The Great War - Western Front: Erste Gameplay-Eindrücke

PC
Bild von Vampiro
Vampiro 82696 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,A7,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

18. November 2022 - 17:49 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Entwickler Petroglyph und Publisher Frontier Foundry haben gestern auf der PC Gaming Show einen ersten Blick auf das Gameplay ihres kommenden Titels The Great War - Western Front gegeben. Heute wurde ein erweiterter Trailer veröffentlicht, der euch einen zusätzlichen Blick auf die anstehenden Entscheidungen gewährt, die ihr als Kommandanten im Verlaufe des Spiels treffen müsst. Ihr könnt euch den erweiterten Trailer direkt unter dieser News anschauen.

The Great War - Western Front versetzt euch in eine "Doppelrolle". Ihr seid nicht nur der Feldkommandant und befehligt einzelne Einheiten in Echtzeit auf dem Schlachtfeld, als Befehlshaber habt ihr auch die gesamten Kriegsanstrengungen im Operationsgebiet zu koordinieren. In dieser Rolle verwaltet ihr die Westfront von einer großen Strategiekarte aus, erforscht neue Technologien und verstärkt die Offensiv- und Defensivfähigkeiten von Schlüsselregionen, um das Kriegsgeschehen zu euren Gunsten zu beeinflussen.

In jeder Runde koordiniert ihr eure Streitkräfe, setzt Ressourcen wie Nachschub und Artillerie ein und  nehmt so Einfluss auf eure Chancen in den Echtzeitgefechten. Im Bereich der Forschung schaltet ihr etwa auch Flugzeuge und Panzer frei.

Siege und Verluste wirken sich auf den nationalen Willen der einzelnen Fraktionen aus, der über den Ausgang des Konflikts entscheidet, sobald dieser auf Null reduziert wird. Es sind aber auch andere Enden möglich, etwa wenn ihr es schaffen solltet, feindliche Hauptquartiere einzunehmen. Die einzelnen Regionen sollen sogar Spuren früherer Gefechte zeigen und die Beibehaltung der bestehenden Grabennetze und die Entwicklung von sich rasch verwüstenden Schlachtfeldern die Veränderungen des Kampfgebietes im Ersten Weltkriegs authentisch darstellen. Daher könnt ihr bei einer Rückkehr auf ein Schlachtfeld auf bestehende "Infrastruktur" zurückgreifen und beispielsweise Ressourcen zur Verstärkung von Schlüsselpositionen einsetzen oder euch auf Sicht einen Vorteil verschaffen. The Great War - Western Front soll 2023 für PC (Steam, Epic) erscheinen.

Video:

invincible warrior 15 Kenner - 2773 - 18. November 2022 - 21:08 #

Mhhh, mhhhh mhhhh. Petroglyph hat mich ja schon enttäuscht, weil sie nicht Command & Conquer 2 Remaster angekündigt haben. Ich hoffe dann weiter auf 2024.

Mehr on-topic: Wer ist denn die treibende Kraft hinter dem Spiel? Ich rate mal Joe Bostic, denn der wollte Red Alert zuerst auch schon im 1. Weltkrieg spielen lassen, erst Ed Castillo hat es dann zu dem gemacht, was wir heute kennen.

On-Topic: Mhhh, sieht mir doch etwas zu sehr Command & Conquer: Total War aus als ich gehofft hatte. Würde gerne ein stark vereinfachtes Total War mit mehr Sudden Strike Anteil (den Empire at War Ansatz weiterführen) haben wollen. Oder eben ein typisches Petroglyph RTS, wie sie es schon immer gemacht hatten.
Ich werde es dann im Gamepass spielen. Und wer jetzt sagt, ist doch gar keine Rede von: Ich bin gerne bereit 50€ drauf zu wetten.

Vampiro Freier Redakteur - - 82696 - 19. November 2022 - 1:34 #

Ist das Remaster von 1 denn so viel besser als die Version die man sonst so kriegt?

Spannend, wusste ich nicht! tatsächlich ist Joe Bostic Design Director. Lead Designer ist Chris Pack. Auf Steam gibt es Meet the Team Beiträge.

Ich bin gespannt, wie groß der steategische Anteil wird. Aber habe eher den Eindruck es ist wenn dann wie ältere Total War Teile (vor Attila).

Q-Bert 24 Trolljäger - - 46258 - 19. November 2022 - 0:58 #

Stehen die Truppen auf Poker-Chips? Sieht ja mal abgefahren aus... :]

Vampiro Freier Redakteur - - 82696 - 19. November 2022 - 1:24 #

Haha :D Ich selbst hatte sehr positive Medieval: Total War vibes.

TheRaffer 22 Motivator - - 35906 - 19. November 2022 - 10:29 #

Kleiner Hinweis: "Schlachtfehld"

Vampiro Freier Redakteur - - 82696 - 19. November 2022 - 11:41 #

Vielen Dank!

Mitarbeit