Deathverse - Let It Die: Spin-Off erscheint im Herbst 2022

PS4 PS5
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 169145 EXP - Redakteur,R10,S10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

3. August 2022 - 11:22 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Im Jahr 2016 veröffentlichte Gōichi Suda (Suda51) das PS4-exklusive Free-to-Play-Spiel Let it Die. Letztes Jahr wurde bei einer State of Play von Sony bekannt gegeben, dass mit Deathverse - Let It Die ein Spin-Off erscheinen soll, das nun auch ein ungefähres Release-Fenster bekommen hat: Ab Herbst 2022 könnt ihr euch auf PS4 und PS5 in die tödliche Gameshow stürzen.

Ihr seid ein Teilnehmer am Death Jamboree und bekommt eine Wilson-Einheit an die Seite. Diese fliegenden Roboter können sich in Waffen oder Schilde verwandeln und euch so stark unterstützen. Neben der Bekanntgabe des Releasetermins haben die Entwickler im Playstation Blog nun auch etwas über die Waffen von Deathverse gesprochen.

Das Design der Grundwaffen in Deathverse ist nicht einfach nur aus ihrer Funktion zum Schneiden oder Schlagen von Gegnern geboren, sondern fügt eine Horrorebene hinzu durch ihre Funktion als Foltergegenstände. Alle Waffen haben eine grundsätzlich ähnliches Design in der Hinsicht, dass sie einen Tank haben (das glänzende blaue Teil), in dem eine Substanz namens „SPLithium“ gelagert wird.

So der Director des Spiels, Shin Hideyuki. Beispielsweise werden die Machete, der Hammer, das Katana, die Arms und die Kreissäge genauer vorgestellt.

Mitarbeit
— Nameschlammonster
News-Vorschlag: