Ubisoft: Skull and Bones erneut verschoben / Drei Projekte eingestellt

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von Jürgen
Jürgen 71264 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,S9,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2022 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.

12. Januar 2023 - 11:28 — vor 6 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Skull and Bones ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.

Per Pressemitteilung kündigte Ubisoft  die erneute Verschiebung des Multiplayer-fokussierten Piraten-Schiffkampfspiels Skull and Bones an. Der Titel soll in der bald beginnenden Beta-Phase noch poliert werden und nun zwischen Ende 2023 und Anfang 2024 erscheinen.

In der gleichen Mitteilung erwähnt Ubisoft die Einstellung dreier bisher nicht angekündigter Projekte. Yves Guillemot, Chef und Mitgründer von Ubisoft, begründet dies unter anderem damit, dass die Verkaufszahlen von Titeln wie Mario + Rabbids - Sparks of Hope (im Test) oder Just Dance 2023 hinter den Erwartungen zurückblieben. Besonders in der Zeit zwischen den letzten Dezemberwochen und Anfang Januar sei das Geschäft überraschend schlecht gelaufen.
Dem Industrietrend hin zu längerfristig erfolgreichen, großen Marken mit Service-Games folge Ubisoft bereits, allerdings seien die entsprechenden Titel zu ihren größten Franchises (wie zum Beispiel Assassin's Creed Infinity) noch nicht erschienen.

Neben der Einstellung der drei Titel plant Ubisoft weiterhin unter anderem durch Umstrukturierungen die eigenen laufenden Kosten zu senken.

Maestro84 19 Megatalent - - 17350 - 12. Januar 2023 - 11:30 #

Bei Skull&Bones habe ich mit nichts Anderem gerechnet, ansonsten verwundert es mich nicht, dass in Zeiten von immer weniger Titeln, die zünden müssen, schnell Schieflagen auftreten. Wenn Ubisoft dazu noch meint, bald nur noch 1-2 Titel bis auf die Knochen ausschlachten zu müssen, dann bin ich mir nicht sicher, ob dies wirklich so der richtige Trend ist.

Ramona Kiuntke Redakteur - P - 6903 - 12. Januar 2023 - 11:39 #

Leider passiert das Ausschlachten von Titeln auch bei anderen Herstellern und Entwicklern. Persönlich hoffe ich, dass der Trend sich langsam wieder ausschleicht.

Sokar 21 AAA-Gamer - - 28569 - 12. Januar 2023 - 11:46 #

Das wird sich erst ändern, wenn die Spieler aufhören, die immergleichen Titel zu kaufen und auch mal neue, innovative Projekte mit ihrem Geldbeutel unterstützen. Aber solange eher an Serien gehangen wird, wird sich das nicht ändern. Spieleentwicklung ist teuer und aufwändig (wie der Hengst erst kürzlich hier oder auch auf einem anderen IT-Portal dargelegt hat), da kann man nicht beliebige Risiken eingehen, ohne dass die Firma dabei hobs geht.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1551 - 12. Januar 2023 - 15:20 #

Ist halt auch die Sache, dass ein sehr rundes Rad lieber genutzt/gespielt wird, als etwas Unbekanntes/Neues, da ist ja auch sone Sache mit ob das nicht vielleicht nen Fehlkauf wird höher bei den Leuten. Zumindest das was ich häufiger mal höre als Begründung zb auch gegen Early Access oder gegen kleinere Indiegames. Neben dem Dauer-Todhau-Hammer "ist ja eh nur ein Clone/abgekupfert/etc" nur der große angeblich Erste zählt und ist entscheidend. Ist halt schon sehr schwierig für Neues in der heutigen Zeit und nur nen Mix aus etwas, kommt halt zb bei Essen und Musik deutlich besser bei den Leuten an als beim Gaming und gewissen anderen Lebensinhalten. Warum das so ist, weils ja eigentlich inkonsistent ist, dass auf der einen Seite man hier und da aufgeschlossen für Neues ist, aber bei anderen Dingen dann eigentlich wieder so gar nicht, würd ich auch gerne mal wissen. Aber soweit kommen die meisten Gespräche nicht, wenn ich sone Fragen stelle :D

Moriarty1779 18 Doppel-Voter - - 10088 - 13. Januar 2023 - 17:28 #

Wenn Spieler etwas wollen und der Hersteller das anbietet, wird ja ein Schuh draus, bzw. ein Geschäftsmodell.

invincible warrior 15 Kenner - 2871 - 12. Januar 2023 - 23:40 #

Valhalla hatte letztes Jahr (2021) 1 Millarde Umsatz erzeugt. Da wundert es mich nicht, dass Ubisoft auf das Pferd setzt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91907 - 12. Januar 2023 - 11:36 #

Schön wäre noch zu wissen welche Titel eingestellt wurden.

advfreak 21 AAA-Gamer - - 25770 - 12. Januar 2023 - 11:38 #

Frag die liebe Petra! ;)

https://www.gameswirtschaft.de/wirtschaft/ubisoft-krise-verschiebung-einstellung/

Gedracon 19 Megatalent - - 14868 - 12. Januar 2023 - 12:06 #

Die schreibt auch nur von unangekündigten Spielen und alles was sonst genannt wird sind Titel von denen sie "vermutet", das diese nicht betroffen sind.
Ich hab keine einzige News mit wirklichen Details zu den betroffenen Titeln finden können.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 71264 - 12. Januar 2023 - 13:21 #

Die Pressemitteilung verrät nichts. Da die Titel noch nicht angekündigt waren, wäre Ubisoft auch schön doof.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91907 - 12. Januar 2023 - 16:45 #

Aber dann ist die Mitteilung doch komplett sinnfrei.

advfreak 21 AAA-Gamer - - 25770 - 12. Januar 2023 - 11:38 #

Bei den Rabbids Mario und Just Dance ist aber auch irgendwie längst schon die Luft draußen. Da hatte die Geschäftsführung wieder nur die Switch Dollar - Zeichen in den Augen, aber die Zeiten sind schön langsam auch schon vorbei. Eigentlich mag ich deren Titel schon, aber die haben schon länger nichts mehr gebracht was meinem Geschmack getroffen hat.

Sokar 21 AAA-Gamer - - 28569 - 12. Januar 2023 - 11:50 #

Just Dance war eigentlich ein Dauerbrenner, bis 2020 haben sie das sogar noch für die Wii (!!!) rausgebracht. Glaube eher, dass ist dem allgemeine Trend weg von Zeug, was man während der Pandemie machen konnte und jetzt gehen alle wieder raus zum Opfer gefallen.
Und "längst die Luft draußen" nach einem Spiel, dass von Kritikern gelobt wurden UND sich gut verkauft hat? Da kann ich schon verstehen, warum es zweites Mario+Rabbids gab. Das nichts mit Gelgeilheit zu tun, die du hier der Geschäftsführung unterstellst. Im übrigen ist es die Aufgabe eines Geschäftsführers, dafür zu sorgen, dass die Firma Geld einspielt. Sonst gibts die schlicht nicht lange.

advfreak 21 AAA-Gamer - - 25770 - 12. Januar 2023 - 12:35 #

Naja, also ich hätte mich nicht drauf verlassen das die Mario Rabbids jetzt der große Weihnachtsburner werden, der erste Teil war halt was neues mit Mario drauf und hat sich eben deswegen verkauft. Man kann es aber nicht mit MK oder Odyssee vergleichen, ein MK9 hätte sicher alle Rekorde gebrochen.

Wenn man halt dem Weihnachtsgeschäfts nur solche Titel gibt dann braucht man sich nicht wundern, dass ist nämlich Geschäftsschädigend wie man jetzt ja sieht. Man hatte sich wohl Millionenbeträge dadurch erwartet und das ist keine Unterstellung von mir gell. :P

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33415 - 12. Januar 2023 - 11:51 #

Just Dance ist jedes Jahr gleich. Die Verkaufszahlen von SingStar, Guitar Hero und Rockband sind auch irgendwann zurückgegangen. Die schwachen Verkaufszahlen von Mario + Rabbids: Sparks of Hope sind schade, möglicherweise war der zeitliche Abstand zum Vorgänger zu groß. Dass sich ein technisch indiskutables Pokémon so gut verkauft und ein technisch einwandfreies Mario + Rabbids: Sparks of Hope so schlecht, ist natürlich etwas unfair.

Persönlich würde ich mir ein neues Beyond Good & Evil, Prince of Persia, Splinter Cell oder Rayman wünschen. Gerne auch mit etwas kleineren Scope und direkt bei Release im Gamepass oder PlayStation Plus Premium. Dank immer besserer Tools kann man auch mit 20 Leuten sehr gute Spiele entwickeln. Texturen und Polygonmodelle wären dann natürlich nicht auf dem Niveau von AAA-Spielen, aber das braucht es ja für manche IPs gar nicht.

Angesichts des riesigen Kinoerfolgs von Avatar 2 ist es ziemlich ärgerlich für Ubisoft, dass Avatar: Frontiers of Pandora nicht wie geplant 2022 erschienen ist.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8252 - 12. Januar 2023 - 12:27 #

Aus meiner unbedarften Perspektive scheinen sich nur die Songs zu ändern die inkludiert sind. Und das Spiel will den Spieler ohnehin in das Abo drücken, wo man dann weitaus mehr Auswahl hat.
Und da würde ich sagen: Wenn ich das eh kaum spiele lebe ich mit meiner alten Version und als Vielnutzer genauso nur zahle ich zähneknirschend das Abo.

Wenn Die einfach thematisch zusammenpassende DLC Pakete bringen würden, würde ich mir da einen kauf überlegen. Aber das würde ja wieder das Abo sabotieren.

NickL 15 Kenner - 2750 - 12. Januar 2023 - 14:35 #

Ubisoft verdient auch ohne das Spiel an Avatar mit. Wie schon beim ersten Kinofilm ist Ubisoft auch bei den anderen Avatar Filmen an den Special Effects beteiligt. Zumindest laut Abspann.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33415 - 12. Januar 2023 - 15:20 #

Stimmt schon, aber mit einem passenden Videospiel hätten sie noch viel stärker vom aktuellen Hype profitieren können. Ihr relativ mittelmäßiges Avatar-Spiel, das Ende 2009 erschienen ist, hat sich immerhin 2,7 Millionen mal verkauft. Avatar: Frontiers of Pandora stammt von den The-Division-Machern und sollte qualitativ besser sein als das Spiel von 2009.

invincible warrior 15 Kenner - 2871 - 12. Januar 2023 - 23:37 #

Dieses Jahr gibt es nur rein digitale Fassungen, selbst für die Switch (und im Laden). Schon vorherige Just Dances haben mehrere Lieder NACHTRÄGLICH verloren (also die auf der Disc waren!), da würde es mich nicht wundern, wenn nochmal Kunden deswegen weggeblieben sind.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 7170 - 12. Januar 2023 - 11:59 #

Am Ende bleiben nur noch Haut und Knochen von Ubi übrig, MS lauert in der Ecke der Zimmerdecke und spinnt langsam ein Angebot...

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21039 - 12. Januar 2023 - 12:07 #

Leider ziemlich wahrscheinlich. Und das weiß der Yves ganz genau. Wobei bei Ubi Tencent ja schon drinhängt.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33415 - 12. Januar 2023 - 12:39 #

"Ubisoft definitely already did the rounds proposing acquisitions and mergers with other similar companies, and it mostly got laughed at. It's just too unwieldy. Its strength was its distributed development structure, and now that is an albatross."

https:/www.twitter.com/JeffGrubb/status/1613247882366181413

Microsoft riskiert bestimmt nicht für Ubisoft den Activision-Deal, der ihnen so wichtig ist. Vielleicht hat ja die Savvy Games Group Interesse an Ubisoft. Oder Tencent übernimmt die restlichen Anteile.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21039 - 12. Januar 2023 - 13:25 #

Wenn das mit Activision klappt (oder auch nicht), glaube ich schon, dass MS anschließend Richtung Ubisoft schielt.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74082 - 12. Januar 2023 - 14:15 #

Sowas wollte ich auch schon kommentieren, aber das Zitat von Green Yoshi klingt nachvollziehbar. Vielleicht könnte man den Koloss in mehrere unabhängige Studios zerschlagen?

paule99 16 Übertalent - P - 4312 - 12. Januar 2023 - 20:52 #

Ubisoft hat meiner Meinung nach nicht viel was für MS interessant sein könnte.
Der mobile Ableger von AC waren kein riesiger Erfolg, mehr hat Ubi auf den Handy nicht zu bieten.
Assassins Creed, Far Cry, Division, Rainbow Six als IP. Assassins Creed könnte MS auch ohne Übernahme in den Gamepass bekommen, ich schätze sogar günstiger als mit einer Übernahme.
Bleiben die Accounts aus Division und Rainbow Six, keine Ahnung ob die User-Anzahl ausreicht um MS einen Wachstumsschub für die eigenen Dienste zu bringen.
Ubi würde das Geschäft in umsatzschwächeren Regionen nicht ankurbeln, die Kundschaft kommt eher aus den Regionen wo MS bereits gut aufgestellt ist.

Lassen wir uns überraschen was passieren wird, ich glaube weder MS noch Sony werden da zugreifen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91907 - 12. Januar 2023 - 21:27 #

Sind doch schon einige Ac im Gamepass.

paule99 16 Übertalent - P - 4312 - 12. Januar 2023 - 21:28 #

Stimmt, meine Gedanken gingen in Richtung Day1 Release direkt im GamePass

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 27981 - 12. Januar 2023 - 19:51 #

Wette ich dagegen. Wenn UbiSoft übernommen/verkauft wird, dann an die Chinesen.

Moe90 19 Megatalent - - 13137 - 12. Januar 2023 - 12:02 #

Puh, Ubisoft macht es einem nicht leicht. Werden mit Sicherheit übernommen irgendwann, genug IPs und Entwickler sind vorhanden.

Was würde ich nicht für ein old school splinter cell geben.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21039 - 12. Januar 2023 - 12:05 #

Zumindest am Remake arbeiten sie ja.

Moe90 19 Megatalent - - 13137 - 12. Januar 2023 - 12:11 #

Ja, bin mal gespannt ob das dann auch erscheint. Bisher hat man noch nichts gesehen oder?

Golmo 18 Doppel-Voter - 10479 - 12. Januar 2023 - 12:09 #

Ubisoft hat sich zu abhängig von der AC Serie gemacht.
Davon ab bin ich auf die zukünftigen Projekte von Massive aber durchaus gespannt. Mit dem Avatar Spiel könnten sie ein heisses Eisen im Feuer haben.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8252 - 12. Januar 2023 - 12:28 #

Sollen sich die FIFA Lizenz holen und EA Wiesauimmernuheisst zermalmen!

vgamer85 21 AAA-Gamer - 29341 - 12. Januar 2023 - 12:28 #

Verkauft sich wohl nur Assassins Creed wie Brötchen. Rest lässt sich wohl kaum verkaufen. Sollen die mal Fußball Spiel im AC Universum machen und ein MOBA...dann noch eim Battle Royale. Nur dann klappt es!

P.s. und ein Mobile AC Game!

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 72210 - 12. Januar 2023 - 16:38 #

Mobile AC Game kommt doch. Das in China spielt.

vgamer85 21 AAA-Gamer - 29341 - 12. Januar 2023 - 18:03 #

Ups hihi..habs wohl vergessen...aber gut dass die auf mich gehört haben und in die Zukunft gereist sind. Anders ist es nicht zu erklären^^

Flooraimer 13 Koop-Gamer - P - 1582 - 12. Januar 2023 - 12:30 #

Skull & Bones ist für mich zum Meme geworden :). Bin wirklich auf die Qualität gespannt, falls das Game mal irgendwann erscheint.

Selo 13 Koop-Gamer - 1345 - 12. Januar 2023 - 12:42 #

Ubisoft stand einmal für Mut und starke Marken. Beides ist verloren gegangen. Hoffentlich wird wenigstens Assassin's Creed Mirage ein Erfolg.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74082 - 12. Januar 2023 - 14:14 #

Ja, sehr schade, wie sich das entwickelt hat. Wobei Mario + Rabbids ja durchaus ein mutiges Projekt war, aber anscheinend zahlt sich das nicht aus. Nur immer die gleichen alten Marken ausschlachten funktioniert aber ebenfalls irgendwann nicht mehr. Bei AC versuchen sie es jetzt mit aller Gewalt, von FC hat man nach Teil 6 verdächtigerweise nicht mehr viel gehört. Selbst die vermeintlich sicheren Remakes von Klassikern wie Sands of Time und Splinter Cell kriseln. Sieht nicht gut aus für Ubi.

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 23132 - 12. Januar 2023 - 14:33 #

Ist so ein bisschen der Fluch des eigenen Erfolges oder der eigenen Größe. Wie Electronic Arts, wo bei der Gründung Computerspiele noch als Kunstform betrachtet wurden.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42967 - 13. Januar 2023 - 18:01 #

Ja, da stimme ich zu. Es gab mal Zeiten, da hatte Ubi für mich persönlich das Potential, das spannendste große Studio zu werden. Das war, als auch noch Titel wie die beiden letzten Raymans, Child of Light oder das erste Valiant Hearts veröffentlicht wurden. Oder Titel wie Beyond Good & Evil 2 und Wild angekündigt wurden. Das alles zusammen mit den AAA-Zugpferden wie AC war eine super Mischung.
Und jetzt hat Ubisoft offenbar Probleme, all ihre Großprojekte gestemmt zu bekommen und die Richtung, die mit AC eingeschlagen wird, finde ich auch nicht sehr berauschend. Schätze, das Unternehmen hat sich einfach übernommen, alleine schon, was die eigene Größe mit den vielen einzelnen Studios und den Tausenden an Mitarbeitern angeht.

NickL 15 Kenner - 2750 - 12. Januar 2023 - 14:32 #

Ich brauche immer so lange um die Ubisoft Games durchzuspielen (AC: Valhalla hab ich immer noch nicht durch). Warum soll ich dann noch eine neues von Ubisoft kaufen? Sie sollten mal weniger Langzeit Service Games machen und statt dessen mal kleinere / kürzere Spiele, dann kann man auch mal andere Titel von Ubissoft spielen.

vgamer85 21 AAA-Gamer - 29341 - 12. Januar 2023 - 15:45 #

Ja hab bis heute AC Odyssey und Valhalla nicht durch. Bin an Valhalla nun bisschen weiter..verschlingen Stunden...

Vampiro Freier Redakteur - - 87056 - 12. Januar 2023 - 16:05 #

Das würde ich mir auch wünschen. Man kann das Spiel ja dann mit Addons/DLC erweitern.

Denke, genau sowas schwebt ihnen mit dem Hub auch vor.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 113416 - 17. Januar 2023 - 5:31 #

Bei den letzten ACs und FCs habe ich es so gehalten, dass ich mich nur auf die Hauptstory konzentriert habe. Die Nebenaufgaben sind sowieso zu 90% generischer Müll und die Hauptstory wirkt auch besser, wenn man nicht 10 Stunden Leerlauf zwischen den Missionen hat.
´Leider funktionierte das bei Origins schon nur eingeschränkt, da die Missionen dort Levelanforderungen haben und man die mit nur Mainstory nicht erreicht. In Odyssee soll das ja noch schlimmer werden, daher habe ich das bisher nicht angefangen.
Habe stattdessen vor die alten AC mal nachzuholen. Habe vor ein paar Wochen AC3 für die WiiU geholt.
Lediglich bei Division2 habe ich alles abgegrast. Habe da wahrscheinlich inzwischen 1000 Stunden drin, alles solo. Schade, dass Ubisoft diese IP so verrotten lässt.

-Stephan- 14 Komm-Experte - 2108 - 12. Januar 2023 - 16:48 #

Bei Skull and Crossbones bin ich gespannt, ob das noch was wird bzw in welcher Art es erscheinen wird.

Es wäre zumindest mal eine neue IP und vielleicht sollte Ubi Soft auch halt nicht jedem Industrietrend folgen.

Die letzten beiden Spiele aus deren Haus die mich begeistern konnten waren Fenyx Immortals und AC Valhalla. Aber gerade bei zweiteres war ich dann auch irgedwann von weg. Events etc. haben mich nicht mehr wirklich bewegt da noch reinzuschauen. Irgendwann werde ich das sicher nochmal angehen.

In vielen Spielen ist ihre Formel aber halt auch immer die gleiche. Und irgendwo wird manch einer, zumindest ich, von diesem ganzen Games as a Service so langsam auch überdrüssig.

Vampiro Freier Redakteur - - 87056 - 12. Januar 2023 - 17:17 #

In das Piratenspiel ist mittlerweile so viel Zeit und vermutlich Geld geflossen, dazu die Reboots, dass man sich wohl nicht traut, den Stecker zu ziehen. Aber ob das noch was wird?

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33415 - 12. Januar 2023 - 19:58 #

Ich meine da gäbe es Fördergelder von der singapurischen Regierung, die bei einem Nichterscheinen zurückgezahlt werden müssten.

Vampiro Freier Redakteur - - 87056 - 12. Januar 2023 - 20:03 #

Tatsache, habe mal gegoogled. Da scheint es einen Deal zu geben, dass es eine neue Singapur-IP geben muss. Heftig. Das ist dann die Schattenseite, wenn man versucht jede Förderung mitzunehmen. Ging scheinbar bisschen schief.

Fairerweise muss ich sagen, dass mich Skull and Bones nicht so anspricht. Macht es was wirklich besser als Sea of Thieves? Ein realistisches Spiel hätte mir besser gefallen.

paschalis 31 Gamer-Veteran - - 291504 - 12. Januar 2023 - 20:23 #

Neben der Ankündigungen für den Assassin's Creed Infinity Hub ist Skull and Bones der Versuch, in den Markt der Servicegames hereinzukommen und wieder Geld zu verdienen. Wenn sie dieses fortgeschrittene Projekt jetzt aufgeben sieht es vermutlich ziemlich düster aus. In einer anderen Nachricht habe ich gelesen, dass sie für sieben in den letzten Monaten eingestellte Spiele 500 Millionen Euro für Forschungs- und Entwicklungsausgaben abgeschrieben haben. Diese Dimensionen zeigen ganz gut, welche Risiken in der Entwicklung von AAA-Spielen stecken und warum auf bewährte IPs gesetzt wird.

MrSniizy 14 Komm-Experte - P - 2124 - 12. Januar 2023 - 21:04 #

Wenn man bedenkt, dass die Entwicklung 2013 nach Release von Assassins Creed Black Flag begann und den Hype um die Seeschlachten mitnehmen sollte...wir kommen jetzt ins zehnte Jahr seitdem...

rammmses 22 Motivator - P - 31300 - 12. Januar 2023 - 18:13 #

Das ist nett formuliert; Ubisoft wird massiv Leute entlassen, um wieder auf einen gründen Zweig zu kommen. Aktuell 500 Millionen Verlust im Geschäftsjahr. Ihre Burnrate mit 20.000 Angestellten lässt sich nur mit mind 3 Mega-Hits pro Jahr erreichen und außer AC Valhalla waren alle Releases in den letzten 2 Jahren Flops oder zumindest weit hinter den Erwartungen. Bin gespannt, ob die noch die Kurve kriegen oder doch noch aufgekauft werden (Microsoft wartet schon).

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33415 - 12. Januar 2023 - 20:39 #

Warum soll sich Microsoft so einen Klotz ans Bein binden? Die Geschäftszahlen werden ja nicht besser, wenn die Spiele von UbiSoft nicht mehr für PlayStation-Konsolen erscheinen.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 7170 - 12. Januar 2023 - 21:27 #

Weiter auf PS bringen und Preis auf 100€ schrauben ;)

TheRaffer 22 Motivator - - 36390 - 12. Januar 2023 - 21:17 #

Skull and Bones wird noch ein Running Gag wenn die so weiter machen.
Mich würde mal interessieren was die für Erwartungen an ihre Spiele gestellt haben.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74082 - 12. Januar 2023 - 21:25 #

Skull & Bones Forever ;-)

Cat Toaster 13 Koop-Gamer - - 1529 - 14. Januar 2023 - 18:22 #

Um den Duke und Star Citizen zu toppen und wenn dann am Ende so ein Unfall wie "Die Siedler" rauskommt...ohje

rammmses 22 Motivator - P - 31300 - 14. Januar 2023 - 19:50 #

Das hätten die vor Jahren canceln sollen. Das wird keinen Hype mehr generieren und wenn das Feedback aus den vielen closed Betas so hört auch kein sonderlich gutes Spiel. Dass sich Ubisoft davon einen Umsatz von mehreren 100 Millionen Dollar verspricht, kann man eigentlich nur mit Verzweiflung begründen. Jeder weiß, dass das kein Hit wird, egal wie oft sie es noch verschieben.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 966386 - 16. Januar 2023 - 15:38 #

Die finale Politur des Schiffsholz dauert halt länger als geplant, die Schaluppen sollen doch zum Stapellauf so richtig schön glänzen. ;-))

TheRaffer 22 Motivator - - 36390 - 16. Januar 2023 - 18:58 #

Wenn es wenigstens Schaluppen wären. Aber diese komischen Schiffstypen...

Maverick 33 AAA-Veteran - - 966386 - 16. Januar 2023 - 15:35 #

Meine Vermutung in der letzten Verschiebe-News von S&B ist eingetroffen. ;)

https://www.gamersglobal.de/news/234195/skull-and-bones-piraten-abenteuer-auf-maerz-2023-verschoben#comment-2861660

Mitarbeit
— NameHagen GehritzDrapondurLabrador Nelson
News-Vorschlag: