Aderlass von TheLastToKnow

Spiele-Check: Champy the Useless Vampire - Blutleeres Kurz-Adventure
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC MacOS
Bild von TheLastToKnow
TheLastToKnow 125277 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S12,A11,J10
Purpur-Schreiber: Hat Stufe 12 der Schreiber-Klasse erreichtDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Platin-Abonnement.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Schreiber: Hat Stufe 11 der Schreiber-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Archivar: Hat Stufe 11 der Archivar-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreicht

13. März 2024 - 13:00 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die Schweden von True Ascension waren bisher auf Lernspiele für Kinder spezialisiert. Mit Champy the Useless Vampire versuchen sie sich erstmals an einem "richtigen" Spiel für eine größere Zielgruppe. Dabei handelt es sich um ein handgezeichnetes 2D-Point-and-Click-Adventure mit einer simplen Maussteuerung. Zusätzlich zur englischen Sprachausgabe enthält Champy auch (unter anderem) eine deutsche Textübersetzung.

Klingt erst einmal nicht schlecht, daher habe ich mich für euch ins Abenteuer gestürzt, um zu prüfen, was im Spiel drinsteckt. Vielleicht findet sich ja hier ein kleiner Ersatz für die nie erschienenen Fortsetzungen zu A Vampyre Story?
Champy mag zwar ein nutzloser Vampir sein, aber immerhin kann er sich in eine Fledermaus verwandeln.
Ein Vampir im Exil
Champy ist zwar ein Vampir, trinkt aber kein Blut. Seine einzige Vampirkraft ist die Verwandlung in eine Fledermaus. Außerdem stellt er sich offenbar häufig äußerst ungeschickt an, was seinen Großvater Dracula dazu veranlasste, Champy nach Paris zu verbannen. Jahre später bietet sich Champy die Chance zur Rehabilitation. Opa Dracula verliert nämlich gerade seine Unsterblichkeit und braucht daher dringend Hilfe, um seine übernatürlichen Kräfte zurück zu erlangen.

Da kommt ihr ins Spiel: Ihr kehrt Paris den Rücken und kommt zurück nach Transsylvanien, wo ihr euch unter anderem mit einem Vampirjäger-Kult, Riesenkraken, Zombietieren und aufmüpfigen Menschen auseinandersetzen müsst. Die Geschichte ist von vorne bis hinten völlig harmlos und könnte auch die Handlung einer Kinderserie oder eines Kinderfilms sein. Hier können die (ehemaligen) Kinderspiel-Profis wohl noch nicht ganz aus ihrer Haut.
Manche Einwohner des an das Dracula-Schloss angrenzenden Dorfs haben die Ruhe weg.
Der schöne Schein
Der erste Blick auf Champy gefiel mir. Die Comic-Grafik erinnerte mich ein wenig an Cartoons wie Scooby Doo, was gut zur naiven Geschichte passt. Eine Grafikqualität wie bei The Curse of Monkey Island oder jüngst auch Voodoo Detective, wird aufgrund der fehlenden Details allerdings nicht erreicht. Die Charaktere wurden wohl ebenfalls bewusst einfach gehalten, sind aber ausreichend gut animiert. Die englische Sprachausgabe ist ordentlich vertont worden und die deutschen Texte erscheinen mir passend. Die Musik fiel dagegen etwas ab, aber dafür gibt es ja Lautstärkeregler.

Die simple Maussteuerung macht das, was sie soll. Lobenswert ist die eingebaute Hotspot-Anzeige sowie das Hilfe-System, solltet ihr einmal feststecken. Aber eigentlich ist immer ziemlich klar, was gerade als nächstes zu tun ist. Die Schwierigkeit der Rätsel würde ich im unteren Bereich der allgemeinen Adventure-Rätsel Skala sehen. Dies ist zum einen schön für einen Flow, der euch durch das Spiel trägt, zum anderen werdet ihr aber kaum gefordert. Höchstens gegen Ende des Spiels ziehen die Rätsel ein wenig an.
Die wenigen Zwischensequenzen finden in der Spielgrafik statt.
Blutleerer Vampir, blutleeres Spiel?
Wenn ihr euch Zeit lasst, seid ihr in ein bis zwei Stunden am Ende des Spiels angelangt. Und ich war ehrlich gesagt sogar ganz froh, als es bei mir so weit war. Leider bleibt der blutleere Champy als Hauptfigur blass. Klar, er ist ein Vampir, der klein Blut trinkt, aber sonst könnte ich euch kaum mehr über ihn verraten.

Der Humor zündete bei mir überhaupt nicht, wenn er denn überhaupt im Spiel vorhanden war. Die Geschichte war kaum mehr als eine anspruchslose leere Hülle mit ein paar klapprigen, draufgepappten Rätseln. Mir drängt sich da der Verdacht auf, dass ich doch bei einem Kinderspiel gelandet bin.
Die Gespräche werden über Symbole geführt, ähnlich wie ihr es von Baphomets Fluch kennt.
Fazit
Ich hatte keine großen Erwartungen an das Spiel und war daher auch nicht enttäuscht, als es vorbei war. Der große Wurf ist Champy nicht geworden. Falls ihr den Grafikstil mögt und einmal wieder ein kurzes und simples Comic-Adventure spielen möchtet, könnt ihr hier nicht viel falsch machen. Dabei müsst ihr entscheiden, ob euch die maximal ein bis zwei Stunden Spielzeit den aufgerufenen Preis wert sind.
  • Point-and-Click-Adventure für PC und MacOS
  • Einzelspieler
  • Für Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Preis: 10,79 Euro
  • In einem Satz: Champy ist kein Must-Have-Titel, aber ein nettes, kleines und modernes Adventure mit belangloser Geschichte und leichten Rätseln.

Video:

advfreak 22 Motivator - - 32101 - 13. März 2024 - 13:19 #

Vielen Dank TLTK! :*

Oh Mann, das Point & Klick Adventure Genre hat momentan echt wieder saure Gurkenzeit, umso mehr freue ich mich auf neue Großproduktionen wie Baphomets Fluch 6. :)

Epic Fail X 18 Doppel-Voter - P - 10479 - 13. März 2024 - 13:36 #

Dass der Humor nicht zündet, wundert mich nicht. Meine dänische Frau versichert mir immer wieder, dass Schweden sogar noch deutlich humorbefreiter sind als Deutsche.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130343 - 14. März 2024 - 16:23 #

Hey, seit wann sind Deutsche humorbefreit?

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30258 - 14. März 2024 - 17:49 #

Seit Geburt? ;-)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130343 - 15. März 2024 - 7:56 #

Oh ha, ist mir noch gar nicht aufgefallen.....

Pomme 17 Shapeshifter - P - 8628 - 15. März 2024 - 16:53 #

Kann ich nicht drüber lachen.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30258 - 18. März 2024 - 9:36 #

Ich auch nicht. Woran mag das nur liegen?

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33582 - 15. März 2024 - 17:37 #

Nach meinen Erfahrungen damit ist er eher ziemlich speziell und auch schwer in Übersetzungen zu retten. Was auf deutschen Humor eigentlich auch ganz gut zutrifft. Auch wenn sich deutscher und schwedischer Humor in vielerlei Weise unterscheiden.

Was ich am schwedischen Humor gern mag, ist, dass er oft sehr selbstironisch ist und dass man einiges gern subtil hält und es einfach akzeptiert, dass nicht jeder den Gag verstehen wird. Der Film "UFO Sweden" hat einiges davon, z.B. wird in einer Passage ständig irgendwas aus Terminator 2 persifliert (z.B. die Geldabheb-Szene mit einem gemoddeten Gameboy), aber das verstehen nur Leute, die den Film noch im Kopf haben, es gibt keinerlei weitere Hinweise. In anderen Ländern würde man wohl nochmal Hinweise wie ein ähnliches Musiktheme oder Arnold-Quotes einbauen, um mehr Leute darauf zu stoßen.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3750 - 13. März 2024 - 13:43 #

Danke für den Check Tltk ;).

Glond2601 12 Trollwächter - P - 1097 - 13. März 2024 - 15:30 #

Die Sprachausgabe in dem Trailer hört sich schon arg amateurhaft an, finde ich.

mrkhfloppy 22 Motivator - 35733 - 13. März 2024 - 15:33 #

Mich hätte ja schon der Dragons-Lair-Gedenk-Look (zumindest kommt mir das so vor, wahrscheinlich ist da aber auch nur eine Synapse in die Bias-Falle getappt) abgeschreckt. Der Rest zementiert dies nur noch. Danke für die Warnung.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40437 - 13. März 2024 - 16:07 #

Vielen Dank für den Check :)
Ich notiere mir das mal für einen sehr günstigen Sale an einem verregneten oder verkaterten Sonntag. ;)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75670 - 13. März 2024 - 21:40 #

Danke für den Check. :) Es schaut zwar nicht schlecht aus, aber da der Rest nicht überzeugt, lass ich das Spiel aus. ;)

Deklest 13 Koop-Gamer - 1555 - 13. März 2024 - 23:35 #

Danke für den Check.
Respekt auch dafür, dass du dir die Mühe gemacht hast, dafür einen Check zu schreiben. Das Spiel scheint ja doch recht blutleer zu sein.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30258 - 14. März 2024 - 8:18 #

Danke für den Check. Wird ausgelassen.

Berndor 19 Megatalent - - 17387 - 14. März 2024 - 11:42 #

Danke für den Artikel. Es kommen auch wieder bessere Adventures, die Du ausbuddeln darfst. ;-)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62128 - 14. März 2024 - 11:48 #

Vielen Dank für den Check, ist dann doch eher nichts für mich.

StefanH 26 Spiele-Kenner - - 65069 - 14. März 2024 - 17:51 #

Danke für den Check! Spricht mich jetzt nicht wirklich an, aber dass kann ja auch nicht jedes Spiel.

Mitarbeit
Adventure
True Ascension
True Ascension
15.02.2024 (PC, MacOS)
0.0
MacOSPC