Cities - Skylines 2: Städtische Dienstleistungen im Video vorgestellt

PC Xbox X PS5
Bild von Markus K.
Markus K. 5517 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,A4,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Jäger: Hat Stufe 7 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 7 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriert

18. Juli 2023 - 22:29 — vor 32 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Cities - Skylines 2 ab 41,94 € bei Amazon.de kaufen.

Collossal Order, die Entwickler der am 24. Oktober erscheinenden Städtebausimulation Cities - Skylines 2, haben ein weiteres Video veröffentlicht, in dem euch neue Features des Spiels vorgestellt werden. Diesmal stehen die städtischen Dienstleistungen im Vordergrund.

Wie bereits aus dem Vorgänger bekannt, errichtet ihr auch in Cities - Skylines 2 Feuerwehr- und Polizeistationen, Krankenhäuser, Schulen, Mülldeponien und viele weitere öffentliche Einrichtungen. Dabei kommt es entscheidend darauf an, wo ihr diese Gebäude platziert, denn jedes verfügt über einen gewissen Radius, innerhalb dessen die Bevölkerung von den jeweiligen Vorteilen profitiert. Neu ist, dass ihr nun bestehende Einrichtungen upgraden könnt, um die Einflussbereiche zu erweitern. So müsst ihr nicht länger die immergleichen Gebäude in regelmäßigen Abständen über euer Stadtgebiet verteilen.

Neben den bereits bekannten städtischen Dienstleistungen werden auch völlig neue Einzug in Cities - Skylines 2 halten, beispielsweise Telekommunikation. So werdet ihr unter anderem Sendemasten errichten müssen, um eure Stadtbewohner mit schnellem Internet zu versorgen, was nicht nur deren Zufriedenheit erhöht, sondern sich auch positiv auf die Produktivität von Gewerbegebieten auswirkt. Und diejenigen unter euch, die sich besonders für Finanzen interessieren, werden erfreut sein, dass sie die Budgets, die den jeweiligen Dienstleistungsbereichen zugewiesen werden, frei anpassen können – was wiederum deren Effektivität beeinflusst.

In dem unten eingebettenen (englischsprachigen) Video könnt ihr euch ein eigenes Bild von den neuen Funktionen machen.

Video:

MiLe84 14 Komm-Experte - - 2335 - 19. Juli 2023 - 6:45 #

Die Möglichkeit Servicegebäuden auszubauen fand ich schon in Sim City 2013 super. Eine schöne Neuerung.

Markus K. 16 Übertalent - 5517 - 19. Juli 2023 - 8:35 #

Auf jeden Fall! Das spart dieses andauernde Setzen neuer Gebäude. Die Frage ist, wie groß die Einzugsgebiete am Ende tatsächlich ausfallen. :)

onli 18 Doppel-Voter - P - 11951 - 19. Juli 2023 - 9:28 #

Ich finds ein bisschen schade, dass in diesem Einzugsgebiet der Effekt der Gebäude scheinbar wieder instantan ist. Wäre doch besser, wenn z.B. eine Schule (zumindest hauptsächlich) dann die Zufriedenheit steigert, wenn das Kind in die Schule geht und nicht nur weil sie da ist. Aber vll täuschte das.

Markus K. 16 Übertalent - 5517 - 19. Juli 2023 - 10:37 #

Ja, das wäre noch interessanter, aber für solch eine Komplexität ist Cities - Skylines, glaube ich, nicht gemacht. Die haben einfach eine andere Zielgruppe. Wenn dir so etwas wichtig ist, müsste dir Workers & Resources: Soviet Republic gefallen. Das ist DEUTLICH komplexer (aber auch keine Städtebausimulation im eigentlichen Sinne). :)

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9615 - 19. Juli 2023 - 10:33 #

insgesamt auf jeden Fall eine gelungene PR-Kampagne, schöne Videos, auch gutes Blog-Dev-Diary und nach jedem Feature-Video kommt auch nochmal ein kürzeses mit Stimmen der Entwickler. Alles auf nett-sympatisch mit finnischem Englisch gemacht, kommt aber authentisch rüber.
Spannend finde ich auch: der Hype-Train rollt langsam an, und seit dem 3. oder 4. Video greift es dann auch die GameStar nun in den News jedesmal auf, wenn ein solches Neues erscheint. Interesse wurde wohl generiert.

Markus K. 16 Übertalent - 5517 - 19. Juli 2023 - 10:38 #

Ich mochte den Vorgänger und bin gespannt auf Teil 2, daher greife ich das Spiel gerne auf, wenn es wieder etwas Neues zu berichten gibt. Ob es aber tatsächlich so viel besser wird, muss sich noch zeigen. Besonders gespannt bin ich auf die Verkehrs-KI.

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9615 - 19. Juli 2023 - 11:05 #

war auch keine Kritik an der News, das ist ja berichtenswert! GG war durch Dich ja sogar früher dran als andere. Und die Videos sind gut gemacht!
Ich bin auch gespannt auf das Spiel, der Vorgänger war toll. Innerlich ringe ich noch mit dem Drang, vorzubestellen...

Markus K. 16 Übertalent - 5517 - 19. Juli 2023 - 12:10 #

Habe ich auch nicht so verstanden. :)

Obwohl ich Fan bin, bestelle ich nicht vor. Ich warte ab, ob es zum Release viele Bugs gibt oder die grundsätzlichen Mechaniken nicht funktionieren. Dann warte ich mit einem Kauf. Ansonsten schlage ich halt bei Release zu.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28735 - 19. Juli 2023 - 12:14 #

War der Vorgänger nicht diese Verkehrssimulation? Wollte den immer mal spielen.

Markus K. 16 Übertalent - 5517 - 19. Juli 2023 - 12:20 #

Was du (wahrscheinlich) meinst, ist Cities in Motion. Das ist aber eine andere Spieleserie.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28735 - 19. Juli 2023 - 13:07 #

Ah ja, kann sein, dass ich das verwechselt habe!

Markus K. 16 Übertalent - 5517 - 19. Juli 2023 - 15:48 #

Die kann ich aber auch sehr empfehlen! Also Teil 1, der Nachfolger ist leider Schrott.