Seid live dabei!

Jörg spielte Wartales auf twitch.tv (+"Was bisher geschah")

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 468235 EXP - Chefredakteur,R10,S10,A10,J9
Dieser User hat uns bei der Japan 2022 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2022 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

5. September 2023 - 12:05 — vor 24 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Heute geht es live weiter mit dem Wartales-Letsplay – wenn ihr euch auf den neuesten Stand bringen wollt, erfahrt ihr alles zu den bisherigen elf Wochen in dieser News!
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Noch zwei Wochen lang abrufbar ist der heutige Stream auf www.twitch.tv/gamersglobal

Die Geschichte von Jörgs Kompanie bis hierhin:

11. Woche: Die drei Neuen, also Restrictor, Moe und Rainman, werden mit großem Hallo aufgenommen, letzterer gleich mal zum Pharmazeuten befördert. Dann wird Ausrüstung an das Trio verteilt, die sich somit als Level-4-Helden gut ins Team einfügen sollten. Fehlende Ausrüstung wird vom kräftigen  Claus kurzerhand selbst am Amboss geschmiedet, darunter eine Mütze (sic!) für Rainman. Nienlic reist derweilst gut verpackt (des Verwesungsgeruchs und der auseinanderfallenden Körperteile wegen) mit. Die große Entdeckung der Folge: Kommandant Jörg lernt, die Standarte im Camp einzusetzen. Danach brechen wir Richtung „lila Missionsgebiete“ im Nordwesten von Vertruse auf, und auf dem Weg setzen wir auch Nienlic bei, mit einer besonders passenden Grabinschrift. Das bald erreichte Ziel erweist sich jedoch als Falle: Nachdem wir eine Falltür hinabsteigen, gibt es kein Entrinnen von einer Feldschlacht, die im Freien spielt. Dieser Weisheit, vor allem aber den hochgerüstete Level-7-Gegnern, fühlen wir uns nicht gewachsen, sondern „kehren zum letzten Dorf zurück“. Nienlic wird ein zweites Mal begraben, und wir machen das schon besuchte Alte Grab unsicher – dieses Mal mit genügend Fackeln. Bis auch dort…  In der letzten Folge der Woche geht die Kompanie doch rein in die Level-7-Rattenhöhle, bleibt dort aber nicht allzu lange. Dann holen wir uns die nächste Teilquest, für die wir eine „junge Dame mit kleiner Begleitung“ gefangennehmen sollen. Dagegen hat der Kompaniechef natürlich nichts, aber erst mal locken mehrere bereits angenommene Aufträge und ihre vermeintlich einfache Erfüllung, um endlich mal in Dukaten baden zu können. Dementsprechend gibt es bald so einige unglückliche Eheleute und sonstige Verbliebene der örtlichen Banditenpopulation. Wobei: Mehrere Konflikte lösen wir auch vergleichsweite friedlich, da soll noch einer sagen, die Kompanie kenne nur das Schwert!

10. Woche: Zu Beginn von Folge 26 begraben wir erst einmal die gefallenen Kämpferinnen Inseldrache, Stormlady und Borknorg – an einer so schönen Stelle, dass wir sicher sind: sie sind gerne gestorben! Danach basteln wir uns eine Abkürzung, steigern Kriesings Speerwall-Skill zur Meisterschaft, und gehen in einen Kampf aufseiten der Bauern, was uns immerhin zwei Aufstiege einbringt. Ein schöner, ergiebiger Tag für die Kompanie! Wir starten nach dem Kampf bei der Abtei, und Jörg verteilt erst mal Beförderungen und bessere Waffen. Immer mehr stellt sich heraus, dass die Bauern, denen wir geholfen haben, eine wütende, irrationale Meute sind – weswegen sich die Kompanie dann doch noch auf die Seite des Abtes schlägt. Der sich entfaltende Kampf verläuft... interessant. Ein schlechter Traum, es war nur ein schlechter Traum! Zumindest sagt sich Scharfrichter Nienlic das, als er den Beginn von Folge 28 putzmunter erlebt. Leider nur den Beginn, denn die Bauern erweisen sich erneut als harte Gegner, gegen die sich besagter Nienlic heldenhaft aufopfert, um den Kameraden die nötige Zeit für den ansonsten glanzvolle Sieg zu verschaffen. Nach einer Stunde mag der Kompanie die Folge jedoch nicht beenden, mittlerweile sind wir vier Kameraden unter unserer Sollgröße. Also werden in zwei Dörfern drei neue Leute aufgenommen: Rainman(Bogenschütze), Moe und Restrictor (beides Kämpfer) sind neu dabei.
 
9. Woche: In Folge 23 gehen wir die erste Story-Mission an und bekommen es mit einer undankbaren Auftraggeberin zu tun. Es gleich zwei Kämpfe. In deren Folge steigt Nivek, wie prognostiziert, auf Level 5 auf und ist somit der Erste, der eine Geisterwaffe, den "ghostly billhook", in die Hand gedrückt bekommt. O weh, die armen  Gegner! Ansonsten fasst der Kompanieführer den Plan um, sich über Marheim zurück nach Tiltren zu bewegen, um mit Handelsgütern etwas Geld zu verdienen und vor allem die schwerverwundete Truppe verarzten zu lassen. Bei einigen knackt und knirscht es so unangenehm, wenn sie auftreten, hallo Stormlady... Irgendwie wird das nichts mit der höheren Sterblichkeit in der Kompanie – das drückt auf die Stimmung des weisen Kompaniechefs, der natürlich immer einen Blick auf die Kriegskassenkiste hat, die dann doch nicht mehr prall gefüllt ist. Dennoch vergisst er nie das Lob für seine Truppe, und marschiert wie beabsichtigt zurück nach Tiltren, wo auch gleich noch Ressourcen-Abbau betrieben wird. Da Claus allein das ganze Eisenerz nicht mehr tragen kann, kommt Das Gurke ins Team, als Richtig geraten, Lastesel. Äh, Pony. In Folge 25 weicht unserem Trupp eine Banditenschar aus (oder hat Camouflage-Westen an), der nächste erweist sich als kein wirklicher Gegner. Also beschließt unser Kommandant eine gewisse abtrünnige Kämpferin namens Leutnant Alexa aufzuspüren. aufzuspüren. Die erweist sich als tödlicher Stufe-7-Champion, die wir zwar niederringen – aber mit dem Verlust von InseldracheBorknorg und Stormlady bezahlt.
 
8. Woche: Wir haben die Schriftsprache der Kompanie nach Umfrage-Entscheid der Crowdfunder auf Englisch umgestellt. Bei einem kleinen Minizirkus treffen wir auf einen Tierbändiger, der einen hochbegabten Wolf – vermutlich Werwolf – vermisst. Wir rüsten unsere Leute in der Schmiede besser aus und finden den lange gesuchten Ort, an dem sich der Alchemisten-Onkel unseres Begleit-NPCs aufhalten soll. Kurz darauf kommt es zu einem heftigen Kampf gegen Level-5-Gegner. Die Kompanie beginnt den 20. Ingame-Tag ihrer Existenz mit Ausrüstungsoptimierung, und klärt erst mal weitere unbekannte Flecken von Vertruse auf. Von überlegenen Gegnern kauft sie sich frei, auch wenn es für die Reservisten schön wäre, mehr "Durchlauf" bei den aktiven Mitgliedern zu haben. Wir stolpern über ein weiteres Altes Grab. Haben wir genügend Fackeln dabei? Drinnen entdecken wir einige neue Elemente, aber auch verhasste bekannte (Schieberätsel...). Vor allem gibt es einige Kämpfe, die wir dank Fackeleinsatzes souverän bewältigen. Als es dann bei schwächer werdendem Licht nach draußen geht, und uns nur noch ein Raum vom Ausgang trennt, macht die Kompanie schmerzhafte Bekanntschaft mit einer boshaften Eigenheit der Graberkundung. Draußen bringen wir den Alchemisten-Azubi zurück nach Marheim und betreiben noch Inventar- und Ausrüstungsoptimierung – in der nächsten Woche stehen die ersten lila (Story-) Quests an!
 
7. Woche: Wieso wir einem an der Pest erkrankten Bauern nicht unsere Pestmedizin geben dürfen, sondern ihn entweder per Wolfsfleisch (!) anheuern oder per Dolchstoß erlösen, weiß nur das weise Shiro-Team. Aber viel wichtiger: Wir können das Handelsgut Keramik in Marheim mit sattem Gewinn verscherbeln, das müssen wir uns merken! Ein klitzekleiner Diebstahl führt dazu, dass wir Probleme mit der örtlichen Wache bekommen, in der Folge entscheidet sich StefanH für einen Ausflug ins örtliche Zuchthaus. Dadurch wird zumindest temporär Platz im Team – willkommen Borknorg! Was danach passiert, lässt sich im Wesentlichen so zusammenfassen: Wir laufen nichtsahnend durch die Gegend, ein paar Level-7-Wildschweine erscheinen und killen unseren gesamten Trupp, der sich eine volle „Folge“ lang tapfer wehrt, aber nie eine Chance hat. Zum Glück war das alles nur ein schlechter Traum, vielleicht von des Kompaniekochs kredenztem Pilzgericht evoziert. Puh, Glück gehabt! Nach dem glücklichen unversehrten Erwachen darf StefanH zurück ins Team, irgendwie fühlt sich der Trupp mit 12 Leuten und einem Trosttier sicherer an. Wir erkunden weiter Vertruse und treffen auf die Bande, die auszuschalten ein „einfaches“ Ziel von uns ist. Dummerweise entpuppen sich die Briganten als Stufe-5-Meute mit Anführer und und Veteranen. In einem langen, nervenaufreibenden, taktisch brillant geführten Kampf setzt sich die Kompanie durch – und erleidet wider jede Wahrscheinlichkeit keine Verluste!
 
6. Woche: Wir stehen schon knapp vor der Grenze, aber Kommandant Jörg will dann doch noch eine zweite Rattenplage beseitigen. War doch total einfach, das erste Mal! Dummerweise scheinen die Ratten dazugelernt zu haben oder es sind einfach ihre stärkeren Cousins, jedenfalls schafft es die Kompanie durchaus, in Bedrängnis zu kommen. Dann infizieren sich auch noch Rhino und Stormlady mit der Pestplage, und die klingt mal so gar, gar, gar nicht gut! Wird der Kommandant rechtzeitig ein Heilmittel finden? Zur Wochenmitte betreten wir Vetruse, die nordöstlich von Tiltren gelegene Region, in der es ein Weinanbauproblem gibt, das sich vermutlich zur Hauptquest-Reihe in dieser Provinz entwickeln dürfte. Im Dorf Marheim treffen wir auf einen Schmiedesohn, den wir eskortieren sollen, öffnen eine Falltür und geraten in ein Gefecht, an dessen Ende der Kompaniechef endlich mal die Begraben-Funktion anwendet. Und weil das so viel Spaß macht, gleich zweimal! Bye-bye, Wieher-wieher, LastToKnow und MatthiasAC! Von schweren Weinkrämpfen geschüttelt, trauert Jörg um seine verlorenen Kampfponys – dafür hat er auch viel Zeit, denn selbst der kurze Weg zur nächsten Burg dauert mangels Tragekapazität schier endlos lang. Das nächste Pony wird ein Lastgaul! Wir recherchieren bezüglich der Weinplage und hören von einer üblen „Bruderschaft“, die im Auftrag der Winzer die normalen Leute unterdrückt. Auf einen Kampftrupp dieser Bruderschaft treffen wir am Ende der Woche – und es fliegen die Fetzen, dass es einem angst und bange werden kann. Willkommen im Team: Lastenpony Jumm.
 
5. Woche: Strategievorgabe dieser Woche laut der Kompanie-Unterstützer: Die Hauptquest in Tiltren abschließen und dann auf zu neuen Ufern! Zum Auftakt litt unser weiser Kompanieführer jedoch erst mal schwer unter dem Verlust von Audhumbla. Nicht, weil ihn der schmächliche Tod des insubordinaten Kampfponys emotional schwer berührt hätte, sondern weil wir durch die wegfallende Tragekapazität und die Beute aus dem Bosskampf plötzlich stark überlastet waren. Ein voller Tag verging, bevor wir wieder die Zivilisation erreichen! Doch dort wurde ein neues Pony adoptiert, LastToKnow. Und um das besser kommandieren zu können als das alte, wurde eine entsprechende Fachkraft eingestellt: Stormlady. Außerdem erwähnenswert: Wir treffen erstmals auf Geistertiere. In einer Auseinandersetzung um einen frischgebackenen Dieb stellen wir uns an seine Seite und gegen die Bauern. Als wir später in der Zuflucht ankommen, dankt uns der Flüchtlingsführer und kündigt an, nicht länger um Almosen zu bitten. Er zieht mit Bewaffneten nach Stromkapp. Dort, im Finale der Tiltren-Quest, schlagen wir uns auf deren Seite, erleben eine große Schlacht – und lösen damit Dinge aus, die zumindest Kompaniechef Jörg so nicht gewollt hat! Leicht bedröppelt holen wir uns noch ein weiteres Pony, hallo MatthiasAC, und brechen mit unserem Passierschein zur Grenze auf.
 
4. Woche: Nienlic wurde zum Scharfrichter und dann auch noch Holzfäller befördert (eine stimmige Kombi!), Rhino zum Leutnant. Wir halfen von Flüchtlingen engagierten Holzfällern gegen Bauern, die vor Verärgerung der mystischen „Tules“ warnten. Erstmals konnte der Wochensold nicht komplett ausgezahlt werden, eine Schmach für unseren schwäbischen Kommandanten. Rhino erlernte endlich das Zielen, mit einem 300 Gold teuren Buch. Bei der Beseitigung einer Rattenplagen trafen wir auf eine dicke Mamaratte mit ihrer Brut – die eigenwilligen Aktionen von Shinobix (Auxiliarwolf) und Audhumbla(Kriegspony) untergruben die ausgegebene Kampfstrategie. Es folgte das bislang härteste Gefecht: Der Champion Mathias Lund schenkte mit seiner mächtigen Kriegskeule Lucialls Rache fast allen Kompaniemitgliedern eine Nahtod-Erfahrung, die tierischen Begleiter starben tapfer. Wir werden also demnächst neue brauchen – und, sollte es in Woche 5 in die nächste Region gehen (siehe neue Umfrage), vermutlich auch bald menschliche Ersatzkrieger.
 
3. Woche: Wir kamen auf den Hund, äh Wolf, und nahmen Norseman als tierischen Begleiter auf, der aber in Wahrheit Shinobix heißt – der liebe Kompanieführer war in seiner Liste verrutscht… Und alle Pferdekuschler freuen sich, dass Audhumbla zum Kriegspony befördert wurde. Wir suchten und fanden das Alte Grab von Tiltren, dessen Erforschung nervenaufreibend war. An neuen Söldnern begrüßten wir Inseldrache (Speerträger, über die Reservisten-Liste A) in Folge 6 und Nienlic (Krieger, Reservisten-Liste B) in Folge 7. Seitdem wir den Schmied Claes eskortierten, griffen uns immer wieder blau uniformierte Häscher von Graf Lahard an. Wir setzten uns aber erfolgreich zu Wehr und schlugen zwei Fliegen mit einer Klappe, indem wir nicht nur dem Anführer der Flüchtlinge unsere Hilfe versprachen, sondern besagten Schmied Claes gleich in der Zuflucht ließen – sehr zur Freude der Flüchtlinge. Wie wir aber unsere zunehmend große Truppe finanzieren und ernähren sollen? Die nächste Woche wird es zeigen!
 
2. Woche: Die nach einer Idee des Kompanieführers „Folgen 2, 3 und 4“ genannten Abenteuer der letzten Woche brachten vor allem die Erkundung weiterer Stellen um die Stadt Stromkapp herum. Die Unterstützer Claus (Rohling) und StefanH(Waldläufer) wurden neu ins Team aufgenommen, Nivek (Waldläufer) zum Hauptmann befördert. Claus steuerte als frischgebackener Schmied etliche selbstgefertigte Waffen und Rüstungen zur Kompanie-Ausrüstung bei. Trotz unserer offiziellen Politik, den Flüchtlingen zu helfen, verhielt sich unsere Kompanie ambivalent in dieser Sache: Zwar haben wir alte Schafszucht gekauft und einer Einwandererfamilie übergeben, gleichzeitig aber einer Gruppe Flüchtlingsbanditen den garaus gemacht, statt den sie verfolgenden Hauptmann zu töten. Der Flüchtlingsstatus ist kein Freifahrtschein, armen Bauern das letzte Vieh zu stehlen! Der Anführer der Flüchtlinge hat uns nun um eine Unterredung gebeten, wir werden versuchen, uns mit ihm anzufreunden.
 
1. Woche: Die Unternehmung ist gestartet, am Freitag überschritten unsere als "Deserteure" verunglimpften Helden unter der weisen Führung von Kompanieführer Jörg die Grenze von Putzbrunn zur Grafschaft Tiltren, in der es Spannungen zwischen den Einheimischen und Kriegsflüchtlingen gibt. Unser Anfangstrupp besteht aus Toreyam (Schwertkämpfer), Lurking Horror(Krieger), Nivek (Waldläufer) und Rhino (Bogenschütze) und, als erstem neu rekrutierten Kämpfer, Kriesing (Speerträger). Unter allen Unterstützern erhielt Audhumbla die Ehre, uns als Pony zu begleiten. Erste Quests wurden erfüllt, erste Siege eingefahren, erste Berufe erlernt. Was wird die Zukunft bringen?
 
(dies war ein Auszug der offiziellen Kompanieseite)
 

Aktion: Wartales [beendet]
8100€
 
1500
Staffel 1 (1-10)
 
3000
Staffel 2 (11-20), Kompanie-Seite
 
4500
21-30 (28-30 live!)
 
6000
31-40
 
7500
41-50
 
9000
51-60 (58-60 live)
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den ganzen Balken zu sehen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468235 - 5. September 2023 - 12:06 #

Die Folgen kommen dann natürlich auch offline, und zwar Mittwoch, Donnerstag und Samstag dieser Woche.

Vampiro Freier Redakteur - - 119427 - 5. September 2023 - 12:37 #

Sehr gute Idee mit den Zusammenfassungen!

Maverick 34 GG-Veteran - - 1264316 - 5. September 2023 - 12:45 #

Finde ich auch. :)

Maverick 34 GG-Veteran - - 1264316 - 5. September 2023 - 12:44 #

Bin dabei, bis später auf Twitch. :)

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25411 - 5. September 2023 - 13:20 #

Bin dabei! Bis später

HGeralt 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 5. September 2023 - 13:21 #

Viel Spaß! Wir haben Karten fürn Eberhofer im Kino, da muss ich fast mitgehen ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468235 - 5. September 2023 - 14:43 #

Fahnenflüchtiger!

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40003 - 5. September 2023 - 15:53 #

Wir sehen uns im Chat. :)

Vampiro Freier Redakteur - - 119427 - 5. September 2023 - 17:29 #

Ich möchte nochmal den Tipp geben, zum Abschluss des Streams zu raiden. Man muss als Raider auch nicht weiterschauen, ist ja schon schön, die Horde abzuladen.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40003 - 5. September 2023 - 17:47 #

Ich unterstütze diesen Tipp. :)

Hyperbolic 21 AAA-Gamer - P - 25206 - 5. September 2023 - 17:39 #

Vielleicht stoße ich noch später dazu. Bis 21 Uhr bin ich noch anderweitig beschäftigt.

Maverick 34 GG-Veteran - - 1264316 - 5. September 2023 - 18:09 #

So, fertig mit dem Abendessen auf dem Balkon, ab auf Twitch. :)

RoT 21 AAA-Gamer - P - 25483 - 5. September 2023 - 19:19 #

so, kurz mal reingesneakt...

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19034 - 5. September 2023 - 20:15 #

Ich schaue es mir die Tage mal aus der Konserve an. Schaffe es heute Abend nicht mehr. Habe auch ohnehin noch einige Folgen aufzuholen.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 6. September 2023 - 4:45 #

Da waren fast alle Emotionen dabei. Gott sei Dank konnte der Abend ruhig ausklingen, damit man dann ordentlich schlafen kann.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25411 - 6. September 2023 - 7:09 #

Nach technischen Schwierigkeiten nahm es dann ab Episode 2 ein versöhnlicheres Ende. Musste leider zum Ende Folge 2 aussteigen, hole dann die weitere Folge am Wochenende nach.

Danke für den Abend!

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28872 - 6. September 2023 - 7:18 #

Bin froh dass ich Zeit hatte, ist immer wieder schön. War eine tolle Runde, hat Spaß gemacht!

Maverick 34 GG-Veteran - - 1264316 - 7. September 2023 - 13:51 #

Japp, war ein netter Twitch-Abend. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468235 - 6. September 2023 - 14:02 #

Noch als Nachtrag zu den technischen Problemen: Aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen funktionierte das Setting, das bei Folge 1 noch problemlos funktionierte, nicht – statt 6000 Kbit/s konnten wir nur mit 4000 Kbit/s störungsfrei übertragen. Vor dem nächsten Live-Event werden wir testen, ob die normale "empfohlene maximale" Datenrate wieder funktioniert.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61021 - 8. September 2023 - 6:48 #

Ich wollte eigentlich am Tablet schauen und dafür stelle ich die Qualität in der Regel auf 720p. Sonst packt das Tablet oder das WLan das nicht.

Das ging aber bei eurer Übertragung nicht, einzige Option war die Quelle mit 1024p(?).

Bei anderen Kanälen hatte ich mehrere Qualitätsstufen zur Auswahl. Könnt ihr diese Option ebenfalls irgendwo bei euch im Setting einstellen?

jguillemont 25 Platin-Gamer - - 63399 - 6. September 2023 - 17:23 #

Leider konnte ich gestern nicht teilnehmen - der Hochzeitstag ging vor! Freue mich natürlich umso mehr auf die Aufzeichnung

evo99 14 Komm-Experte - 2353 - 14. September 2023 - 17:39 #

top