Green Hell: Update ermöglicht euch Tierzucht und Haustiere

PC Switch XOne Xbox X PS4
Bild von SupArai
SupArai 50819 EXP - 24 Trolljäger,R10,S8,A10,J10
Dieser User ist ein aktiver Kämpfer der Kompanie Global Brothers.Dieser User war Teil des Elfen-Kriegsrats im Warhammer-2-Letsplay.Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Gold-Abonnement.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

1. August 2022 - 21:21 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das Survival-Spiel Green Hell (im User-Artikel) wurde heute per Update um neue Inhalte ergänzt. Animal Husbandry, zu deutsch Tierzucht, ermöglicht euch zukünftig, einige Tiere zu fangen und in einem Gehege unterzubringen. Kümmert ihr euch gut um die gefangenen Capybaras, Nabelschweine oder Tapire - hierzu gehören ausreichend Futter und regelmäßige Gehegereinigung - werden sie zu euren Haustieren. Haltet ihr ein männliches und weibliches Exemplar, steht euch tierischer Nachwuchs ins Haus.

Mit dem Blasrohr steht euch zudem eine neue Waffe zur Verfügung, dank der ihr die Tiere per Pfeil betäubt. Eine weitere Neuerung ist der Bienenstock. In ihm siedelt ihr euer eigenes Bienenvolk an und versorgt euch zukünftig unkompliziert mit Honig. Einen Überblick über die neuen Features erhaltet ihr ebenfalls im unten eingebetteten Trailer und in der englischsprachigen Ankündigung bei Steam.

Video:

SupArai 24 Trolljäger - P - 50819 - 1. August 2022 - 21:58 #

In Green Hell habe ich auch schon Ewigkeiten nicht mehr reingeschaut - derzeit steht mir der Sinn nach Survival auch überhaupt nicht.

Dabei gibt es mit The Spirits of Amazonia seit längerem auch einen neuen Story-Modus.
https://store.steampowered.com/news/app/815370/view/3095668665765765175

nitchan 11 Forenversteher - 766 - 1. August 2022 - 23:12 #

Im Koop war das Spiel schon super. Die neuen Inhalte haber ich aber auch nicht mehr gezockt.
Was mich interessiert, ist der neue VR Modus. Das Spiel war so schon sehr immersiv, in VR könnte ich mir vorstellen, dass es richtig geil ist, wenn man seine Arme und Beine untersucht. Leider hat der VR Modus glaube ich keinen Multiplayer, womit es wieder nur wie eine halbgare Version ausschaut und mein Interesse sinkt.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50819 - 1. August 2022 - 23:28 #

Ich kenne niemanden, der Survival-Spiel zockt. Ich bin der einzige... wobei, mein Bruder hat Valheim gespielt, hat da allerdings ein Tempo vorgelegt, das ich nicht mitgehen konnte.

Na ja, aber Valheim ist die Ausnahme, ansonsten begleitet mich niemand bei meinen gelegentlichen Survival-Tripps.

Raft bietet zum Beispiel auch einen Multiplayer-Modus. Das Spiel hat ja kürzlich den Early Access verlassen.

TheRaffer 22 Motivator - - 34473 - 3. August 2022 - 6:19 #

Valheim ist auch ein spezieller Kandidat, irgendwie. Hat mich bis jetzt auch am meisten überzeugt. ;)

SupArai 24 Trolljäger - P - 50819 - 3. August 2022 - 11:47 #

Valheim hat mich bislang im dreistelligen Stundenbereich sehr gut unterhalten - das schaffen wenige Spiele. Und ich freue mich jetzt schon auf das Early Access Ende mit vielen neuen Inhalten

Erklären kann ich mir die Begeisterung allerdings nicht, denn bei mehreren Punkten ist Valheim nichts besonderes... trotzdem sticht es für wie ein Leuchtturm heraus.

TheRaffer 22 Motivator - - 34473 - 5. August 2022 - 15:45 #

Ich habe mal versucht es mir damit zu erklären, dass es eines der wenigen "guten" Bausysteme hat, ich da frei experimentieren kann und der Anfang einem die Zeit lässt um reinzufinden. Und mit jedem neu gefundenen Material freust du dich auf die neuen Möglichkeiten...

Bei Ark z.B. wurde ich nach 5 Minuten von drei Saurieren gefressen und musste erstmal irgendwelche Skills freischalten.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50819 - 6. August 2022 - 10:20 #

Ja, stimmt.

Der Einstieg in Valheim ist beinahe mediativ, ohne jedoch langweilig zu sein.

In Raft ziehen sich die ersten Spielstunden ganz schön hin, da das Einsammeln des Baumaterials aus dem Meer dauert und mühsam ist.

In Green Hell fange ich mir vor allem zu Beginn ständig irgendwas ein, die Suche nach Nahrung ist immer mit Gefahren verbunden und mein Lager bleibt optisch immer ein Provisorium.

Ark habe ich nie gespielt.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108996 - 1. August 2022 - 23:35 #

Hm, muß ich mir noch überlegen, ob ich die derzeit 15 Euro (Angebot, Normal 21 Euro) dafür ausgebe. Hab's auch länger nicht mehr gespielt. Die Story durch und einige Stunden im "freien Survival". Sieht nach mehr Arbeit (und Zeitinvestition) als Nutzen aus ;).

SupArai 24 Trolljäger - P - 50819 - 1. August 2022 - 23:45 #

Das Update an sich kostet doch nichts, oder übersehe ich da etwas. Das Basisspiel ist derzeit im Angebot bei Steam. Wenn du das schon hast, ist auch das Update dein.

Oder steh' ich mal wieder aufm Schlauch?

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108996 - 2. August 2022 - 0:31 #

Ich bin dem Link in der News gefolgt und da wird mir das Update mit dem Preis angezeigt. Gehe ich direkt bei Steam auf die Shopseite vom Spiel, wird das Update-Bild angezeigt und drunter der genannte Preis für das Hauptspiel. Sprich, die haben das eigentliche Spielebild ausgetauscht. Irreführend ist das ja schon von denen ;).

SupArai 24 Trolljäger - P - 50819 - 2. August 2022 - 1:10 #

Ja, die Entwickler müssen ja auch irgendwie überleben... Hohoho... ;-)

Action
Survival-Action
18
Creepy Jar
Creepy Jar
29.08.2018 (Steam Early Access) • 05.09.2019 (PC) • 08.10.2020 (Switch) • 09.06.2021 (Playstation 4, Xbox One, Xbox Series X)
Link
7.1
PCPS4SwitchXOneXbox X