Spiele-Check von LRod

Spiele-Check: Chained Echoes - JRPG-Perle aus deutschen Landen
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC Switch XOne PS4 MacOS
Bild von LRod
LRod 14834 EXP - 19 Megatalent,R7,S6,A4,J10
Dieser User war an Weihnachten 2022 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 200 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2020 unter den Top 200 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2021 unter den Top 200 der SpenderDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2022 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2022 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Gold-Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

3. Januar 2023 - 7:00 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die SNES-Zeit war eine goldene Ära für JRPGs und bis heute gibt es viele Fans jener Kombination aus Spielprinzip und 16-Bit-Pixelgrafik. Matthias Linda hat in langjähriger Eigenarbeit mit Chained Echos ein Spiel veröffentlicht, das den Geist dieser Zeit atmet. Die Handlung dreht sich um einen klassischen Konflikt dreier Reiche. Am Anfang sind die vielen Namen von Personen, Städten, Ländern und Inseln etwas verwirrend, erschließen sich aber nach einigen Stunden zunehmend.

Ihr steuert in Chained Echoes eine Heldengruppe durch die aus vielen Gebieten bestehende Welt, sprecht mit den Bewohnern der Dörfer und Städte, erfüllt Aufgaben, erkundet die Umgebung und entdeckt  versteckte Schatztruhen. Hilfreich ist die übersichtliche Automap sowie die über diese erreichbare Schnellreise.
Das Gegnerdesign ist kreativ, gerade Bosse bringen oft Besonderheiten mit, wie hier die in mehrere Zonen aufgeteilte Hitzeanzeige. Angriffe mit dem oben links angezeigten Element senken die Hitze.
Bring the Heat!
Vor allem bestreitet ihr Kämpfe, wobei Chained Echoes auf unsichtbare Zufallsbegegnungen verzichtet und alle Gegner im Vorfeld anzeigt. Gegner erscheinen nur bei Gebietswechsel neu oder wenn ihr die Schnellreise verwendet. Nach jedem Kampf werden die Hitpoints automatisch wieder aufgefüllt.

Die Kämpfe in Chained Echoes finden direkt auf der Karte statt, funktionieren aber grundlegend so wie beim ersten Final Fantasy: Eure vier Heldinnen und Helden stehen den Monstern gegenüber und agieren rundenweise nach der jeweiligen Initiative. Zur Auswahl stehen neben einem normalen Angriff, der Verteidigung und dem Einsatz von Gegenständen vor allem die Talente. Diese kosten jeweils Talentpunkte und machen mehr Schaden, treffen mehrere Gegner oder verursachen Blutungs- oder Gifteffekte. Magische Talente nutzen zudem spezielle Elemente wie Feuer oder Wasser, die zum anvisierten Gegner passen sollten.

Neben einem Ultra-Move genannten besonderen Angriff, der gruppenweit aufgeladen wird und dann je nach auslösendem Charakter besondere Effekte wie Schaden oder Buffs hat, gibt es zwei weitere Besonderheiten: Die erste ist das Overdrive- respektive Overheat-System: Ein Balken oben links zeigt euch an, in welchem Bereich eure Gruppe sich befindet. Zu Beginn seid ihr im gelben Bereich. Sobald ihr durch den Einsatz von Fähigkeiten im grünen Overdrive-Bereich landet, halbieren sich die Talentpunkt-Kosten eurer Fähigkeiten. Steigt der Zähler allerdings bis in den roten Bereich, erhält eure Gruppe stattdessen erhöhten Schaden. Senken lässt sich der Zähler leicht durch die Abwehr-Aktion oder deutlich mehr durch Talente aus dem aktuell angezeigten Element. Dieses System stellt euch regelmäßig vor interessante Fragen: Ist es etwa besser, einen angeschlagenen Charakter zu heilen und danach Overheat-Schaden zu kassieren – oder auf die Heilung zu verzichten, um letzteres zu vermeiden?

Die zweite Besonderheit: Jede eurer vier Heldenfiguren dürft ihr eine Ersatzfigur zuteilen, so dass eure Party aus bis zu acht Charakteren besteht. Ist eine Hauptfigur am Zug, könnt ihr sie ohne Nachteile und sogar mit einer leichten Hitze-Reduzierung auswechseln. Dies kann praktisch sein, um angeschlagene Recken zu wechseln – aber auch dann, wenn etwa euer Magier nicht das passende Element zum Reduzieren der Hitzeanzeige hat, seine Tagteam-Partnerin als Nahkämpferin aber schon. Dies erhöht die Anzahl der Optionen im Kampf noch einmal deutlich, zumal besonders bei Bosskämpfen ein regelmäßiger Wechsel fast zwingend ist. Ist ein Charakter allerdings ausgeschaltet, müsst ihr ihn erst wiederbeleben, bevor er ausgetauscht werden kann.
Mit Grimoire-Splittern können Werte verbessert und mehr Talente erlernt werden. Stärkere Fähigkeiten werden erst freigeschaltet, wenn zuvor genug Punkte vergeben wurden. Es können acht aktive und fünf passive Skills gleichzeitig ausgerüstet werden.
Bosse und Loot
Durch das Bezwingen von Bossen – die oft Besonderheiten haben, etwa die Abänderung der Hitzeanzeige – bekommt ihr Grimoire-Splitter, mit denen ihr euren Charakteren bessere Werte oder neue aktive und passive Fähigkeiten kauft. Letztere können zudem durch Benutzung oder mit Skillpunkten um zwei Stufen gesteigert werden.

Ebenfalls mehrere Stufen haben die aufrüstbaren Waffen und Rüstungen, die ihr zudem durch ein etwas unübersichtliches System mit Edelsteinen verbessert. Letztere sind teilweise kombinier- und dadurch aufwertbar. Optische Änderungen bringen neue Gegenstände nicht mit sich.

Damit gibt sich Chained Echoes noch nicht zufrieden! Neben der optischen Abwechslung durch eine sehr individuelle grafische Gestaltung der Gebiete samt gelungener Musikuntermalung fährt es auch spielerisch immer wieder Besonderheiten auf: Schon in den ersten Stunden werden eure Charaktere getrennt und erleben in Kleingruppen die folgenden Ereignisse. Oder sie fahren mit einer Lore durch ein Bergwerk. Oder erhalten schließlich sogar eine Himmelrüstung, die neue Gebiete zugänglich macht, im Kampf extrem stark ist und zugleich ein abgewandeltes Hitzesystem mit sich bringt.
Himmelsrüstungen modifizieren das Hitzesystem noch einmal deutlich und erfordern den Wechsel zwischen verschiedenen Gängen.
Fazit
Was für ein Brett! Chained Echoes überzeugt nicht nur grafisch durch eine der schönsten Pixelwelten der letzten Zeit, sondern macht auch spielerisch alles richtig. Die Kombination aus dem Hitzesystem und den Tagteams sorgt für taktische Abwechslung. Der Verzicht auf die aus Konkurrenztiteln wie Octopath Traveller bekannten Zufallsgegner und der stark reduzierte Respawn der Gegner kommt dem Spielfluss sehr zugute. Damit laden die schönen Landschaften zum Entdecken und zur Suche nach Kisten und vergrabenen Schätzen ein.

In den ersten 15 Stunden des insgesamt etwa 30-40 Stunden langen Spiels verspürte ich auch nie den Zwang, zu Grinden, um die Bosskämpfe zu überstehen. Die Schwierigkeit ist bislang gut auf den Spielerfortschritt abgestimmt.

Die wenigen Kritikpunkte: Der Verständlichkeit der etwas verwirrenden Story würde eine automatisch aktualisierte Wiki zu den zahlreichen Charakteren und Fraktionen sehr helfen. Dort könnten dann auch die eigentlich ordentlichen Erklärungsseiten zum Spielsystem noch einmal untergebracht werden, die man aktuell nur per Screenshot sichern kann. Schließlich habe ich das überkomplexe und auch bei der Benutzerführung nicht ideale Edelstein-System weitgehend links liegen lassen.

Nichts davon wiegt für mich schwer, weshalb ich diese JRPG-Perle wirklich uneingeschränkt empfehlen möchte!
  • Klassisches JRPG für PC, MacOS, Playstation, Switch, Xbox
  • Einzelspieler
  • Einsteiger, Fortgeschrittene, Profis
  • Preis: 24,99 Euro (derzeit auch im Gamepass)
  • In einem Satz: Eine JRPG-Perle im 16-Bit-Look, die alte Tugenden geschickt modernisiert und mit nervigen Genrestandards aufräumt.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 452427 - 3. Januar 2023 - 21:09 #

Viel Spaß beim Lesen! Ich habe jetzt Lust, es zu spielen...

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 41119 - 3. Januar 2023 - 21:16 #

Es lohnt sich. Bestes deutsches Spiel seit langem. Und bestes 2D-RPG, das ich diesjahr gespielt habe.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8263 - 5. Januar 2023 - 18:18 #

Deutsche Version aber besser nur, wenn man bei Tippfehlern keinen Puls bekommt :D

Ridger 22 Motivator - P - 31704 - 3. Januar 2023 - 21:15 #

Darauf habe ich gewartet. Vielen Dank für den Test!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 233638 - 3. Januar 2023 - 23:46 #

Ich auch. Bestätigt meine Hoffnungen. Freu mich jetzt umso mehr es zu spielen. Thx 4 check! :D

Moe90 19 Megatalent - - 13157 - 3. Januar 2023 - 21:18 #

Danke für den Check!

Max_Power 12 Trollwächter - 952 - 3. Januar 2023 - 22:36 #

Normalerweise mache ich einen großen Bogen um JRPGs (außer Golden Sun, das fand ich super damals für den GBA) - aber keine Zufallskämpfe, kein Grind und wenig Respawn. Das schaue ich mir dann doch mal genauer an.

Berndor 18 Doppel-Voter - - 10177 - 3. Januar 2023 - 22:43 #

Spiele es jetzt seit ca. 6 Stunden und da werden die Kämpfe schon ganz schön knackig. Habe bis jetzt nicht verstanden, wie man die FP nach einem Kampf investiert, wo man doch immer nur Grimoiresplitter (GS) braucht, um Talente zu kaufen. Was übersehe ich da ?

LRod 19 Megatalent - - 14834 - 3. Januar 2023 - 22:48 #

Ja, das ist einer der Aspekte, für die ich mir ein Wiki gewünscht hätte. Du kannst bei dem Bildschirm zum Einsatz der Talente sehen, wie viele Punkte ein bestimmtes Talent noch braucht, um die nächste Stufe zu erreichen. Das steigt automatisch durch den Einsatz im Kampf, aber mit diesen Fertigkeitspunkten kannst du ein Talent direkt aufleveln, aber nur, wenn du mehr Punkte hast, als das Talent noch braucht. Der Button dazu wird unten rechts angezeigt.

Berndor 18 Doppel-Voter - - 10177 - 3. Januar 2023 - 23:03 #

Danke Dir schon mal. Das schaue ich mir morgen an. ;-)

Berndor 18 Doppel-Voter - - 10177 - 4. Januar 2023 - 9:34 #

Unter "Talente festlegen" erkennt man zumindest am Levelbalken des Skills, wann es ungefähr soweit ist.
Ein kleineres Ärgernis ist mir noch aufgefallen: Wenn man einen Kampf verbockt und abbrechen will, geht dies nur, wenn man sich besiegen lässt, um zum "Neu Laden"-Schirm zu gelangen.

LRod 19 Megatalent - - 14834 - 4. Januar 2023 - 11:40 #

Bei den meisten Kämpfen in der offenen Welt kannst du jederzeit fliehen (durch LB auf dem Gamepad glaube ich). Nur bei speziellen Story-Kämpfen geht das leider nicht.

Berndor 18 Doppel-Voter - - 10177 - 4. Januar 2023 - 14:46 #

Gut zu wissen, habe den nervigen Traumfänger heute erstmal besiegen können. ;-) Bei "Talente festlegen" steht übrigens doch, wieviele Fertigungspunkte benötigt werden, um eine Fähigkeit zu leveln. Ich musste nur die Augen aufmachen. :-P

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21055 - 3. Januar 2023 - 22:55 #

Auf welcher Plattform hat LRod gespielt? Kann man die Texte auf dem Switch-Bildschirm noch lesen?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 41119 - 3. Januar 2023 - 23:02 #

Ich spiele auf Switch und es ist gut lesbar.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8641 - 5. Januar 2023 - 8:39 #

Oh, das ist gut zu hören. Ich würde es auch auf der Switch spielen. Hast du irgendwelche technischen Probleme beim Switch-Port feststellen können?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 41119 - 5. Januar 2023 - 8:43 #

Keine, genau das gleiche Spielgefühl wie an der Series X (außer Handheld eben).

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8641 - 5. Januar 2023 - 8:46 #

Super. Danke dir.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21055 - 5. Januar 2023 - 9:25 #

Vielen Dank auch von mir! Da werde ich wohl irgendwann zuschlagen.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8263 - 5. Januar 2023 - 18:23 #

kA ob die plattformübergreifend sind. In den deutschen Texten wimmelt es von Tippfehlern (Flüchtigkeitsfehler bzw. hat niemand gegengelesen).

Ich hatte eine Cutscene die im schwarzen Bildschirm endete, aber skipbar war. Nach x Versuchen war sie ansehbar als ich ohne Himmelsrüstung (die man an der Stelle eigentlich zwangsläufig aktiv hat) reingegangen bin.
Und bei einer anderen war ich (durch skippen) in einem Tutorial screen komplett stuck.

LRod 19 Megatalent - - 14834 - 5. Januar 2023 - 20:10 #

Hmm, die Probleme hatte ich nicht. In 20 Stunden hatte ich nur einmal ein Problem mit Festhängen nach dem Laden, das ließ sich aber leicht per Schnellreise beheben.

Die deutsche Fassung finde ich nicht schlecht. In Marvels Midnight Suns sind nicht weniger Fehler oder nicht übersetzte englische Texte.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8263 - 6. Januar 2023 - 20:36 #

Man kann natürlich drüberwegsehen, aber wirkt schon schlampig.
Es ist ja auch nicht schlecht geschrieben, das sind einfach Tippfehler.

LRod 19 Megatalent - - 14834 - 3. Januar 2023 - 23:03 #

Ich habe die Steam-Version auf PC gespielt. Zur Lesbarkeit auf der Switch kann ich deshalb nichts sicheres sagen. Aber kleiner als auf den Screenshots werden die Texte nicht und wie man sieht ist die Schriftart ebenfalls im relativ fetten Pixelstil gehalten. Das sollten eigentlich gute Voraussetzungen sein.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 56408 - 4. Januar 2023 - 5:55 #

Werde ich mir sicher irgendwann mal anschauen. Schön, dass die Meinung zu Chained Echoes so positiv ausfällt.

BBPrediger 18 Doppel-Voter - - 12516 - 4. Januar 2023 - 6:38 #

Ich war direkt von Anfang an Backer bei Kickstarter für dieses Projekt und durfte schon frühe Versionen spielen. Auch auf den PC macht das Game richtig Spaß.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26428 - 7. Januar 2023 - 15:31 #

Das ist einer der wenigen von mir unterstützten Kickstarter, die ich direkt nach Erscheinen installiert und gespielt habe. Für das Spielen von Vorabversionen fehlt mir die Zeit.
Vom finalen Spiel bin ich auch richtig angetan.

Nivek242 32 User-Veteran - P - 574945 - 4. Januar 2023 - 7:54 #

Danke für den Check.
Da es im Gamepass dabei ist, werde ich es mir die Tage auch anschauen.

Vampiro Freier Redakteur - - 87424 - 5. Januar 2023 - 15:09 #

Oha, danke für den Hinweis.

Wuslon 19 Megatalent - - 16078 - 4. Januar 2023 - 8:24 #

Vielen Dank für den Check, das Spiel steht bei mir auch schon auf der Liste. Hab jetzt noch mehr Lust. Wird geholt.

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56881 - 4. Januar 2023 - 8:27 #

Danke für den Check. :-)

Liest sich, als sei Chained Echoes (endlich mal) ein JRPG-like, das mir gefallen könnte.

Die meisten Genre-Vertreter nerven mich nämlich mit ihren Spielzeit-Streckungsmechaniken und nie enden wollenden Stories.

Bei der Plattform tendiere ich zum PC, Chained Echoes sieht mir für einen Switch Lite-Bildschirm zu friemelig aus - schaue mir aber mal die Screenshots im eShop an.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8263 - 5. Januar 2023 - 18:26 #

Spielzeitstreckungen gibt es hier auch, aber eher nicht in Form von Grind.
Nebenquests, crafting, Belohnungsboard, Festungsausbau.
Kann aber sein, dass man die teilweise ignorieren sein.

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62655 - 4. Januar 2023 - 10:48 #

Hab schon viel gutes darüber gehört und das wäre glaube ich perfekt für das Steamdeck bei mir. Da ist es verifiziert und soll laut den Angaben auch gut lesbar sein.

EDIT: Gekauft! Bin demnächst ein bisschen unterwegs und da ist das doch perfekt zum mitnehmen um da weiterzuspielen.

Flooraimer 13 Koop-Gamer - P - 1593 - 4. Januar 2023 - 8:53 #

Das Spiel wird zurecht gefeiert :).

TSH-Lightning 26 Spiele-Kenner - - 65005 - 4. Januar 2023 - 10:43 #

Ach schön, dass es noch einen Check gibt. Danke :)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42979 - 4. Januar 2023 - 12:28 #

Ach, ein Check! Damit erledigt sich für mich die Frage, ob ich meinen allerersten User-Artikel dazu geschrieben hätte :)

Schön zusammengefasst. Vor allem die zunächst etwas erschlagend wirkende Komplexität von Fraktionen und Charakteren hat mich auch einige Stunden brauchen lassen, bis ich alles richtig zuordnen konnte. Und das Kristallsystem zum Verbessern von Waffen und Rüstungen habe ich sehr viele Stunden überhaupt nicht begriffen, ehe mir da endlich ein Lichtlein aufging.

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56881 - 4. Januar 2023 - 12:43 #

Da sehe ich User-Artikel-Potential:
"Und das Kristallsystem zum Verbessern von Waffen und Rüstungen habe ich sehr viele Stunden überhaupt nicht begriffen, ehe mir da endlich ein Lichtlein aufging."

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21055 - 5. Januar 2023 - 9:25 #

Absolut! Warum soll immer nur Dennis Guides geschrieben haben? :)

inseldrache 14 Komm-Experte - - 2218 - 4. Januar 2023 - 14:57 #

Das klingt recht interessant und macht Lust auf mehr, das werde ich mir auf jeden Fall näher anschauen, jetzt bleibt nur noch die Qual der Wahl beim System...

Ich glaube aber, das ist ein persönliches Luxusproblem meinerseits.

CptTrips 10 Kommunikator - 520 - 6. Januar 2023 - 18:01 #

Ist auch eine Frage, welche mich beschäftigt. Switch oder PS?
Ich denke immer, für die Switch ist cooler, da ich dann überall spielen kann. Allerdings spiele ich eh nur auf der Couch und dann könnte ich es auch auf der PS spielen. Qual der Wahl. ;)

Vampiro Freier Redakteur - - 87424 - 6. Januar 2023 - 18:10 #

Lösung: Steam Deck mit Dock ;) 379+95. Gespart wird dann beim Spielekauf. Oder mit dem Game Pass.

reen 15 Kenner - - 3792 - 5. Januar 2023 - 8:03 #

dieses Spiel ist absolut klasse, das sollte wirklich jeder spielen ,dessen Herz für das Genre schlägt.
Ich hab richtig viel Spaß mit dem Titel
Für mich absolut die Überraschung des letzten Jahres und eins meiner persönlichen Top 5 spiele an des Jahres 2022

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62655 - 5. Januar 2023 - 8:30 #

Hab gestern Abend angefangen und das war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Richtig schönes Spiel, nach meinem ersten Eindruck.

Alain 23 Langzeituser - P - 39223 - 5. Januar 2023 - 10:29 #

Gestern mal "kurz" reingespielt (XBOX Gamepass) - und ja, das waren angenehme Minuten. 45 mehr als geplant. Das wird weiter gespielt.

EvilNobody 15 Kenner - 3063 - 5. Januar 2023 - 13:36 #

Momentan drehen die deutschen Entwickler echt auf, erst „Signalis“ und jetzt „Chained Echoes“.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42979 - 5. Januar 2023 - 19:20 #

Was vielleicht noch erwähnenswert ist:
Der Schwierigkeitsgrad lässt sich in gleich zwei Kategorien dreistufig variieren: Hitpoints der Gegner sowie die gegnerische Aggressivität. Dabei ist auch die Menge der Hitpoints nicht einfach nur ein Zeitstrecker, sondern hat dank des Overdrive-Systems direkte Auswirkungen auf Kampfstrategien.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21055 - 6. Januar 2023 - 19:50 #

Es gibt auch physische Versionen zum Vorbestellen, allerdings zum doppelten Downloadpreis. Ich weiß ja nicht …

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56881 - 6. Januar 2023 - 20:27 #

Meinst du den Shop?
https://firstpressgames.com/products/chained-echoes-nintendo-switch-regular-edition

Oder gibt's noch einen anderen?

Die Spiele für die Switch wird man meist zu nem guten Kurs wieder los, deshalb wäre das eine Überlegung wert.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21055 - 7. Januar 2023 - 14:35 #

Den Shop meinte ich. Switch physisch ist auch wegen Nintendos dämlicher Rechteverwaltung bei Downloadspielen sinnvoll. Aber dennoch will ich dafür nicht auch noch 100 Prozent Aufschlag abdrücken.
Edit: Habe jetzt doch bei First Press bestellt. Ich bin schwach …

Selo 13 Koop-Gamer - 1346 - 8. Januar 2023 - 7:56 #

Was ist denn an der dämlich? Anders als bei Wii, 3DS und WiiU sind die Download-Spiele nicht mehr an die Hardware gebunden, sondern nur an den Account. Ein Online-Check, ob man die Software auch nutzen darf, gibt es nur bei Spielen, die man über den Abo-Service von Nintendo bezieht. Ist also mittlerweile alles genauso wie bei Microsoft und Sony.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 41119 - 8. Januar 2023 - 8:05 #

Auf einer Zweitkonsole wird auch immer online geprüft, was manchmal nervig sein kann.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21055 - 8. Januar 2023 - 20:00 #

Es geht sogar noch weiter. Wenn auf der Hauptkonsole beispielsweise meine Kinder ein Download-Spiel spielen, das mit meinem Account gekauft wurde, kann ich auf der sekundären Switch Lite kein (anderes) Download-Spiel spielen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21592 - 8. Januar 2023 - 9:29 #

Hab da noch nie vorbestellt, da ich da nur Negatives darüber lese oder zumindest viel Negatives, im Zusammenhang mit dem Erscheinungsdatum. Da sollen Spiele auch mal um mehrere Monate verschoben werden (wenn man Glück hat), ein Release 2, 3 Jahre nach dem eigentliche Release sind wohl nicht außergewöhnlich.

Wie gesagt, nur gelesen, keine eigene Erfahrungen. Würde da eher nur bestellen, wenn das Spiel auch wirklich erschienen ist, von ihnen released wird oder wenn es einem recht egal, wann es kommt.

Chris_R76 09 Triple-Talent - 321 - 6. Januar 2023 - 20:43 #

Ich habe es dank Game Pass mal gratis ausprobiert und bin begeistert. Genau so muss ein JRPG mit Retro-Charme sein. Für mich ist das DIE Spieleüberraschung in 2022. AlexCartman hat es ja auch schon geschrieben: Es gibt auch physische Versionen (leider nicht für Xbox) zum Vorbestellen. Die Switch Fassungen sind aber leider schon fast komplett vergriffen.

StefanH 24 Trolljäger - - 49381 - 7. Januar 2023 - 10:33 #

Danke für den Check! Das Presse-Echo zum Spiel ist echt erstaunlich positiv. Ich habe es mir deswegen auch direkt auf der Switch gekauft. Leider kam ich bisher nicht zum Anspielen, aber ich freue mich schon sehr darauf :)

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62655 - 7. Januar 2023 - 11:51 #

Ich bin gerade völlig begeistert, nach so ca. 5 Stunden. Das einige was ich mir wünschen würde ist, dass die Tutorialtext noch mal irgendwo abrufbar wären. So ganz selbsterklärend sind manche Sachen nämlich nicht und wenn sie wirklich relevant werden wie z.B. die Kristalle dann hab ich doch schon längst vergessen, was man mir mal am Anfang erklärt hat :D

Aber sonst, echt toll.

LRod 19 Megatalent - - 14834 - 7. Januar 2023 - 12:15 #

Ja, das meinte ich damit, dass die derzeit nur per Screenshot gesichert werden können. Etwas unverständlich, da es ja ein Bestiarium gibt, in dem man die wunderbar unterbringen könnte.

Aber ja, ich habe auch nach dem Check weitergespielt und bin jetzt bei knappen 25 Stunden. Mein bester Check-Titel der letzten Monate.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8641 - 23. Januar 2023 - 10:33 #

Habe mir Chained Echos jetzt mal für die Switch geholt und bin ein paar Stunden drin. Bisher gefällt es mir sehr gut, die Story verwirrt mich noch etwas. Aber es wird ganz langsam besser :-)

Audiovisuell gibts nichts zu meckern, echt klasse. Auch Technisch macht das (bis hier) einen sehr guten Eindruck. Bugs hatte ich bisher nur einen: im Tempel der purpurne Flamme musste ich meinen Spielstand vor dem Bosskampf laden um noch ein bisschen zu grinden (hatte auch ein paar Mechaniken nicht verstanden). Seit dem sind alle Gespräche mit NPCs wieder zurückgesetzt (roter Punkt). Ich hoffe das hat keine weiteren Auswirkungen.

Was es besser machen könnte ist die Erklärung seiner Spielsysteme, das ist schon sehr undurchsichtig. Ich habe ein paar Wikis gelesen und bin jetzt schlauer. Außerdem finde ich manche Kämpfe schon sehr lang. Das lässt sich wahrscheinlich durch etwas Grind ausgleichen. Und durch das Verständniss der Mechaniken ;-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42979 - 23. Januar 2023 - 11:41 #

Die roten Punkte bei den Gesprächsblasen werden leider bei jedem Neuladen zurückgesetzt. Das fand ich ärgerlich, denn manchmal haben NPCs wirklich neue Dialoge, aber das erkennt man durch das komplette Zurücksetzen nicht mehr. Auswirkungen hat das aber keine.

Grinden kannst Du Dir wirklich sparen, Du hast dadurch keinerlei Vorteile. Statusverbesserungen und neue Skills erhältst Du ja ausschließlich über das Verwenden der Grimoire-Splitter, die Du vor allem für das Besiegen von Bossen erhältst.
Wie Du die Kämpfe bisher bestritten hast, weiß ich nicht, aber das Kampfsystem ist darauf ausgelegt, dass Du möglichst nur die Skills in den Kämpfen verwendest. Sämtliche Werte werden nach jedem Kampf ja wieder komplett aufgefüllt und die normalen Angriffe sind einfach völlig ineffektiv. Wenn Dir die Kämpfe trotzdem zu lange dauern, kannst Du in den Optionen den Schwierigkeitsgrad senken. Dann haben die Gegner weniger LP.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8641 - 23. Januar 2023 - 12:40 #

Ich hatte z.B. komplett übersehen das ich meine Talente mit FP steigern kann und war da immer noch auf dem Startlevel. Und hatte einen Berg FP. Alleine das sollte den Bosskampf etwas einfacher machen.

Und FP kann man dann ja schon grinden (wenn man denn möchte). Manchmal gibt es am Ende eines Kampfes sogar direkt Punkte auf Talente, zusätzlich zu den FP. Da habe ich aber noch nicht so richtig verstanden wie sich das auswirkt bzw. wo ich das sehen kann.

Das sich die Dialoge zurücksetzen ist ja super dumm, ich hoffe das wird noch behoben. Denn ansonsten habe ich echt nichts zu meckern.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42979 - 23. Januar 2023 - 13:10 #

„Manchmal gibt es am Ende eines Kampfes sogar direkt Punkte auf Talente, zusätzlich zu den FP. Da habe ich aber noch nicht so richtig verstanden wie sich das auswirkt bzw. wo ich das sehen kann.“

Jeder Kampf bringt Dir eine bestimmte Menge FP und zwar quasi doppelt. Wenn Dir ein Kampf 4 FP gibt, dann werden diese 4 FP in jedes ausgerüstete Talent eingezahlt. Gleichzeitig bekommst Du die 4 FP in Deinen frei verfügbaren FP-Pool eingezahlt, aus diesem Pool kannst Du Talente vorzeitig hochleveln. Das funktioniert aber nur, wenn im Pool mehr FP verfügbar sind, als Du für das nächste Level eines Talents benötigst.
Was Du mit „manchmal gibt es direkt Punkte auf Talente“ beschrieben hast, sind also nichts anderes als die FP, die Du nach jedem Kampf erhältst. Und diese FP kommen zusätzlich in Deinen FP-Pool.

JRPG
Matthias Linda
Deck13
08.12.2022 (PC, MacOS, Playstation 4, Switch, Xbox One)
Link
7.8
MacOSPCPS4SwitchXOne