Überholte Sprites und neue Kampagne

GC23: Stronghold Definitive Edition gespielt, nur verbrannte Trümmer übrig

PC
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 184764 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Dieser User hat uns bei der Lords of the Fallen Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Ishin Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

23. August 2023 - 13:20 — vor 46 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Entwickler Firefly Studios modernisiert das Ur-Stronghold nicht nur grafisch, sondern schickt euch auch in ganz neue Schlachten.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Der Britische Entwickler Firefly Studios ließ euch erstmals 2001 in Stronghold zum Burgherren werden. Stronghold machte besonders, dass der Aufbau der eigenen Burganlage samt Wirtschaft hier für sich wichtig  war und nicht nur Vorbereitung für die Truppenproduktion. Über die Jahre folgten diverse Fortsetzungen und Sonder-Editionen, die qualitativ stark schwankten. Nun kehrt der Erstling als Definitive Edition zurück. Auf der Gamescom konnte ich selbst erste Eindrücke der erneuerten und erweiterten Version sammeln und mit Producer Paul Harris über den Ansatz von Firefly für die Neuauflage sprechen.

Ich denke, es spricht nicht nur die Nostalgie aus mir, wenn ich sage: Die 2D-Sprites von Stronghold haben sich gut gehalten. Bei den Gebäuden gewiss noch eher als beim Design gewisser Bewohner und Militär-Einheiten. Schon beim ersten Blick fällt auf, wie knackscharf und detailliert die Grafik wirkt. Die Definitive Edition bietet hier nochmal einen merklichen Sprung vom Remaster Stronghold HD, das 2012 das alte Spiel auf die damals gängigen Auflösungen hoch skalierte. Die 2D-Modelle wurden für die Definitive Edition neu gepixelt, betont Harris. Dabei wurden auch einige Animationen verfeinert – Beispielsweise haben Belagerungsgeräte nun mehr Sprites zur Abdeckung weiterer Himmelsrichtungen, damit sie beim Wenden nicht so auffällig in andere Blickwinkel springen. Dennoch lässt sich der Achsensprung beim Wechsel zwischen den Sprites noch beobachten, etwa bei den durch die Gegend torkelnden Burgbewohnern, die mit Humpen aus den Schenken stolpern. Bei meiner Messe-Demo war die Überarbeitung des Wassers noch nicht implementiert, auch das Pixel-Terrain soll nicht zu angestaubt aussehen. Bei den höher aufgelösten Gebäuden wurden nur kleine Details verfeinert, etwa das Moos auf den Dächern von Ställen. Laut Harris war es wichtiger, dass der Titel noch genau so aussieht, wie in den Erinnerungen der Fans – auch wenn diese im Zweifel die Verbesserungen gar nicht auf den ersten Blick erkennen.

Auch beim Gameplay verzichtet Firefly auf Änderungen abseits der Tilgung von Exploits. Neue Gebäudetypen oder Einheiten wird es also nicht geben. Ebenso wird es dabei bleiben, dass Fußsoldaten mit ausreichender Bewaffnung einzelne Mauer-Kacheln Stück für Stück abtragen. Das Team hat über die Jahre viel Feedback zu dieser Eigenheit bekommen, doch man ist besorgt, dass die Belagerungen letztlich weniger Spaß machen, wenn das Einreißen von Steinwällen durch Änderungen realistischer und damit aber auch schwerer gemacht würde.

Sehr wohl wird es aber neue Inhalte geben. Neben der bekannten Story-Kampagne und Wirtschafts-Missionen wird es eine ganz neue Geschichte geben, die sich über 28 Missionen aufgeteilt auf vier Kampagnen erstreckt. Die Geschichte dreht sich um die Rettung des "Juwels des Nordens". Dabei handelt es sich nicht etwa um Geschmeide, sondern um die Nichte von Sir Longarm – jenen rüstigen alten Ritter, der euch in der ursprünglichen Kampagne beratend zur Seite stand. Das Team will bei diesen Missionen viel mehr als im Original auf Events setzen, die bei gewissen Fortschritten des Spielers ausgelöst werden, um die Aufträge interessant zu halten.
Auch ein paar neue, separate Wirtschafts-Missionen zählen zu den neuen Inhalten der Definitive Edition.

Harris weist auf die neuen Tooltipps für alle Gebäude hin. Ebenso musste man früher einen separaten Bildschirm aufrufen, um die Bestände in Lager und Kornspeicher zu sehen oder die Missionsziele aufzurufen – nun klappt man diese Infos bequem als Overlay mit Schaltflächen am linken unteren Bildrand aus. Ebenso wird das ganze Interface skalierbar sein. Abgelenkt von solchen Komfort-Neuerungen und vom Gespräch mit Harris über das Original (das ich als Schüler erstmals erlebte), verschlafen wir es, einen Pallisadenwall auszuheben und merken nicht, wie bewaffnete Räuber in der Schmiede auf den Putz hauen. Kurz darauf springt das Feuer der zerstörten Schmiede auf die nahen anderen Gebäude über und das Inferno füllt bald den ganzen Bildschirm. Ich kann den unzufriedenen und fliehenden Bewohnern keinen Vorwurf machen...

Stronghold Definitive Edition wird am 7. November 2023 zum Preis von 14,99 Euro erscheinen – bis dahin könnt ihr eine inzwischen erschienene Demo auf Steam ausprobieren. Wie Harris mir versicherte, werdet es bei der Neuauflage nicht nur deutsche Texte, sondern auch wieder eine deutsche Vertonung geben – auch für die neuen Missionen.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 184764 - 23. August 2023 - 13:21 #

Viel Spaß!

Vampiro Freier Redakteur - - 127636 - 23. August 2023 - 13:34 #

Leider ist die KI so schlecht :(

Maverick 34 GG-Veteran - - 1351342 - 24. August 2023 - 6:12 #

Noch ist ein wenig Zeit zum Release.

Vampiro Freier Redakteur - - 127636 - 25. August 2023 - 12:10 #

Ja, ich hoffe, dass sie die KI fast fertig in der Schublade haben und in der Demo nur noch nicht aktiviert. Weil sonst wird es knapp :-/

Maverick 34 GG-Veteran - - 1351342 - 23. August 2023 - 14:29 #

Danke für den Angespielt-Bericht. :)

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 271525 - 23. August 2023 - 15:36 #

Das würde ich fast mal ausprobieren. Hat mir damals sehr gut gefallen. Die Teile danach weniger.

Vultejus 18 Doppel-Voter - - 9166 - 23. August 2023 - 15:56 #

Super. Ich freue mich und werde es defintiv kaufen!

Hagen Gehritz Redakteur - P - 184764 - 23. August 2023 - 15:58 #

Für die mit Ultrawide-Monitoren unter euch: Diese Auflösungen werden auch unterstützt.

Vampiro Freier Redakteur - - 127636 - 23. August 2023 - 16:06 #

Hinweis: Die Demo auf Steam müsste noch verfügbar sein.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40562 - 23. August 2023 - 17:54 #

Ich fände es mit realistischer Mauer spannender. :)

Bobafetta1895 12 Trollwächter - P - 881 - 23. August 2023 - 23:14 #

Ich habe das Original damals geliebt und bin bei 14,99 Euro durchaus geneigt zuzuschlagen.

MidlifeGamer 10 Kommunikator - 363 - 24. August 2023 - 7:50 #

Sehr schön. Ich spiele die HD Version immer wieder mal und werde wohl auch hier nicht Nein sagen können :)