Lesefutter zum Wochenende

Wochenend-Lesetipps 12/2022: Twitter, Pong und Pokémon
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

Bild von Johannes
Johannes 53513 EXP - 24 Trolljäger,R10,S8,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Gold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriert

3. Dezember 2022 - 8:00 — vor 8 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Eine weitere Woche liegt hinter, das zweite Adventswochenende vor uns. Und wie immer am Monatsanfang haben wir auch dieses Mal lohnende Lesetipps für euch zusammengetragen. In dieser Ausgabe geht es um die Frage, ob sich ein blauer Vogel in neue Lüfte emporschwingt oder ob Elon Musk den Vogel abgeschossen hat. Weitere Themen sind die Verteilung von Fördermitteln in der Industrie und 50 Jahre Pong. Natürlich haben wir auch wieder im GG-Archiv gebuddelt sowie ein Video herausgesucht. In letzterem geht es dieses Mal um die Technik von Pokémon Karmesin & Purpur (im Test).

„Adieu blauer Vogel: Welche Konsequenzen hat die Twitter-Krise für die Spielebranche?“
okcool.space am 23.11.2022, Dom Schott

Twitter sieht durch den erratisch wirkenden Führungsstil seines neuen Eigentümers einer ungewissen Zukunft entgegen. Dom Schott sprach mit Indie-Entwicklern, die die Plattform als Kommunikations-Instrument nutzen, darüber, wie sich der mögliche Zerfall auf sie auswirkt. Josh alias Stuffed Wombat erzählt ihm:

Das, was durch den potentiellen Zerfall der Plattform wegfällt, sind hauptsächlich internationale Bekanntschaften und Netzwerke – diese informellen Freundschaften, die die Indie-Industry global zusammenhalten. Entwickler, die wissen, was sie tun, werben schon lange nicht mehr auf Twitter für ihre Spiele, sondern bei den Game Awards oder auf Tiktok oder was auch immer.

„Sieben Tage der Zerstörung“
tagesschau.de am 05.11.2022, Nils Dampz

„Wenn die Welt wirklich in einer Woche geschaffen wurde, könnte vermutlich nur Elon Musk sie in einer Woche auch wieder zerlegen.“, kommentiert Nils Dampz das Schalten und Walten des neuen Firmeninhabers in seinen ersten Tagen. Er merkt an, dass letztendlich zu viel Macht in einer Person gebündelt sei, dass der Wert von Twitter aber andererseits auch mit seinen Usern stehe und falle.

„Als die Computer spielen lernten“
sueddeutsche.de am 28.11.2022, Mirjam Hauck

Pong war nicht das erste Computerspiel, aber trotzdem das, mit dem alles begann. 50 Jahre danach zeichnet Mirjam Hauck für die SZ die Geschichte der Computerspiele von Atari ausgehend nach. Angerissen werden dabei auch Nintendo, E-Sport und SimCity. Nebenbei zeigt der Artikel, wie Layout im Online-Journalismus auch gemacht werden kann.

„Erdbeben in der Gaming-Branche“
spiegel.de am 05.11.2022, Hagen Terschüren

Die der Spieleindustrie in Deutschland zur Verfügung stehenden staatlichen Förderungen für dieses und nächstes Jahr sind bereits jetzt aufgebraucht. Hagen Terschüren erklärt auf Spiegel Online, was das Fehlen zusätzlicher Mittel für die Branche bedeutet:

Wenn diese Förderung jetzt aber auf einmal wegfällt, dann sind natürlich auch die Verträge mit Publishern und Investoren hinfällig, weil fest eingeplant war, dass es diesen Zuschuss geben wird. Und man kann das vertraglich vereinbarte Spiel nicht für die Hälfte des Budgets produzieren. Das Ausbleiben der Förderung birgt also die Gefahr, dass die Zuverlässigkeit von Deutschland als Standort infrage steht.

Aus dem GG-Archiv: Lenhardts Nachtwache vom 02.01.2016
GamersGlobal.de am 02.01.2016, Heinrich Lenhardt

Bis vor einigen Jahren kommentierte Heinrich Lenhardt das Nachrichten-Geschehen in der Spielebranche von seinem Domizil jenseits des Teiches aus, während unsereins hier das Feinkostgewölbe auf der Matratze geparkt hatte. Diese Ausgabe beschäftigte sich mit einer besonderen, aber nicht energiesparenden Methode der Spielstand-Sicherung, VR-Hardware und jemandem, der möglicherweise ein ganz kleines bisschen zu viel Zeit mit Fallout verbracht hat.

Im Video: Die Technik von Pokémon Karmesin & Purpur.

„Pokemon Karmesin & Purpur sind eine technische Vollkatastrophe“, sagt Christian Wasser, der selbst Spieleentwickler ist, auf seinem Kanal Samb Zockt. Er wirft Gamefreak vor, ein unfertiges Spiel verfrüht auf den Markt gebracht zu haben, wissend, dass es sich ohnehin verkaufen würde.

Ein herzliches Dankschön geht dieses mal an die Tippgeber SupArai, Sokar, euph, Vampiro und Q-Bert. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Eine besondere Freude könnt ihr Jürgen und Necromanus machen mit euren Lesetipps und Videos für die nächste Ausgabe. Schickt einfach eine Nachricht an uns und ihr lest euch das nächste Mal in der Danksagung.

Video:

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 56387 - 3. Dezember 2022 - 8:25 #

Danke für das zusammentragen des Lesestoffs. :-)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 143902 - 3. Dezember 2022 - 8:58 #

Wieder einmal eine schöne Zusammenstellung, danke dafür.

Die SambZockt-Videos habe ich schon einige Male gesehen und finde sie recht interessant.

Vampiro Freier Redakteur - - 86092 - 3. Dezember 2022 - 9:29 #

Vielen Dank für die schöne Zusammenstellung und den Dank, aber mein Tipp ist nicht dabei :D Insofern lieber nicht danken :D

Faerwynn 19 Megatalent - P - 17068 - 3. Dezember 2022 - 9:49 #

Ich finde die Kritik an den neuen Pokémonspielen spannend, fachlich ist das ja alles richtig. Aber ich kenne mehrere Leute, die gerade damit Spaß haben und darauf kommt es ja letzten Endes an.

euph 29 Meinungsführer - P - 118634 - 3. Dezember 2022 - 9:56 #

Ui, ein Tipp von mir :-). Wieder interessante Sachen dabei.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 233452 - 3. Dezember 2022 - 11:24 #

Hehe, "Nebenbei zeigt der Artikel, wie Layout im Online-Journalismus auch gemacht werden kann." Köstlich gestichelt! ^^

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22558 - 3. Dezember 2022 - 12:14 #

Bin leider kein Fan von wohlfeilen Sticheleien. Die Süddeutsche ist sicher- auch international- vorne dabei, was das Layout Gesamtkonzept sowie die technische Umsetzung angeht. Wird aber auch sicher auf einem Niveau investiert haben, das hier nicht mal ansatzweise erreichbar ist.

invincible warrior 15 Kenner - 2864 - 3. Dezember 2022 - 13:12 #

Allgemein stimmt das, so etwas ist als Innovationsbringer nicht lieferbar für die hiesige Seite. Aber ein "inspiriertes" Design der Artikel wäre definitiv möglich, weils am Ende doch nur hübsch zusammengeklöppeltes HTML5 ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 451710 - 3. Dezember 2022 - 13:27 #

Naja, das ist halt das Reportage-Layout der SZ.de, das nutzen die seit zwei Jahren oder so. Funktioniert auf Desktop besser als auf Smartphone. Mich stört's als SZ-Abonnent öfter, als dass ich es gut finde, hängt stark vom Artikel ab und ob es eher ein optischer oder ein inhaltlicher ist.

Johannes 24 Trolljäger - 53513 - 3. Dezember 2022 - 13:34 #

Leute, nur so als Tipp: Wenn man jemanden lobt, heißt das nicht, dass man jemand anderen dadurch herabsetzt.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22558 - 3. Dezember 2022 - 16:11 #

Sorry Johannes, wollte weniger auf deinen Text als auf die hijakende Interpretation hinaus. Danke für die schöne Zusammenstellung der Tipps!

Sokar 20 Gold-Gamer - - 23539 - 3. Dezember 2022 - 13:22 #

Ich finds ja nett, dass ihr mich als Tippgeber nennt, aber warum ist dann mein Beitrag gar nicht dabei?

Und diese Pokemon Video ist irgendwie nicht gut. Der Typ hat so halb Ahnung von der Technik, aber ist auch viel Guesswork und Halbwissen dabei. Wenn ich technische Analysen sehen will, gehe ich zu Digital Foundry. Die haben Ahnung und die Tools, damit das ganze nicht nur auf Gefühlen basiert. Hier das Video zu Karmesin und Purpur: https://www.youtube.com/watch?v=pBZqt7D24Zc

Johannes 24 Trolljäger - 53513 - 3. Dezember 2022 - 13:35 #

Weil Du trotzdem was eingeschickt hast ;)

Vampiro Freier Redakteur - - 86092 - 3. Dezember 2022 - 18:05 #

Das ist ja nett, honorable mention habe ich auch :D

Selo 13 Koop-Gamer - 1342 - 3. Dezember 2022 - 18:23 #

Der Abgesang auf Twitter ist etwas verfrüht. Für Marketing hat die Plattform noch nie getaugt und der Austausch mit anderen Menschen ist ja immer noch möglich. Wobei es professioneller wäre das über LinkedIn zu machen, wenn man ernsthaft Fuß fassen will in der Industrie.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 74053 - 5. Dezember 2022 - 12:33 #

Feinkostgewölbe, den kannte ich noch nicht. :-)
Danke für die Tipps.