Cities - Skylines 2: DLCs stünden erst nach Performance-Fixes auf der Agenda

PC Xbox X PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 185319 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Dieser User hat uns bei der Lords of the Fallen Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Ishin Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

7. November 2023 - 14:34 — vor 36 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Cities - Skylines 2 ab 39,90 € bei Amazon.de kaufen.

In der neuesten Ausgabe der wöchentlichen Blogposts von Entwickler Colossal Order hat sich Studio-CEO Mariina Hallikainen zu den neuesten Patches und Plänen für die nahe Zukunft des holprig gestarteten Cities - Skylines 2 (im Test) geäußert. 

Wenn ihr die Städtebau-Sim kauft, könnt ihr auch zu einer Ultimate Edition greifen, die den Expansion Pass umfasst, der unter anderem die erste geplante Erweiterung Bridges and Ports umfasst (der Name klingt schon fast nach einer Death Stranding-Mod). Bereits geplante DLCs kommen angesichts des Vorgängers nicht überraschend, doch angesichts der vielfach kritisierten Performance des Titels, die sich auch aus mangelnder Optimierung ergebe, stoßen DLC-Pläne dann eben doch teils sauer auf. Hallikainen stellte in dem Blogpost nun auch klar:

"Wir werden keine neuen Bezahlinhalte für Cities - Skylines 2 veröffentlichen, bevor die bestehenden Performance-Probleme nicht so behoben sind, bis sie unseren Standards entsprechen. Als kleines Team müssen wir uns auf drängende Aufgaben konzentrieren und vermeiden, uns zu sehr zu verteilen. Wir freuen uns auch darauf, eure Vorschläge für Cities - Skylines 2 durchzugehen, etwa einige beliebte Quality-of-Life-Verbesserungen hinzuzufügen, die aus dem Vorgänger bekannt sind und in der Fortsetzung aufgrund von Prioritäten und Zeitnöten fehlen."

Für das Entwickler-Update kommende Woche verspricht Hallikainen ein Update zum Status des Mod-Editor und eine Vorschau auf dessen Umfang. Bereits vor Launch gab es auch Unmut, weil die Mod-Tools nicht mit dem Steam Workshop kompatibel sein werden, sondern auf eine Plattform von Paradox setzen.

Das aktuelle Update nimmt sich jedenfalls unter anderem Bugs bei der Müllabfuhr und weiteren Problemen bei diesem Aspekt der Simulation an. Außerdem wurde das Problem angegangen, dass eine absurde Zahl an streunenden Hunden die Straßen überrennt. Außerdem wurde eine Radio-Werbung aus dem Spiel entfernt, die von der Community als beleidigend empfunden wurde.

Kausrufe 13 Koop-Gamer - 1474 - 7. November 2023 - 17:26 #

Ich habe etwas hin und her probiert. Es läuft bei meinem 5600X+6600XT super. Das Hauptproblem sind die schlechten Voreinstellungen.

onli 19 Megatalent - P - 13217 - 7. November 2023 - 17:26 #

Alles andere wäre auch nicht akzeptabel - aber das war der Release auch nicht. Von daher gut, wenn jetzt besser weitergemacht wird.

Deepstar 16 Übertalent - 4970 - 7. November 2023 - 17:54 #

Naja, werden wohl leider wieder drölf DLCs, wo man als später Wurm wieder gnadenlos überfordert wird, wenn man irgendwie später im Paket kauft.

Fand den Vorgänger deswegen leider unspielbar. Tausend Funktionen, das Tutorial wurde aber für die ganzen Patches und Erweiterungen aber nie erweitert und aktualisiert. Nichts wurde da erklärt.
Würde mir da einen besseren Umgang für Späteinsteiger wünschen, aber weil es ein Paradox-Spiel ist bezweifel ich, dass sich das bessern wird.

Das bekam vor 20 Jahren Rush Hour für Sim City 4 echt besser hin.

Markus K. 16 Übertalent - 5752 - 7. November 2023 - 18:25 #

Kann man nicht nach Belieben DLC aktivieren und deaktivieren? Du könntest also immer „vanilla“ starten.

Aber stimmt schon: Aktualisierte Tutorials wären schon sinnvoll.

onli 19 Megatalent - P - 13217 - 7. November 2023 - 18:48 #

Ich habe das bei Skylines nicht so wahrgenommen. Ein Großteil der neuen Inhalte hatte ja keine neuen Mechaniken, sondern bestand nur aus neuen Alternativen, wie der Straßenbahn. Wo es neue Mechaniken gab wie beim Parkbau oder den Universitäten wurden die sehr wohl in neuen Tutorial-Einblendungen erklärt, wenn die zum ersten Mal in einer Stadt gebaut wurden, bin ich mir ziemlich sicher. Genauso die Hitzesysteme und das Schneeräumen bei den Schneekarten.

Ich kann mir vorstellen, dass Skylines überfordern konnte, aber ich kann das nicht direkt an den DLCs nachvollziehen. Die waren dafür zu harmlos.