Microsoft: Activision-Blizzard-Deal vorerst unter Dach und Fach

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 254777 EXP - 31 Gamer-Veteran,R11,S8,A10,J10
Veteran I: Hat den GamersGlobal-Rang 31 erreichtDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Dieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 25 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2021 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2020 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit elf Jahren mit einem Platin-Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwölf Jahren mit einem Gold-Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit elf Jahren mit einem Gold-Abonnement.Redigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriert

15. Oktober 2023 - 16:10 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Letzten Freitag gab die britische Aufsichtsbehörde, die Competition and Markets Authority (CMA), am frühen Morgen bekannt, dass ihre Bedenken bezüglich des Milliardendeals zwischen Microsoft und Activision-Blizzard-King endgültig aus dem Weg geräumt werden konnten und sie somit die Genehmigung für die Übernahme erteilen können. Das war die aktuell letzte Hürde, die den Unternehmen noch im Weg stand, die vor anderthalb Jahren angekündigte Firmenübernahme zu vollenden.

Nur wenige Stunden nach der Stellungnahme der CMA meldeten Microsoft und Activision-Blizzard offiziell Vollzug. Damit ist der mit knapp 69 Milliarden US-Dollar bislang teuerste Deal der Spielebranche in trockenen Tüchern. Nach monatelangen Auseinandersetzungen mit Behörden, Gerichten, Anwaltskanzleien weltweit und Marktkonkurrenten sowohl öffentlich als auch hinter den Kulissen, scheint Microsoft vorerst am Ziel. Die Eingliederung von Activision und Blizzard ist an zahlreiche Bedingungen, Auflagen, Ausnahmen, Zugeständnisse und vereinbarte Regelungen geknüpft.

So hat sich Microsoft unter anderem verpflichtet, alle aktuell sich auf dem Markt befindlichen und in naher Zukunft erscheinenden Spiele von Activision-Blizzard-King für die nächsten zehn Jahre auch auf Plattformen der Konkurrenz, wie Sonys PlayStation und Nintendo sowohl im Download- als auch im Streaming-Segment anzubieten. Des Weiteren hat sich der Redmonder Konzern bereiterklärt, seine Cloud-Gaming-Sparte für die nächsten 15 Jahre an das französische Unternehmen Ubisoft abzutreten. Die Vereinbarungen beinhalten auch spezielle Regelungen für das Call-of-Duty-Franchise, Overwatch und Candy Crush. Auch gibt es Vereinbarungen mit Mobile-Plattformen (Apple, Google) und anderen Streaming-Anbietern wie Nvidia.

Auch wenn Xbox-Chef Phil Spencer am Wochenende bereits den Beginn der Verflechtung von Microsoft- und Activision-Blizzard-King-Titeln und die Einbindung in den Game Pass über die nächsten Monate angekündigt hatte, ist der Widerstand gegen den Mega-Deal noch nicht gänzlich aus der Welt geschafft. Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) behält sich nach neusten Meldungen vor, weiterhin rechtlich gegen die Übernahme vorzugehen.

Nach zweifachem Scheitern vor US-Gerichten und der vorläufigen Aussetzung interner Verfahren, wie den Adjudicative Proceedings, sinken jedoch die Chancen der Behörde beträchtlich, die Firmenübernahme aus kartellrechtlicher Sicht noch zu verhindern. Da sie den Zusammenschluss vor der angesetzten Deadline, dem 18. Oktober 2023, nicht vereiteln konnte und die beiden Unternehmen vor zwei Tagen Fakten geschaffen haben, würde die erneute Beschwerde der FTC, wäre sie denn erfolgreich, eine Rückabwicklung erfordern, die mit höheren juristischen Hürden verbunden wäre. Dennoch ist weiterhin ein Berufungsverfahren vor dem Ninth Circuit Court of Appeals (US-Berufungsgericht in Kalifornien) anhängig.

Eine Anhörung ist für den 6. Dezember 2023 geplant. Große Chancen werden der Behörde keine zugerechnet, eher die Anerkennung, im Namen der Verbraucher und privater Kunden alles getan, ihre Interessen vertreten und somit ihr Gesicht gewahrt zu haben. Also bleibt es bis Nikolaus noch spannend, denn wie heisst es so schön: "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand."

Seit diesem Wochenende ist auch bekannt, wie Microsoft mit dem umstrittenen CEO Bobby Kotick verfahren möchte. Der seit 1991 als Chef von Activision und nach der Fusion mit Vivendi als CEO von Activision-Blizzard fungierende Kotick soll auf Bitten von Phil Spencer noch bis Ende des Jahres im Unternehmen bleiben, um während des Intergrationsprozesses einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Dabei soll er an Spencer berichten.

Kotick, der in den letzten Jahren mit zahlreichen Anschuldigungen bezüglich toxischer Personalführung, Sexismus, Belästigung, Nötigung, Bedrohung und Erpressung von Mitarbeitern im Unternehmen sowie Insiderhandel konfrontiert wurde, wird als einer der wenigen Personen im Konzern im Gegensatz zu anderen Mitarbeitern, nach seiner Absetzung finanziell belohnt. Eine hohe Abfindung in Millionenhöhe ist realistisch, legal und in der Branche auch üblich.

Dre 15 Kenner - - 3275 - 15. Oktober 2023 - 16:43 #

Ich freue mich, dass der Deal endlich geklappt hat.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 15. Oktober 2023 - 17:23 #

Geht mir auch so.

Maestro84 19 Megatalent - - 18123 - 15. Oktober 2023 - 17:29 #

Ich sehe nicht wirklich Vorteile fur mich als Spieler. Weniger große Unternehmen bedeutet am Ende eben weniger Risikobereitschaft und mehr Vanilleextrakt.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 114526 - 15. Oktober 2023 - 17:37 #

Der eine Wettbewerber ist aus dem Spiel und der andere wird noch größer.
Mir ist auch schleierhaft, was das dem normalen Spieler bringen soll.

Weryx 19 Megatalent - P - 15431 - 15. Oktober 2023 - 17:42 #

Qualitativ bessere Spiele als unter Activision und Bobby.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 15. Oktober 2023 - 19:09 #

jupp.

Maestro84 19 Megatalent - - 18123 - 15. Oktober 2023 - 19:20 #

Jo, sehen wir ja an Disney, dass wir immer bessere Filme bekommen.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 15. Oktober 2023 - 21:27 #

Disney ist pfui.

Weryx 19 Megatalent - P - 15431 - 16. Oktober 2023 - 11:50 #

Vergleich hinkt halt vorne und hinten. Hat Disney Studios mit derart schlechten Rahmenbedingungen übernommen? Bobby hat den Studios krasse Daumenschrauebn angelegt und mit für eine toxische Arbeitsatmosphäre gesorgt.

Weryx 19 Megatalent - P - 15431 - 15. Oktober 2023 - 17:41 #

Nö. Nicht zwingend. Ich mein, wo gabs groß Risikobereitschaft in den letzten Jahren bei ABK? Und auch sonst ist ein ganz großer Teil der Branche nicht sonderlich Risikofreudig, die großen Publisher nur äußerst selten, sind eher die Entwickler im Indiebereich.

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 20422 - 16. Oktober 2023 - 8:54 #

Pff bei 500 Millionen aufwärts wäre deine Risikobereitschaft gegen Null, da wette ich;)

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28490 - 15. Oktober 2023 - 20:08 #

Ich nicht, so eine Marktkonsolidierung ist selten gut.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 27380 - 16. Oktober 2023 - 17:58 #

Dem schliesse ich mich an

Markus K. 16 Übertalent - 5071 - 15. Oktober 2023 - 16:58 #

Ich bin wirklich gespannt, ob und wann man als Spieler konkrete (und hoffentlich positive) Auswirkungen des Deals zu spüren bekommt.

Maestro84 19 Megatalent - - 18123 - 15. Oktober 2023 - 17:27 #

Ganz sicher, es wird nur positiv für Spieler. XD

Weryx 19 Megatalent - P - 15431 - 15. Oktober 2023 - 17:42 #

Klar, weils auch soviel schlechter werden kann bei ABK

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35148 - 20. Oktober 2023 - 21:14 #

Noch bekommen die Call of Duty Spiele gute Wertungen und verkaufen sich super. Das ist noch viel Potential dafür, dass es schlechter wird. Vor allem wenn wichtige Leute die Studios verlassen, weil sie keinen Bock auf Microsoft haben.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 81042 - 20. Oktober 2023 - 23:24 #

Wer nicht schon wegen Bobby Kotick gegangen ist, wird auch Microsoft aushalten. ;-)

joker0222 29 Meinungsführer - P - 114526 - 21. Oktober 2023 - 11:34 #

Die werden erst mal abwarten, wer im nächsten Jahr Kotick ersetzt und wie es dann weitergeht. Jemand internes, jemand von außen oder von MS.
grundsätzlich denke ich aber mal, dass es von AN-Standpunkt eher eine Verbesserung ist.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 21. Oktober 2023 - 20:38 #

Ziemlich sicher eine Verbesserung. Spricht vieles dafür.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 81042 - 22. Oktober 2023 - 19:27 #

AN?

joker0222 29 Meinungsführer - P - 114526 - 22. Oktober 2023 - 20:24 #

ArbeitNehmer

Ganon 27 Spiele-Experte - - 81042 - 22. Oktober 2023 - 21:09 #

Ah, danke.

andima 16 Übertalent - P - 4888 - 15. Oktober 2023 - 18:05 #

Warum sollte es auch nur eine positive Auswirkung auf Endkunden haben? Die aktuelle Branchenkonsolidierung findet nicht statt, um Endkunden mehr bieten zu können.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 27803 - 15. Oktober 2023 - 18:59 #

Warum sollte es nicht positiv sein?
Wir können es nicht bewerten und werden es erst in den nächsten Jahren erfahren.
Ich hoffe dass mit dem Führungswechsel Blizzards Kreativität zurckkommt.

Maestro84 19 Megatalent - - 18123 - 15. Oktober 2023 - 19:22 #

Sind wir nicht Alle zu alt, um so naiv zu sein. Wenn der Gamepass den Markt dominiert, heißt es Vanilleextrakt für Alle, denn Kreativität bedeutet ein Risiko.

andima 16 Übertalent - P - 4888 - 15. Oktober 2023 - 20:06 #

Korrekt. Genauso sehe ich das auch. Für Konzerne, auch für Microsoft, ist alles, was nicht im Voraus ganz konkret geplant und nachverfolgt werden kann, ein Risiko. Kreativität hat da keinen Platz.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 15. Oktober 2023 - 21:28 #

Es sei denn, du hast Programme zur Förderung von Kreativität, wie Microsoft in der Indie-Szene.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 27803 - 15. Oktober 2023 - 21:53 #

drum macht auch Doublefine keine kreativen Spiele mehr...
Gerade in der Masse ist es einfach auch mal kreativen Spielraum zu haben.
Natürlich muss es auch Titel für die Masse geben ansonsten geht es nicht auf.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 11222 - 16. Oktober 2023 - 18:14 #

Kreativität mit Activision-Blizzard in einen Raum zu werfen ist heutzutage aber leider auch eher ein Unikum :p

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30586 - 17. Oktober 2023 - 6:00 #

Allein das alle künftigen AB Spiele auch für Switch kommen werden, ist für mich ein Riesen-Vorteil und macht den Deal schon zu einem Positiv-Geschäft für einen guten Anteil von Spielern :)

Grumpy 17 Shapeshifter - 7929 - 17. Oktober 2023 - 12:17 #

also wenn ich nichts verpasst habe gilt das nur für call of duty

Funatic 20 Gold-Gamer - - 23871 - 15. Oktober 2023 - 17:43 #

Endlich! Konnte das ganze Gejammer der Hobbyexperte rund um die Übernahme echt nicht mehr hören. Jetzt kann der Deal endlich vollzogen werden und dann wird auch wieder auf die Spiele konzentriert.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 81042 - 15. Oktober 2023 - 17:45 #

Das ist für mich auch der positive Aspekt der News. Wie sich die Übernahme dann auswirkt, muss man abwarten.

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9501 - 15. Oktober 2023 - 18:55 #

69 Mrd Euro...auch wenn das sicher nicht in bar übergeben wird sondern in Aktien und Optionen, da muss man man ein paar GamePässe verkaufen über einige Monate. Bei Embracer habe ich mich schon gefragt, wie das Geld jemals wieder zurückkommen sollte, stellt sich raus: kommt nicht zurück...

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 15. Oktober 2023 - 19:18 #

Naja, wäre FAST zurückgekommen, aber die Saudis (aka [nicht pauschal, aber:] Schlächter, Mörder, Frauenunterdrücker, Journalistenschredderer, etc...) haben dann doch n Rückzieher gemacht. ;)

joker0222 29 Meinungsführer - P - 114526 - 15. Oktober 2023 - 21:03 #

Nicht zu vergessen, dass die IRS von MS eine Steuernachzahlung von 29 Mrd $ will.

B.Nutza 09 Triple-Talent - 236 - 17. Oktober 2023 - 14:59 #

Microsoft machte 2021 alleine 70 Mrd mit Ihren Cloudservices, 45 Mrd mit Officeprodukten und 25 Mrd mit Windows pro Jahr. Das Gaminggeschäft machte "nur" 16 Mrd. Die verdienen die Kohle in anderen Bereichen. Diese Kohle setzen Sie dann ein um im Gamingmarkt eine monopolistische Position zu schaffen. Und was dann mit Preisen und Qualität passiert brauche ich euch nicht zu erklären. Aber hier feiern das einige ab. Kann icht ehrlicherweise nicht nachvollziehen.

Andererseits sind die Spiele von MS, Activision, und an vorderster Front Blizzard aus meiner Sicht so scheiße geworden, das es mir ja egal sein kann... ich fass die eh nicht mehr an.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 94001 - 17. Oktober 2023 - 16:41 #

Immer wieder faszinierend, wie manche aus allem möglichen Untergangs- und Knechtungsszenarien herbeifantasieren.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 159591 - 17. Oktober 2023 - 16:45 #

Das Bild ist aus den 90ern. Noch Fragen? :))))
https://www.myconfinedspace.com/wp-content/uploads/2007/09/ms-world-domination.jpg

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 94001 - 17. Oktober 2023 - 17:27 #

:D Geilo!

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - - 254777 - 17. Oktober 2023 - 17:47 #

^^

Harry67 20 Gold-Gamer - - 23658 - 18. Oktober 2023 - 10:34 #

"Und was dann mit Preisen und Qualität passiert brauche ich euch nicht zu erklären."

Du meinst, weil das seit Windows 3.1 immer schon behauptet wurde? Und was genau ist seitdem eingetroffen? Der FS2020 z.B. ist eines der herausragendsten Softwarestücke die derzeit auf dem Markt sind...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 159591 - 15. Oktober 2023 - 19:19 #

Mir doch egal (Insider)

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 7960 - 15. Oktober 2023 - 19:53 #

Time to move on...

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22336 - 15. Oktober 2023 - 20:51 #

Wüsste nicht warum ich mich freuen oder warum ich traurig, skeptisch oder was auch immer sein sollte. Gefällt mir ein Spiel, kaufe ich es. Gefällt mir ein Spiel nicht, kaufe ich es nicht. Ob das nun von Activion/Blizzard alleine oder in Kombi mit Mircosoft kommt, das ist mir in diesem Falle ziemlich wurscht. Eine IP hab ich von denen aber auch nicht, der ich hinter trauern würde, sollte diese komplett verhunzt werden... Und sollte Microsoft oder eine andere Firma mal alles aufkaufen - ein Microsonytendo wäre mal spannend ;) - und alle Spiele dieser Welt nur noch schlecht sein, dann hab ich noch genügend gute Spiele aus den letzten 40 Jahren, die ich spielen kann. Passt für mich. :)

Vampiro Freier Redakteur - - 114138 - 16. Oktober 2023 - 9:11 #

AB Spiele sind nicht so meins. Wenn die Spiele interessanter werden und/oder MS im Vergleich zu Sony aufholt = gut. Wenn der GP teurer wird = schlecht.

Maestro84 19 Megatalent - - 18123 - 16. Oktober 2023 - 9:14 #

Natürlich wird der Gamepass mittelfristig teurer, siehe auch die Preiserhöhung bei den Streamingdiensten. Die Zeit der billigen Unterhaltung endet so langsam.

Vampiro Freier Redakteur - - 114138 - 16. Oktober 2023 - 9:45 #

Das ist klar, dann verlängere ich iwann halt auch nicht.

Es geht mir jetzt aber um einen AB-Aufschlag.

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 20422 - 16. Oktober 2023 - 11:10 #

Für Fußball haut der typische Deutsche auch bis zu 350 Tacken im Jahr bei Dazon raus. Wenn man die entsprechenden Inhalte hat, diktiert man den Preis.

Vampiro Freier Redakteur - - 114138 - 16. Oktober 2023 - 11:24 #

Ich kenne ehrlich gesagt kaum noch jemanden, der dazn nutzt, die meisten sind abgesprungen. Kenne aber vllt nur untypische Deutsche. Es sind sogar mindestens 360 mittlerweile (ohne Sonderaktionen).

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 20422 - 16. Oktober 2023 - 14:46 #

Von den 2 Milliarden Umsatz 2022 kamen 1 Milliarde aus Europa, welches Land ist bitte Fußballverrückter als Deutschland?Ich arbeite unter Fußballirren, die haben zu Dazn noch Sky um alle Spiele zu sehen. Und wenn der Preis der Erstgeborene wäre, tja dann hätte Benjamin Pech gehabt;)

Vampiro Freier Redakteur - - 114138 - 16. Oktober 2023 - 14:57 #

In Großbritannien eerden seit Jahren Unsummen gezahlt.

LRod 19 Megatalent - - 17458 - 16. Oktober 2023 - 15:13 #

Da kenne ich auch jemanden :) Dem reicht es jetzt aber auch, Sky ist gekündigt.

Ich bin ja eher Richtung NBA interessiert, der Gamepass ist aber auch fast genauso teuer. Schaue deshalb nur bei Freunden ;)

Grumpy 17 Shapeshifter - 7929 - 16. Oktober 2023 - 10:11 #

ist doch jetzt zuletzt im juli schon teurer geworden

Vampiro Freier Redakteur - - 114138 - 16. Oktober 2023 - 10:36 #

Es geht mir aber nur um die Frage eines AB-Aufschlags. Das war ja jetzt eher eine "Marktanpassung". Sony hatte auch schon drastisch erhöht.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8955 - 17. Oktober 2023 - 5:59 #

Irgendwie haben die es auch bei mir sehr gezielt geschafft um meinen Geschmack herum zu entwickeln.
Das einzige Spiel, dass ich mehr gespielt habe war Wow und das stinkt meiner Ansicht nach auch ab gegen Ultima Online oder Star Wars Galaxies.

Bei dem ganzen Rest ist mir schleierhaft, warum Leute den kram so geil finden :D

Labolg Sremag 14 Komm-Experte - 1826 - 16. Oktober 2023 - 13:22 #

ein weiterer Sargnagel für das ehemalige Blizzard Studio.
Es wird doch dort wie auch bei Activision nur noch Wert auf die Produktion von schnellem und teurem Tand fürs Onlinespiel produziert und versucht Kaufstarke Jugendliche/Heranwachsende abzumelken. Spielspass und tolles Gameplay tritt immer mehr in den Hintergrund.

Vampiro Freier Redakteur - - 114138 - 16. Oktober 2023 - 13:27 #

Finde ich so nicht ganz zutreffend, siehe Pentiment.

rgru0109 14 Komm-Experte - P - 2608 - 16. Oktober 2023 - 15:15 #

Schau mer mal, wie ein berühmter Fußballer sagte, als es noch kein Sky, dazn oder Gamepass gab

vgamer85 22 Motivator - P - 32161 - 16. Oktober 2023 - 16:00 #

Endlich hat das Theater ein Ende

Mitarbeit
News-Vorschlag: