Victoria 3: Update 1.2 und Musikpaket

PC Linux MacOS
Bild von Vampiro
Vampiro 121641 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,A7,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

13. März 2023 - 11:30 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Mit Melodies for the Masses ist heute ein Musikpaket für Victoria 3 (im Test) erschienen. Es ist vom einfachen und harten Leben der Arbeiter und Bauern inspiriert, bevor es viele von ihnen in die Städte und Fabriken zog. Den Trailer könnt ihr euch direkt unter dieser News anschauen. Der empfohlene Verkaufspreis für die fast einstündige, extra für Victoria 3 komponierte Musiksammlung mit 14 Stücken, liegt bei 4,99 Euro.

Ebenfalls heute ist nach einem Monat im Beta-Zweig das heiß erwartete "Update 1.2 Hot Cinnamon Spice" erschienen. Es bringt eine Myriade an kleinen und großen Bugfixes und neuen Features. Hervorzuheben sind wichtige Änderungen an der Handelsschnittstelle, neue militärische und diplomatische Optionen und Funktionen sowie ein Musikplayer und andere allgemeine Verbesserungen. Ihr solltet auf jeden Fall einen Blick in das umfangreiche Changelog werfen.

Video:

Lefty 14 Komm-Experte - 2621 - 13. März 2023 - 11:44 #

Mein einziges Problem mit Victoria 3 und ähnlichen Spielen ist, dass der Einstieg für mich extrem schwierig ist.

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21391 - 13. März 2023 - 12:52 #

Typisches Paradox Spiel halt, deswegen lieben es die Nischenspieler und der normale Spieler läuft schreiend davon. Ich hab für Stellaris 60 Stunden Einarbeitung gebraucht, also gutes Gamedesign ist das in meinen Augen nicht. Aber auf seine krude Art und Weise hat es Charme. Ist mit Victoria wahrscheinlich das gleiche.

n0ob at Work 08 Versteher - 227 - 13. März 2023 - 13:27 #

Ja, das ist bei allen Paradoxtiteln das Gleiche.

Die Musik bei Vic3 ist allerdings wirklich schön geworden und auch das Musikpaket klingt klasse. Als Paradoxkunde ist man es ja schon fast gewohnt mit solchen Mini-DLC ausgequetscht zu werden.

Wird sicher nicht das Letzte seiner Art sein.

Vampiro Freier Redakteur - - 121641 - 13. März 2023 - 14:13 #

Man muss dazu aber sagen, dass seit CK3 (also CK3+Vicky 3) es deutlich leichter geworden ist, sich auch ohne externe Quellen (Wiki, Videos) reinzuarbeiten, weil die Tooltips massiv ausgebaut wurden.

Paradox hat seit einigen Jahren außerdem eine faire DLC-Politik. Früher gab es immer mal DLC, die man im Zuge eines Patches zwingend brauchte, um noch sinnvoll spielen zu können. Das ist nicht mehr so und wurde auch nachträglich geändert. Die DLC sind außerdem fokussierter und damit optionaler geworden. Letztlich finanzieren die DLC auch die konstante Weiterentwicklung, das sind ja quasi Live Service Games :D Und: Im Multiplayer reicht das Basegame, weil man mit ALLEN DLC des Hosts spielt.

Viktor Lustig 18 Doppel-Voter - - 9160 - 13. März 2023 - 14:20 #

Kann ich in allen Punkten so bestätigen bzw. sehe es ebenso.

Viktor Lustig 18 Doppel-Voter - - 9160 - 13. März 2023 - 14:21 #

Ich frage mich, ob es wirklich an einem mangelnden Gamedesign liegt. Die Paradoxspiele haben für gewöhnlich viele ineinandergreifende Mechaniken, die sich nur aus dem Spiel selbst erschließen. Selbst ein Tutorial was jedes Detail darstellen würde könnte nicht alle Facetten für den Spieler verständlich machen… und würde wohl Neueinsteiger mit der schieren Masse an zu erlernenden Funktionen erschlagen. Alternativ müsste man auf viele Mechaniken verzichten um eine bessere Zugänglichkeit zu ermöglichen, aber der Preis wäre dann eine reduzierte Spieltiefe.

Vampiro Freier Redakteur - - 121641 - 13. März 2023 - 14:26 #

Ich denke auch, dass Spieltiefe ihren Preis hat. Je simpler das Spiel, desto schneller hat man alles durchblickt. Bei verzahnten und komplexen Mechaniken dauert es naturgemäß etwas länger, selbst wenn es erklärt wird.

Problem bei großen ingame Tutorials wäre außerdem noch, dass man die bei jedem größeren Patch neu machen müsste. Es gibt ja letztlich aber genug, teils auch von Paradox finanzierte, "Erklärvideos" auf Youtube.

Lefty 14 Komm-Experte - 2621 - 13. März 2023 - 19:15 #

Du wirst mit Informationen erschlagen und die Tutorials sind sehr minimal. Ich hab' nichts gegen komplexe Spiele und mich einzuarbeiten, erinnert einen immer wieder an Schwarzkopien aus den 80/90er Jahre. Wenn du nicht gewillt bist es mit Try & Error zu versuchen, kannst du es auch lassen. Für Hearts of Iron habe ich auch ne Ewigkeit gebraucht, aber das ist - meiner Meinung nach - noch ein einfacherer Titel.

Haben die Spiele eigentlich ein Handbuch?

Vampiro Freier Redakteur - - 121641 - 13. März 2023 - 19:30 #

Jein, aber eigentlich ja. Die offizielle Wiki ist jeweils das Handbuch. Anders hat es wegen der Updates auch keinen Sinn. Und die stehen auch ausführlichen Tutorials im Weg. Die werden (teilweise bezahlt und im Auftrag von Paradox, z.B. PartyElite) auf youtube angeboten.

Lefty 14 Komm-Experte - 2621 - 13. März 2023 - 20:15 #

Naja, ich hab' keine Lust YT-Videos mir anzusehen, nur damit mir ein Spiel erklärt wird. Sollte es Paradox mal hinbekommen, den Einstieg leichter zu machen, werde ich sicher zuschlagen, aber so ist das ein Installieren...kurz spielen...wieder genervt de-installieren.

Und ja es gibt Viele Spieler die es anders sehen.

Viktor Lustig 18 Doppel-Voter - - 9160 - 13. März 2023 - 20:43 #

Ich hätte auch keinen Nerv, direkt als Einstieg mir Youtube-Videos anzusehen, oder gleich eine ganze (Online) Wiki nachzulesen, da verstehe ich dich. Bisher bin ich bei den Paradoxspielen einfach eingestiegen im Bewusstsein, dass meine erste Runde sicher nicht in einen Erfolg münden wird. Erst wo Einzelfragen aufkamen, bzw. erst nach einigen Game-Sessions, habe ich dann gezielt etwas nachgeschlagen.

Und ich gebe dir auch Recht, der Einstieg in Paradox-Spielen ist nicht einfach, wobei es schon besser geworden ist (wenn ich zum Beispiele an CK 2 Vanille denke...). Allerdings wüsste ich es nicht, wie man es deutlich einfacher gestalten könnte. Wenn man die Spielmechanik nicht ausdünnen würde, könnte man ein entschlacktes Tutorial anbieten... aber dann würde man sich schnell über ein Tutorial beschweren, was nicht alles ausreichend darstellt. Mich schreckt der holprige Einstieg nicht, aber ich brauche ihn auch nicht, um mich als "True-Gamer" zu fühlen.^^

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40315 - 13. März 2023 - 19:10 #

Ein Musikupdate erleichtert mir leider nicht den Einstieg. So wird das Spiel weiter eine wahrscheinlich unerreichbare Perle bleiben...

Viktor Lustig 18 Doppel-Voter - - 9160 - 13. März 2023 - 20:43 #

Selbst wenn es für so einige Spieler eine Perle darstellt, muss es ja keine für dich sein! Was bringt einem ein Spiel das von Fans der Serie sehr positiv bewertet wird, wenn einem schon der Anfang abschreckt (was ich auch nachvollziehen kann). Ich habe mich beispielsweise mehrmals an GoW drangesetzt, und ich erkenne die unbestreitbar tollen (grafischen) Seiten daran, aber mich packt es nicht, genauso wie die alten GoW- Teile. Aber wer weiß, vieleicht kommt mal das DLC, oder der Patch für Viktoria 3, der alles vereinfacht. Gegen mehr Fans der Serie hätte die Community sicher nichts.^^

Mitarbeit