Like a Dragon - Ishin! Infos zu Kenzan, Vertonung, Engine und mehr

PC XOne Xbox X PS3 PS4 PS5
Bild von schlammonster
schlammonster 260123 EXP - 31 Gamer-Veteran,R11,S5,A12,J11
Veteran I: Hat den GamersGlobal-Rang 31 erreichtDieser User hat uns bei der Japan 2022 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Platin-Abonnement.Vielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreicht

22. September 2022 - 0:24 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

In der letzten Woche, am 14.9.2022, kündigten das Ryu Ga Gotoku Studio und Publisher Sega auf Sonys State of Play Like a Dragon - Ishin! an. Das Remake des 2014 exklusiv in Japan für Playstation 3 und Playstation 4 erschienenen Spinoffs der im Westen Yakuza genannten Action-Adventure-Serie wurde im Anschluss auf der Tokyo Games Show präsentiert. Dabei stellten sich Studio-Geschäftsführer Masayoshi Yokoyama und der leitende Entwickler der Serie Hiroyuki Sakamoto der Presse zu Interviews. Die wichtigsten und interessantesten Aussagen haben wir im Folgenden für euch zusammengetragen.

Dass es ausgerechnet jetzt ein Remake von Like a Dragon - Ishin! mit internationaler Vermarktung gibt, ist dem Erfolg von Ghost of Tsushima (zum Test des Dirctor's Cut) zu verdanken. Das Online-Magazin Fanbyte zitiert Yokoyama mit den Worten:

Wir haben mitbekommen, wie gelungen Ghost of Tsushima war und wie gut dieses sehr japanische, aber von Amerikanern geschaffene, Setting funktionierte. Das gab uns die Zuversicht, dass Ishin! auch in Amerika Erfolg haben könnte.

Zudem stellten sich nicht nur User auf GamersGlobal die Frage, warum ein Remake von Ishin! dem sowohl zeitlich früher angesiedelten, als auch bereits 2008 veröffentlichten Yakuza Kenzan der Vorzug gegeben wurde. Der Seite OneMoreGame sagten Yokoyama und Sakamoto dazu, dass sie mehr Feedback von Fans erhalten hätten, die ein Ishin-Remake haben wollten. Zudem führten sie aus, dass ein Kenzan-Remake zusätzlich noch Änderungen in der Handlung, also der Story des Spiels, benötigen würde – ohne diese Aussage weiter zu begründen. Eine Neuauflage von Kenzan hätte demnach mehr Zeit und Budget erfordert.

Spieler, die der japanischen Sprache nicht mächtig sind, werden in Like a Dragon - Ishin! auf Untertitel angewiesen sein. Das Spiel wird keine englische Sprachausgabe erhalten, dies berichtet das Fan-Magazin The Tojo Dojo. Dieser sagte Yokoyama, dass der Grund, aus dem sich das Studio gegen eine englische Synchronisation entschieden habe, darin gelegen hätte, wie in Japan zum Ende der Edo-Periode gesprochen worden wäre. "[...] das spezialisierte Vokabular und die Art und Weise, wie die Leute während der Bakumatsu-Ära sprachen, machten die Zeilen unglaublich lang. Es würde einfach nicht funktionieren." so Yokoyama.

Der Spieleseite Gamespot gegenüber waren die Ausführungen sowohl dramatischer als auch ausführlicher. Gamespot berichtet, dass es Yokoyama und seinen Lokalisierungs-Teams zuerst unmöglich schien, die Inhalte zu übersetzen. Grund waren "die Konzepte, Philosophien und einzigartigen sprachlichen Macken dieser historischen Zeit", da "historische Wörter und Begriffe, die in Ishin! verwendet werden, ihren Kontext auch in der modernen japanischen Sprache verloren haben". Darum glaubte Yokoyama, "dass die Hälfte der Spieler nicht wirklich verstehen würde, was los ist. Für Japaner ist es schwer zu verstehen, für Menschen im Ausland ist es wahrscheinlich noch schwieriger". Aus diesem Grund wird das Remake um ein Glossar erweitert, das euch Ereignisse, Orte und Personen auf Wunsch näher erklärt.

Dass Like a Dragon - Ishin! auf der Unreal Engine 4 entsteht, begründen Yokoyama und Sakamoto gegenüber OneMoreGame damit, dass die Dragon Engine "eigentlich entwickelt wurde, um japanische Straßen in einer nächtlichen Umgebung darzustellen. [...] Die Dragon Engine kann wirklich schöne Beleuchtungen rendern, aber in Like a Dragon - Ishin! haben wir viele Szenen mit Tageslicht und viel natürlicher Umgebung. Also mussten wir eine Engine wählen, die diese Szenen schön darstellen kann".

Generell scheint die hauseigene Engine auf dem Prüfstand als Basis für zukünftige Entwicklungen zu stehen. Gegenüber IGN erklärte Yokoyama: "Die Dragon Engine ist alt. Wir haben im Laufe der Jahre viele kleinere Aktualisierungen vorgenommen, aber keine größeren." und weiter "in Bezug auf [die Unreal Engine 5], ja, wir prüfen sie. Wir vergleichen und fragen uns, was sind die Vorzüge von jeder?"

Wenn alles wie geplant verläuft, soll Like a Dragon - Ishin! am 21.2.2023 für PC, Playstation 4, Playstation 5, Xbox One und die Xbox Series erscheinen.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7727 - 22. September 2022 - 8:53 #

"Das Remake des 2014, exklusiv in Japan für Playstation 2 und Playstation 3 erschienene, Spinoff"
ps3 und ps4 ;P