Check von Jürgen

Spiele-Check: Catch Me! (Early Access)
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC
Bild von Jürgen
Jürgen 67569 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,S8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

29. Juli 2022 - 13:04 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das fleißige Berliner Indie-Team Byterockers‘ Games trägt sich mit Catch Me! innerhalb von gerade mal 18 Monaten bereits zum sechsten Mal in die GamersGlobal-Datenbank ein. Bisher flogen all seine Spiele unter meinem Radar. Es ist also dringend Zeit für mich, ein Schlaglicht auf die Firma zu werfen und dem jüngsten Spross auf den Zahn zu fühlen. Wenn wir ihn denn erwischen! Catch Me! ist gerade in den Early Access gestartet und ich habe mir mit GG-User Hendrik kompetente Verstärkung auf das Spielfeld geholt.

Auf der britischen Karte bietet uns das Riesenrad viele Wege zum Ziel.


Hasch mich! Ich bin der Frühling!
Das Grundprinzip ist schnell erklärt: Auf dem jeweils nur einen Bildschirm großen Spielfeld jagen drei Spieler die vierte Figur, die wiederum Trophäen sammelt. Wird der Gejagte erwischt, ist der Fänger das neue Ziel. Die Regeln klingen also ein wenig wie die Spiele früher auf dem Pausenhof und sind genauso intuitiv. Das Bewegungs-Repertoire ist klein und knackig: Sprünge, Wall-Runs und elegantes Gleiten. Das reicht aber vollkommen aus, um Hektik zu verbreiten. Gerade das Sliden ist ein mächtiges Instrument, um Gegner zu erwischen oder ihnen auszuweichen. Dazu kommen noch Stromschläge, Falltüren und die Eigenheiten der unterschiedlichen Karten. Auf der Steam-Seite erwähnt das Team stolz Katzen, die auf die Gegner geworfen werden. Davon ist beim Early Access-Start allerdings noch nichts zu sehen, die Samtpfoten sollen später nachgereicht werden.

Jede Map hat wie bereits erwähnt ihre eigenen Elemente: Das Londoner Riesenrad ermöglicht radikale Abkürzungen über die Karte. In Griechenland sind nur die Räume des Hauses zu sehen, in dem die eigene Spielfigur läuft und turnt, während von den anderen Gebäuden nur die Außenwände zu bewundern sind. Auf der US-Karte gibt es Druckschalter und Aufzüge, um Abkürzungen zu öffnen oder zu schließen. Und Deutschland hat natürlich die pünktlichste Eisenbahn zu bieten, die quer durch die Karte rast und damit ständig neue Wege schafft. Die einzelnen freispielbaren Figuren steuern sich alle genau gleich und rennen verzögerungsfrei über die Karten. Vorteile hat nur der Spieler, der die Umgebung nutzt und nicht wie ich immer wieder vergisst, dass eine bestimmte Abkürzung gerade nicht aktiv ist. Eine Runde ist normalerweise nach wenigen Minuten zu Ende. Alle Teilnehmer bekommen für erreichte Tages- und Wochen-Aufgaben Punkte gutgeschrieben, um Figuren und Animationen freizuschalten. Dann geht es auch schon wieder auf zur nächsten Runde.

Es gibt viele Charaktere, die wir freispielen können. Außer der Optik ändert sich nichts.


Faule Bots
Der Trainings-Modus bringt euch innerhalb von einer Minute alle Grundlagen bei, indem er euch einen einzelnen Bot jagen lässt. Die Karten können wir in Übungsrunden gegen drei KI-Kameraden erkunden, bevor wir uns in die Königs-Disziplin der Multiplayer-Kämpfe werfen. Falls nicht genügend Gegner zur Verfügung stehen, füllen Bots das Feld bereitwillig auf. Allerdings bewegt sich deren Niveau zwischen Auf-der-Stelle-stehen und Löcher-auf-der-Karte-finden-wo-keine-sind. Einstellungsmöglichkeiten zu ihren Fähigkeiten gibt es bisher leider nicht. Hoffentlich bessert Byterockers' Games hier noch nach. Finden sich aber genügend Mitspieler, geht der Spaßfaktor gleich nach oben. Ich konnte dazu ein paar Runden mit Hendrik auf den verfügbaren Karten drehen und durfte meinem Pulsschlag beim Hochkochen zusehen. Selbst mit zusätzlich zugeschalteten Bots ist es gleich eine viel spaßigere Angelegenheit, wenn echte Menschen hinter den anderen Figuren stecken. Apropos zugeschaltete Bots: Derzeit existiert noch ein Bug, mit dem sie sich nach einigen Runden aus den Partien verabschieden und nur die menschlichen Spieler noch auf der Karte auftauchen. Sie sind erst nach einem kompletten Neustart des Spiels wieder da.

Ein Austausch unter den Spielern findet weder per Chat noch per Mikrofon statt. Ist natürlich bei dieser Konstellation, in der jeder für sich alleine kämpft, nicht nötig. Trotzdem vermisse ich ein wenig die Atmosphäre von Anno Dunnemal, als sich die Spieler hinter den Tastaturen und Joysticks noch angebrüllt haben. Die Roadmap kündigt dieses Feature für den November 2022 an. Bis dahin schreit jeder Spieler für sich alleine.

Mit der Roadmap haben die Entwickler noch einige Dinge vorgenommen. Ganz wichtig: Neue Karten.


Fazit
Die fröhliche Hasch-mich-Hatz Catch Me! leidet momentan noch an der geringen Karten-Auswahl. Dass die Spieler als Belohnung unterschiedliche Charaktere freischalten, ist wegen der zugrunde liegenden Chancengleichheit wohl nur auf mindestens 45 Zoll Bildschirmgröße relevant. Denn dann kann man mehr als nur Farbflecken erkennen. Byterockers‘ Games wird mit zukünftigen Updates zeigen müssen, wie lange das Konzept trägt. Die Roadmap der nächsten sechs Monate bietet ein buntes Sammelsurium an neuen Charakteren, neuen Skills , Animationen und Karten. Steam-Achievements sollen im September parallel zu der oben erwähnten Katze freigeschaltet werden. Ab Januar 2023 stehen Features wie ein Karten-Editor und ein Konsolen-Launch samt Crossplay auf dem Programm. Wenn die Unterstützung der Community so weit trägt. Und das wäre dem Spiel zu wünschen, denn eine Runde zwischendurch macht mit den richtigen Mitspielern jetzt schon richtig viel Spaß.

  • 2D-Multiplayer-Jagd
  • Einzelspieler, Mehrspieler
  • Für Einsteiger bis Profis
  • Preis: 4,99 Euro auf Steam
  • In einem Satz: Spaßige Mehrspieler-Hatz für Zwischendurch, die auf Dauer eintönig zu werden droht.

Video:

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442816 - 29. Juli 2022 - 15:57 #

Sieht so ein wenig aus wie ein aufgemotztes Multiplayer-Lode-Runner. Kann mir vorstellen, dass das gerade zu zweit echt Spaß macht. Danke für den Check!

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 67569 - 29. Juli 2022 - 18:17 #

Danke dir!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90187 - 29. Juli 2022 - 23:17 #

Oh ja, es bereitete immer wieder diebische Freude Jürgen auflaufen zu lassen. :D

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 74587 - 29. Juli 2022 - 18:06 #

Das macht einen sehr witzigen Eindruck. Kann ich mir gut für die Konsole und Local-Multiplayer vorstellen.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 67569 - 29. Juli 2022 - 18:16 #

Ja, mit Hendrik zusammen plus Discord war es wirklich lustig. Dauert noch eine Weile, bis sie den Chat nachliefern. Den finde ich hier wichtig.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 74587 - 29. Juli 2022 - 18:37 #

Ja, der könnte gut helfen. Auch voice chat. Mit Freunden geht es ja über Discord. Mit fremden, ka ob man die immer hören will :D Das erste, was ich bei Shootern (wenn ich die mal spielte) ausschaltete, war standardmäßig aktiviertes "hören" der Mitspieler, das war teils echt strange. Auch der Chat bei der Xbox (Fifa wenn Gegner verloren haben z.B.) war eher unschön.

Denke aber, hier wäre das schon wichtig.

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32960 - 31. Juli 2022 - 19:14 #

Hab ich mal für aktuell 3,99 eingetütet, aber gegen die Bots war mir das doch ein sehr hektisches Vergnügen, weswegen ich noch über einen refund nachdenke.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 67569 - 31. Juli 2022 - 19:16 #

Gegen Menschen macht es gleich viel mehr Spaß. Vor allem, weil die Bots schon noch obskure Aussetzer haben.

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32960 - 14. August 2022 - 20:48 #

Du hast meine Aussetzer nicht gesehen... ;)

P.S. Habe es bei Steam mitlerweile refunded, obwohl mir die 3,99 jetzt nicht direkt weh getan haben.

euph 29 Meinungsführer - P - 115749 - 1. August 2022 - 8:54 #

Danke für den Check, ist was für die kleine Zockerrunde zu zweit.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40775 - 2. August 2022 - 0:43 #

Dein erster Spiele-Check, oder Jürgen? Gratz! :]

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 67569 - 2. August 2022 - 7:50 #

Jepp, danke.

TheLastToKnow 26 Spiele-Kenner - - 65137 - 3. August 2022 - 12:00 #

Da schließe ich mich an, habe irgendwie gedacht, dass du schon ein alter Check-Hase bist. Interessant, dass du dir für deinen ersten Check ein Fangen-Spiel ausgesucht hast. :)

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 67569 - 3. August 2022 - 13:39 #

Na ja, ausgesucht ;)
Es ist für einen Check perfekt, weil ich im Gegensatz zu zum Beispiel Vampiros‘ Check-Spielen nicht 20-30 Stunden reinstecken muss. Könnte ich gar nicht.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 74587 - 4. August 2022 - 16:05 #

Das ist echt ein Vorteil :) Wobei "muss" natürlich relativ ist, weil wir ja theoretisch deutlich weniger reinstecken müssen. Aber: Bei meiner "normalen" Spiele-Auswahl könnte ich den Spielen gar nicht gerecht werden. Sei es jetzt der CK3 DLC oder, steht in der Matrix, 22 Stunden für einen Prison Architect DLC. Ich denke mir da halt, wenn ich da zu wenig Zeit reinstecke, dann kann ich zwar auch einen Text schreiben, der Mehrwert für den Leser fehlt aber. Der könnte genauso den Steamtext lesen.

Daher ist es super, so knackige Spiele zu checken :) Da kann man mit kleinerem Zeitaufwand einen trotzdem inhaltlich ausreichend mit Erfahrung gefütterten Check schreiben, so wie du hier :)

TheRaffer 22 Motivator - - 34482 - 5. August 2022 - 15:17 #

Danke für den Check, aber bei dem Spielprinzip bin ich raus.