Japan, China, Hexen & Multiplayer

Assassin's Creed: Vier weitere Spiele angeteast – Japan, China & mehr

PC Xbox X PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 111334 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2022 teilgenommen

10. September 2022 - 23:39 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Assassin's Creed Mirage ab 4,75 € bei Green Man Gaming kaufen.

Im Zuge des Stream-Events zu 15 Jahren Assassin's Creed hat Ubisoft nicht nur Assassin's Creed Mirage offiziell vorgestellt, sondern ganze vier weitere Titel der Reihe angeteasert, die sich in Entwicklung befinden.

  • Assassin's Creed Codename Red: Der nächste große Ableger der Reihe, der von Ubisoft Québec entwickelt wird und in dem ihr als Ninja-Assassine in Japan unterwegs sein werdet. Anders als Mirage steht Project Red in der Tradition der jüngeren Serienteile, setzt also auf Open-World und RPG-Elemente.
  • Assassin's Creed Codename Hexe: Zu dem Titel wurde nur wenig verraten. Ein Teaser zeigte ein aus Zweigen bestehendes Assassinen-Symbol, dass in einem dunklen Wald von einem Ast baumelt, was Blair Witch Project-Vibes versprüht. Dass es um Hexen geht, ist klar, es könnte in Richtung Hexenverfolgungs-Setting deuten. Codename Hexe ist ebenfalls wie Codename Red ein "Flagschiff-Titel" der Serie, entsteht bei Ubisoft Montreal und soll "sehr anders" werden.
  • Assassin's Creed Codename Jade: Der Open-World-Titel für Mobile-Plattformen ist in China angesiedelt und bietet einen Charakter-Editor für die eigene Spielfigur.
  • Assassin's Creed Infinity: Der eigenständige Multiplayer-Titel soll zugleich als Hub alle Spiele von Assassin's Creed verbinden.

Für keines dieser Projekte wurde ein Release-Zeitraum in Aussicht gestellt. Vor dem Release von Mirage 2023 soll es in den kommenden Monaten noch ein kostenloses Inhalts-Update für Assassin's Creed Valhalla namens The Last Chapter geben. Wie der Name andeutet, soll es einen Abschied von Eivor darstellen. Im Teaser-Trailer ist zu hören, dass Basim verwundert ist, wie ungewöhnlich Eivor mit den Erinnerungen von Odin umgeht, die die Hauptfigur in sich spürt.

Außerdem gab es eine Nachricht zur Live-Action-Adaption von Assassin's Creed von Netflix. So wird Jeb Stuart (Vikings - Valhalla) als Showrunner für die Serie verantwortlich zeichnen.

Video:

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71112 - 10. September 2022 - 23:44 #

Lagen die Leaks also komplett richtig. Leider hat sich das Anschauen der Show nicht wirklich gelohnt, gab ja kaum was zu sehen, da haben die Leaks eigentlich schon gereicht. :D

War überhaupt ne ziemlich öde und überraschungsarme Show.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32876 - 11. September 2022 - 8:44 #

Die Firma ist kreativ wirklich am Ende. Neben AC gibt es nur noch die bestehenden Service Games und die angekündigten Mobile-Spiele. Einzige positive Überraschung war die Ankündigung von Valiant Hearts 2, was es aber nur für Netflix-Abonnenten als Mobile Game geben wird. Nichts zu sehen gab es von Prince of Persia: Sands of Time, dem Splinter Cell Remake und Beyond Good & Evil 2. Auch Avatar ließ sich nicht blicken, obwohl in drei Monaten schon der Film in die Kinos kommt. Skull & Bones dürfte es auch schwer haben als Vollpreistitel im Weihnachtsgeschäft. Einen guten Eindruck hinterlassen hat das neue Mario & Rabbids. Irgendwelche spannende neuen IPs wurden selbstverständlich nicht angekündigt. Gäbe es ja durchaus Genres wie Jump'n Runs, in denen es nicht viel Konkurrenz gibt.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42087 - 11. September 2022 - 9:50 #

„…Valiant Hearts 2, was es aber nur für Netflix-Abonnenten als Mobile Game geben wird.“

Nicht Dein Ernst. Was soll der Mist denn?

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71112 - 11. September 2022 - 12:16 #

Apropos Jump&Runs: Über ein neues Rayman würde ich mich freuen, Origins und Legends waren absolut großartig. Und bei Valiant Hearts 2 hoffe ich, dass es später vielleicht noch eine Version für PC und Konsolen gibt, sonst werd ich es wohl nicht spielen.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 25802 - 11. September 2022 - 15:01 #

So kritisch würde ich Ubisoft nicht sehen. Ist ja nicht so, dass jedes AC nur eine Kopie seiner Vorgänger ist. Wenn man Teil 2 und Odyssey vergleicht, haben die bis auf den Markennamen kaum noch was gemeinsam. Und sowas wie Black Flag war auch was sehr eigenständiges.

Ich würde das eher wie bei Nintendo sehen, die zwar auch laufen Mario-Titel bringen, wobei ein Mario Odyssey aber auch völlig anders als ein Super Mario World ist.

Was den Rest des Portofolios angeht, befindet sich die Firma gerade in zwei neuen Phasen. Das eine ist der Übergang zu echten Currentgen-Spielen. Also nicht mehr nur wie bei Valhalla, was für PS4/XBO und PS5/XSX erschienen ist, sondern Titel, die nur noch PS5/XSX bedienen. Das ist traditionell schwierig, da viel Zeit in neue Engines gesteckt werden muss und die anderen Teile der Teams nicht von Tag 1 ab richtig loslegen können, sondern eher für ein schwammiges Ziel arbeiten. Und dann hat man zu Beginn halt eine kleine Verkaufsbasis, was bei dieser Konsolengeneration mit ihrer konstanten Verfügbarkeitsproblematik noch schwieriger ist.

Die zweite Phase ist dann die Wette auf zukünftige Trends und Technik. Da ist Ubisoft traditionell immer sehr früh dabei, wann denke an Red Steel für die Wii, ZombiU für die WiiU, diverse VR-Titel und Support für exotische Hardware wie Tobii Eyetracking. Aktuell ist das für Ubisoft einerseits das ganze Metaverse-Thema und andererseits sicher auch PSVR2. Da gibt es viel mehr Prototyping und Herumexperimentieren als bei konventionellen Spielen und man kann noch nicht viel zeigen, da sich i.d.R. noch viel ändert und der bescheuerte Teil der Gamer sich dann wieder wie ein dreijähriges Kind aufführt.

Wer weiß, in welche Kategorien einige der Projekte, um die lange Funkstille herrscht, fallen.
Ich erwarte eher mit Spannung, was von Ubisoft so kommen wird, dass man aktuell nicht viel Neues sieht, ist eher die Ruhe vor dem Sturm.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19342 - 12. September 2022 - 14:44 #

Fenyx Rising war schon erfrischend anders, und die Clancy-Spiele haben zwar auch die Open World, aber zumindest das Gunplay und die Spielwelten fand ich sehr gelungen. Es ist also nicht alles schlecht. :)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42087 - 12. September 2022 - 21:27 #

Stimmt, Fenyx Rising war für mich auch erfrischend anders. Aber öfter als alle paar Jahre bräuchte ich das dann auch nicht.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 11. September 2022 - 0:12 #

5 neue Assassins Creed Spiele aber nicht mal ein popliger Screenshot geschweige denn Gameplay, dafür sinnloses Marketing Geblubber. Komplett nutzlos der Stream. Wirklich schade. Wenn man nun wirklich GAR NICHTS zeigen kann/will, dann macht doch bitte auch keinen großen Showcase, ich weiß nicht, was das soll und ob es wirklich Leute gibt, die sich von "Codenames" hypen lassen.

furzklemmer 15 Kenner - 3675 - 11. September 2022 - 0:17 #

Das ist nur Expectation Management Richtung Infinity. Hätte man Infinity als das angekündigt, was es wahrscheinlich ist — ein (Bezahl-)Hub für kleinere Ausflüge in diverse AC-Szenarien — hätte man Ubisoft sofort zerrissen.

Besser kündigt man da 2–3 neue „Flagships“ an, die dann alle „gratis“ in Infinity enthalten sein werden.

Mark my words.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 11. September 2022 - 0:43 #

Irgendwas über übergreifenden Multiplayer haben sie auch erzählt, wirkte ein bisschen so, als ob sie selbst noch nicht so genau wissen, was dieses Infinity werden soll. Die beiden großen Spiele kommen aber von den riesigen Ubisoft-Mainteams und sollen auch den RPG/OpenWorld Fokus haben und nach dem Erfolg von Valhalla und co werden die sicher ähnlich riesig werden.

Kotanji 12 Trollwächter - 2081 - 11. September 2022 - 7:33 #

Assassin's Creeds konnten Settings schon immer. Japan und Hexe natürlich nur geil, wie auch alle anderen Teile davor - vom Setting.
Nur leider der Rest, insbesondere das Kampfsystem... Aber Hoffnung stirbt wie immer zuletzt, selbst bei Ubisoft.

Aber erinnere mich gerade wieder, dass in jedem AC ja der störende moderne Teil auch drin sein muss �

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 68091 - 11. September 2022 - 9:55 #

Was für ein Setting hast Hexe denn? Hab ich beim Stream einen Halbsatz verpasst?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7720 - 11. September 2022 - 10:05 #

deutschland/heiliges römisches reich zur zeit der hexenverfolgung

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 11. September 2022 - 10:43 #

Offiziell ist das aber nicht, könnte auch ein Fantasy-Ableger sein. In der PK vor dem Stream hieß es wohl auch, dass es ein "Kleines" Spiel wird wie Mirage.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 72318 - 11. September 2022 - 10:50 #

Liegt allerdings nahe, wenn es "Hexe" heißt und nicht "Witch".

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2562 - 11. September 2022 - 11:20 #

Hexenverfolgung war ja hauptsächlich ein deutsches Ding. Zwischen 1450-1750, also die aktiven Jahre der Hexenverfolgung, waren 60% der Prozesse in deutschsprachigen Ländern und über 70% der ermordeten Personen.
Ansonsten sind halt noch die amerikanische Salem Hexenhisterie von 1692 dank amerikanischer Folklore recht bekannt - das wäre dann aber doch schon arg nah an AC3 dran vom Setting.

heini_xxl 17 Shapeshifter - P - 8153 - 11. September 2022 - 11:53 #

kann man vielleicht Assets hochtexturieren und recyclen. Salem ist sicher fassbarer für den Markt als irgendwelche Hexenverbrennungen in Dunkeldeutschland.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22156 - 11. September 2022 - 12:14 #

Entschuldige bitte, sowas tut echt weh. Glaubst du im Ernst, dass man bloß ein paar Polygonmodelle von vor 10 Jahren "hochtexturieren" braucht? Wir reden hier doch nicht von Skyrim Fanmodding.

andima 16 Übertalent - P - 4565 - 11. September 2022 - 10:20 #

Das Project 'Destroy Animus' fehlt aber leider.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 25802 - 11. September 2022 - 15:03 #

Ich hoffe eher auf ein Projekt "Revive Animus". Die Kombi war in den frühen Teilen für mich ein Highlight, v.a. in der Ezio-Trilogie. Ich hätte das gern wieder in der Form.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42087 - 12. September 2022 - 21:28 #

Bruder im Geiste, ich sehe das ganz genauso!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 152939 - 11. September 2022 - 12:30 #

Red und Hexe klingen spannend. Hoffe, die ziehen die Projekte auch durch.

Sciron 20 Gold-Gamer - 24076 - 11. September 2022 - 12:46 #

Aber wer hat jetzt die schönsten Lippen?

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 25802 - 11. September 2022 - 15:12 #

Super, Japan! Endlich! Auch wenn der Trailer eher so wirkt, als wäre es die Zeit der Shogun-Kriege. Mir wäre ein AC während der Meiji-Restauration am liebsten, das würde perfekt zu AC passen und ist generell eine der faszinierendsten Epochen von Japan.

Erzwungene Öffnung des Landes nach 200 Jahren durch die USA, Wiederherstellung des Kaisers als Staatsoberhaupt mit all seinen Gefechten, Verlegung der Hauptstadt von Kyoto nach Edo/Tokio, Diskrepanz zwischen feudaler Welt und Industrialisierung, die Iwakura Mission, wo ein paar Japaner durch die ganze westliche Welt gereist sind und sich Fachwissen aus allen Ländern besorgt haben und dadurch der Aufstieg Japans von einem Feudalstaat zu einem industriellen Hightechstaat in nur 50 Jahren und kurz danach dem ersten Krieg gegen Russland mit dem Sieg Japans. Das gibt unendlich Material für AC und den Assassinen/Templer-Konflikt her.

Bin auch gespannt, ob sie - ähnlich wie bei Ägypten und Griechenland - das komplette Land in Miniaturform bringen oder ob es ein Engine-Restart wie bei Unity wird, wo alles wieder sehr klein, aber enorm detailliert ist. Ich hoffe sehr auf das ganze Land, ich will virtuell den Fuji besteigen und die umliegende Map aufdecken! :-)

Bei China hab ich mich auch erst gefreut, mich über die eher maue Grafik gewundert und dann darüber geärgert, dass es ein Mobile Game wird. Schade. Naja, vielleicht kommt ja wieder schnell ein Port wie bei früheren Mobile-Ablegern.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9981 - 11. September 2022 - 16:38 #

Den China-Hauptserienteil heben sie sich dann für die Zeit der Streitenden Reiche auf :p Im Moment reicht es wohl nur für die Zeit rund um Qin Shihuandi? Meine was von ~150BC gehört zu haben. Der aber bekanntlich auch alles andere als ein unbescholtenes Blatt gewesen ist.

Und auch bei Japan, wie bei eigentlich allen ACs bisher, gehe ich natürlich von einem Setting aus, welches möglichst viele populär-bekannte Figuren beinhalten wird. Also werden wir hier sicherlich irgendwann mit Oda Nobunaga zu tun haben. Hattori Hanzo wird der Lehrmeister des Protagonisten. Mit den Erweiterungen geht es dann irgendwann um Tokugawa Ieyasu vs Ishida Mitsunari und die Schlacht von Sekigahara... Die Geschichte schreibt sich da ja förmlich von selbst ;)

Selo 12 Trollwächter - 1085 - 11. September 2022 - 22:31 #

Die Nicht-E3 zu skippen war eine super gute Entscheidung von Ubisoft. Die Show gestern war mal der letzte Dreck, halt genau das was man von einer bankrotten Firma wie Ubisoft erwarten darf. Die sollten sich eigentlich umbenennen in "Die Firma die Assassins Creed macht und was die andere Spiele betrifft, Fuck You, wir wollen nur Geld, mehr interessiert uns nicht". Kündigen gefühlt 5 Mobile-Spiele an. Hab vor ein paar Tagen gelesen das die ein Spin Off Far Cry Battle Royale für Mobile einfach so rausgehaut haben. Kennt keine Sau. Genau so agiert Ubisoft. Oder kann sich noch jemand an Roller Irgendwas, Hyper BR Irgendwas und Co. erinnern? Die versuchen gar nichts mehr kreatives, aber Hauptsache der eine Opa von Ubisoft stellt sich dahin und erzählt wie innovativ man ist. Wenn selbst EA innovativer ist als die eigene Firma sollte man solche Aussagen genau überdenken. Valiant Hearts 2, das einzig Interessante an der Show exklusiv auf Mobile bei Netflix, ja herzlichen Dank für nichts. Wo war eigentlich Avatar?...

Dann die AC-Spiele. Das die Infinity-Teile noch brauchen war klar. Warum man die aber trotzdem jetzt schon ankündigt, keine Ahnung. Wenn man die ankündigt, dann macht doch anständige Trailer, nicht so 10 Sekunden Clips. ODER man nimmt einfach dass was Mirage gezeigt hat bei den Ankündigungen für die Zukunft. Weil Mirage hat auch nochmal nen Vogel abgeschossen: Man zeigt einen ewig langen, gar nicht so gut aussehenden Render-Trailer - und das wars. Wtf. Kein Gameplay, nichts. Aber Hauptsache bis zu 150 Euro jetzt schon für das Spiel verlangen, und keine Sekunde Gameplay zeigen. Laut der Beschreibung ist ja nicht mal klar wie sich das jetzt spielt. Altes Kampfsystem oder das Neue? Keine Ahnung. Stutzig macht auch der Preis. Ubisoft verlangt zum Beispiel für Skull & Bones 80 Euro für die PS5 Version. Die PS5-Fassung von Mirage kostet 50 Euro. Warum? Ist das Spiel so kurz? Ist die Technik so mies (kommt ja auch für PS4)? Wo ist da der Haken?

Ich bleib dabei, ich denke man kann es bei dem Rant hier rauslesen: Ubisoft = miesester AAA-Publisher. Mit Abstand.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22156 - 11. September 2022 - 22:48 #

Hat aber schon seinen Grund warum die Spiele auch bei netten intelligenten Leuten beliebt sind ;)

Selo 12 Trollwächter - 1085 - 11. September 2022 - 23:09 #

Die Spiele von Ubisoft sollen allen gefallen, egal ob links, rechts, dumm, intelligent, nett oder extrovertiert. Leider wurden daher Sachen wie die Glyphenrätsel in Assassin's Creed 2 nicht fortgeführt in den weiteren Ablegern. Könnte ja manche Menschen überfordern. Die ganzen Sexismus-Skandale in der Vergangenheit dürften maximal bei den MAGA-Gamern für Sympathiepunkte gesorgt haben.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22156 - 12. September 2022 - 6:16 #

Also mir ist es ziemlich schnuppe, wem die Spiele jetzt genau gefallen sollen. Aber sie scheinen nun mal auch die weniger missgestimmten Menschen und eben kultivierte Spieler anzusprechen. Gute Spiele verbinden halt auch unterschiedliche Menschen.

Die Glyphenrätsel fallen bei mir unter schlecht balanciertes Spieldesign, und UBISOFT halte ich nach wie vor für einen exzellenten Arbeitgeber in der Spieleindustrie ganz abgesehen von der Wertschätzung die ich für jeden Mitarbeiter empfinde. Ein Gameplay und einen spielerischen Kontext auf die Beine zu stellen, das so viele Menschen anspricht halte ich für eine große Leistung.

Die hölzerne Präsentation des Teasers und die etwas plumpe Verdichtung der "Erfolgsformel" nun eher weniger, aber letztlich interessiert mich als Spieler das Ergebnis.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19342 - 12. September 2022 - 14:48 #

Ich finde ja, dass sie sich irgendwie verzetteln mit ihren ganzen Ankündigungen. Aus dem Stand interessant finde ich neben Mirage erst mal Red, das Hexe kommt dann ja vermutlich ohnehin erst im Anschluss.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9981 - 12. September 2022 - 17:00 #

Ich glaube sie haben sich da eher Blizzard als Beispiel genommen. Mirage war ja gesetzt. Ein Mobilspiel danach anzukündigen hätte vielleicht für mehr Aufschrei gesorgt, hätten sie die "Fans" nicht mit Red beruhigt. Und Hexen haben sie eventuell noch rein geschoben, um zu erklären, was nun eigentlich mit Infinite los ist. Auch wenn es das nun nicht nötig gehabt hätte in meinen Augen. Wer weiß, wann das kommen wird. 2025?