EA Sports FC 24: Spielerwerte-Highlights veröffentlicht

PC Switch XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von TheLastToKnow
TheLastToKnow 125277 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S12,A11,J10
Purpur-Schreiber: Hat Stufe 12 der Schreiber-Klasse erreichtDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Platin-Abonnement.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Schreiber: Hat Stufe 11 der Schreiber-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Archivar: Hat Stufe 11 der Archivar-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreicht

13. September 2023 - 11:30 — vor 36 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
EA Sports FC 24 ab 32,25 € bei Amazon.de kaufen.

EA Sports hat die Werte der 24 besten Spielerinnen und Spieler in EA Sports FC 24 veröffentlicht. Dies ist vor allem für den "Ultimate Team"-Modus interessant, in dem diesmal auch gemischte Mannschaften aus Frauen und Männern möglich sind. Die Veröffentlichung dieser Werte vor Release des Spiels war auch bei den vorangegangenen FIFA-Spielen seit Jahren Tradition.

In diesem Jahr haben es folgende Spieler in die Top-Ten geschafft (die Ziffern hinter dem Verein geben das Gesamtrating an):

  • 1. Kylian Mbappé (Paris Saint Germain) 91
  • 2. Alexia Putellas (FC Barcelona) 91
  • 3. Erling Haaland (Manchester City) 91
  • 4. Kevin De Bruyne (Manchester City) 91
  • 5. Aitana Bonmatí (FC Barcelona) 90
  • 6. Lionel Messi (Inter Miami CF) 90
  • 7. Sam Kerr (FC Chelsea) 90
  • 8. Karim Benzema (Al Ittihad) 90
  • 9. Thibaut Courtois (Real Madrid) 90
  • 10. Harry Kane (FC Bayern München) 90

Das Gesamtbild der Top-Ten ist deutlich anders als noch bei FIFA 23, unter anderem auch weil diesmal drei Frauen in die Rangliste einsortiert wurden. Nur vier Spieler aus der letztjährigen Top-Ten konnten sich dort auch halten (Mbappé, De Bruyne, Messi und Courtois). Deutsche Spieler sucht man dort (wenig überraschend) vergeblich, unter den besten 24 findet sich lediglich Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) auf Platz 21 wieder.

Die Gesamtliste der besten 24 findet ihr in der Quelle. Ab dem 15. September werden die restlichen Ratings auf ea.com veröffentlicht.

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24449 - 13. September 2023 - 16:19 #

Starke Präsenz der BuLi, wie ich sehe^^
Wo ist Rudi Völler?

vgamer85 (unregistriert) 13. September 2023 - 16:34 #

Ist ja krass dieses mal.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61689 - 13. September 2023 - 18:17 #

Ah ja... Aitana Bonmatí, musste erstmal gucken wer das ist, ist also fast auf einer Stufe mit de Bruyne.

Und Alexis Putellas auf einer Stufe mit Mbappe - das wiederum passt, würde ich sagen. ;-)

vgamer85 (unregistriert) 13. September 2023 - 22:50 #

Alles sehr sehr sehr realistisch ;-) Hut ab EA xD
Noch nie was realistischeres umgesetzt erlebt in Videogames.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61689 - 14. September 2023 - 10:49 #

Und: Messi immer noch ne 90? Die Zeiten sind doch seit mindestens 2 Jahren vorbei.

Es reicht noch für ne Show-Liga und ein bisschen Nationalmannschaft. Was natürlich immer noch Top ist, aber der aktuell zweitbeste Fußballer ist er meines Erachtens nicht mehr.

vgamer85 (unregistriert) 14. September 2023 - 16:35 #

Ich meine er hat bei der WM 22 viel zum Titel beigetragen und scheint in Miami ja viel Erfolg zu haben.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61689 - 14. September 2023 - 19:26 #

Ja, WM hat er nochmal alles reingehauen. Aber im europäischen Klubfußball war da auch nichts mehr los mit ihm - na ja PSG halt. Aber die MLS zählt für mich nicht, nie, niemals als irgendwas. Show-Liga.

Zweifellos ist Messi einer der besten Fußballer aller Zeiten. Aber das EA dem jetzt noch ne 90 verpasst, deutet doch wohl eher daraufhin, dass sie ihn weiter als Zugpferd brauchen. Weil andere Superstars, die nebenbei auch noch Titel gewinnen, gibt es einfach nicht. Mbappe spielt in einem Plastikclub in einer guten europäischen Liga, aber Superstarstatus hat er doch nicht, oder?

Haaland und de Bruyne sind Top-Fußballer. Aber Superstarpotential haben sie bei ManCity auch nicht - die Mannschaft ist so super, da kann jeder jeden anderen nahtlos ersetzen.

Vampiro Freier Redakteur - - 123116 - 14. September 2023 - 20:08 #

Messi hat die hohen Werte sicher auch aus verkaufstaktischen Gründen.

Mbappe ist vermutlich derzeit einer der Top 5 Stürmer. Er spielt des Geldes wegen zwar nur in einer Liga, die sogar unter der Bundesliga anzusiedeln ist, zeigt aber auch in CL und Nationalmannschaft, was er kann. Man muss sagen, auf Clubebene hat er seine Karriere bislang verkauft. Kein Vorwurf, sein Konto dankt es ihm. Von der Qualität er imho aber Superstar. Auch sein Migrationshintergrund hilft dem Vermarktundspotential.

De Bruyne und Haaland stechen imho sogar bei City noch einen Tick raus. Ersetzbar sind sie nur, weil die Scheichtruppe auch ohne die beiden besser als der Rest ist. Aber Haaland ist einer der krassesten Stürmer der Welt, vermutlich sogar der Beste. Er zerschießt Österreich, dann mehr oder minder die Bundesliga und die CL. Und in seiner ersten (!) Saison bei City schießt er die meisten Tore der PL-Geschichte und wird glaube ich auch wieder (!) Torschützenkönig in der CL. Das ist absolut unglaublich. Habe so ziemlich jedes Spiel von Haaland beim BVB gesehen, der Typ ist einfach nur so krass. Steht derzeit schon bei 6 Toren und 1 Assist bei 4 PL-Einsätzen. Das ist irre.

Ich halte derzeit Bellingham und Haaland für die besten Spieler der Welt.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61689 - 15. September 2023 - 14:13 #

Ja, die von dir genannten sind alles Topgranaten.

Worauf ich hinaus will: Eine Marke wie Messi oder Ronaldo wird keiner davon werden. Deshalb halten sich die Profiteure des Systems die alten weiterhin warm.

Vampiro Freier Redakteur - - 123116 - 15. September 2023 - 14:59 #

Da stimme ich dir zu. Bei de Bruyne ist der Zug schon abgefahren. Haaland, schwierig. Es fehlt einfach die Selbstdarstellung. Und als blonder Norweger hat er auch nicht die perfekte Vermarktbarkeit, so ne rags to riches story oder sowas.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61689 - 15. September 2023 - 15:10 #

Beim Wrestling könnte man ihn wenigstens als "The Viking" oder "Blonde Dynamite" oder sowas in der Art vermarkten.

Aber der ist echt ne Wucht, ich habe Haaland in Dortmund geliebt, ähnlich wie Lewandowski. Beide haben die Mannschaft soviel besser gemacht. Schade, dass der BVB (Wir!) solche Leute nicht länger halten kann. Dieser Substanzverlust jedes Jahr, fing so richtig krass meiner Meinung damals mit Götze an, ist auf Dauer einfach nicht aufzufangen. Siehe jetzt Bellingham. Den Verlust kann man nicht ausgleichen, vom aktuellen Personal niemand auch nur ansatzweise - und jedes Jahr holste halt auch nicht so ein Talent in den Klub.

Zum Heulen, ich prophezeie weitere 989 Jahre österreichische Meistermannschaften: Wird es nicht der FCB, dann Red Bull.

Sonyboy 14 Komm-Experte - 2110 - 14. September 2023 - 12:31 #

Zum ersten Mal ohne FIFA im Namen. Ich vermute die werden weniger verkaufen dieses mal.