GC22: System Shock Remastered angespielt: performante Cartoon-Travestie

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 449587 EXP - Chefredakteur,R10,S10,A10,J9
Dieser User hat uns bei der Japan 2022 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2022 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

27. August 2022 - 15:11 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
System Shock ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

System Shock, entwickelt von BluSky, später als Looking Glass bekannt, und von Origin Systems vertrieben, war der Hammer: Es kombinierte 1994 die noch junge 3D-Technik eines Ultima Underworld mit einem Shooter und RPG-System und bot nicht zuletzt eine gelungene Story: Ein Hacker wird statt ins Gefängnis auf die Orbitalstation Citadel geschickt, um dort zu retten, was eigentlich nicht mehr zu retten ist. Denn die Besatzung ist tot, und die Stations-KI SHODAN, die sich anfänglich noch die Mühe macht, als hilfreich zu erscheinen, entpuppt sich nach etwa ein bis zwei Spielstunden als das eigentliche Problem.

Apropos Problem: Ich weiß nicht, ob es nicht an mir liegt, dass meine Messe-Eindrücke Richtung Wochenende immer unbarmherziger werden, oder ob ich mich bei der Jagged Alliance 3-Preview in Sachen Vorab-Lob verausgabt habe – aber nach Homeworld muss ich gleich noch den nächsten Quasi-Verriss liefern. Also: Ich spielte bei den (wirklich netten!) Menschen von Nightdive Studios erneut den Anfang von System Shock Remastered. Erneut deswegen, weil es derselbe Content war wie in der etliche Jahre alten Demo. Aber, und das ist eine ebenso erwartbare wie beruhigende Erkenntnis: Deren starke Performance-Probleme gehören der Vergangenheit an, die Messeversion lief absolut flüssig und performant – und sah, zumindest technisch, gut aus. Man muss eine eher poppige Farbgestaltung mögen (bei aller Düsternis in den entsprechenden Abschnitten), aber das ist schon ansehnlich..

Genau bei der Grafik jedoch liegt der Knackpunkt für mich: Ich kann einerseits loben, wie Nightdive die Raumstation Citadel, die von der wahnsinnigen KI Shodan dazu verwendet werden soll, die Menschheit zu vernichten, im Remake darstellt (ja, Remake). Der damalige Look ist sehr gekonnt gleichzeitig erhalten und in die Neuzeit transferiert worden, mit leuchtenden Instrumenten-Panels, volumetrischem Nebel, gekonnten Licht- und Schatteneffekten. Auch die Abteilung Sound fand ich gelungen, egal ob es die ersten Shodan-Äußerungen sind oder das Gekeuche der Standard-Zombies. Aaaaaber: Mit just dem Aussehen dieser Zombies (Fachterminus „the Many“) sowie überhaupt aller Gegner, die ich sah, also auch der Wartungsroboter, habe ich enorme Probleme. Diese wirken auf mich, als hätte man den – unbestreitbar hässlichen, pixelklumpigen, aber zumindest ernstgemeinten und in meiner damaligen Phantasie bedrohlichen – Gegnersprites von 1994 nun irgendwie Latex-Faschingsmasken übergestülpt. Die Feinde machen mich optisch wirklich gar nicht an.

Die große Frage für mich ist nun: Wird mein Gehirn, einfach weil System Shock an sich immer noch ein tolles Spiel mit einer pulstreibenden Spannungskurve ist, nach einer Stunde kapitulieren und diese (auch ein wenig nach Knet-Miniaturen aussehenden) Stimmungskiller wieder als die furchtbaren Gestalten wahrnehmen, die sie in der Story ja sind, also neu zum Leben erweckte, oft stark cybernetisch augmentierte tote Besatzungsmitglieder, die als Teil einer Schwarmintelligenz herumwanken? Trotz der kleinen textlichen Gemeinheiten hier hoffe ich sehr darauf, denn als ich vor vier oder fünf Jahren versuchte, System Shock 1 noch mal zu spielen , war ich doch arg enttäuscht von Technik und vor allem Interface.

Letzteres fühlt sich im Remake gut an. Klar, aus dem komplexen 3D-RPG mit allerlei Inventar- und Ausrüstungs- und Software-Slots ist nicht plötzlich ein One-Click-Adventure geworden. Aber die Nightdive-Version bedient sich doch viel flüssiger, als ich es in Erinnerung habe. Es hilft auch, dass man nun erkennen kann, was da auf Regalen oder in Schränken oder in Kisten an Loot wartet, statt rätseln zu müssen: Granate? Software-Modul? Medpack? Die Rücksetzpunkte mittels „Biokapseln“ sind eine nicht unbedingt nötige (Speichern/Laden geht ja auch), aber in die Spielwelt passende Neuerung. Und Nightdive hat nichts in Sachen „Körperhaltungen“ und sonstigen Details weggekürzt.

Also ich hoffe, mein Gehirn lässt sich überlisten – und vergisst gleichzeitig vor dem Spielen noch diverse Handlungsdetails. Denn das ist meine zweite Sorge: Dass gewisse Aha-Effekte, an die ich mich bis heute zurückerinnere – etwa einen gewissen Hinterhalt auf einem der unteren Decks –, einfach nie wieder so schön sein können wie beim ersten Mal. Ach so, noch zur Frage nach dem Release-Termin: „When it’s done“, so Business Development Director Larry Kuperman. Aber ich hatte auf der Gamescom das Gefühl, dass sie schon sehr weit sind mit dem Spiel.

Jörg Langer Chefredakteur - 449587 - 27. August 2022 - 15:11 #

Versteht hier irgendwer, was mich stört?

Maverick 33 AAA-Veteran - - 932040 - 27. August 2022 - 15:33 #

Bin ja großer System Shock-Fan (alle beide Teile von System Shock durchgespielt) und habe auf Kickstarter vor ein paar Jahren natürlich auch die Kampagne finanziell unterstützt.

Ich habe die Demo-Version auf Steam gespielt, mir sind die Gegner da nicht als Immersions- oder Stimmungskiller vorgekommen, die grafische Mischung aus neuen Effekten und dem kantigen alten Level-Look hat mir eigentlich gut gefallen. Dass das Remake nochmal den selben gewaltigen "Impact" auf mich hat, wie die originale Version seinerzeit, erwarte ich auch nicht mehr nach all den Jahren, die seitdem vergangen sind. Wie du bereits geschrieben hast, sind ja die Story-Twists oder manche Begegnungen auf der Station ja irgendwo immer noch im Hinterkopf anhängig.

Natürlich wünsche ich uns Fans trotzdem eine stimmungsmäßig gelungene Rückkehr an eine der interessantesten Location der Spielegeschichte. ;)

LRod 19 Megatalent - - 13987 - 27. August 2022 - 15:43 #

Ja, beide Teile waren super. Ein Remake von Teil 2 würde mich auch sehr freuen.

Schade, dass Teil 3 ja eher nichts wird...

Maverick 33 AAA-Veteran - - 932040 - 31. August 2022 - 13:34 #

Jo, das ganze Geschehen um SS 3 ist echt ein Trauerspiel. :(

LRod 19 Megatalent - - 13987 - 27. August 2022 - 15:38 #

Ja, die Zombies sind wirklich nicht gut gelungen. Ich hoffe, dass die mechanischeren Gegner später besser umgesetzt wurden.

Gekauft, sprich gebackt, habe ich es schon, spielen werde ich es also auf jeden Fall.

Toxoplasmaa 20 Gold-Gamer - - 20621 - 27. August 2022 - 15:43 #

Hab mir gerade extra nochmal die verfügbare Demo auf Steam runtergeladen und bin nach wie vor begeistert! Ich freue mich total, dass sie damals das Feedback der Fans angenommen haben und sich wieder viel mehr am Original orientiert haben.

Ich finde die Gegner passen schon gut in den allgemeinen Grafikstil aber ich weiß genau was du meinst. Sie wirken nicht so wirklich "mature, gritty" und nach "evil Cyborg" wie ich es mir wünschen würde. Habe gerade nochmal mit den Sprites aus der Originalversion verglichen und festgestellt, dass die Modelle wirklich sehr nah an ihren 2D Vorgängern sind. Das begrüße ich auf jeden Fall.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 73271 - 27. August 2022 - 15:42 #

Ich hatte mich schon im Podcast etwas gewundert, als die Gegner als cartoonhaft bezeichnet wurden. In den bisherigen Demos habe ich das nicht so empfunden. Bunt war ja schon das Original, aber trotzdem gruselig. Auf mich hatte auch der Look im Remake diese Wirkung. Aber da sind Geschmäcker eben verschieden.

Gedracon 19 Megatalent - - 14816 - 27. August 2022 - 15:52 #

Zum Teil, die letzte Backerdemo vor nem Jahr fand ich schon ganz ok, aber das es mich so mitnehmen wird wie das Original halte ich für unwahrscheinlich.
Ich erwarte nach der miesen Kickstarter-Kampagne allerhöchsens ein halbwegs passables Remake, dass zumindest besser ist als ihre Bladerunner-Version :)
Als Backer bekommst du eh keine gescheiten Infos mehr und es heißt warten was irgendwann irgendwie erscheint.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91547 - 27. August 2022 - 17:24 #

Da ich das Original nicht kenne, nein. Was stört dich denn?

LRod 19 Megatalent - - 13987 - 27. August 2022 - 17:53 #

https://medium.com/@SixFootTurkey_/this-game-in-history-system-shock-1994-e807e2839b04

Hier sieht man z.B. das Original auf dem ersten Screenshot. Nah dran sind sie schon, aber im Original haben die jedenfalls noch Hosen an und nicht diese übertriebenen Bluteffekte.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20029 - 27. August 2022 - 18:32 #

Ja, aber ich freue mich eher drauf.
Weil ich die Disketten Version und vor allem die kaum konfigurierbare SVGA CD Version nicht noch mal zusammen friemeln muss.
Bis auf ein paar Highlights habe ich eh alles vergessen.
Aufzugmusik-Überfall und Scanner Rätsel ^^

Telefon-Desinfizierer 13 Koop-Gamer - P - 1294 - 27. August 2022 - 19:45 #

Im Original wurde der Hacker beim Hackerangriff auf den TriOptimum-Konzern erwischt (von Security-Leuten, die aussehen wie der Silencer aus "Crusader - No Remorse") und auf die Raumstation Citadel gebracht. Statt Strafe überredet der korrupte TriOptimum-Manager Diego den Hacker, die Beweise von Diegos Machenschaften aus der Firmen-KI zu löschen. Deswegen befreit der Hacker die SHODAN-KI von ihren ethischen Barrieren. Zum Dank stattet Diego den Hacker mit einem Cyber-Implantat aus (das im Spiel die aufrüstbaren Skills beherbergt), muss dafür aber in ein sechs-monatiges Heilkoma. Als der Hacker automatisch geweckt wird, erhält er einen Notruf der Sicherheitschefin von TriOptimum von ausserhalb. Etwas stimmt nicht mit SHODAN und er ist als einziger in der Lage, nach dem Rechten zu sehen...

Kühlschrankmagnet 10 Kommunikator - 488 - 28. August 2022 - 9:50 #

Nein, verstehe ich nicht. Allerdings hatten uns Lesern deine unvermutet zuschnellenden Assoziationen zum Reich der Knetfiguren ja schon einen eigenwilligen Blick auf die Grafik von "Legend of Grimrock" beschert.

In seltenen Fällen liegt es vielleicht doch nicht am Spiel.

Jörg Langer Chefredakteur - 449587 - 28. August 2022 - 10:13 #

Also wenn das von mir durchaus geschätzte und vor zwei Jahren zuletzt gespielte Legend of Grimrock keinen Knetfiguren-Look hat, wäre das der Beweis, dass es Knete nicht gibt…

Kühlschrankmagnet 10 Kommunikator - 488 - 28. August 2022 - 10:28 #

q.e.d. :D

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 30558 - 28. August 2022 - 11:12 #

Ja, es ist sehr bunt; stilistisch hätte ein düster-filmhafter Look wie beim bekanntlich durchweg brillanten Alien Isolation vielleicht besser gepasst.

Jörg Langer Chefredakteur - 449587 - 28. August 2022 - 11:40 #

Zu deiner sicherlich großen Überraschung stimme ich dir beim Look von AI zu! Doof halt nur, dass die AI bei AI so cheatet :-)

ds1979 19 Megatalent - - 13123 - 29. August 2022 - 6:15 #

Bekanntlich brilliant für ein gutes Spiel? Mindermeinung, in 10 Jahren spricht kein Mensch mehr von dem Ding. Falsch, heute ist es schon vergessen.Amnesia ist das Spiel, von dem man später und heute spricht:)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 30558 - 29. August 2022 - 14:57 #

Ich spreche immer noch darüber, ja spiele es sogar bald mal wieder durch, nach 8 Jahren bereits. Und sicher auch noch 10. Ob das eine "Mindermeinung" ist, spielt keine Rolle, denn Weisheit und Wahrheit sind nicht zwangsläufig bei der Mehrheit zu finden.
(Ja, Amnesia ist das spielhistorisch deutlich relevantere Spiel mimimi)

Gorkon 19 Megatalent - - 19368 - 28. August 2022 - 20:56 #

Nö. ;-)

BIOCRY 17 Shapeshifter - P - 6640 - 27. August 2022 - 15:55 #

Ich bin damals mit System Shock 2 zur Serie gestoßen und fand die Atmosphäre einfach toll. Teil 1, den ich mir danach mal angeschaut hatte, war mir da aber schon mit Interface und Bedienung zu sperrig. Trotzdem habe ich das Kickstarterprojekt unterstützt in der Hoffnung, einfach nochmal eintauchen zu können in diese Deep Space/böse KI Bedrohung. Die Demo gefällt mir optisch eigentlich sehr gut, die Gegner sind für mich jetzt auch nicht so der Stimmungskiller. Aber ich kann Jörg trotzdem verstehen. ;-)

Funatic 19 Megatalent - - 17862 - 27. August 2022 - 17:25 #

Hab mit grad ein paar Screenshots und ein Video angeschaut, also Cartoonig find ich die Zombies nicht. Sieht doch eigentlich alles ganz Stimmungsvoll aus.

advfreak 21 AAA-Gamer - - 25397 - 27. August 2022 - 18:15 #

Mhhhhhhhhhhhhhhhhh, Latex! :D

calleg 15 Kenner - P - 3639 - 27. August 2022 - 18:33 #

Also ich finde die Grafik inkl. Gegner sehr gelungen. Freu mir.

Wartet, meine 6 jährige Tochter saß beim schreiben neben mir und hat das bild gesehen:" Was ist DAS? Das sieht ja aus wie ne alte Oma!"

Nun ja...

Jörg Langer Chefredakteur - 449587 - 28. August 2022 - 10:19 #

Deine Tochter sieht das Spiel mit meinen Augen :-)

Jörg Langer Chefredakteur - 449587 - 27. August 2022 - 18:45 #

Schön zu lesen, dass wohl viele von euch kein Problem mit der Gegnerdarstellung haben. Vielleicht wirkt es noch mal anders, wenn man selbst spielt (wobei sich da zur Demo nicht viel geändert hat), oder ich bin einfach überempfindlich :-)

rofen 15 Kenner - P - 2926 - 28. August 2022 - 14:12 #

So ist ja alles richtig. Du schreibst Deine subjektive Meinung und die Leser ihre. Bin gespannt auf die Fortsetzung beim Test ... :-)

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1461 - 29. August 2022 - 13:44 #

Tatsächlich bin ich mit dir einer Meinung. Hab's auch auf der gamescom angespielt und ich war schockiert von der Grafikqualität. Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, warum man ein Remaster macht, wenn die Präsentation so katastrophal ist. Auch die Steuerung war mir noch nicht geschliffen genug. Dafür ist zumindest die Atmosphäre immer noch gut. Ich werd es wohl anspielen müssen, wenn es rauskommt und gucken, ob ich über die Schwächen hinwegsehen kann.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 56220 - 27. August 2022 - 19:15 #

Na das klingt doch insgesamt gar nicht so übel. Die Demo fand ich ganz gut.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16964 - 27. August 2022 - 23:28 #

Mir gefällt es vom Look gut, aber ich bin auch heftiger SS Fan, habe das damals sehr geliebt.

mario128 13 Koop-Gamer - 1466 - 30. August 2022 - 11:35 #

Ich habe das damals in der Enhanced Edition gespielt und war wie weggefegt. Gehört zu meinen all-time-favourites!

TheRaffer 22 Motivator - - 35652 - 29. August 2022 - 9:28 #

Ich lasse mich bei Release einfach überraschen und entscheide spontan, ob es mir gefällt. :)

Mitarbeit