PM: Tactics Ogre: Reborn unter der Lupe (Square Enix)

PC Switch PS4 PS5
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 174133 EXP - Redakteur,R10,S10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

4. August 2022 - 13:15 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Tactics Ogre - Reborn ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Strategie-Rollenspielfans frohlocket, denn Tactics Ogre wird wiedergeboren!

Und das steckt sogar im Namen des kommenden Spiels, der lautet nämlich Tactics Ogre: Reborn. Bei diesem Werk handelt es sich um eine erweiterte Version des hochgeschätzten Taktik-RPGs, die mit verbesserteren Grafiken, Sounds und Kampfmechaniken aufwartet sowie über ein aktualisiertes Spieldesign und vieles mehr verfügt.

Das Spiel wird für PS5, PS4, Nintendo Switch und Steam erscheinen, und zwar am 11. November 2022.

Manchen von euch ist Tactics Ogre sicherlich ein Begriff - und wenn das so ist, seid ihr wahrscheinlich ziemlich erpicht darauf, zu erfahren, was in dieser Edition des Spiels alles neu ist. Aber zunächst einmal sollten wir für alle, die diesen Klassiker nicht kennen, noch eine kleine Geschichtsstunde abhalten...

Die "Ogre Battle"-Serie, zu der auch Tactics Ogre gehört, nahm im Jahr 1993 ihren Anfang.

Der erste Titel der Reihe, Ogre Battle: The March of the Black Queen, wurde in diesem Jahr in Japan für das Super Famicom veröffentlicht und kam 1995 zu den nordamerikanischen Spieler:innen. Die einzigartige Kombination von Echtzeittaktik und Rollenspiel war eine wirklich frische Erfahrung für Konsolenfans, und sie wurde zum Hit.

1995 wurde dann Tactics Ogre: Let Us Cling Together für das japanische Super Famicom veröffentlicht. Später portierte man das Spiel auf PlayStation und brachte es 1998 in Nordamerika auf den Markt. Dieser Titel besaß einen anderen Ansatz als The March of the Black Queen. Er bot eine neue isometrische Perspektive, rundenbasierte Kämpfe, superdetaillierte Pixeloptik und eine fesselnde, sich verzweigende Story mit mehreren Enden.

Das Spiel war ein echter Überflieger - die Kombination der Elemente faszinierte die Spieler:innen und ließ eine Gefolgschaft entstehen, die bis heute Bestand hat.

2010 erschuf ein Team, das auch aus vielen der ursprünglichen Entwickler von Tactics Ogre bestand, ein Remake für PlayStation Portable. In Japan erschien es unter dem Titel Tactics Ogre: Wheel of Fortune, und ein Jahr später in den USA und Europa unter dem ursprünglichen Titel Tactics Ogre: Let Us Cling Together.

Der Nachfolger bot eine erheblich verbesserte Story, eine Welt, die mit noch farbenfroheren Charakteren angefüllt ist, aktualisierte Spielsysteme und eine große Menge an Inhalten, die selbst die ambitioniertesten Spieler:innen befriedigte. Der Titel verdiente sich überragende Kritiken bei Medien und Spieler:innen gleichermaßen.

Was uns in die Gegenwart und zu Tactics Ogre: Reborn bringt. Diese neue Version des Spiels basiert auf dem 2010er-Remake, besitzt aber signifikante Veränderungen, die ein bereits großartiges Spiel noch großartiger machen.

Tactics Ogre: Reborn verfügt über jede Menge Verbesserung auf Seiten von Grafik, Sound, Gamedesign und mehr. Hier ist eine schnelle Zusammenfassung all der Upgrades:

Die wunderschönen, detaillierten Charaktere und Hintergründe des originalen Tactics Ogre wurden in hoher Auflösung neu gestaltet.

Die detailreiche Pixel-Optik, die dem Spiel sein einzigartiges Feeling gibt, bleibt erhalten und sieht gleichzeitig auf modernen HD-Bildschirmen besser aus.

Die Benutzeroberfläche ist nun nicht nur hochauflösend, sondern sie wurde auch neu designt, um Informationen besser verständlich zu machen. Zudem wurde die Steuerung modernisiert.

Sämtliche Dialoge in Tactics Ogre: Reborn sind vollständig vertont, was den komplexen Motiven der Charaktere, die Teil von Fraktionen und sich wandelnden politischen Bündnissen innerhalb einer epischen Story sind, neues Leben einhaucht. Ihr könnt zwischen englischen und japanischen Stimmen wählen und habt die Möglichkeit, jederzeit im Konfigurationsmenü zwischen diesen zu wechseln.

Die Soundeffekte wurden ebenfalls neu gemastert, wodurch die Kämpfe immersiv wie nie sind.

Der Komponist von Tactics Ogre, Hitoshi Sakimoto, hat den kompletten Soundtrack mit einem Live-Orchester neu aufgenommen. Manchmal sind die Melodien bedrohlich und voller Spannung, andere Male bieten sie sanfte Erholung. Die nachklingenden Töne und eindringlichen Echos, wie sie nur in einer Live-Aufführung zu hören sind, lassen einen in einer ganz neuen Qualität ins Gameplay eintauchen.

Der Soundtrack umfasst sogar komplett neue Stücke, die nur für Tactics Ogre: Reborn komponiert wurden!

Das neue Spiel vertraut auf das, was in früheren Versionen von Tactics Ogre funktioniert hat, baut in einem umfassenden Redesign des Kampfsystems aber auch auf neue Elemente. Hier ist eine kleine Einführung in ein paar der neuen Features, die euch erwarten.

Das klassenweite Level-Managementsystem, das man in Tactics Ogre: Wheel of Fortune findet, wurde durch ein Levelsystem ersetzt, das sich um die einzelnen Einheiten dreht.

Jede Einheit verzeichnet abhängig von ihrer Klasse unterschiedliche Fortschritte, was für eine elegantes System sorgt, bei dem sich Spieler:innen für jede einzelne Einheit ihren Weg durch endlose Kombinationen von Ausrüstung, Skills und Magie bahnen.

Dies bedeutet, dass die Spieler:innen das größere Bild in Betracht ziehen und über die übergreifende Zusammensetzung von Einheiten bestimmen können, die sie in jede einzelne Schlacht führen.

Das Team hat deutliche Veränderungen an der künstlichen Intelligenz eurer Gegner in der Schlacht vorgenommen.

Die Taktiken der Gegner verändern sich in Abhängigkeit vom Layout des Schlachtfelds und dem Stand der Schlacht.

Darüber nachzudenken, wie die eigenen Pläne an sich verändernde Situationen angepasst werden müssen, halt die Kämpfe mitreißend und frisch.

Tactics Ogre: Reborn besitzt eine erhebliche Zahl von Verbesserungen der Spielbarkeit, bespielsweise flottere Kämpfe, Autospeichern und eine komplette Überarbeitung der Steuerung.

All dies macht es einfacher denn je, in das Spiel hineinzukommen.

Wir haben jetzt viel darüber gesprochen, was neu ist - aber die, die dieses Spiel noch nicht kennen, mögen sich vielleicht fragen: Worum geht's hier überhaupt? Hier ist das grundlegende Fundament der Story.

Die Geschichte spielt auf den Valeria-Inseln, den Juwelen der Obero-See. Lange waren diese Inseln Zentren des maritimen Handels, und ihre Bewohner kämpften die ganze Vergangenheit hindurch um die Herrschaft über die eigenen Küsten.

Schlussendlich konnte ein Mann dem Konflikt ein Ende bereiten: Dorgalua Oberyth - die Geschichte kennt ihn nur als "Dynast-King". König Dorgalua bemühte sich, den Hass zwischen den Leuten der Inseln auszumerzen, und ein halbes Jahrhundert lang gedieh Valeria.

Doch nach dem Tod des Königs brach der Bürgerkrieg erneut aus und drei Fraktionen strebten nach der Herrschaft: Die Bakram, die sich aus Valerias Adel rekrutieren, die Galgastani, deren Volk die Mehrheit der Inselbevölkerung ausmacht, und die Walister, von denen es nur wenige gibt.

Die Inseln wurden bald schon zwischen den Bakram und Galgastani aufgeteilt, und ein instabiler Frieden legte sich über das Land. Doch niemand glaubt, dass die Ruhe lange währen wird...

Es folgt eine epische Geschichte von Krieg, in der zahlreiche denkwürdige Charaktere in einen eskalierenden Konflikt hineingezogen werden. Sehen wir uns ein paar von ihnen an:

Denam ist der zentrale Held dieser Geschichte.

Sein Vater, Abuna Prancet, geriet in die Fänge der Dunklen Ritter, als diese seine Heimatstadt Golyat überfielen. Als Mitglieder des Walister-Widerstands kämpft Denam später gegen die Bakram und die Galgastani und wird dabei unterstützt von seiner Schwester Catiua sowie seinem Freund aus Kindertagen, Vyce.

Denam hat einen starken Gerechtigkeitssinn und den eisernen Willen, der auch nötig ist, den Wandel zu bringen, den er sich ausmalt. Er ist ein rücksichtsvoller junger Mann, der Zweifel am Sinn ihres Kampfes hegt.

Catiua ist die Schwester von Denam und ebenfalls Walister. Nachdem sie ihre Mutter in jungen Jahren verloren, wurden sie und Denam von ihrem Vater Abuna Prancet aufgezogen, und jetzt verspürt Catiua ein überbordendes Gefühl der Zuneigung zu ihrem Bruder.

Dank der Unterweisung durch ihren Vater ist sie auf dem Weg, ein Orakel zu werden, und sie nutzt ihre Fähigkeiten, um an der Seite von Dean und dessen Freund Vyce zu kämpfen. Allerdings sind es weniger die Prinzipien, die sie dazu antreiben, sich am mühsamen Streben der beiden zu beteiligen, sondern vielmehr die Furcht, den Bruder zu verlieren.

Die Dunklen Ritter töteten den Vater von Vyce - der war der Letzte aus seiner Familie und so blieb er als Waise zurück. Vyce kann die Unterdrückung der Walister nicht ertragen, weshalb er sich schon früh dem Kampf gegen ihre Peiniger anschließt.

Als fähiger Mann der Tat ergänzen Denam und er sich gut.

Dorgalua nutzte seinen unvergleichlichen Intellekt und seinen Charme, um die zerstrittenen Reiche von Valeria zu einem Königreich zu verschmelzen.

Als die Inseln wiedervereint waren, betrieb er eine Politik der Versöhnung der Völker, und die Leute bejubelten ihn für seine Weisheit. Doch nach seinem Tod gab es keinen eindeutigen Nachfolger für den Thron, und Valeria stürzte erneut ins Chaos.

Im Andenken an seine großartigen Errungenschaften wird von ihm oft als "Dynast-King" gesprochen.

Juda ist der frühere Lord von Almorica Castle. Als der Bürgerkrieg in Valeria tobte, waren weniger als ein Zehntel der Leute Walister, und es war Herzog Ronwey, der sie in den Widerstandskampf gegen die Galgastani führte.

Ein halbes Jahr lang kämpfte er tapfer, bevor er schließlich besiegt wurde. Nun wird er gefangen gehalten.

Brantyn ist der Herrscher des bakram-valerianischen Königreichs.

Als König Dorgalua starb, stieg Brantyn schnell von seiner Position im Klerus zum Regenten des Königreichs Valeria auf - sein Durst nach der Macht war gewaltig. Dorgalua hatte absolutes Vertrauen in ihn, weshalb seine Motive hinter der plötzlichen Herabwürdigung des königlichen Hauses unklar sind.

Captain der Dunklen Ritter Loslorien, die vom mächtigen Heiligen Lodissianischen Imperium vom Kontinent nördlich Valerias abstammen. Nachdem die Dunklen Ritter direkt dem Hohepriester Sardian unterstehen, der das Heilige Lodissianische Imperium beherrscht, scheint es, als ob Lanselot dessen rechte Hand wäre.

Die Dunklen Ritter sind im Rahmen einer geheimen Abmachung mit Regent Brantyn, dem Anführer der Bakram, nach Valeria gekommen.

Leundar ist der Anführer des Königreichs von Galgastan. Um sich die südliche Hälfte Valerias zu sichern, führt er einen blutigen Krieg, in dem die Walister ausradiert werden sollen.

Viele seiner eigenen Leute versuchten angesichts dieser Barbarei gegen ihn aufzubegehren, aber Balbatos schickte seine Armeen auch ihnen entgegen und machte deutlich, dass er Galgastan mit eisiger, eiserner Faust zu regieren gedenkt.

Wir hoffen, dass ihr euch auf dieses kommende Taktik-Prachtstück freut. Tactics Ogre wird am 11. November 2022 wiedergeboren, wenn es physisch und digital für PS5, PS4, Nintendo Switch und PC via Steam erscheint.

Je näher wir zum Release kommen, desto mehr Neuigkeiten haben wir rund um das Spiel. Folgt uns auf Social Media, um garantiert nichts zu verpassen:

Mitarbeit