gefielen mit ihren einfachen Polen: Tod oder Leben. Die Gefechte sind simpel aber das ist der Preis für ihre grandios cineastische Inszenierung. ... Wer gehofft hat, dass Ninja Theory spielerisch große Sprünge im Vergleich zum ersten Teil macht, der wird enttäuscht. Hellblade 2 ist aber ohne Zweifel eine technische Meisterleistung.

 

Durchschnittswertung 8.0 *Zuletzt überprüft: 23.05.2024, 14:45 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

Despair 17 Shapeshifter - 7570 - 22. Mai 2024 - 10:22 #

4players haut eine 92 raus.

Desotho 18 Doppel-Voter - 9534 - 22. Mai 2024 - 15:30 #

GG ist das neue 4P! Und beide haben/hatten einen Jörg L. Große Verschwörung!

Despair 17 Shapeshifter - 7570 - 23. Mai 2024 - 11:10 #

Jetzt haben beide auch das gleiche Wertungssystem und Hellblade 2 damit eine 9.0. Und 4players heißt jetzt offiziell 4P. Sachen gibt's... ;)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 184416 - 23. Mai 2024 - 14:48 #

Das ist ja auch mal was anderes, dass erst 92 da steht und kurz darauf ist Relaunch der eine 9.0 daraus macht.

Inso 18 Doppel-Voter - P - 11431 - 22. Mai 2024 - 11:16 #

PC Games "trotz Abstrichen in der Gameplay-Note" eine 9.0 klingt irgendwie zu hoch..

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19140 - 22. Mai 2024 - 11:38 #

Dürfte wahrscheinlich eine Frage der Gewichtung sein. Wenn einen die Grafik, Inszenierung, das Sound-Design/die Atmosphäre begeistert, kann man wahrscheinlich schon eine hohe Wertung geben.

Gewichtet man das eher mäßige Gameplay höher, wirds dann halt eher eine mittelmäßige Note.

Desotho 18 Doppel-Voter - 9534 - 22. Mai 2024 - 15:29 #

Jop, Metacritic hatte ich letztens mal geschaut, da waren glaub 31 im Bereich 90-100 und 7 unter 70.

Mich haben bei Teil 1 am Ende diese Umgebungsrätsel abgenervt. Da es die wieder gibt bin ich erstmal raus.

Gedracon 19 Megatalent - - 19602 - 23. Mai 2024 - 18:26 #

Sind auch nur semi-besser als in Teil 1. Entweder bin ich besser geworden, aber ehrlich, ich glaub sie sind nicht mehr so bescheiden versteckt.
Ich wünschte mir, das das Kampfsystem entweder was taugen würde, oder sie sogar ganz drauf verzichtet hätten und es ein Walking-Sim Vertreter wäre.
Die Atmosphäre alleine reicht mir nicht.

Funatic 20 Gold-Gamer - - 24791 - 22. Mai 2024 - 13:52 #

Die PC Games macht ihrem Ruf als Käseblatt mal wieder alle Ehre.

duchess 11 Forenversteher - 590 - 22. Mai 2024 - 15:56 #

Weil sie es gewagt haben, außerhalb des Durchschnitts zu bewerten?

Funatic 20 Gold-Gamer - - 24791 - 22. Mai 2024 - 16:07 #

Nein, weil die PC Games schon seit Ewigkeiten ein Branchenwerbeblatt ist, dass viel zu hoch wertet und durschnittliches schönredet.

duchess 11 Forenversteher - 590 - 22. Mai 2024 - 16:16 #

"Durchschnittlich" scheint der Titel nun nicht zu sein. Auch Eurogamer UK vergab die Bestnote, und die biedern sich kaum an. Die Zahlen gaukeln halt eine kontextlose Objektivität vor, die es so nicht gibt. Wenn's den Autor/die Autorin des "Tests" (eigentlich ja Rezension) umgehauen hat, wieso nicht.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22707 - 22. Mai 2024 - 16:55 #

Sehe ich auch so. Bin wertungstechnisch nach ein paar Stunden eher bei Hagen, kann aber absolut nachvollziehen, dass für viele das hier gebotene Erlebnis umwerfend gut ist. Es ist kein 08/15 Titel, etwas Besonderes, den einen packt es mehr, den anderen weniger.

Die Kritik würde ich verstehen, wenn im Test falsche Infos drinstehen würden, aber nur aufgrund einer Zahl? Und so alleine steht die PC Games mit ihrer Wertung nicht mal (37 Reviews von 87 geben laut metacritic dem Spiel eine 9/10 oder mehr). Und selbst wenn sie alleine damit wären, wenn es gut begründet ist, ist es doch absolut legitim auch mal etwas zu mögen, was andere nicht mögen.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 549 - 22. Mai 2024 - 17:01 #

Weil das Spiel eine Gameplaygurke ist. Und weil amerikanische und englische Tests zu substanzlosen Jubelrezensionen neigen. Was Leser der Happy Computer übrigens seit etwa 1986 wissen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22707 - 22. Mai 2024 - 17:05 #

Dürfen z.B. Walking-Simulatoren, Visuel Novels und andere Spiele ohne viel Gameplay also nicht sehr gut bewertet werden?

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4329 - 22. Mai 2024 - 17:59 #

Hot Take, aber Hellblade würde als Telltale artiges Game so viel besser funktionieren. Das Gameplay zieht die sonst so tolle Atmo runter.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22707 - 22. Mai 2024 - 19:08 #

Ja, für dich. Für andere funktioniert es scheinbar auch so sehr gut.

Verstehe nie, warum man andere Meinungen nicht einfach akzeptieren kann. Wenn ich auf Youtube manchmal unter einen GG-Test oder anderem Test in die Kommentare schaue, da ist es dort auch oftmals genau 1:1 das Gleiche, die Begründungen warum jemand nicht die eigene, einzig wahre Meinung teilt, variieren dann gerne.

Wenn die Wertung zu hoch ist: Haben keine Ahnung, Geldkoffer ist geflossen, biedern sich den Publishern, dem Mainstream, wasauchimmer an, haben keinen Mut strenger zu bewerten etc.

Wenn die Wertung zu niedrig ist: Haben mal wieder keine Ahnung, haben das Spiel nicht richtig gespielt, haben nicht lang genug gespielt etc.

Dem Tester hat das Ganze, trotz starker Gameplayschwächen, dennoch enorm gut gefallen? Er ist nicht alleine mit dieser abstrusen Meinung. Kann das nicht einfach nur so sein? Muss man eine Begründung suchen, warum jemand eine andere Meinung hat als man selbst?

Flooraimer 16 Übertalent - P - 4329 - 22. Mai 2024 - 19:31 #

Ich spreche dem Tester seine Meinung nicht ab, falls das so rübergekommen sein sollte. Aber der überwiegende Teil der Tester sieht es ja ähnlich wie ich. Aber natürlich lasse jedem seine Meinung. Auch wenn ich die extremen Jubelschreie wegen der Gameplay "Macken" nicht nachvollziehen kann.

Alain 24 Trolljäger - P - 49955 - 22. Mai 2024 - 19:41 #

Ich dachte dafür sind die Herzchen reserviert.

Apropo lange keins mehr auf GG Gesehen.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 549 - 23. Mai 2024 - 0:22 #

Wenn's im Kontext von Computerspielen auftaucht, ohne ein solches zu sein: natürlich nicht. Damit meine ich jetzt nicht Hellblade, aber es gibt ja entsprechende Branchenvertreter.

Despair 17 Shapeshifter - 7570 - 23. Mai 2024 - 9:11 #

Wenn's auf meinem PC läuft und ich aktiv werden muss, um Fortschritte zu erzielen -> Computerspiel. Auch wenn ich nur die Spielfigur von A nach B bewegen muss. Und im Subgenre der Walking-Sims spielt Gameplay nunmal nur eine untergeordnete bis keine Rolle.

Desotho 18 Doppel-Voter - 9534 - 22. Mai 2024 - 18:37 #

Es sind einfach andere Meinungen/Perspektiven.

Für mich ist das ganze Souls-Gedöhns z.B. Schrott, aber ich respektiere die (selbstverständlich falschen) Meinungen anderer Leute :D

Funatic 20 Gold-Gamer - - 24791 - 22. Mai 2024 - 20:21 #

Die PC Games hat sich schon vor Jahrzehnten disqualifiziert und hält ihr schlechtes Niveau. Einer der größten Lacher war die super Bewertung für das Bugfest Gothic 3 (ich glaube es war eine 93%) und dann gab es nach Leserprotesten drei Nachtests, in deren Verlauf das Spiel auf 80% abgewertet wurde.
Und das ist wirklich nur ein Beispiel.
Mein Gefühl war immer, dass Spiele für die es exklusive Previews oder viele Anzeigen gab auch sehr freundliche Noten gab/gibt.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 442384 - 22. Mai 2024 - 22:44 #

Es waren 87 oder 88. Bei der GameStar waren es übrigens 86 zum Release, wenn ich mich recht entsinne.

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24474 - 22. Mai 2024 - 23:19 #

Ich glaube außer 4P und PcPowerplay haben Gothic3 damals alle recht hoch >80 bewertet und es später korrigiert oder so.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 442384 - 23. Mai 2024 - 15:52 #

Eben bzw. wurde die Wertung vermutlich nicht bei allen noch mal "korrigiert". Ich finde indes bis heute, dass die PC Games zu ihrer Wertung hätte stehen sollen. Klar kann man das anders sehen, aber dass man mit Gothic 3 auch in der Ur-Version viel Spaß haben konnte, kann man nun nicht leugnen. Was die Bugs betrifft, war deren Dichte zudem nicht bei jedem gleich hoch. Ich habe vor ein paar Jahren mal Sebastian Weber auf den Gothic-3-Test in der PC Games angesprochen, er hatte ihn primär zusammen mit dem Felix Schütz gemacht, der später zwischenzeitlich mal bei GameStar war. Die haben beide relativ wenige "echte Bugs" auf deren Testsystem erlebt, was ich ihnen auch ohne Weiteres glaube. Ja klar, Bugs gab es zweifellos einige und noch mehr Probleme, etwa die kaum unterbrechbaren "Angriffsketten" der Wildschweine, die unabhängig von der genutzten Hardware aufgetreten sein werden. Aber ich habe Gothic 3 z.B. dreimal mit jeweils ca. 100 Stunden Spielzeit gespielt, denke alles, in jedem Fall die beiden ersten Durchgänge vor dem großen Community-Patch. Den ersten Durchgang sogar 30-40 Stunden ohne den Hotfix zum Launch. Die gewaltigen Probleme vieler anderer hatte ich nicht. Da hatte ich andere Spiele mit mehr und gravierenden Bugs. Etwa The Witcher 1, von dem CD Projekt im Vorfeld noch groß verkündet hat, dass es kein Bugdesaster werden würde wie Gothic 3.

Aber egal. Eine hohe 80er war gewiss zu viel für Gothic 3. Aber ich bleibe dabei: aus damaliger Sicht, heute ist es teils schwer zu ertragen, trotz aller Probleme war es kein schlechtes Spiel, zumindest für die, die die vorherigen Titel der Piranhas mochten. Und dass die im Fokus der damaligen Reviews lagen, liegt bei deutschsprachigen Magazinen nun wirklich nahe.

invincible warrior 15 Kenner - 3275 - 23. Mai 2024 - 0:56 #

Wieso? Weil sie seit der Umstellung auf das 10er System, das 10er System auch voll ausnutzen? Eine 9 ist bei denen, was früher eine 85+ war.

Funatic 20 Gold-Gamer - - 24791 - 23. Mai 2024 - 8:24 #

Sie nutzen es eben nicht voll aus, sondern bewegen sich fast nur im oberen Bereich des Spektrums.
Von den Wertungen mal abgesehen finde ich auch diese Fixierung auf Cluckbait-News einfach nur schlimm.

invincible warrior 15 Kenner - 3275 - 24. Mai 2024 - 15:23 #

Das ist aber schon seit Jahren so und liegt daran, dass Computec ihren Onlineschreibern einen Hungerlohn zahlen, der halt nur durch die VG Wort ausgeglichen wird. Daher das Clickbait.
Schlimmer finde ich da das fehlgeschlagene Projekt Gamestar. Die hatten ihre Qualitätsoffensive vor paar Jahren mit großen Trara eingeleitet und erst mit Tech verraten und dann komplett. Das finde ich schlimmer.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40552 - 23. Mai 2024 - 9:05 #

Ich denke da sieht man unterschiedliche Prioritätensetzung.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36564 - 23. Mai 2024 - 19:28 #

Unsere südlichen Nachbarn vergeben auch eine 9.0:
https://mag.shock2.info/review-senuas-saga-hellblade-ii/

Holzkerbe 15 Kenner - - 2759 - 25. Mai 2024 - 10:45 #

Ich kann die Aufregung wirklich nicht nachvollziehen, genauso wenig die Kritik. Schon das erste Spiel legte den Fokus ganz klar auf die Erzählung sowie cineastische Inszenierung, machte daraus keinen Hehl und wollte auch gar nicht etwas anderes sein. Diese Art Spiel ist auch nicht neu, siehe Telltales oder Quantic Dreams, meinetwegen Defender of the Crown. Hier dann explizit das schwache Gameplay zu kritisieren ist halt schon irgendwie Themaverfehlung.