Cities - Skylines 2: DLC wird rückerstattet // Entschuldigung vom Studio

PC Xbox X PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 184384 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Dieser User hat uns bei der Lords of the Fallen Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Ishin Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

19. April 2024 - 11:11 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Cities - Skylines 2 ab 39,90 € bei Amazon.de kaufen.

Entwickler Colossal Order hat bekannt gegeben, den Kaufpreis für den "übereilt veröffentlichten" Asset-Pack-DLC Beach Properties für die Städtebausimulation Cities - Skylines 2 (im Test) zurückzuerstatten und dessen Inhalte kostenlos dem Grundspiel hinzuzufügen.

Nachdem Cities - Skylines 2 (im Test) zum Launch unter anderem mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, versprach das Studio, die Performance-Probleme des Titels zu beheben, ehe DLCs veröffentlicht werden. Entsprechend wurde der Release von Beach Properties ins erste Quartal dieses Jahres verschoben. Der DLC umfasst neue Regionen mit Küsten, vier Bäume, sechs besondere Gebäude (die unter bestimmten Bedingungen gebaut werden können und Boni bringen), sowie je zehn nordamerikanische und europäische Strandwohnhäuser.

Die Steam-Rezensionen für das im März veröffentlichte Beach Properties sind jedoch katastrophal, von über 1300 abgegebenen Steam-Rezensionen sind 96 Prozent negativ. Die Rezensionen üben weiterhin Kritik am Zustand des Hauptspiels, aber auch am Umfang des zehn Euro teuren Asset Packs, mit dem sich zwar Strandhäuser platzieren lassen, aber keine weiteren passenden Deko-Elemente für die eigentlichen Strände.

Als Reaktion veröffentlichen Marina Hallikainen, CEO von Colossal Order, und Mattias Lilja, Deputy CEO von Publisher Paradox Interactive, eine gemeinsame Ankündigung, die in Teilen ein Entschuldigungsschreiben ist. Einzelkäufe von Beach Properties würden demnach zurückerstattet, da dessen Inhalte nun kostenlos ins Hauptspiel eingefügt werden. Da eine Teilerstattung bei der Ultimate Edition, die auch Zugriff auf Beach Properties verkauft, schwer umzusetzen sei, sollen Käufer dieser Edition ohne weitere Kosten Zugriff auf zusätzliche spätere DLCs erhalten, die einen Gegenwert von rund 40 Euro hätten. Für die nähere Zukunft werden die kostenpflichtigen Erweiterungen aber wieder zurückgestellt: Der Release der Erweiterung Bridges and Ports wird daher auf 2025 verschoben. Zudem soll ein Austausch mit einer ausgewählten Gruppe an Spielern mit Vertretern von Colossal Order und Paradox organisiert werden.

Auch ein Update zur Konsolenfassung gab es: Die Arbeiten dauern weiter an, ein potentielles Release-Datum sei Oktober 2024, das hänge aber davon ab, ob der nächste interne Build aus diesem Monat die gesteckten Ziele erreiche und zum Release-Kandidaten weiterentwickelt werden kann.

Hallikainen und Lilja sprechen auch das verlorene Vertrauen der Community an:

Wir sehen und verstehen die Enttäuschung, die viele von euch nach dem Release von Cities - Skylines 2 und der kürzlichen Veröffentlichung von Beach Properties zum Ausdruck gebracht haben. Wir haben euch um Unterstützung und Geduld gebeten, die ihr gezeigt habt. Im Gegenzug haben wir euch hängen lassen. Wir dachten, wir könnten die Schwächen des Spiels in einer Zeitspanne beheben, die unrealistisch war und haben einen DLC übereilt herausgebracht, der in seiner aktuellen Form nicht hätte erscheinen dürfen. All das tut uns wirklich leid. Wir haben schon früher Statements wie dieses veröffentlicht, darin haben wir auch Verbesserungen versprochen. Wir arbeiten zwar an diesen Updates, aber sie kommen weder in einem Tempo, noch in einem Umfang, der akzeptabel wäre und es schmerzt uns, dass wir das Vertrauen von vielen von euch verloren haben. Wir wollen es besser machen. [...] Und wir hoffen, dass wir von hier an euer Vertrauen zurückgewinnen können. Sich Vertrauen zu verdienen liegt in unserer Verantwortung und wir hoffen diese Maßnahmen sind ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Gedracon 19 Megatalent - - 19602 - 19. April 2024 - 12:00 #

Haben schon ein Händchen dafür, von einem Fettnäpfchen ins Nächste zu springen.
Das sie weitere Einkünfte erzielen wollen ist klar, aber auf so diletantische Weise kann ja nur nach hinten losgehen. Die halbgare Entschuldigung ist wieder typisches PR-Geschwätz und gab es bereits mehrmals seit dem Release ohne wirkliche Resultate.
Zumindest erstatten sie die Kosten, das ist die einzige positive Nachricht aus dem Kontext.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 62607 - 19. April 2024 - 12:01 #

Paradox at its best.

MiLe84 14 Komm-Experte - - 2417 - 19. April 2024 - 14:20 #

Ich blicke da recht gelassen darauf. Als Käufer der Ultimate Version habe ich bereits den für mich wichtigen 1€/Std. Spielspaß Wert erreicht.

In ein paar Jahren wird's schon passen ;)
Aber insgesamt schon irgendwo ein PR Desaster das Ganze.

de_vipp 15 Kenner - P - 3424 - 19. April 2024 - 12:23 #

Hui. Das is n ganz schönes Chaos da.
Schade.

Selo 14 Komm-Experte - 1954 - 19. April 2024 - 12:44 #

Electronic Arts könnte die enttäuschten Fans mit einem neuen Sim City einsammeln, dann schließt sich der Kreis. :D

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14090 - 19. April 2024 - 12:45 #

Man (ich) fragt sich aber schon, wer die Entscheidung getrofen hat, das überhaupt zu machen. Das hätte doch nen blinder mit nem Krückstock ahnen können, dass das nach hinten losgeht...

Die haben nicht zufällig ein paar Ex-Sim City Manager bei sich aufgenommen? :)

Na ich hoffe die kriegen das Ruder wieder rum, ich warte derweil das CS2 irgendwann mal in dem Zustand ist, wie er sein soll. Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Herb THE berT 10 Kommunikator - 484 - 19. April 2024 - 12:47 #

Hach ja - kann mich noch gut erinnern als das letzte Sim City viele Fehler machte und da war der Newcomer Held City Skylines der so vieles besser macht und die Rettung in der Not der Citybuilder war. Jetzt stehen wir mit Teil 2 wieder vor dem Problem :D

Kausrufe 13 Koop-Gamer - 1474 - 19. April 2024 - 12:54 #

Ich dachte aus CP2077 haben alle gelernt.
Diesen Mini-DLC sollte es für alle Gratis geben und die Ultimate Käufer bekommen dann halt den ersten richtigen DLC gratis.
Ein bittere Apfel sicherlich, aber nötig nach der Talfahrt jetzt.
Der Kunde muss bei Laune gehalten werden und nicht einen Tritt in die Eier nach dem anderen bekommen.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 271339 - 19. April 2024 - 12:58 #

Nach dem Erfolg, der Erfahrung, dem funktionierenden Umfang und dem guten technischen Zustand des Vorgängers ist es mir wirklich ein Rätsel wie so viel schief gehen konnte mit dem Nachfolger...

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9629 - 19. April 2024 - 17:42 #

da ist in ein paar Jahren ein post mortem sicher sehr spannend. Warum vor allem das Modding mit Assets nicht geht, ist ein großes Fragezeichen, das war bei CS damals so ein wichtiger Bestandteil, und von Anfang an. Muss doch klar gewwesen sein, dass das wieder wichtig wird. Und der DLC...es waren halt nur neue Häuser, bei Beach Properties hätte man sich halt Strände gewünscht oder Kais oder Parks oder so.

Andreas Peter 12 Trollwächter - 1047 - 19. April 2024 - 18:53 #

Habe es mir installiert aber trotz Optimierung der Grafikeinstellungen ruckelt es bei 22 FPS herum. Mein PC ist noch halbwegs aktuell.

Mache ich was falsch oder muss ich einfach auf einen neuen PC warten in ein paar Jahren?

Habe dann extra noch zum Vergleich den kompletten Vorgänger installiert - läuft absolut wie Butter.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14090 - 19. April 2024 - 21:18 #

Nah, das Problem bist eher nich Du oder dein PC, kommt Zeit kommt performance patch - well, one can hope. :)

Andreas Peter 12 Trollwächter - 1047 - 19. April 2024 - 22:14 #

Dann bin ich froh, ich habe schon an meinen Fähigkeiten Spiele ein bisschen zu optimieren gezweifelt.

Schade das sie das so auf den Markt geworfen haben. Habe die Firma vorher geliebt, jetzt würde ich nicht kaufen, wenn das Game nicht gerade im MS Game Pass wäre.

onli 19 Megatalent - P - 13129 - 21. April 2024 - 12:06 #

> Mache ich was falsch oder muss ich einfach auf einen neuen PC warten in ein paar Jahren?

Ein neuer PC würde noch nichtmal helfen, wenn das Spiel noch auf dem Releasestand ist. Das kam mit einer unfertigen Engine raus und konnte nicht skalieren. Es würde dann durch die bessere Hardware anfangs etwas besser laufen, aber würde trotzdem bei zunehmender Stadtgröße zusammenbrechen. Wenn alleine das System für die Schatten pro Frame 40ms verbraucht, mit aktueller Hardware, dann ist es auch mit einer dreimal schnelleren Grafikkarte noch nicht flüssig spielbar. Hatte dazu eine Analyse in eine News gepackt: https://www.gamersglobal.de/news/270974/analyse-erklaert-performanceprobleme-von-cities-skylines-2.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24690 - 21. April 2024 - 17:34 #

Ist genau das Ergebnis einer fertigen Engine (Unity) , aber anscheinend nichts optimiert.

Lencer 19 Megatalent - P - 14855 - 20. April 2024 - 15:04 #

Regt Euch nicht auf. Seid froh, dass sie nicht gleichzeitig ein neues ultimatives Spielerlebnis ankündigen und sich das ganze dann als APP mit reichlich In-App-Käufen herausstellt ... #Sarkasmus

Andreas Peter 12 Trollwächter - 1047 - 21. April 2024 - 1:35 #

Mich schockt GAR NICHTS mehr

Triton 19 Megatalent - P - 17172 - 21. April 2024 - 11:20 #

Man könnte denken da haben sich welche von EA eingeschlichen um soche Entscheidungen zu treffen, damit EA mit einem neuen Sim City kommen kann.

Auch jetzt ist es ein Chaos. DLC aus dem Store und Spiel genommen und alle Spielstände mit dem DLC sehen daher jetzt sch... aus. Statt erst die Inhalte kostenlos ins Spiel zu bringen und nicht erst in paar Wochen.

onli 19 Megatalent - P - 13129 - 21. April 2024 - 17:47 #

Ich war hier gerade am Nachlesen und stolperte über einen verblüffenden Kritikpunkt: Es gibt im Spiel bisher gar nicht wirklich Strände. Es gibt wohl einige wenige vorgefertige (Sand-)Strände auf manchen der Karten, aber keine Möglichkeit sie im Spiel zu errichten und auch keine weiteren Strandauszeichnungsmöglichkeiten wie z.B. eine Strandpromenade. Sowas wäre auch durch dieses Assetpack nicht reingekommen. Es ist also ein bisschen mehr, als dass nur weitergehende Stranddekorationen fehlten, die ganze Grundlage war nicht da.

Und die Performance ist seit Release wohl etwas besser geworden, aber immer noch unterirdisch. Plus, es gibt weiterhin berechtigt erscheinende Kritik an der Simulation. Sie sind also längst nicht in der versprochenen Situation, in der das Spiel repariert ist, ab der sie erst weitere Bezahlinhalte veröffentlichen wollten.