Square Enix soll zukünftig stärker auf Multiplattform-Releases setzen

PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 177996 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Dieser User hat uns bei der Lords of the Fallen Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Ishin Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

13. Mai 2024 - 14:05 — vor 6 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Final Fantasy 7 Rebirth ab 63,74 € bei Amazon.de kaufen.

Final Fantasy ist die wohl größte Marke von Publisher und Entwickler Square Enix. Die jüngsten Ableger der Reihe – Final Fantasy 16 (im Test, Note 9.5) und Final Fantasy 7 Rebirth (im Test, Note 7.5) – erschienen beide zunächst zeitexklusiv für die PlayStation 5, wobei zum Erscheinen dieser News noch ein Erscheinungsdatum des PC-Ports vom im letzten Jahr erschienenen Final Fantasy 16 aussteht.

Laut einem Bericht von VideoGameChronicle könnte Square Enix in Zukunft von solchen Exklusiv-Deals absehen. CEO Takashi Kiryu hatte bereits angekündigt, dass eine Evaluierung des Entwicklungsprozesses bei Square Enix stattfinden werde. Anscheinend sei nun als Ergebnis dieser Ankündigung ein Strategiepapier entwickelt worden, mit dem der japanische Konzern über drei Jahre die Weichen für langfristiges Wachstum legen will.

Ein Kernelement dieses Plans sei es, mehr "Kontaktpunkte" zu Kunden herzustellen. Laut VGC werde Square Enix nun "aggressiv eine Multiplattform-Strategie" für AAA-Titel und existierende Spiele aus dem eigenen Katalog verfolgen, die PC und die Konsolen von Nintendo, Sony und Microsoft einschließt. Es werde nicht direkt Bezug auf die jüngsten Final-Fantasy-Teile genommen, doch die genannten Titel stehen offensichtlich im Kontrast zur skizzierten Strategie.

An anderer Stelle heiße es außerdem, dass Square Enix den Wandel "von Quantität zu Qualität" vollziehen will. Im jüngsten Geschäftsbericht habe Square Enix bereits bestätigt, dass einige interne Projekte eingestellt wurden, die nicht zur neuen Strategie passten.

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 13. Mai 2024 - 14:09 #

Wäre für mich gut. Das Remake interessiert mich zwar nicht (ein auf drei Spiele gestrecktes Spiel, puh), nach Hagens Test die XVI aber schon.

colonelgeil 17 Shapeshifter - P - 6613 - 13. Mai 2024 - 14:30 #

16 war ok .. aber das Remake ist Weltklasse .würde die Wertungen genau umdrehen .

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 13. Mai 2024 - 14:47 #

Das ist mir aber einfach zu lang. Dafür mag ich FF nicht genug, denke ich.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30258 - 13. Mai 2024 - 14:11 #

ALs Multiplattformbesitzer ist das mir herzlichst egal. Suche mir immer die Plattform aus, wo für mich das entsprechend Genre am besten läuft.

duchess 10 Kommunikator - 421 - 13. Mai 2024 - 15:31 #

Sollen sie doch Kuchen essen!

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28896 - 13. Mai 2024 - 20:44 #

Hmmmmmm, Kuchen.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25303 - 14. Mai 2024 - 15:18 #

Kannst auf Netflix auch nicht the Bear sehen;)

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36319 - 13. Mai 2024 - 15:51 #

Der letzte Hauptteil von Final Fantasy, der von Anfang an für eine Nintendo-Konsole verfügbar war, war Final Fantasy VI im April 1994. Wenn Final Fantasy XVII also direkt zum Start für die Switch 2 erscheint, soll mir das nur recht sein.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105282 - 13. Mai 2024 - 16:24 #

Tja SE, Geld von Sony zu nehmen ging wohl nach hinten los, hm?

Selo 14 Komm-Experte - 1934 - 13. Mai 2024 - 16:30 #

Haben sie nicht auch Geld von Microsoft für Rise of the Tomb Raider bekommen? ;-)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105282 - 13. Mai 2024 - 16:50 #

Jep. Für ZEITexklusivität. Nicht dafür mit Absicht bestimmte Titel nie bei der Konkurrenz zu veröffentlichen.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84065 - 13. Mai 2024 - 16:59 #

Ist doch bei SE auch so. FF7Remake gibt's schon lange für PC und der Rest wird sicher auch noch kommen.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105282 - 13. Mai 2024 - 17:10 #

Eben nicht. Nur falls du es nicht mitbekommen hast, im Zuge der AB Übernahme von Ms kam doch heraus, daß Sony SE Kohle gezahlt hat, um sicherzustellen daß FF 7 Remake und 16 nie auf der Box erscheinen.
Hätte mich glaube nicht so genervt wenn SE vorher nicht schon jahrelang die Xboxler bedient hätte, und ich mich nicht schon voll auf FF 7 gefreut hätte. Zumal anfänglich eine Xbox Version geplant war.
Und daß sich Sony dann hinstellt, und jammert daß sie Angst hätten kein CoD mehr auf Ps zu haben, fand ich dann doch schon ganz schön geheuchelt.

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 13. Mai 2024 - 17:20 #

Auch Stellar Blade haben sie eingekauft und Helldivers 2. Sollte beides auch für Xbox kommen.

Sony macht es clever. Die kaufen erst paarmal die Exklusivrechte und ist ein Studio mit den Titeln erfolgreich, kaufen sie das Studio. Verliert keiner wqs, ist ja seit Jahren eh exklusiv.

MS kauft Studios, macht die Titel mehr oder minder Multiplattform und dann die Studios dicht.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161913 - 13. Mai 2024 - 18:33 #

Dafür bekommen wir PSler kein Starfield. :)

Gedracon 19 Megatalent - - 19595 - 13. Mai 2024 - 19:00 #

Ich weiß nicht, ob da das Positive nicht überwiegt :)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105282 - 13. Mai 2024 - 19:12 #

Abwarten.

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 13. Mai 2024 - 19:28 #

Das gibt es aber immerhin für PC, Stellar Blade nicht und FF XVI noch nicht.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84065 - 13. Mai 2024 - 22:39 #

Ist es bei Stellar Blade sicher, dass das nicht auch noch für PC kommt?

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 13. Mai 2024 - 22:44 #

Dazu gibt es afaik keine offiziellen Angaben, nur Spekulationen, dass es vielleicht (wie andere Spiele...) dann ca. frühestens Ende 2025 kommen könnte. Als Kunde 2. Klasse schlage ich dann aber nicht mehr zu. (außer z.B. in einem Humble Bundle)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84065 - 14. Mai 2024 - 7:46 #

Du kannst manchmal ganz schön bockig sein, oder? ;-)

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 14. Mai 2024 - 7:50 #

Konsequent :D

Moe90 22 Motivator - - 31110 - 14. Mai 2024 - 7:58 #

Stellar Blade mit Werbung, jetzt "frei" verfügbar bei Prime Gaming :D

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 14. Mai 2024 - 8:08 #

Haha, ne, mit Werbung geht gar nicht ;)

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30258 - 14. Mai 2024 - 8:23 #

Das möchtest Du aber auch nicht mal geschenkt haben. Glaube mir. ;-)

Vampiro Freier Redakteur - - 123068 - 14. Mai 2024 - 9:23 #

Haha, das ist tröstlich.

rammmses 22 Motivator - P - 32710 - 14. Mai 2024 - 14:45 #

Das Problem mit sowas ist halt, dass man vielleicht kurzfristig mehr Geld kriegt, da Sony hier die verpassten Verkäufe auf anderen Plattformen zwar bezahlt, aber letztendlich weniger Leute das Spiel spielen und damit die Marke insgesamt weniger populär wird. Noch extremer ist das bei Epics Exklsuivdeals, da kriegen die Studios zwar viel Geld, aber letztendlich finden die Spiele auf dem PC kaum statt und niemand wartet auf Nachfolger.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3750 - 14. Mai 2024 - 15:01 #

Das Epic Problem ist aber eigentlich nicht wirklich eins. Nur weil sich Spieler aus Gründen gegen Epic stellen, finden die Spiele dort nicht statt. Dabei ist die Hürde hier vergleichsweise gering.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25303 - 14. Mai 2024 - 21:30 #

Eben nur weil 80 Prozent der PC Spieler so schlau sind nur bei Steam(kreisch heul ich will alles bei einem Account haben, Dummheit des Konsumenten eben) zu kaufen macht das trotzdem Sinn, Monopole wie Steam schaden letztendlich allen.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3750 - 14. Mai 2024 - 22:26 #

Ich gehe immer dorthin, wo es zum derzeitigen Zeitpunkt das beste Angebot für mich gibt. Selbst auf dem PC shoppe ich ziemlich "divers". Aber das ist die Entscheidung jedes einzelnen Konsumenten. Für mich bleibt der Epic Store trotzdem eine weitaus geringere Hürde als ein Konsolenkauf.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75670 - 13. Mai 2024 - 18:19 #

Weniger dämliche Zeitexklusivität ist immer gut.

Moe90 22 Motivator - - 31110 - 13. Mai 2024 - 22:43 #

Ich warte immer noch auf FF 16 :D Kann gerne mal auf den PC kommen. In diesem Jahr kommen für mich eh wenig spannende Spiele raus, da wäre das sehr willkomen.

Selo 14 Komm-Experte - 1934 - 13. Mai 2024 - 22:49 #

Von den 47 Spielen die Square Enix zwischen 2020 und 2024 veröffentlicht hat waren übrigens neun Nintendo-exklusiv, sechs Playstation-exklusiv und 32 Multiplattformtitel.

Holzkerbe 13 Koop-Gamer - - 1736 - 14. Mai 2024 - 20:56 #

Besser is, auch wenn SQEX da reichlich spät im Vergleich zur Konkurrenz auf den Trichter gekommen ist. Im heutzutage besonders schwierigen Umfeld der AAA-Spieleentwicklung muss so ein Exklusivdeal schon extrem gut bezahlt sein oder eben, besser noch, man veröffentlicht direkt auf allen namhaften Plattformen gleichzeitig.