PM: Helldivers 2 – Gameplay-Bericht: Chaotischer Koop-Shooter und mächtige Taktikausrüstungen (Sony Playstation Blog)

Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 254173 EXP - Redakteur,R10,S10,A10
Darf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschrieben

6. Februar 2024 - 17:30
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Habt ihr schon mal gesehen, wie die anonymen Soldaten eines Science-Fiction-Films von Aliens ausgelöscht wurden, und euch dabei gedacht: „Das könnte ich besser“? In Helldivers 2 lädt Arrowhead Game Studios mutige Spieler, die chaotischen Spaß erleben wollen, ein, sich scheinbar unmöglichen Herausforderungen zu stellen.

Für alle Nicht-Eingeweihten: Helldivers 2 ist eine vollständige Fortsetzung, die das 4-Spieler-Koop des PS4-Top-Down-Titels von 2015 beibehält, und gleichzeitig modernes Third-Person-Gunplay aus der Schulterperspektive und umfassendere Anpassungsoptionen bietet.

Vor Kurzem hatte ich die Gelegenheit, in einer Gameplay-Session Helldivers 2 auf PS5 anzuspielen, und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich habe mich mit drei anderen Helldivers zusammengetan, um die Grundlagen zu lernen, und fand richtig Spaß daran, Weltraum-Bugs und mörderische Roboter zu eliminieren.

Legen wir los!

Helldivers 2 strotzt nur so vor Anpassungsoptionen und strategischer Tiefe, aber haufenweise Gegner abzuknallen, ist das A und O. Arrowhead ist es gelungen, die rasante Top-Down-Energie von Helldivers in einen flüssigen Third-Person-Shooter zu verwandeln. Der Rückstoß der Waffe fühlt sich stark an, ist aber noch vorhersehbar genug für euch, um Präzision zu erreichen. Mir hat es besonders gefallen, dabei zuzusehen, wie die Panzerungen von Robotern verbeult wurden und zersplitterten, während ich sie mit Scharfschützenmunition bombardiert habe.

Wenn es um das Spiel mit den Schusswaffen geht, stehen viele Optionen zur Auswahl. Haltet die Quadrat-Taste gedrückt, um zwischen Einzelfeuer, Salve und automatischem Feuern zu wechseln. Drückt L2, um eure Waffe zu schultern, und zoomt mit R2 heran. Drückt die R3-Taste, um für noch mehr Präzision und Immersion mit dem Visier zu zielen. Die Richtungstasten werden für schnelle Aktionen verwendet, wie z. B. das Wechseln zu Granaten durch Drücken der Rechts-Taste oder durch Drücken für eine lebensregenerierende Spritze. Denkt daran, ein paar Granaten aufzusparen, um Bug-Nester oder gegnerische Fabriken zu zerstören.

Auf die unmittelbare Action ist Verlass, wenn unvermeidbar die Hölle ausbricht.

Das Vernichten tödlicher Bugs und Roboter ist es an sich schon wert, aber Arrowhead bietet jede Menge Fortschrittsoptionen, um die Soldaten zu motivieren. Geht nach einer Mission zum Schiffsmanagement, um neue Taktikausrüstungen wie den tödlichen Orbital-Laser oder das Stalwart-Maschinengewehr freizuschalten. Nutzt wertvolle Proben, die ihr auf Missionen sammelt, um eure Taktikausrüstungen zu verbessern, wie die Lizenz zur Nutzung von Spenden, die die Anzahl der Magazine in euren Waffen erhöht.

Im „Helldivers angetreten“-Menü könnt ihr eure Helldivers mit Ausrüstung ausstatten, die nicht nur stylish ist, sondern auch Gameplay-Vorteile bietet. Die SC-34-Infiltrator-Körperpanzerung verfügt zum Beispiel über einen passiven Boost namens Kundschafter, der die Radarscanner-Fähigkeiten verbessert und euch schwerer auffindbar macht. Sobald ihr eure Optionen freigeschaltet und verbessert habt, ist es an der Zeit, die nächste Mission auszuwählen, in den Hellpod zu springen, eure Ausrüstung und Taktikausrüstung zu wählen und von vorne zu beginnen.

Die Spieler versammeln sich auf der Brücke ihres Schiffs, das in Helldivers 2 als Operationszentrale dient (mit anpassbarem Namen). Das militaristische Sci-Fi-Schiff ist mit NPCs, einer Waffenkammer für euren Helldiver und einem riesigen, leuchtenden holografischen Planeten mit Details zum nächsten Missionsziel ausgestattet. Das Hologramm zeigt auch Community-Statistiken wie insgesamt aktive Helldivers, Feindeliminierungen, im Einsatz gefallene Helldivers und abgefeuerte Kugeln. Die Planetenkarte bietet außerdem einen strategischen Überblick über die Karte, sodass die Spieler wichtige Ziele und Evakuierungspunkte sehen und ihre Abwurfzonen auswählen können.

Taktikausrüstungen sind für die Helldivers von zentraler Bedeutung für die Macht der Militärschiffe im Orbit. Zu diesen ausrüstbaren Kommandos gehören Nachschubabwürfe, orbitale Angriffe, Geschütze und mehr. Die Spieler setzen Taktikausrüstungen ein, indem sie L1 gedrückt halten und mit den Richtungstasten einen Code eingeben, ähnlich wie bei den Cheat-Codes eines alten Videospiels. Taktikausrüstungen sind nach einer Abklingzeit wieder verfügbar. Außerhalb des Kampfes ist der Einsatz von Taktikausrüstung einfach, aber in Gefechten kann die Genauigkeit verloren gehen.

Seht euch ein paar Taktikausrüstungen an, die ich besonders gut und wertvoll fand:

Orbital-Laser – Ein gewaltiger Energiestrahl schießt von oben herab und versengt die gegnerischen Streitkräfte auf spektakuläre und tödliche Weise.

Tesla-Turm – Dieses Geschütz elektrisiert Gegner in der Nähe mit streuenden Teslaspulen. Werft es nicht zu nah an eurer Crew ab.

Anti-Materie-Gewehr – Mindestens ein Helldiver sollte dieses leistungsstarke Scharfschützengewehr dabei haben. Die Reichweite und der Aufprall durchschlagen die feindliche Panzerung wie Butter.

Stalwart – Dieses Maschinengewehr hat ordentlich Wumms und eine hohe Munitionskapazität. Werft es zu Beginn der Mission ab, damit ihr oder eure Verbündeten es ausrüsten können.

Panzerabwehrrakete – Ein verheerendes Projektil, das größere Gegner mit einem Schuss ausschalten kann. Schließt euch mit einem anderen Helldiver zusammen, um den Nachladevorgang zu beschleunigen, aber achtet auf den Rückstoß.

Arrowhead bietet eine Vielzahl von Missionstypen, in die sich die Helldivers stürzen können. Im Horde-Modus geht es um die Verteidigung eines Schlüsselgebiets, weshalb es sinnvoll ist, Taktikausrüstungen wie Geschütze oder Tesla-Türme und Schilde zum Gruppenschutz auszurüsten. Bei Missionen zur Zerstörung von Bug-Nestern geht es um die Vernichtung von Eiernestern, daher sind Granaten und Orbitalschläge mit großem Radius nützlich. Mein Lieblingsmodus war Roboter-Kontrolle, bei dem man die Fertigungsstrecke tödlicher Roboter lahmlegen musste, indem man Gegner abschießt und Granaten in die Lüftungsschächte der Fabrik wirft.

Selbst bei gut eingespielten Helldiver-Teams ist das Chaos vorprogrammiert. Zum Glück könnt ihr euren Soldaten durch Drücken der Kreis-Taste in Sicherheit bringen. Ein Teammitglied fordert versehentlich einen Orbitalschlag auf euren Kopf an? Taucht ab! Ihr geratet plötzlich in die Schusslinie eurer eigenen Geschütze? Taucht ab! Ihr sucht nach einem unnötig dramatischen Einstieg ins Gefecht? Richtig geraten … Taucht ab!

Unachtsamkeit wird euch auf den Schlachtfeldern von Helldivers 2 das Leben kosten. Die Kugeln eurer Teamkameraden sind höllisch, und sich gegenseitig zu vernichten, ist tödlich einfach. Das gilt auch für eure eigenen eingesetzten Minen, Gatlinggeschütze, Tesla-Türme und mehr. Um zu überleben, muss man einen kühlen Kopf bewahren und lieber zu viel kommunizieren, wenn ein Kamerad kurz davor steht, von einem Nachschubabwurf erwischt zu werden. Stellt euch darauf ein, dass einige Leben dank komischer und spektakulärer Fehlschläge draufgehen werden.

Apropos Scheitern: Die Teams teilen sich einen Lebensvorrat, der jedes Mal sinkt, wenn ein Spieler stirbt. Ihr könnt schnell einen Ersatz-Helldiver bereitmachen, indem ihr einen Taktikausrüstungscode eingebt und auswählt, wo sein Hellpod abgeworfen werden soll. Auf dem Rückweg zum Schlachtfeld können die Spieler ihre Abwurfposition anpassen, um entweder in Sicherheit zu landen oder einen Gegner mit einer glücklichen Landung zu vernichten. Meiner Erfahrung nach war die Anzahl der Leben gut auf den zunehmenden Schwierigkeitsgrad abgestimmt, während wir auf dem Planeten blieben, es gab also gerade genug, um die Spannung aufrecht zu halten.

Dank der prozedural generierten Karten von Arrowhead fühlt sich jeder Abwurf neu an. Ihr werdet Biome wie einen tropischen Dschungel, zerklüftete Mondoberflächen, graue, felsige Planeten voller exotischer roter Flora und vieles mehr erkunden. Das Layout der Umgebung verändert sich ebenfalls, was bedeutet, dass feindliche Stützpunkte, Sekundärziele und das Gebiet selbst für jede Mission einzigartige Szenarien bieten.

Ein Beispiel von Arrowhead waren zwei Bug-Nester, die zwischen den Spielern und dem Evakuierungspunkt standen. Die Bugs wimmelten auf dem einzigen Pfad zum Ausgang herum und es waren einfach zu viele, um sie zu besiegen. Daher nutzten die Helldivers die Taktikausrüstung „Rauchbeschuss“, um die Bugs zu blenden und sich so zum Sieg zu schleichen. Das ist nur ein Beispiel dafür, wie sich verändernde Missionslayouts zu neuen Kriegsgeschichten führen können.

Rüstet euch mit einem leistungsstarken Scharfschützengewehr aus, um eure Robotergegner zu erledigen.

Arrowhead sieht Helldivers 2 als „globales Koop-Spiel“. Die Spieler kämpfen mit vereinten Kräften gegen die angreifenden Gegner um die Freiheit von Über-Erde. Die galaktische Karte besteht aus einzelnen Sektoren und jeder dieser Sektoren setzt sich aus Planetengruppen zusammen. Wenn die Community alle Planeten in einem Sektor besiegt hat, gelangt dieser unter die Kontrolle von Über-Erde und die teilnehmenden Spieler erhalten eine Belohnung. Der Stand der Befreiung wird durch einen Fortschrittsbalken auf der Karte dargestellt.

Bereitet euch auf herannahende Wellen vor, indem ihr Annäherungsminen abwerft. Aber Vorsicht, auch Helldivers können sie zur Explosion bringen.

Arrowhead beschäftigt einen Game Master, der Generalbefehle für die Community festlegt, und für deren Abschluss es Community-Belohnungen gibt. Ein Generalbefehl während meiner Gameplay-Session war zum Beispiel, drei Mal aus einer erfolgreichen Mission zu evakuieren. Außerdem sind wechselnde Umgebungsbedingungen zu berücksichtigen, wie zum Beispiel extreme Kälte, die die Feuerrate reduziert und die Wärmeentwicklung von Waffen verzögert. Die Bedingungen im Blick zu haben, kann den Spielern helfen, eine reibungslose Mission zu planen und Ausrüstung und Taktikausrüstungen zu verwenden, die zur planetaren Umgebung passen.

Das war nur ein kleiner Vorgeschmack auf das tückische, aber lohnende Leben eines Helldivers. Wenn Helldivers 2 am 8. Februar für PS5 erscheint, könnt ihr euch zum Dienst verpflichten und eure Überlebenskünste auf interplanetaren Schlachtfeldern unter Beweis stellen.